Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. November 2011, 23:33

Sea Harrier, Fly Model Nr. 51, Maßstab 1:33

Die Sea Harrier und die schon von mir vorgestellte Super Etendard gehören zum Doppelbogen Nr. 51. Die Etendard war super konstruiert, sehr passgenau und optisch eine Wuchtbrumme. Der erste und zweite Eindruck, die die Sea Harrier bei mir hinter ließ, war nicht so doll. Grau in grau und pummelig. Und die Form des Rumpfes wird schwierig zu formen sein. Das liegt an der Idee des Konstrukteurs, die Abwicklungen aus einem Stück zu machen, an statt bei den schwierigen Stellen der Beplankung diese zu teilen. Da gibt es einige Schwachstellen, auf die ich dann kurz eingehen werde.
Heute mal als Beispiel der Sitz. Die „Kopfstütze“ ist zu hoch geraten. Beim Probeaufsitzen der Haube war eine Verbindung zwischen Rumpf und Haube nicht gegeben. Da heißt es Kopfstütze abtrennen und irgendwie verkleinern. Oder aber die Kabinenhauben teilen und offen darstellen. Das aber ganz zum Schluss.



Baubericht Super Etendard, Fly model Nr.51:
Super Etendard, Fly Model Nr.51, Maßstab 1:33

Galerie Super Etendard, Fly Model Nr.51:

Super Etendard, Fly Model Nr.51, Maßstab 1:33
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sea Harrier Fly Model.JPG
  • Sea Harrier (1).JPG
  • Sea Harrier (2).JPG
  • Sea Harrier (3).JPG
  • Sea Harrier (4).JPG
  • Sea Harrier (5).JPG

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. November 2011, 16:47

Moin Maxe!

Großartig kaum sage ich was und schon gibt's einen neuen Jet. :thumbsup:
Tolle Wahl und auch noch von Fly.

LG ... Lennart

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. November 2011, 14:19

Es weihnachtet und da wird so mancher Wunsch erfüllt.

Nur mein Wunsch nach einem entspannten Bau eines Fly Model erfüllt sich nicht. Die Idee von Herrn Cieslicki, das letzte Segment des Harriers aus einem Stück zu machen, ist fehl geschlagen. Ich hab es nicht zusammen gebracht. Von einem Viereck auf eine scharfe Kante geht einfach nicht. Es ist eine riesige dreieckige Lücke entstanden. Mir Gewalt geht da nix, da sonst der Übergang zwischen dem viereckigen Teil (Bremsfallschirm wohl kaum? Antennenbehälter zur Warnung vor hinterhältigen Angriffen?) einreißt. Ein kleiner Riss ist schon zu erkennen. Also so lassen und ev. ein Kartondreieck einfügen. Kommt Zeit, kommt Rat.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC14248.jpg
  • Sea Harrier (6).jpg
  • Sea Harrier (7).jpg
  • Sea Harrier (8).jpg
  • Sea Harrier (9).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. November 2011, 11:32

Eine schwierige Form, doch die Abwicklung passt recht gut.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sea Harrier (10).JPG
  • Sea Harrier (11).JPG
  • Sea Harrier (12).JPG
  • Sea Harrier (13).JPG
  • Sea Harrier (14).JPG

5

Samstag, 12. November 2011, 15:59

Hallo Maxe,

mit dem Bürzel Deines Vogels hast Du es ja nicht leicht. Ich möchte Dir eine Idee nahe bringen: Auf Bildern von dem echten Vogel sieht man deutlich, dass es die grüne Linie entlang nicht scharfkantig zuläuft sondern eher dicker. Also entlang der roten Linie beherzt abschneiden, oberhalb der der grünen Linie ebenso mutig einschneiden und beide Enden schließen. Na und dann die Flosse unten dranheften. Auf den Bilder der echten Maschine ist zu sehen, dass der Übergang von Flosse zu Rumpf hart und nicht fließend ist.

Nimm mir meinen Vorschlag nicht übel, aber ich habe gerade die Phase: Wenn es nicht passt, muss die Schere ran.
»Gerald Friedel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sea Harrier (7).jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. November 2011, 14:45

Gerald: es geht nicht!!!

Hallo Gerald,
erst mal Danke für den Tipp . Deine Idee hört sich gut an. Ich habe selber schon ein paar Vorstehllungen wie ich das Problemchen lösen kann. Weder Dein Vorschlag noch meine Überlegungen werden funktionieren. Selbst wenn ich die Flosse abschneide, ist es nicht möglich die Lücke zu schließen. Das hatte ich schon vor dem ankleben der Flosse (ist ein separates Teil) versucht. Ohne das es dann einen Riss gibt bekommste das einfach nicht geschlossen. Das äußere viereckige Ding zur scharfen Kante zu zwingen geht einfach nicht. Aber noch mal danke für Deinen Vorschlag.

