Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. März 2017, 12:12

Schloss Frydek, Z-Art, 1:300

Mein aktuellstes Projekt ist seit dieser Woche die Burg Frxdek in der tschechischen Republik.
Das Modell gibt es im Z-Art VErlag.
Hier gibt es genauere Informationen:
http://www.zartmodely.cz/web/stavby/Ezamek_frydek.php

Trotz seiner Komplexität ist das Modell in einem recht kleinen Maßstab gesetzt, infolgedessen sind einige Teile recht klein.
Die ANleitung ist auf Englisch, genauso wie ein historischer Hintergrund.
Einige Bilder ergänzen das Modell.

Das Modell ist in zwei VErsionen baubar, einer komplexeren mit vertieften Fenstern und dickeren Balustraden oder in einer BAsisversion mit aufgedruckte nFenstern.
DIe zusätzlichen Teile sind über die Homepage des Herstellers herunterladbar.

Die Fotos zeigen das Deckblatt sowie eine Auswahl der SKizzen des Zusammenbaus.

Die vertieften Fenster habe ich zweimal auf Fotodruckpapier ausgedruckt, dies erlaubt mir die leichtere AUfdopplung der Fenster und sie glänzen glasartig.
Dann habe ich als erstes das Hauptgebäude zusammengebaut, die Fenster eingesetzt und Boden und Decke noch einmal mit dickerer Pappe verstärkt.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0113.JPG
  • DSC_0114.JPG
  • DSC_0115.JPG
  • DSC_0116.JPG
  • DSC_0124.JPG
  • DSC_0125.JPG
  • DSC_0126.JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Eichmann« (3. April 2017, 10:35)


Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

BlackBOx (24.03.2017), Spitfire (25.03.2017), r.polli (28.03.2017), Bernd Kothera (30.03.2017), Asdera (06.04.2017), jannooijen (09.04.2017)

Glue me!

Meister

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. März 2017, 18:15

Yeah! Nun finden also die fantastischen Modelle von Z-Art Eingang ins Forum, und zwar Schlag auf Schlag! :D

Ich freue mich natürlich ganz besonders auf eine Eichmann-Variante mit den typischen charmanten Superungen...

Das Modell selbst ist ein Highlight in der Produktpalette des Verlags; ich kann es stundenlang durchblättern!

Mit hochachtungsvoller Vorfreude,

Gloomy
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

Jens

Profi

  • »Jens« ist männlich

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 15. Juni 2004

Beruf: Kartograph

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. März 2017, 11:28

Oh ja, den Bogen habe ich auch vorliegen, ein tolles Objekt mit vielen verwinkelten Bautrakten und tollen Details. Detaillierter zu erwähnen wäre, dass es die große Fenster-Palette zum extra Zurückbauen an machen Wänden als Download auf der Z-Art-Seite gibt, unter "Downloads" oder halt direkt unter http://www.zartmodely.cz/web/images/Okna.pdf

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. März 2017, 17:51

Jens: Hatte ich erwähnt (DIe zusätzlichen Teile sind über die Homepage des Herstellers herunterladbar.), aber der Direktlink ist sicher auch hilfreich :-)

Weiter geht es, ich weiche aber etwas von der vorgesehenen Reihenfolge ab, um dröge Arbeiten zu Erst zu erledigen.
Bild 1: Dröge Arbeit hoch 48: die Fenster und Türlaibungen. Hier habe ich die Laschen quadratisch gelassen, das ergibt mehr Haltfläche

Bild 2-4: Schritt für Schritt werden die aufgedoppelten Fenster und die vertieften Fenster und Türen montiert, dann die Mauer um den aufgedoppelten Boden geleimt. Die Außenmauer ergibt sich in der Form des Bodens und Deckels, dann wird der gesamte Bau an den Schlosshauptbau angeleimt.

Bild 5: Hmm, irgendwie ist mir da ein Knick reingekommen. Mal sehen, ob ich das später kaschieren kann.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • fryd (8).JPG
  • fryd (9).JPG
  • fryd (10).JPG
  • fryd (11).JPG
  • fryd (12).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Eichmann« (29. März 2017, 17:56)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (30.03.2017), Asdera (06.04.2017)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. März 2017, 17:58

Bei den folgenden Bildern handelt es sich um Details derr Außenmauer.

Bild 1-2: Der Vorbai zum Steilhang wird mit Bögen und Fenstern versehen, da die oberen Fenster durch die AUfdoppelung dicker sind un mit dem Sims abschließen, habe ich den aufgedoppelten Deckel an den entsprechenden Stellen eineschnitten.

Bild 3: Der Bauteil zur Aufnahme des verdickten Mauerwerks wird vorbereitet.

Bild 4-5: Schritt für Schritt, Lasche für Lasche wird das komplettierte Mauerwerk an Deckel und Boden angeleimt.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • fryd (13).JPG
  • fryd (14).JPG
  • fryd (15).JPG
  • fryd (16).JPG
  • fryd (17).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (30.03.2017), Asdera (06.04.2017)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. März 2017, 18:01

Und der kleine Eckturm kommt auch dazu:

Bild 1-2: Ein paar Detailaufnahmen der vertieften Fenster und des Turmfußes.

Bild 3: Die ganze Unterkonstruktion ist sehr stabil und gibt alle Formen vor!

