Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 26. September 2010, 17:04

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Es ist vollbracht.
Der Schornstein steht. Nun will ich mich mal wieder an die Entfernungsmesser machen. Leider nicht so spektakulär.
Die Grösseren Teile hebe ich mir für nächstes Wochenende auf, damit die Zuschauer an den Basler Modellbautagen auch etwas zu sehen bekommen.
Grüsse Niklaus
»Niklaus Knöll« hat folgendes Bild angehängt:
  • Takao 128.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 28. September 2010, 10:05

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Hallo Niklaus,
das gibt ein Prachtstück von Modell. Besonders beeeindruckt hat mich das Längen-Breitenverhältnis. Das sind Zerstörerparadigen 10:1.
Weiß man denn wie sich der Originalkreuzer auf See verhalten hat? War er standfest etc?

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 29. September 2010, 10:06

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Hallo Modellschiff
Ich habe einiges über die Takao gelesen, aber die Quellen wiedersprechen sich in diesem Punkt.
Die Takao hatte aber gewisse Probleme mit der Toplastigkeit, und bei der grossen Modernisierung 1939 wurden riesige Schlingerkiele angebaut, was auf eine Unstabilität möglicherweise wegen der Rumpfform hinweisen würde.
Ich werde gerne versuchen noch nähere Angaben zu finden.
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 10. Oktober 2010, 13:35

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Hallo Freunde
Die Takao wächst weiter. Leider wird es immer schwieriger und bei manchen Teilen weiss ich nicht mit Sicherheit wo sie hingehören.
Die Bauanleitung hilft auch nicht weiter, da diverse Teile hier überhaupt nicht erwähnt werden.
So geht viel Zeit mit dem Studium des Buches Anathomy of the Ship Takao verloren. Ohne dieses Buch gehts nicht, jedenfalls bei mir nicht.
Ich widme mich nun der Detaillierung des vorderen Schornsteins. Es ist sinnvoll wenn man sich spätestens ab jetzt von der numerischen Reihenfolge verabschiedet und den gesunden Menschenverstand walten lässt um sich den Zugang zu den späteren Baustellen nicht zu verbauen.
Ich habe sämtliche Beobachtungstürmchen fertig.
Links und rechts des Pagodenaufbaus ist ein kleines Wändchen (die Funktion ist mir schleierhaft, vermutlich aber als Wellenabweiser für die dahinter befindlichen Lüftungsgitter.)entstanden. Auch die auffälligen seitlich am Aufbau vorhandenen Lüftungsgitter habe ich gebaut und mit Drahtgeflecht verfeinert. Es erscheint mir sinnvoll die Munitionskästen auch jetzt schon anzubringen.
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 129.jpg
  • Takao 131.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 10. Oktober 2010, 13:48

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Hallo Niklaus,


eine Ehrfurcht gebietende Pagode ist Dir da gelungen !


Zaphod

86

Sonntag, 10. Oktober 2010, 23:13

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Servus Niklaus,

Zitat

Original von Niklaus Knöll
.....Es ist sinnvoll wenn man sich spätestens ab jetzt von der numerischen Reihenfolge verabschiedet und den gesunden Menschenverstand walten lässt um sich den Zugang zu den späteren Baustellen nicht zu verbauen.
quote]

es gibt nuer einen Weg - den richtigen (ich glaube, Du bist drauf).
SY
Klaus

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

87

Montag, 11. Oktober 2010, 09:10

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Hallo Zaphod, hallo Klaus
Vielen Dank für die Blumen. Ich möchte nicht klagen, aber gestern Abend habe ich noch weitergebaut, leider mit noch nicht sehr grossem Erfolg. Ich habe mich entschlossen im Moment in Baugruppen weiterzubauen, weil ich zur Zeit nicht absehen kann, wie ich mich möglicherweise selbst behindern könnte. Das klingt etwas kryptisch ist aber am Modell wirklich so. Den Schornstein hätte ich wohl auch noch nicht befestigen sollen, aber das ist nun mal bereits geschehen.
Ich hoffe, Euch bald Bilder senden zu können, die meine momentanen Schwierigkeiten dokumentieren.
Ich versuche im Moment die vielen Lüfterrohre rund um den vorderen Schornstein anzufertigen.
Grüsse bis zum nächsten mal
Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 12. Oktober 2010, 08:26

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Hallo Niklaus,


da bin ich gespannt. Die bei den Japanern typischen zahlreichen und oft auch irre gebogenen Lüftungsrohre jagen mir beim Durchblättern meiner Bögen immer einen großen Respekt ein. Zumeist sollen sie laut Bauanleitung aus Draht gebogen werden (Polysterol wäre wohl die bessere Lösung), aber bei einigen Bögen liegen sie in der Tat aus Papier vor.

Zaphod

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

89

Samstag, 16. Oktober 2010, 16:46

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Hallo Zaphod
Ich bin nun wahrlich nicht der grosse Konstrukteur und so musste ich einigermassen rumpröbeln bis ich eine für mich akzeptable Lösung gefunden habe.(Kurzzeitig habe ich auch mit einem umgebogenen Nagel experimentiert.)
Erst mal habe ich den Lüfteraufbau für die Kesselraum be- und entlüftung gebaut.
Als zweites dann die Lüftungsgitter auf 1mm Karton geklebt (das habe ich aus dem Buch über die Takao herausgemessen.) und aussen angebracht. Die Steigleitern montiert und dann die Lüfterrohre aus Draht gebogen. Die Trichter an der Oberseite habe ich aus Papier angefertigt und in diese Ovale Form gebracht.
Demnächst mehr
N.
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 135.jpg
  • Takao 136.jpg
  • Takao 133.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niklaus Knöll« (16. Oktober 2010, 16:52)


  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

90

Samstag, 16. Oktober 2010, 18:09

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Die ersten beiden Lüfterrohre sind fertig. Zur Probe habe ich den Aufbau auf das Deck gestellt aber wie schon erwähnt noch nicht befestigt. Warum, werdet Ihr bald sehen. Eines der nächsten Teile ist die Schornsteinstütze, die wieder einige Teile zum Ausschneiden hat.
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 137.jpg
  • Takao 138.jpg
  • Takao 139.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niklaus Knöll« (16. Oktober 2010, 18:11)


  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

91

Sonntag, 17. Oktober 2010, 13:22

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Es wird filigran!
Hallo Kartonverbieger bei uns herrscht Bastelwetter! Also wird gearbeitet. Vorerst sprechen die Bilder noch für sich. alles ist im Moment nur provisorisch aufgestellt, da hier noch diverse Lüfterrohre angebracht werden müssen.
Grüsse Niklaus
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 140.jpg
  • Takao 141.jpg
  • Takao 142.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niklaus Knöll« (17. Oktober 2010, 13:24)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

92

Sonntag, 17. Oktober 2010, 18:47

RE: Schwerer Kreuzer Takao 1:250 DN

Hallo Niklaus,

Deine Lüfter können sich sehen lassen !

Zaphod

Ben Read

Schüler

  • »Ben Read« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

  • Nachricht senden

93

Montag, 18. Oktober 2010, 19:49

N.K.,

die Luefter sind ganz grosses Kino!!!


*neidgrau*
Maßstäbliche Grüße,

Chrille
K. Arton, P. Aapp & Cie. Schiffbau gemn. AG a.G.
_______________
Denk an des Geschickes Walten.
Wie die Schiffer auf den Plänen
Jhrer Fahrten stets erwähnen:
"Wind und Wetter vorbehalten!"
Wilhelm Busch

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

94

Sonntag, 24. Oktober 2010, 18:19

Hallo Freunde!
Ich hab mir hier mal wieder was eingebrockt. Erstmal die beiden Rohre an Backbord am Schornstein, dann ging`s weiter, an dem Stützelement habe ich mit 0,2 mm Draht die Verstrebungen angebracht und mit zusätzlichen Lüftern am Be- und Entlüftungsaubau wird die Partie dann irgendwann abgeschlossen werden.
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 143.jpg
  • Takao 144.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

95

Sonntag, 24. Oktober 2010, 18:39

Hallo Niklaus,

die beiden langen dreifarbigen Lüfter an der Seite sind prima gebogen und die hauchdünnen Drahtkreuze bei dert Schornsteinstütze, mein lieber Mann!

Auch das filigran gelochte Band um den Schornstein fällt mir jetzt erst auf.

Sieht klasse aus.

Zaphod

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 24. Oktober 2010, 20:14

Jetzt fehlen noch 6 Lüfter für den vorderen Schornstein.
Grüsse Niklaus
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 147.jpg
  • Takao 148.jpg
  • Takao 146.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

97

Sonntag, 24. Oktober 2010, 22:26

So für heute ist Schluss.
Das Lüftergehäuse ist fertig. An seinen Platz darf es aber noch nicht, die Fusspferde am Schornstein und die Plattform und die Steigleitern müssen erst noch angebracht werden. Und gerade sehe ich, dass die beiden Lüfterrohre oben noch einen schwarzen Trichter und einen weissen Ring bekommen müssen. Und natürlich fehlen auch noch die drei Rohre an Steuerbord. Ihr könnt euch jetzt vielleicht vorstellen warum man sich hier bei der Arbeit selbst im Weg stehen kann.
In diesem Sinne Gute Nacht, bis zum nächsten Mal.
Niklaus
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 153.jpg
  • Takao 154.jpg
  • Takao 149.jpg
  • Takao 150.jpg
  • Takao 151.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 26. Oktober 2010, 14:57

Hallo Niklaus,

ein klasse Ergebnis, erinnert stark an Laokoon oder Sphagetti, die in die Hände eines Schlangenbeschwörers gefallen sind.

Zaphod

99

Dienstag, 26. Oktober 2010, 19:27

Zitat

Original von Zaphod
...erinnert stark an Laokoon oder Sphagetti, die in die Hände eines Schlangenbeschwörers gefallen sind...

Mir fiel dabei die Dampf-Orgel ein, die ich mal auf einem alten Mississippi-Steamer gesehen habe. :D
Im Ernst, ist richtig gut geworden, Niklaus, alle Achtung.
Kleine Frage eines neugierigen Menschen, der sich mit Schiffen japanischer Provenienz nicht ganz so gut auskennt: Was kommt da noch oben auf die weißen Flächen?
Weiterhin gutes Gelingen wünscht
Fiete

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 26. Oktober 2010, 23:10

Hallo Freunde
Vielen Dank für euer Lob. Ich muss sagen, auch mir gefällt das Ergebnis. Zum Glück muss ich die vielen Fehlversuche nicht dokumentieren. =)
Auf die hellen Flächen oben auf dem Schornstein kommt nur noch ein Schwarzer Ring und ein Gitter.
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Ben Read

Schüler

  • »Ben Read« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 22:21

Hallo Niklaus,

vielen Dank fuer Deine Bilder, ueber das Lesen Deines Berichts und das enthusiasmierende Durchschauen Deiner Bilder hab ich meine S/S Warkworth heute vernachlaessigt und danke nochmals ganz herzlich fuer die Idee mit dem gelungenen Drahtpapierluefter.

Ueberigens kannst Du Anatomy of the Ship immer mit AotS abkzn. :D das spart Zeit.

Darf man Dich mal fragen, mit welchen Farben Du lackierst, um den Farbton und zugleich die Oberflaechenimitation des Papiers so exquisit hinzubekommen?
Maßstäbliche Grüße,

Chrille
K. Arton, P. Aapp & Cie. Schiffbau gemn. AG a.G.
_______________
Denk an des Geschickes Walten.
Wie die Schiffer auf den Plänen
Jhrer Fahrten stets erwähnen:
"Wind und Wetter vorbehalten!"
Wilhelm Busch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ben Read« (28. Oktober 2010, 22:22)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 22:36

Zitat

Original von Ben Read
Ueberigens kannst Du Anatomy of the Ship immer mit AotS abkzn. :D das spart Zeit.


Muss nicht sein oder hast Du es eilig? ?(

René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

103

Freitag, 29. Oktober 2010, 08:48

Hallo Ben
Vielen Dank für dein Interesse an meinem Baubericht.
Die Farben die ich verwende sind von Citadel das sind die Acrylfarben die zu den Tabletopspielfiguren wie Warhammer, oder Herr der Ringe, in jedem grösseren Spielwarengeschäft oder auch wie hier in Basel in speziellen Tabletopspielgeschäften verkauft werden. Die Farben sind sehr gut mischbar und mit Wasser verdünnbar und haben eine hohe Deckkraft. Man sollte aber für das Mischen des Farbtons einen Versuch mit dem verwendeten Papier machen, da die Farbe je nach Papierqualität unterschiedlich einzieht und beim Trocknen sich noch leicht verändert.
Ich verwende für die Takao 120g Tintenstrahldruckpapier hochweiss mit leich satinierter Oberfläche.
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 31. Oktober 2010, 17:05

Hallo Freunde
Ein klein wenig ist`s weitergegangen. Die Leiter am Schornstein und die Rohre an Steuerbord wurden angebracht. An der Dampforgel fehlen noch die schwarzen Lüftertrichter und der weisse Ring. Der Ring gehört übrigens zur Friedensbemalung. Der untere Teil des achteren Schornstein`s ist auch schon auf das Deck gestellt.
Grüsse Niklaus
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 155.jpg
  • Takao 156.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 31. Oktober 2010, 21:04

Moin Niklaus,

ich will hier nur mal kurz für alle Betrachter anmerken: die Schrägstellung des unteren Teils vom achteren Schornstein nach vorne ist kein Baufehler, sondern entspricht der Wirklichkeit - eine von vielen Eigenheiten japanischer Schiffe, hinter denen meist enorm viel Innovationskraft steckte.

Schöne Grüße

Jochen

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 31. Oktober 2010, 21:47

Hallo Jochen
Vielen Dank für deine Anmerkung. In der Tat offenbaren sich hier viele Eigenheiten ich habe auch die Vergleichsmöglichkeit Amerikanisch zu Japanisch resp. Indianapolis zu Takao. Ich kenne nicht alle Gründe, warum gewisse Dinge so und nicht anders konstruiert wurden.
Ein Detail ist noch hizugekommen. Die Plattform am vorderen Schornstein und die obere Hälfte des achteren Schornsteins.Diese Plattform war am Original angebracht, ist aber im Bogen nicht enthalten.
Grüsse und gute Nacht
Niklaus
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 157.jpg
  • Takao 158.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niklaus Knöll« (31. Oktober 2010, 21:49)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 31. Oktober 2010, 21:50

Hallo Niklaus,

näher kenne ich mich mit den Konstruktionsprinzipien der IJN auch nicht aus, aber die unzähligen Lochungen entsprangen der Absicht, das Gewicht der Schiffe so weit wie möglich zu reduzieren.
Die japanischen Streitkräfte waren auf Geschwindigkeit und Schlagkraft ausgerichtet (außer der unterbewaffneten Zero), die Standfestigkeit spielte eine untergeordnete Rolle.

Zaphod

108

Montag, 1. November 2010, 10:35

Zitat

Original von Jochen Halbey
...ich will hier nur mal kurz für alle Betrachter anmerken: die Schrägstellung des unteren Teils vom achteren Schornstein nach vorne ist kein Baufehler, sondern entspricht der Wirklichkeit - eine von vielen Eigenheiten japanischer Schiffe, hinter denen meist enorm viel Innovationskraft steckte...

Moin zusammen,
die Schornsteinform ergibt sich auch bei der TAKAO aus dem Verlauf der Rauchgaszüge von dem praktisch unterhalb des Aufbaues liegenden Kesselraum. Eine ähnliche Lösung gab es nach Umbau des Linienschiffes SCHLESWIG-HOLSTEIN bei Wegfall des ersten Schornsteines. Ähnliches Problem, nur bei der TAKAO wesentlich ansprechender gelöst.
Ansonsten muss ich immer wieder sagen: Toller Bau!
Beste Grüße aus dem halbhohen Norden
Fiete

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

109

Samstag, 6. November 2010, 23:59

Liebe Kartonverbieger
Heute konnte ich wieder einige kleine Dinge an der Takao hinzufügen.
1. Die beiden Plattformen für die leichte Flak links und rechts des vorderen Schornsteins. Auf einigen Abbildungen der Takao war am Geländer der Plattform eine Plane angebracht, auf anderen nicht.
Ich habe die Plane weggelassen, damit alles filigraner aussieht und dann die Flaks besser zu sehen sind.
2. auf dem achteren Schornstein habe ich das Stützgitter für die Abdeckplane angebracht das Gitter besteht aus Blumendraht, da mir das im Bogen enthaltene Papiergitter zu plump war. Diesen Gitteraufsatz werde ich auch beim vorderen Schornstein noch anbringen.
3. Die Manschette mit den Löchern. Ich konnte nicht mit Sicherheit feststellen wozu diese Manschette gut ist, aber ich vermute sie gehörte zu einem Dampfbläsersystem um einen guten Zug im Kamin und im Kessel zu sorgen.
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 159.jpg
  • Takao 161.jpg
  • Takao 162.jpg
  • Takao 164.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

110

Sonntag, 7. November 2010, 17:27

Hallo Kartonverbieger
Bevor ich nun den achteren Schornstein montieren kann, muss ich noch das erwähnte Gitter auf dem vorderen Schornstein montieren, um mir nachher nicht selbst im Weg zu sein. Erst zu spät ist mir die Erkenntnis gekommen dass ich die Schornsteine mit Innenleben hätte darstellen sollen, aber dies hätte eine komplette Neukonstruktion bedurft,
Grüsse Niklaus
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 165.jpg
  • Takao 166.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Niklaus Knöll« (7. November 2010, 17:39)


