Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 16. September 2007, 14:07

Tja, und so sieht es auf der Werft inzwichen aus...
Die linke Seite vom Bug ist bestückt, zwei, der insgesammt vier Hand-Pumpen? und das Geländer auf der Brücke sind verklebt. Außerdem hab ich das Boot einmal mit Klarlack (matt) gestrichen. Als nächstes kommen die "Ankerwinde?" und weitere Aufbauten Mittschiffs.
Bis bald Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 126.jpg
  • 127.jpg
  • 128.jpg
  • 129.jpg
  • 130.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

42

Montag, 17. September 2007, 22:10

Hallo Scherenfreunde...
Ich hab mein Soll für heute Abend erfüllt und bin's zufrieden! Die Ankerwinde? - wollte ich ja eigentlich gestern noch fertig machen, aber dann kam lieber Besuch dazwischen. So blieb es beim ausschneiden hängen. War aber gar nicht so schlimm, denn während der Arbeit heute hatte ich eine grandiose Idee! Ich schliff eine ausrangierte Vierkant-Nadelfeile an der Spitze umseitig so an, das sich scharfe Kanten bildeten. Damit wurden, zu Hause nach Feierabend die Löcher für meine Winde gestanzt und dann anschließend alle Einzelteile zusammengesetzt bzw. verleimt.

Nachsatz vom 18.Sep: Habe ganz vergessen zu erwähnen, das ich das Mittelstück (die 8 Kantrolle) der Winde über ein Rundholz (in der Mitte mit zwei Lagen Papier umwickelt) aufgeklebt habe, damit die Enden besser konisch zulaufen.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 131.jpg
  • 132.jpg
  • 133.jpg
  • 134.jpg
  • 135.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (18. September 2007, 18:33)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

43

Montag, 17. September 2007, 22:18

Erst mal so richtig in Fahrt gekommen, hab ich mich auch noch auf die Grätings gestürzt. Tja - und da das Lochmaß gerade passte, wurde auch das dazugehörige Gitter perforiert. Damit sieht das Vorschiff mitlerweile so aus. Und morgen geht's nach dem Batteriewechsel an meinem Roller hoffendlich weiter. BIs dann also...
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 136.jpg
  • 137.jpg
  • 138.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 391

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 18. September 2007, 15:17

Hallo Renee,

sehr bemerkenswert, wie Du das Modell baust!

Freue mich auf den weiteren Bericht,

Matthias

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 18. September 2007, 21:40

n'Abend zusammen...
Danke Matthias, wie immer Du es auch gemeint haben magst. Ich werte es mal positiv, denn in diesem "Forum der Könner" bemerkt zu werden bedeutet mir schon was.
Und nun zu meinen Fortschritten. Der Turm mit der Schiffsglocke und der Rückhaltevorrichtung steht. Allerdings hat er für heute bereits zum Feierabend geläutet.
Bis morgen Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 139.jpg
  • 140.jpg
  • 141.jpg
  • 142.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 18. September 2007, 22:00

Hallo Reinhard,

sehr sehens- und lesenswert, dein Baubericht! Das wird bestimmt ein Schmuckstück!
Die Bausätze von Shipyard sind nicht einfach umzusetzen, die Granado hab ich auch zuhause liegen. Dein Bericht hat es geschafft, dass ich den Bogen mal wieder ausgegraben und durchgeblättert hab.

Schönen Gruß
Bernhard

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 20. September 2007, 23:04

Hallo und guten Abend...
Ich habe inzwischen die beiden Nagelbänke? zwischen denen der Hauptmast gesetzt wird fertig. Um die kleinen Balken überhaupt einigermaßen rechtwinklig falten zu können und zur Versteifung, habe ich wieder einen Kern benutzt. Diesmal aus Kork. Der ist zwar fest, aber er läßt sich ganz gut schneiden und mit einer Nadel durchstoßen. In die Löcher habe ich dann Drahtstifte aus Messing geklebt.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 143.jpg
  • 144.jpg
  • 145.jpg
  • 146.jpg
  • 147.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 20. September 2007, 23:25

Als nächstes kamen die beiden Hörner (Nr. 105), wieder mal ein Teil zum Wahnsinnig werden
und der Querbalken (zur Zeit nicht sichtbar) an die Reihe. Dann mußten die Seile von der Winde bis zum hinteren Mörserschacht gespannt werden. Das obere verläuft über den vorderen Schacht, während das untere seitlich um den Schacht herumgelenkt wird. ?( Das ist zumindest, nach langem Grübeln, meine Interpretation der Zeichnung! ?( Leider geben auch die Bilder auf dem Bogen keinen Aufschluß über den tatsächlichen Sachverhalt. ?( Nun noch die beiden übrig gebliebenen Pumpen neben die Nagelbänke platzieren und auf Eure Meinung dazu hoffen. Für heute reicht's!
Tja - und ab Morgen geht's schon wieder auf's Wochenende zu...
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 148.jpg
  • 149.jpg
  • 150.jpg
  • 151.jpg
  • 152.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 391

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

49

Freitag, 21. September 2007, 09:56

Hallo Renee,

ganz tolles Modell!!! Lasse Dich nicht von den anderen Super-Modellen unterkriegen. Entscheident ist, dass die Arbeit Spass macht.

Alles Gute zum Weiterbau,

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MHBS« (21. September 2007, 16:42)


fuchsjos

Meister

  • »fuchsjos« ist männlich

Beiträge: 1 616

Registrierungsdatum: 31. März 2005

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

50

Freitag, 21. September 2007, 10:35

Hallo Rainhard!

Bei Deinem Baubericht bin ich von Anfang an dabei und was ich sehe, gefällt mir außerordentlich gut. Hat meinen Appetit so angeregt, daß ich beschlossen habe, als nächstes Modell (nach Fertigstellung des Schwimmwagens) die HMS Victory von Shipyard unter das Messer zu nehmen.

Übrigens hätte ich Deine Lösung mit den Ankerseilen auch so interpretiert, wenngleich diese Lösung etwas seltsam erscheint. Besteht doch so die Gefahr, daß der Schacht (oder die Luke) durch den Druck des Seils zu Bruch geht oder zumindest beschädigt wird (sind ja erhebliche Kräfte, die da wirken). Vielleicht wäre es besser die Stellen, wo das Ankertau unter Deck verschwindet weiter nach außen zu legen - hier wäre auch eine direktere Verbindung zu den Ankern vorhanden. Wenn das Tau direkt neben der Leiter zum vorderen Kastell verschwindet, dann ist fast eine gerade Linie bis zu den Ankerklüsen vorhanden.

Habe noch folgenden Link gefunden: http://www.old.modelarstwo.org.pl/szkutn…nado/index.html
Da wurde das Problem ähnlich, aber doch anders gelöst.


Liebe Grüsse
Josef
Stell' Dir vor da ist ein Forum ... und keiner schreibt was!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fuchsjos« (21. September 2007, 10:51)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

51

Samstag, 22. September 2007, 13:11

:yahoo: Yepee...
Der erste Mörser steht! War aber auch eine ganz schöne Fummelei.
Zuerst hatte ich die Lafettenwandung, also das worin der eigendliche Mörser steht, zuwenig verdoppelt. Sah ein bisschen arg "epsig" aus und schließlich ist da ja "KAWUMM" hinter wenn der mal losböllert! Das Rohr habe ich aus einem 8mm Holzdübel gefertigt (wegen der hinteren Rundung) und dann Papierstreifen drumherum gelegt. Alles schwarz angemalt und gut ist. Ja und dann kam mir die Idee mit der Heftzwecke! Jetzt ist er sogar drehbar geworden.
Auf zum zweiten, hoffentlich klappt das genau so gut...
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 153.jpg
  • 154.jpg
  • 155.jpg
  • 156.jpg
  • 157.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (22. September 2007, 13:14)


Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

52

Samstag, 22. September 2007, 13:36

Zitat

Hat meinen Appetit so angeregt, daß ich beschlossen habe, als nächstes Modell (nach Fertigstellung des Schwimmwagens) die HMS Victory von Shipyard unter das Messer zu nehmen.

Mensch, Reinhard, da hast Du uns mit Deinem Baubericht aber was eingebrockt ...

