Riklef G.

Meister

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

161

Donnerstag, 2. Februar 2017, 16:11

Moin Uwe,

danke für den Tip.
Aber schon aufgrund der dünnen Stellen und des ziemlich weichen Kartons bleibt mir nichts anderes obrig, als die Teile mit Sekundenkleber zu verstärken.
Sonst würde ich die mit meinen Wurschtfinger zerquetschen. :pinch:

LG
Riklef

ernie

Fortgeschrittener

  • »ernie« ist männlich

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2005

Beruf: Dr. Ingenieur im Ruhestand

  • Nachricht senden

162

Freitag, 10. Februar 2017, 08:56

Hallo Riklef,

kann mich bezüglich der Stabilisierung dünner Bauteile meinen Vorschreibern nur anschließen. Bei meiner Westfalen benutze ich neben Sekundenkleber auch Mattlack von Revell. Wenn man den etwas verdünnt zieht er sehr gut in die Poren ein und der größte Vorteil ist man sieht in überhaupt nicht nach den Trocknen. Ein weiterer Nebenefekt ist, dass das Teil für eine ggf. weitere Lackierung bereits "grundiert" ist.

LG
Ernst
"Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
(Mark Twain)
Kommentar: Bei Allem, was man uber Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (10.02.2017)

Riklef G.

Meister

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

163

Sonntag, 5. März 2017, 20:07

Moin Ernst,

das mit dem Mattlack ist auch eine gute Idee, vielen Dank.

Ich habe da nun ein neues Problem. Während ich die Plaxiglashaube zusammengebastelt habe - ok, das nächste mal gebe ich etwas mehr Geld aus :pinch: - ist mir am Modell aufgefallen, dass ich die Positionslaternen (grün und rot) vergessen habe. Nun sind das einfache flache farbige Flächen, die ich lt. Bogen aufkleben soll.
Und leider habe ich keine weiteren Informationen gefunden und auf den wenigen Bildern konnte ich auch keine klare Form der Teile erkennen.

Kann mir da jemand helfen, wie diese Positionslaternen seitlich aussahen? Sonst werde ich die flachen Teile aufkleben. :wacko:
Vielleicht war ja einer von euch mal im KRL-Museum und hat Bilder von dem Modell dort gemacht. Ich habe zwar davon Bilder gefunden, aber leider fehlt vom entsprechenden Detail die Detailaufnahme.

LG
Riklef

Riklef G.

Meister

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

164

Montag, 13. März 2017, 19:01

Moin papierklebende Gemeinde,

ich habe eine lösung für die Positionslaternen gefunden, mit dem ich recht zufrieden bin.



Die müssen jetzt noch gut trocknen und kommen dann ans Schiff.

Derweil habe ich das erste Sonnensegelgestell angebracht. Hier zeigt sich, dass ich damit noch nicht so viel Erfahrung habe und - ausnahmsweise mal kein Fehler von mir :rolleyes: - die vordersten Stützen sind zu niedrig (auf dem Bild noch nicht montiert).
Aber das macht jetzt auch nichts mehr. Und man sieht, dass ich mit meiner Airbrush auf Kriegsfuss stand, aber auch das stört mich nicht weiter ^^



Und man sieht auch, dass die Markierungen auf Deck und Dach nicht in Linie sind. Egal, das sieht man eh kaum.
Dann schaun wir mal weiter, wie die restlichen Gestelle werden.

Bis dahin alles Gute
LG
Riklef

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

schnecke (13.03.2017), mlsergey (14.03.2017), Schildimann (14.03.2017), Achtknoten (21.03.2017)

Riklef G.

Meister

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

165

Dienstag, 14. März 2017, 12:21

Moin Leute,

man sollte nie eine Äußerung machen, von der man eigentlich weiß, dass man sie widerrufen wird

Ich habe die positionslaternen angebracht und im Makro stören mich jetzt die zu kurzen Stützen doch sehr.



