Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Mai 2011, 15:58

Schwimmwägen

Vor einigen Jahren hatte ich mich ja mal mit schwimmfähigen Fahrzeugen auseinandergesetzt, was man in meinem Beitrag "Angelboot Susi" nachsehen kann.
So weit, so gut.
Neulich bin ich dann mal beim "Umgraben" meines Gedächtnisses auf eine Erinnerung gestoßen, die mir mitteilte, dass ich als Kind mal einen Film gesehen haben muss, in dem ein schwimmfähiges Auto eine entscheidende Rolle gespielt hat. Polnischer Film, sprach mein Gedächtnis zu mir. In der Rubrik "Polnischer Schauspieler" liegt dann auch immer der Herr Stanislaw Mikulski obenauf (wir erinnern uns: Hauptmann Kloss aus "Sekunden entscheiden").
Da liegt es dann doch nahe, das Internet zu befragen.
Und sieheda: Herr Stanislaw Mikulski in einem umgebauten, aber unverkennbaren VW-Schwimmwagen. Der Film hieß auf Deutsch: "Das Miniauto und die Tempelritter" oder so ähnlich.
»pappenbauer« hat folgende Bilder angehängt:
  • samochdzik-4.jpg
  • samochdzik-5.jpg

Bernd B.

Fortgeschrittener

  • »Bernd B.« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2007

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Mai 2011, 18:09

Eigentlich ist es ja ein Ferrari 410 Superamerica, den der polnische Indiana Jones fuhr ... :D
Gruss von Bernd (de feckin' German)

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Mai 2011, 08:51

Zitat

Original von Bernd B.
Eigentlich ist es ja ein Ferrari 410 Superamerica, den der polnische Indiana Jones fuhr ... :D

Interessanter Ansatz, aber nicht sehr wahrscheinlich, weil nämlich: die Kutsche schwimmt! Ich glaube, mit einem Ferrari geht das nicht so oft.
»pappenbauer« hat folgende Bilder angehängt:
  • samochdzik-6.jpg
  • samochdzik-7.jpg

Bernd B.

Fortgeschrittener

  • »Bernd B.« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2007

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Mai 2011, 13:22

Im Film wurde gespart ... :D ... ich meine die Originalbücher, da hat man einen Ferrari verwurstelt (mit reichlich Umbauten).
Gruss von Bernd (de feckin' German)

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Mai 2011, 15:55

Zitat

Original von Bernd B.
... ich meine die Originalbücher...


Da scheine ich einen erheblichen Wissensrückstand zu haben. Gab es die Bücher je auf deutsch? Und wenn ja, dann unter welchem Titel?
Ich wäre da über jede Information dankbar.

Ich war derweil mit meinem Gedächtnisfund noch nicht ganz zufrieden, denn der oben erwähnte Film erschien auf Deutsch erst 1973 und da war ich dann doch kein Kind mehr (obwohl gewiss grenzwertig kindisch, bis heute eigentlich). Und außerdem spielte mir meine Erinnerung ein Fahrzeug mit einer Art Heckflosse vor, wo außerdem der hintere Deckel für die Wasserfahrt aufgeklappt werden musste.

Ich habe weiter im Internet gegrabbelt und schließlich folgendes gefunden:
»pappenbauer« hat folgende Bilder angehängt:
  • samochdzik-1.jpg
  • samochdzik-2.jpg
  • samochdzik-3.jpg

Bernd B.

Fortgeschrittener

  • »Bernd B.« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2007

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Mai 2011, 16:49

Die Serie um Pan Samochodzik wurde von Zbigniew Nienacki geschrieben und es gab mehr als ein Dutzend Bände, bei denen man auch Winnetou und Käpt'n Nemo begegnen konnte. Auf Deutsch sind die (glaube ich) nie erschienen.

Ich selber bin nur einmal über den Umweg Clive Cussler auf die gestossen, habe mir dann ein paar Kernpunkte zusammengefasert - der Ferrari blieb im Gedächtnis (eben weil bei Cussler laufend Klassiker vorkommen).

Es gab auch vier Filme mit Pan Samodchodzik ...

Infos u.a. http://pl.wikipedia.org/wiki/Zbigniew_Nienacki

PS: Der Schwimmwagen kam in der Fernsehserie von 1971 vor ... http://pl.wikipedia.org/wiki/Samochodzik_i_templariusze
Gruss von Bernd (de feckin' German)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd B.« (11. Mai 2011, 16:52)


  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Mai 2011, 18:15

Danke für die hervorragende Mitarbeit. Die 3 Bilder mit dem Heckflossen-Auto stammen aus dem Film "Wyspa Zloczynców", der lief im DDR-Fernsehen unter dem Titel "Die geheimnisvolle Exkursion" und ist der Film den ich meine. Man kann ihn in der Originalversion auf Youtube ansehen, wenn man mag und ausreichend polnisch kann (Ucze sie polskiego od 8 tygodni - das reicht noch nicht).

Die Filme sind leider in Schwarzweiß, so dass sich nun die Frage auftut: Wenn ich die Schwimmwägen bauen wollte, welche Farbe hatten die?

Edit: das Forum scheint auch kein Polnisch zu können, ich habe ein paar Buchstaben ausgebessert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pappenbauer« (11. Mai 2011, 18:19)


Bernd B.

Fortgeschrittener

  • »Bernd B.« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2007

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Mai 2011, 19:47

Hier sind nochmal ein paar schöne Bilder:

http://www.imcdb.org/vehicle_157674-Volk…p-166-1940.html

Wegen der Farbe würde ich auf Sandfarben oder Gelb tippen, einfach im Kontrast mit dem Weiss der Buchstaben im Nummernschild. Gelb halte ich (rein aus politischen-historischen Gründen) für wahrscheinlicher.
Gruss von Bernd (de feckin' German)

Social Bookmarks