Simon
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

53

Samstag, 22. September 2007, 14:15

Hallo zusammen...
Abwarten - Einerseits erfüllt es mich natürlich mit Stolz, das sich der Josef von meinem Baubericht derart angeregt fühlt, zum anderen setzt es mich aber auch in die Pflicht. Und bis zur Fertigstellung liegt noch 'ne Menge vor mir. Zum Beispiel die Masten bzw. Rahen und viel schlimmer die Takellage... Wenn der Josef das sieht, kommt vielleicht (glücklicherweise) gerad was dazwischen!?
Ansonsten fänd ich's ja super, ist doch die "VICTORY" neben der "CONSTITUTION" noch ein Traum von mir. Also Daumen drücken...
Euer Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (22. September 2007, 14:18)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

54

Samstag, 22. September 2007, 15:11

So - der zweite Schacht ist auch bestückt...
Diesmal ging es flotter von der Hand. Kein Wunder, ich wußte ja wie's geht und die Teile waren vorbereitet. Als nächstes habe ich die Kanonen im Visier. Aber zuvor noch einen Kaffee und kurz in den Laden etwas für das leibliche Wohl einkaufen. Und so sieht das Boot jetzt aus...
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 158.jpg
  • 159.jpg
  • 160.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

55

Samstag, 22. September 2007, 18:49

Geschafft, die erste ist fertig...
Ich habe für das Kanonenrohr einen ca. 3mm dicken Blumenstab gewählt. (die, die man zum Stützen auch schon mal in Topfblumen steckt) Das eine Ende wurde etwas gefeilt damit es rund wird. Dann einen Streifen Papier darüber rollen. Einen weiteren kürzeren Streifen ab der Rundung bis zur Mitte und noch einen ganz dünnen für Vorne. Schwarz anmalen - fertig. Die Lafette verdoppeln und zusammen kleben. Für die Räder habe ich einen extra Streifen mit braunem Karton verdoppelt und mit der Lochzange ausgestanzt. Dann mit der Nadel ein Loch in die Radmitte stechen und mit Bindedraht verbinden. Damit das Rohr schön wagerecht steht wurde ein Klotz unterlegt und für die Stutzen der Rohrhalterung mußten zwei Abschnitte von einem Zahnstocher herhalten. Alles zusammen setzen und staunen! ;) Mal seh'n, wenn ich pro Arbeitstag zwei bis drei schaffe, müßte ich bei 10 Stück bis zum nächsten Wochenende fertig sein...
bis dann also und frohes Schaffen
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 161.jpg
  • 162.jpg
  • 163.jpg
  • 164.jpg
  • 165.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (22. September 2007, 18:53)


56

Samstag, 22. September 2007, 20:06

Hallo Reinhard !

Sieht ja herrlich aus, was Du aus dem Bausatz so herausholst. Wenn Du so weitermachst, kannst Du das fertige Modell in ein Museum stellen.

Tschüß
Der Bär

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 23. September 2007, 08:56

Moin zusammen...
Hier mal ein aktuelles Foto von meinem derzeitigen Arbeitsplatz und dann nochmal die erste Kanone mit Größenvergleich, für alle die nicht so tief in der Materie drinstehen. Ansonsten geht's heut erst mal raus, 'ne runde "Rollern" und dann in den Wald, das schöne Wetter genießen. ;)
Bis bald: Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 166.jpg
  • 167.jpg
  • 168.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 25. September 2007, 21:49

Hallo und guten Abend...
Kaum zu glauben aber wahr! Obwohl wir heute erst Dienstagabend haben, sind meine zehn Kanonen fertig und an Bord! Ob und wie ich sie noch vertäuen werde, hängt davon ab, welches Garn ich für die Taue finde bzw. ob es damit überhaupt möglich ist. Aber das ist Zukunftsmusik und soll mich heut Abend nicht kratzen. Ich kann Euch sagen, es war 'ne Mordsmaloche die kleinen Dinger zu fertigen. Vor allem sollten sie sich ja auch ähnlich sehen und nicht allzu sehr verschieden sein. Allein schon die Räder waren ein Kapitel für sich! Beim Lochen mit der Lochzange teilten sich die verdoppelten Papier-/Kartonlagen manchmal und fielen beim Stechen mit der Nadel (für die Achsen) wieder auseinander.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 169.jpg
  • 170.jpg
  • 171.jpg
  • 172.jpg
  • 173.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 25. September 2007, 22:08

Auch der halbrunde Ausschnitt für die Gelenkaufnahme des Kanonenrohres war mit der Zange nicht genau zu lochen. Das hatte zur Folge das die meisten nachgearbeitet werden mußten weil sonst die Gesammthöhe nicht mehr stimmte und die Rohre nicht durch die vorgesehenen Luken passten. Auch die zunächst durch das Vorfertigen überstehenden Achsen der Räder mußten abschließend nach der Montage noch einmal auf Länge gekürzt und angepasst werden. Aber ich finde der Aufwand und die Arbeit haben sich gelohnt. Für heut ist jedenfalls Feierabend und Morgen überleg ich mal womit es weiter geht. Ach ja, ich hab mir bei "mondu..." Takelgarn, sowie die Jungfern und Blöcke für die Takellage bestellt. :P Wenn die letzteren NICHT ;) aus Karton sind, wird es dem Boot auch nicht schaden...
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 174.jpg
  • 175.jpg
  • 176.jpg
  • 177.jpg
  • 178.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 26. September 2007, 07:58

Hallo Renee,

Die Bewaffnung ist super geworden.

=D> =D> =D>

Grüße Friedulin

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 26. September 2007, 08:31

Moin Renee,

ein feines Schiffchen - das läßt gespannt auf die Takelung warten ;)

Viele Grüsse
Michael

62

Mittwoch, 26. September 2007, 17:38

Hallo Reinhard !

:super: :super: :super:

Mehr fällt mir dazu nicht ein.


Tschüß
Der Bär

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 26. September 2007, 22:51

n'Abend liebe Pappkameraden...
Heute war zum Ausgleich mal Ruhe angesagt. Ein bisschen Ausbessern und verschönen. So habe ich z.B. den Heckspiegel noch mal überarbeitet, er sollte etwas plastischer werden. Dazu habe ich ein paar Figuren ausgeschnitten und aufgeklebt. Nun kommen die Verzierungen etwas besser zu Geltung. Bei der Gelegenheit fiel mir ein goldener Gelstift in die Hände - macht sich ganz gut...
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 179.jpg
  • 180.jpg
  • 181.jpg
  • 182.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 26. September 2007, 22:54

Dann hab ich den Balken der vorn bei der Winde quer über dem Boot liegt, mit Haken versehen. Zum Schluß packte mich aber noch mal der Ehrgeiz. Aus einem Zahnstocher wurden flugs noch zwei kleine Kanönchen für den Bug gebastelt. Zumindest gehören sie laut Anleitung/Zeichnung dort hin.
Bis bald, wohlmöglich mit einem Anker...
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 183.jpg
  • 184.jpg
  • 185.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

65

Samstag, 29. September 2007, 21:14

Hallo und guten Abend...
Bevor es mit der "GRANADO" weitergeht muß ich hier mal kurz einen Mini-Baubericht einfügen. Eine sehr gute Freundin hat am Montag Geburtstag und da habe ich was gebastelt. Als Indianer-Hobyistin spart sie zur Zeit auf ein Zelt und kann jeden Euro gebrauchen. Das brachte mich auf folgende Idee.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • a.jpg
  • b.jpg
  • c.jpg
  • d.jpg
  • e.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

66

Samstag, 29. September 2007, 21:19

In den Sitzpolstern ist auch noch was versteckt und dazu gibt's einen Anhänger. Natürlich darf das Lagerfeuer nicht fehlen und der Topf um etwas zu kochen. Das das Wort Geburtstag manchmal so seine Tücken hat, war mir auch völlig neu...
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • f.jpg
  • g.jpg
  • h.jpg
  • i.jpg
  • j.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (29. September 2007, 21:21)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

67

Samstag, 29. September 2007, 21:32

Aber dann war's geschafft. Fehlte nur noch ein passender Hintergrund. Den fand ich im Netz und auf den restlichen Bildern ist das "Diorama" komplett. Es hat so richtig Spaß gemacht und wirkt sich auf den Bootsbau eher förderlich aus.
Ich hoffe Ihr seit wegen der Unterbrechung jetzt nicht sauer, denn beim nächsten Mal geht's bestimmt mit der "GRANADO" weiter!
Liebe Grüße: Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • k.jpg
  • l.jpg
  • m.jpg
  • n.jpg
  • o.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

68

Samstag, 29. September 2007, 21:39

Hallo Renee,

sehr schön gemacht, das kleine Geburtstagdiorama. Da kommt bestimmt Freude bei der Beschenkten auf.