Also habe ich sie wieder runter genommen und ein Stückchen angefügt. Jetzt muss noch alles trocknen und dann kommen sie wieder an Bord.
Morgen werde ich mich an die weiteren Sonnensegelstützen machen.

Bis dahin habt einen schönen Tag.

LG
Riklef

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (15.03.2017), Achtknoten (21.03.2017), Piedade 73 (21.03.2017)

Riklef G.

Meister

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

166

Mittwoch, 15. März 2017, 19:52

Moin Papierknicker,

sodele, die angepassten Sonnensegelstützen sind auch an Bord.



Sieht nun doch viieeeeeel besser aus :D

Allerdings verfolgen mich diese 1mm - bei der nächsten Gruppe der Sonnensegelstützen...



Die könnten auch 1mm höher stehen. So passen sie gerade hin. Das ärgert mich :cursing: Das sind viele Stützen.
Die alle nun doch aus dem Bogen ausschneiden? Oder an den lasergeschnittenen 2 Stückchen mit 1mm ankleben? Booaaah, und ich dachte, ich bin bald fertig :evil: ;(

Jetzt muss ich erst mal ne Runde drüber nachdenken, wie ich es weiter mach... :wacko:

LG
Riklef

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (16.03.2017), HolSchu (16.03.2017), Achtknoten (21.03.2017)

Riklef G.

Meister

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

167

Montag, 20. März 2017, 20:03

Moin,

erst einmal vielen Dank an die "Daumendrücker" ^^

Ich bin zu dem Schluss gekommen, nicht mehr so viel zu lamentieren sondern zu bauen. Ist der bessere Entschluss.
Und nachdem ich zufällig auf genau das richtige Foto gestoßen bin, ist es plötzlich ganz normal, dass die Stützen so dicht am Dach verlaufen.

Ok, einen halben Millimeter hätten die senkrechten Stützen länger sein dürfen, dann wäre es leichter gegangen, aber damit kann man leben.



Beim Gestell direkt hinter dem Schornstein ist die mittlere Strebe nicht ganz in der Flucht mit den äußeren. Das hat zwei Gründe:
1. mein eigenes Unvermögen.
2. hätte die Aussparung für die mittlere Strebe nicht genau mittig sein müssen sondern sozusagen etwas mehr zum Schornstein hin.
Ok, ist es nicht, also lassen wir es so. Denn wenn ich jetzt anfange, da wieder herumzuverschlimmbessern, dann wird der Murks nur noch schlimmer.

Jetzt fehlt nur noch das Gestell auf dem oberen Promenadedeck der 2. Klasse, die Kräne und dann die Antenne zwischen den Masten. 8o Mensch, da hab ich's ja fast.
Jetzt kann ja eigentlich (fast) nichts mehr schiefgehen...

LG
Riklef

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Wolfgang Lemm (20.03.2017), Achtknoten (21.03.2017), mlsergey (21.03.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 072

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

168

Montag, 20. März 2017, 22:00

...

Beim Gestell direkt hinter dem Schornstein ist die mittlere Strebe nicht ganz in der Flucht mit den äußeren.

...


Das sieht später kein Mensch mehr - nur Du weisst es... Also "psst"...

Viel Glück beim Endspurt. Wie Du schon geschrieben hast: Es kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!
Bis die Tage...

Helmut



"We will fake America great again!" (...nicht ganz frei nach D. Trump)


Zuletzt fertiggestellt:

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

sowie

HARALD JARL

Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Piedade 73

Meister

  • »Piedade 73« ist männlich

Beiträge: 2 170

Registrierungsdatum: 29. März 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

169

Dienstag, 21. März 2017, 11:56

Hallo Riklef,

tolle Details auf den Bildern vom 14. 3. 2017. Sauber gebaut, es macht Freude, dir zu zusehen! Da stört nichts!

Weiterhin viel Erfolg,

Gruß Wolfgang.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks