Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 12. Juni 2009, 11:44

Schreibers Modellbaubogen - B-58 Hustler (1:50)

Neben F-100C und X-15 hat auch ein ganz spezielles Exemplar den Besitzer gewechselt: Die B-58 Hustler.

Bislang war mir nur die Ausgabe von WHV bekannt, welche mir ausgezeichnet gefällt, weil dieser Flieger mit einer ausgewogenen Detaillierung daher kommt (für 1:50, mal schaun, wie sich das nach dem Aufblasen auf 1:33 darstellt).

Die Version von Schreiber kann hier nicht mithalten. Zum einen ist die Farbgebung etwas comichaft (die blaue Rumpfunterseite gefällt mir überhaupt nicht), das Fahrwerk ist extrem vereinfacht dargestellt. Der Skizze hätte man ruhig etwas mehr Platz spendieren können, sie ist ca. 8,5 x 6 cm klein. Andererseits war der Preis ja nur bei EUR 13.

Irgendwann wird der Fllieger auch noch gebaut - vielleicht in ein paar Jahren, wenn die Sehkraft nicht mehr mit den Kleinteilen klar kommt ;-)
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 58a.jpg
  • 58b.jpg
  • 58c.jpg
  • 58d.jpg
  • 58e.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Juni 2009, 21:08

Das war auch lange Zeit ein Traum, dieses Modell mal sehen zu können. Und als er dann wahr wurde, war die Enttäuschen doch recht groß: Die Detaillierung ist mäßig, das Fahrwerk schwach und auch noch grottenfalsch modelliert; die Proportionen der Triebwerke und der Pylone zumindest fragwürdig; die Farbgebung ... (na ja, hast Du ja selbst schon beschrieben).

Und trotzdem hat es Spass gemacht, das Modell zu bauen und mit der WHV zu vergleichen. Aber hier gibt es keine Frage: Die WHV-B-58 ist der JFS um LICHTJAHRE voraus!!!

Servus, Woody

Social Bookmarks