  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 7. November 2010, 18:19

Hallo
Die Schornsteine sind fertig und montiert. Nun folgt der Unterbau des achteren Bootsdecks.
»Niklaus Knöll« hat folgendes Bild angehängt:
  • Takao 167.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

112

Samstag, 13. November 2010, 17:46

Hallo
Heute habe ich das achtere Bootsdeck und gleichzeitig die Hangarabdeckung angebracht. Was man nicht mehr sehen kann, es wurden auch die Stützen für die MG Stände und die Fundamente für die Scheinwerfertürmchen, die Tempiermaschienen für die schwere Flak und diverse Munitionskästen gebaut.
Ich hoffe ich kann heute noch etwas spektakuläreres bieten.
Grüsse Niklaus
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 169.jpg
  • Takao 170.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niklaus Knöll« (13. November 2010, 17:47)


113

Samstag, 13. November 2010, 18:15

Hallo Niklaus,

ich habe da eine Frage. Was sind Tempiermaschinen? Habe ich noch nie gehört.

Gruß der neugierige Nasymon(Andy)

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

114

Samstag, 13. November 2010, 18:46

Hallo Nasimon
Mit dieser Maschine wird der Zünder an der Spitze der Granaten eingestellt. Z.b. nach welcher Distanz oder Zeit soll das Geschoss explodieren. Die schwere Flak zerstört ein Flugzeug nicht nur durch einen Direkttreffer, sondern auch durch Splitter oder Sprengwirkung.
Ich hoffe ich hab dies jetzt richtig erklärt. Falls jemand anders eine bessere Erklärung weiss, bitte melden.
Gruss Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

115

Samstag, 13. November 2010, 18:53

Vielen Dank Niklaus,

ich dachte immer die wären fest eingestellt. Wieder etwas gelernt. :D

Gruß Nasymon(Andy)

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

116

Sonntag, 14. November 2010, 17:59

Liebe Freunde
Heute war der Reservefeuerleitraum auf dem Programm. Aufgesetzt auf dem Hangardach.
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 171.jpg
  • Takao 172.jpg
  • Takao 173.jpg
  • Takao 177.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niklaus Knöll« (14. November 2010, 17:59)


  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

117

Sonntag, 14. November 2010, 18:11

Und Dann?
Wenn es mir zu wohl wird und wenn ich keine Probleme habe, ja dann schaffe ich mir einfach welche.
Ich wollte mal versuchen den Hauptmast zu konstruieren. Der ist leider im Bogen nicht enthalten. Den muss man aus Draht, oder einem anderen Material selbst herstellen. Lediglich eine Skizze mit Massangaben liegt bei. Ich war am Samstag beim Modellbaufachgeschäft meines Vertrauens und habe dort 0,75 mm Styrenstäbe erstanden. Dann frisch ans werk und mal probiert. Das Resultat war schon mal nicht schlecht.
Das Material ist elastisch, was gut ist weil der Mast im Moment noch nicht
definitiv befestigt werden soll. Um den Mast aber an seinen Platz stellen zu können muss man ihn leicht zusammendrücken.
Grüsse Niklaus.
»Niklaus Knöll« hat folgende Bilder angehängt:
  • Takao 174.jpg
  • Takao 176.jpg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

118

Sonntag, 14. November 2010, 18:32

Hallo NIklaus,

vor solchen Masten habe ich großen Respekt. Der sieht so weit schon mal sauber aus.

BEsteht später keine Gefahr, dass er sich durch den Zug von Takelfäden aus der Senkrechten wegbewegt?

Zaphod

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

119

Sonntag, 14. November 2010, 19:48

Hallo Zaphod
Das werde ich noch ausprobieren müssen. Das elastische Material hat diverse Vorteile aber das mit den Takelfäden könnte ein Problem darstellen. Mal sehn. Unter anderem deswegen will ich den Mast noch nicht definitiv befestigen, dann müsste ich halt den mast nochmal machen.
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

120

Sonntag, 14. November 2010, 20:30

Hallo Niklaus,

ich verwende seit Anfang des Jahres mit Erfolg dünne
Kohlefaserstäbe (0,25 - 2,0 und mehr mm) Diese bekommst du
in gut sortierten Läden die Lenkdrachen verkaufen oder
im Versandhandel.
Gruß

Willi


Wenn Unrecht Recht wird, ist Widerstand Pflicht!
(Alain Caparross)

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Social Bookmarks