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. November 2011, 14:55

Das Innengerüßt ist typisch für ein Fly Model, aber ob sich der Aufwand lohnt? Ich denke, manchmal ist es zu viel des Guten. Aus meiner Erfahrung mit den Fly Modellen weiß ich, das man das ein oder andere Gerüstteil / Spannt auch weg lassen kann. Was man aber immer tun sollte, ist das Planschleifen der äußeren Spannten. Einfach über einen Bogen Schmiergelleinen ziehen. Das aber nicht der Ehefrau/Lebensgefährtin machen lassen!!!!!! Ärger vorprogramiert wg. Nagelbruch. Na ja, auch egal, weil, schuld bin ich immer und so wie so.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sea Harrier (16).JPG
  • Sea Harrier (17).JPG
  • Sea Harrier (18).JPG
  • Sea Harrier (19).JPG
  • Sea Harrier (20).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. November 2011, 21:40

Fast fertig
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sea Harrier (21).JPG
  • Sea Harrier (22).JPG
  • Sea Harrier (23).JPG
  • Sea Harrier (24).JPG
  • Sea Harrier (25).JPG
  • Sea Harrier (26).JPG
  • Sea Harrier (27).JPG
  • Sea Harrier (28).JPG
  • Sea Harrier (29).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. November 2011, 12:50

Wie Teil X und Y zusammen gehören kann man aus der Zeichnung nicht abschließend erkennen. Durch probieren und raten kommt man zum Ergebnis wie es sein soll. Doch leider gibt’s ein Problem. Diese Steuerelemente kann man nicht mehr an seinen Platzkleben. Ich denke, bevor man die Beplankung um die Spannten / Innengerüst klebt, müssen die beiden Steuerelement schon an seinem Platz sein. Egal! Ich lasse Teil x weg. Man sieht es später eh nicht mehr. Durch diese Operation lassen sich diese Dinger leider nicht mehr drehen.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sea Harrier (30).jpg
  • Sea Harrier (31).JPG
  • Sea Harrier (32).jpg
  • Sea Harrier (33).JPG

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 16. November 2011, 19:29

Hey, Maxe,

willst du die olle Maschine von Halinski auch noch haben?
Scheint mir auch nicht problematischer zu sein.
Immerhin....was du so beschreibst, scheint das wieder ein Modell zu sein, das alle Qualitäten des Fly-Verlags hat.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. November 2011, 20:14

Was hast Du denn gegen den Bogen von Halinski?

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. November 2011, 21:52

Hey, Leophy (sorry, Maxe, ich bin auch gleich wieder weg...)

ich hab´ nichts gegen Modelle von Arsenal, bestimmt nicht. "Olle" bezog sich auf das doch schon etwas zurückliegende Erscheinungsjahr. Aber ich baue das Ding bestimmt nicht mehr, dafür habe ich zuviele andere prickelnde Bögen.



Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 17. November 2011, 14:19

Aus eins mach 3. So geht es einfacher und es wird durch diesen Kunstgriff nicht schlechter.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sea Harrier (34).jpg
  • Sea Harrier (35).jpg
  • Sea Harrier (36).JPG
  • Sea Harrier (37).JPG
  • Sea Harrier (38).jpg
  • Sea Harrier (39).JPG
  • Sea Harrier (40).JPG
  • Sea Harrier (41).jpg
  • Sea Harrier (42).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

14

Samstag, 19. November 2011, 19:04

Bevor ich mich an die Außenlasten und an das Fahrwerk mache kommt die Verglasung an die Reihe. Die Kabinenhaube ist gekauft. Nur den Rahmen aufgeklebt und auseinander geschnitten. Eine geöffnete Haube auf den Rumpf zu kleben ist einfacher und eine offene Haube bringt Leben ins Modell. Zum Aufkleben des Rahmens benutzte ich wie immer den normalen Uhu aus der Flinken Flasche. Der verklebt Kunststoff und Karton wunderbar. Die Haubenteile sind erst einmal nur aufgelegt.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sea Harrier (43).JPG
  • Sea Harrier (44).JPG
  • Sea Harrier (45).JPG
  • Sea Harrier (46).JPG
  • Sea Harrier (47).JPG
  • Sea Harrier (48).JPG
  • Sea Harrier (49).JPG
  • Sea Harrier (50).JPG
  • Sea Harrier (51).JPG

15

Samstag, 19. November 2011, 19:09

Servus Thomas,

so'n Senkrechtstarter macht schon was her - willst wohl die Start- und Landegebuehren einsparen oder was ??
Gruss
Klaus

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

16

Samstag, 19. November 2011, 19:14

Servus Klaus,

ich find das Ding hässlich. Die Etendard ist ne Schönheit. Und Geld spielt bei mir keine Rolle!! ( ich habs nicht).

Gruß Thomas

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

17

Montag, 21. November 2011, 12:57

3 Dinge braucht der Flieger: Bugfahrwerk, Bauchfahrwerk und Stützräder!
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sea Harrier (52).JPG
  • Sea Harrier (53).JPG
  • Sea Harrier (54).JPG
  • Sea Harrier (55).JPG
  • Sea Harrier (56).JPG
  • Sea Harrier (57).JPG
  • Sea Harrier (58).JPG
  • Sea Harrier (59).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

18

Montag, 21. November 2011, 12:58

und auf die Beine gestellt. Die Startschienen sind auch schon angeuhut.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sea Harrier (60).jpg
  • Sea Harrier (61).jpg
  • Sea Harrier (62).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 22. November 2011, 00:16

Fazit: ist eine doch recht gute Konstruktion mit kleinen Mängel. Nur ich bin mit mir selbst nicht zufrieden. Ich habe zu viele kleine und ein paar größere Patzer fabriziert. Das geht auch besser. Der nächste Flieger kann nur besser werden.

Hier geht es zu den Galeriebildern:

Sea Harrier, Fly Model Nr. 51, Maßstab 1:33
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sea Harrier (63).JPG
  • Sea Harrier (64).JPG
  • Sea Harrier (65).JPG
  • Sea Harrier (66).jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 22. November 2011, 06:50

Huhuuu Maxe....

recht interessant isset geworden. Der Bogen ist allemal nicht das Gelbe vom Ei und wirkt doch seeehr gezeichnet.
Umso beeindruckender, dass Du den ollen Schinken zusammen geleimt hast :rolleyes:

Ich find`s gar nicht so schlecht ^^

...ein absoluter Oldschool Bogen aus dem vergangenen Jahrtausend, sollte man nicht vergessen...

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 22. November 2011, 06:57

Morgen Maxe - ich möchte mich da Wanni anschließen.

Wie du selber sagst nicht das perfekte Modell - aber durchaus reizvoll. Gerade weil es noch handgezeichnet ist und einfach "FLY" ist.

Also auf zu neuen Taten ! Und ich bin fast sicher - es wird ein Fly. :D
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 500

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 22. November 2011, 08:01

Gratulation zur Fertigstellung! Wie alle deine Fly Modelle is auch der Harrier wieder astrein gelungen.

Allerdings wirkt der Harrier im vorderen Bereich etwas zusammengestaucht. Vielleicht schaut es nur auf den Fotos so aus, oder ich hab einen Knick in meiner Optik :pinch:

waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Günni

Profi

  • »Günni« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 22. August 2007

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 22. November 2011, 19:13

Fazit: ist eine doch recht gute Konstruktion mit kleinen Mängel. Nur ich bin mit mir selbst nicht zufrieden. Ich habe zu viele kleine und ein paar größere Patzer fabriziert. Das geht auch besser. Der nächste Flieger kann nur besser werden.


Hallo Maxe,
Warum so selbstkritisch?
Ich find den Flieger richtig gut geworden,hat sowas wie Charme.

Lg
Günni
Kartonbau.de
...mein Forum

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 23. November 2011, 18:22

Wieder einmal tolle Arbeit bei diesem nicht ganz einfachen Modell! :thumbsup:

25

Donnerstag, 24. November 2011, 20:29

Hallo Maxe,

verfreilich schließe ich mich den Vorrednern an. Und: don't be cruel (@elvis the pelvis) mit Dir selbst respektive Deinen modellbauerischen Möglichkeiten.

Das Modell ist gelungen! Und der Kenntnisreiche wird den Charme eines alten handgezeichneten Bogens alldieweil immer zu schätzen wissen. Und noch etwas: Du bist einer der wenigen, die diesen Bogen auch gemeistert und gebaut haben. Die meisten Bogenbesitzer der Fly Harrier schauen sich ihre "Schätzchen" doch nur in 2D an, so schön das ist, doch lieben wir nicht das Schönere: 3-D?
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Social Bookmarks