Christian Biskup

unregistriert

1

Freitag, 21. Mai 2010, 22:36

Schreiber-Bogen "The North River Steamboat of Clermont" 1:200

Hallo Kartonbauer,

neben dem Pauken für die Abschlussprüfung habe ich eins meiner Modelle die ich aus Bremerhaven mitgenommen habe angeschnitten und konnte nicht aufhören.
Diesmal ( vielleicht zur Verwunderung ) mal wieder ein Schiff bzw. ein Raddampfer.

Bei dem Modell handelt es sich um das von Robert Fulton entworfene " The North River Steamboat of Clermont ", das erste brauchbare Dampfschiff.

Positives:
- 100% passgenau
- Grafik sehr schön
- Dampfmaschine nachbaubar

Negatives:
- die grottikste Bauanleitung die ich je gesehen habe
[ es wird gesagt, kleb dieses in den Kasten, bla, aber nicht wie, demnach welche Richtung , welche Seite muss rausgucken, keine Makierungen an den Teilen ]


Und es zeigte mir wieder:
Schiffe bauen macht sehr viel Spaß, ich kann es bloß nicht :rolleyes:

LG
Chrissi
»Christian Biskup« hat folgende Bilder angehängt:
  • 105_4786.jpg
  • 105_4792.jpg
  • 105_4801.jpg
  • 105_4797.jpg
  • 105_4795.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Mai 2010, 12:13

RE: Schreiber-Bogen "The North River Steamboat of Clermont" 1:200

Trotzdem schön, dass du dich dieses Oldtimers angenommen hast. Den gibt es schon seit weit über 40 Jahren. Leider ist das Modell wegen der Seitenräder bruchanfällig. Auch stimmen wohl die Plankenläufe nicht. Aber was soll's. Es ist eben ein frühes Modell und eines wichtigen Fahrzeugs der Schiffahrtsgeschichte.

Mit vielen Grüßen

modellschiff

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

3

Montag, 31. Mai 2010, 07:49

Hallo Chrissi

also das finde ich jetzt schon klasse, dass einer diesen alten Klassiker mal gebaut hat. Und schön geworden ist er auch noch!!!

Zitat

Und es zeigte mir wieder:
Schiffe bauen macht sehr viel Spaß, ich kann es bloß nicht :rolleyes:
Also, jetzt rede Dir bloß nicht so einen Unsinn ein. Das Modell ist sehr schön geworden.

Servus, Woody

Christian Biskup

unregistriert

4

Montag, 31. Mai 2010, 20:13

Hallo ihr beiden,
habt vielen Dank für euer Lob.
Im großen und ganzen bin ich für meine schiffbauverhältnisse auch recht zufrieden allerdings gibts eine Menge Schönheitsmäkel, die ich aber auf den Fotos zu verbergen versucht habe :). In näherer Zukunft werde ich nach meinen nächsten Architekturprojekten mich mehr um die Schifffahrt kümmern.

LG
Chrissi

P.S wie klebt ihr die Takelage an? Ich habe dazu jetzt Uhu hart genommen. Habt ihr noch ne Alternative?

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Juni 2010, 18:28

Hallo Chris
Alternative zum Ankleben. Aus ganz dünnem Draht (0.3mm) zwirble ich mir eine Öse und steche ins Deck ein kleines Loch. Darein die Öse geklebt und das Garn daran befestigt.
Stöber doch mal bei den "Seeleuten" herum. Vielleicht findest du noch andere Möglichkeiten. Denn das Befestigen bzw. die Darstellung derselben hängt auch von Maßstab eines Schiffes ab.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (24. Juni 2010, 14:47)


Social Bookmarks