Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich
  • »Ully« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Mai 2008, 15:30

Seversky P-35 / Modelik / 1:33

Moin zusammen,

ich hatte mir bei der vorletzten Sammelbestellung leider die FW Condor 200 gekauft - ich war dem Irrglauben verfallen: das bestellen jetzt alle, dann gibt's klasse Bauberichte & ich, der ich zwar Schiffe & Leuchttürme usw., aber noch nie ein Flugzeug gebaut habe, kann mich da schön reinhängen & von Euch Korrü-, Korif-, Koryph-, äh, Koniferen lernen & alles schön nachbasteln - denkste, siehe hier:
Modelik 25/07 Focke wulf Condor 200 - oder, wie Bernhard schrieb: "Die vielen Kollegen, die ihn in der Sammelbestellung hatten, werden sich jetzt etwas vera... fühlen(?)"
Nun wollte ich aber mal ein Flugzeug bauen; eines, nicht so schwierig, das 100%ig passt, astrein für den Fluchzeuchbeginner geeignet usw. - da kam ja BHV ganz recht, da waren sie, die großen Meister & Könner und sie haben mich wirklich gerne & gut beraten (Danke an Hans-Gerd, Jörg & Slawomir).
Ich habe mir die Udet U 10 von Harro Reimers (Udet U-10 von Harro Reimers) und die Seversky P-35 zugelegt; diesen Modellbogen möchte ich hier vorstellen, erstaunlicherweise ist es hier im Forum noch nicht "ausgepackt worden" ;)

Die P-35 wird ein schönes, kleines Modell werden - ca 30 cm lang, mit Cockpit und Darstellung der Aluminiumoberflächen in mattem Silberdruck & bunten Indianern & so - also nicht so tarnbemalungs-martialisch!. Spanten habe ich gleich mitgekauft, alles zusammen kostete überhaupt nicht teuer!!! :D
Die Bauanleitung ist auf 2 Bögen, das Modell auf 3 Bögen DIN A 4 gedruckt, hier sind sie inkl. der Spanten!

Viele Grüße - Ully
»Ully« hat folgende Bilder angehängt:
  • s titel.jpg
  • s spanten.jpg
  • s anl 2.jpg
  • s bogen 1.jpg
  • s bogen 3 & anl 1.jpg
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Mai 2008, 15:40

Hallo Ully,

ich hatte den Bogen in Bremerhaven auch in der Hand; für meinen Geschmack war er, ehrlich gesagt, in der Farbgebung etwas zu schreiend-bunt(?); aber ich lass mich gern des Besseren belehren - und wie gesagt, das ist nur mein persönlicher Geschmack.
Wenn Du noch nie einen Flieger gebaut hast, dann ist dieses Projekt vom Umfang her genau richtig! Und mit Spanten brauchst dich auch nicht abzuquälen.

Viel Spass damit!
Bernhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (7. Mai 2008, 15:47)


Social Bookmarks