Tschüß
Der Bär

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

69

Samstag, 29. September 2007, 21:50

So, da bin ich ich wieder...
Auf der "GRANADO" sind die Kanonen inzwischen vertäut und da die Lieferung von "mondu..." auf sich warten lässt, hab ich mal versucht die Jungfern, wie vorgesehen, selbst zu bauen. Bislang allerdings ohne Erfolg. :evil: Spätestens beim Einstechen der drei Löcher fallen sie auseinander. :( Da muß ich mir noch was einfallen lassen. Und wie ich die "Wanten" knüpfen soll ?( ist mir auch noch ein Rätsel. Da wäre ich für jeden Tip dankbar!
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 186.jpg
  • 187.jpg
  • 188.jpg
  • 189.jpg
  • 190.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

70

Samstag, 29. September 2007, 22:00

Hi Renee!

Versuch doch mal, die Löcher in den Jungfern mit einem Dremel oder ähnlichem hineinzubohren. Franst zwar etwas aus, aber es müßte funktionieren.


Tschüß
Der Bär

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 30. September 2007, 11:59

Was schon wieder kurz vor Mittag? Mahlzeit Kollegen...
Mit dem Dremel ist das so eine Sache - die Teile haben mal gerad 3,5mm im Durchmesser!
Aber aufgeben gilt nicht und so hab ich mir was anderes überlegt!
Zunächst hab ich mich noch mal in die Zeichnung vertieft und bin auf Bild 1) gestoßen. Wie es ausschaut kleben die das "Seil" bei den Jungfern nur zwischen zwei bzw. vier Teile. Möglicherweise ohne Löcher? Das ist mir aber zu billig und sieht nach nichts aus! Also hab ich erst mal ein paar grundsätzliche Überlegungen angestellt. Das Gedankenmodell (zum vergrößern anklicken) ist auf Bild 2) zu erkennen. Dann kam die Praxis und dazu gleich mehr...
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 191.jpg
  • 192.jpg
  • 193.jpg
  • 194.jpg
  • 195.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (30. September 2007, 12:39)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 30. September 2007, 12:32

Also zuerst mal vier runde 3,5mm Teile aus braunem Bastelkarton ausstanzen (lochen), dann mit der Nadel jeweils drei "klitzekleine" Löcher hinein stechen (Nadellöcher halt). Das mache ich auf einem Rest Dämmplatte aus der Firma. Sie ist an sich sehr fest, lässt sich aber problemlos schneiden und stechen. Nun wird es spannend! Duch diese Nadellöcher muß ein Faden (z.B. Stenchenzwirn) hindurch gefädelt werden. Das geht beim ersten Mal noch recht gut. Beim zweiten sollte man allerdings schon die Lage der Teile zueinander beachten, weil sonst leicht ein "Dreher" entsteht. Den kann man beim dritten Faden dann überhaupt nicht gebrauchen und muß, wie mir geschehen, die mühsam gefügten Teile wieder trennen! ZU beachten wäre auch, das die beiden inneren, später unteren Teile der Jungfer, spiegelverkehrt zu den äußeren verklebt werden müssen. - WICHTIG - Den mittleren Faden vor dem Kleben (Sekundenkleber) zu einer Öse etwas heraus ziehen! Alle Fäden bis auf den Mittleren an der oberen Jungfer bündig abschneiden und anschließend verkleben. Das Ergebnis sollte dann etwa wie auf Bild vier aussehen. Von welcher Größenordnung hier die Rede ist, kann man auf Bild fünf gut erkennen.
Fazit: Nichts ist unmöglich! Aber ob ich mir das insgesammt 28 mal antun muß, wäre zu überdenken! Wobei... das Garn einfädeln bleibt mir auch bei fertigen Jungfern nicht erspart!
Mit einer Denkpause bis zum nächsten Mal
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 196.jpg
  • 197.jpg
  • 198.jpg
  • 199.jpg
  • 200.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 21:51

:rolleyes: Hallo Leidensgenossen...
Ich melde mich mit einem kurzen Zwischenbericht aus der Seilerei für die Jungfern.
Es klingt unglaublich, ist aber wahr. Der erste Teil dieser mir selbst gestellten Aufgabe ist gelöst. ALLE achtundzwanzig Jungfenanwärter sind eingefädelt! Das sind immerhin 112 kleine 3,5mm durchmessende Scheibchen mit jeweils drei Löchern für das Garn. Wie bereits gesagt, EINGEFÄDELT. Zu je einem Jungfer-Tandem, bestehend aus vier Scheibchen und den drei Garn-"Seilen", müssen sie im nächsten Schritt geklebt und verbunden werden. Aber heute NICHT mehr. Mit mir NICHT. :rolleyes:
Bis dann also: Euer müder Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 201.jpg
  • 202.jpg
  • 203.jpg
  • 204.jpg
  • 205.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (3. Oktober 2007, 21:52)


Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 15:20

Servus Reinhard,

Eine sehr schöne Arbeit lieferts du ab.

Bei diesen Schiffen schrecke ich vor der Takelage zurück.

Da sind viel Geduld und Nerven erforderlich.

Da du hast ja offenbar beides.

Grüße aus Wien, Herbert

75

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 17:17

Hallo Renee !

Was Du uns da zeigst, ist ja furchtbar. Diese Fummelei! Hast Du aber fürs erste toll gelöst. Hauptsache, es funktioniert auch so wie`s soll. Ich überlege ernsthaft, ob ich mir das bei meinen Modellen auch antun soll ?(. Mal länger drüber nachdenken....

Grüße von der Marinewerft Markkleeberg
Der Bär

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 19:58

Zitat

Würde mich aber sehr freuen wenn Du mich von meiner Skeptik erlösen würdest.


Yepee und hallo zusammen...
Ich hoffe das Foto hat Eure ärgsten Zweifel beseitigt! Die erste Hälfte ist fertig!
Ist ja 'ne mortsmäßige, elendige Fummelei und durch den Sekundenkleber (flüssig) nicht ganz so toll geworden (ist beim Kleben zwischen die "Seile" gelaufen), dennoch bin ich für's erste zufrieden.
Auf geht's in die zweite Runde...
Drückt mir die Daumen, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgendes Bild angehängt:
  • 206.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (4. Oktober 2007, 20:00)


Oliver Bizer

unregistriert

77

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 21:40

Renee, meine Daumen hast Du :D.
( Binsoetwasvongespanntdaskannjanurgutwerden)

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

78

Freitag, 5. Oktober 2007, 08:39

Hallo Renee,
Deine Jungfern (= Wantenspanner) sind ja absolut genial geworden.

Wie unromantisch sind da die modernen Spannschrauben...
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

79

Freitag, 5. Oktober 2007, 11:07

Moin Reinhard,

zum Thema Wanten und Webleinen, siehe hier:

http://www.modellmarine.de/phpwebsite/in…MN_position=9:9

Viele Grüsse
Michael

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

80

Freitag, 5. Oktober 2007, 22:12

schönen guten Abend und DANKE für's "Daumendrücken"...
Für heute gibt es zwei wichtige Nachrichten:
Ich habe mein vorläufiges Ziel, die 28 Jungfer-Tandems zu stricken geschafft! :D Soweit die Gute! Ich möchte sie vielleicht noch dahingehend erweitern, das ich ab morgen mit den Masten plus Aufbauten oder mit den Ankern beginnen werde.
;( Die schlechte ist, (und als eindringliche Warnung an alle GRANADO-Fans zu verstehen) weitere 29 bis 31 Stück fehlen noch! Unglaublich? Tja, habe ich auch gedacht!
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 207.jpg
  • 208.jpg
  • 209.jpg
  • 210.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Social Bookmarks