Bild 4: Vor das Haupthaus füge ich den verstärkten Schlosshof hinzu. Da er rechts etwas abfällt habe ich den entsprechenden teil abgeschnitten, er wird später mit einer Lasche versehen wieder anmontiert.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • fryd (18).JPG
  • fryd (19).JPG
  • fryd (20).JPG
  • fryd (21).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 7 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Zimmer (29.03.2017), Schildimann (30.03.2017), r.polli (30.03.2017), Gustav (30.03.2017), Bernd Kothera (30.03.2017), Reinhard Fabisch (01.04.2017), Glue me! (01.04.2017)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. April 2017, 10:54

Weiter geht es mit den Wirtschaftsgebäuden, auch hier werden Türen und Fenster plastisch ausgestaltet, dann Deckel und Boden angeleimt. Erst dann werden die Gebäude an den Innenhof angeleimt.
EInige türen sind erhöht, die Treppen aber nur angedeutet: die habe ich mit etwas dickerem Karton nachgebaut.
Teil 83 ist das Haupttor, das durchgängig konstruiert ist.
Dann wird das Seitentor angebracht mit den entsprechenden STützen versehen.

Als nächstes folgt das Aussichtstürmchen mit dazugehörigem Übergang und Tor.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • P2460582.JPG
  • P2460583.JPG
  • P2460584.JPG
  • P2460586.JPG
  • P2460587.JPG
  • P2460588.JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

8

Montag, 3. April 2017, 10:58

Die folgenden Bilder zeigen die nun folgenden Stützen des Mauerwerks und die Rasenflächen
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • P2460591.JPG
  • P2460617.JPG
  • P2460618.JPG
  • P2460619.JPG
  • P2460620.JPG
  • P2460621.JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. April 2017, 11:09

Das Modell leime ich jetzt auf eine angepasste Sperrholzplatte von ca 1cm Dicke. Die Platte lasiere ich mit dunkler Farbe in Erdton ein.

Dann folgen die Stützen für das Aussichtstürmchen, die Rasenfläche und das kleine Nebentürmchen drumherum und die verschiedenen Begrenzungsmauern.
Auch eine STatue darf nicht fehlen: Sehr schön gemacht ist die VAriente in 3D, bei der die STatue einige vor-und Hinterschichten erhält.
Auch beim Sockel habe ich wieder die Stufen mir dickerem Karton nachgebildet.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • fr (35).JPG
  • fr (36).JPG
  • fr (37).JPG
  • fr (38).JPG
  • fr (39).JPG
  • fr (40).JPG
  • fr (41).JPG
  • fr (42).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 8 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (03.04.2017), Reinhard Fabisch (03.04.2017), Eberhard H. (03.04.2017), r.polli (03.04.2017), Glue me! (03.04.2017), Achtknoten (03.04.2017), Spitfire (03.04.2017), Asdera (06.04.2017)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

10

Montag, 3. April 2017, 15:15

Hi Thomas...
Das ist eine astreine Arbeit die Du hier präsentierst :thumbup:
Und jetzt mit dem Untergrund gefällt mir Dein Schloss noch mal so gut.
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

r.polli

Anfänger

  • »r.polli« ist männlich

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 17. März 2016

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. April 2017, 10:27

Hallo Thomas,

klasse, wie Du diese kleinen "Teilchen" verbaust und in Szene setzt. Wie Du aber den Bau so hinbekommst ist mir selbst ein Rätsel.

Ich habe diesen Bogen auch, traue mich aber im Moment nicht das Modell zu beginnen. Ich habe bisher lediglich die Heftung entfernt und die A3 Bögen halbiert um auf Format A4 zu kommen. Dabei habe ich jetzt nämlich etwas bemerkt; das Papier ist das Geld nicht wert. Ich habe bisher noch nie so ein schlechtes Papier gesehen.

Der Druck selbst ist einfach super schön, nicht digital sondern richtig toller Offsetdruck. Ich baue ja erst kurz aus Papier und kenne so etwas bisher noch nicht. Das Papier allerdings ist das billigste, was mir je untergekommen ist. Sehr rau und grobfaserig, das faserte tatsächlich schon beim teilen der Bögen mit einem Skalpell. Die Klingen müssen wohl für jeden Schnitt immer perfekt scharf sein.

Mit Papierteilen - abgeschnitten aus einem der Anleitungsbögen, die aus dem selben Material sind - habe ich auch einmal versucht zu kleben. Ergebniss war, dass Leim zum Beispiel das Material sofort förmlich wellt und das verschiedene Lösungsmittelhaltige Kleber durchschlagen

Wie in drei Teufels Namen schaffst Du es die Kanten so schön glatt zu schneiden und die Teile dann auch noch so perfekt zusammen zu kleben? Womit schneidest und klebst Du so schön?

Auf dieser Tschechischen Seite

http://www.papirove-modely.cz/galerie/in…age=298254#foto

sind auch viele Bilder vom Bau der Burg Frydek zu sehen. Da erkenne ich aber keinerlei "raue" Kanten. Hatte der Mensch ein anderes Papier oder seine Bögen auf besseres Papier kopiert?

Ich habe mir auch für diesen Bogen gleich zwei Exemplare gekauft. Ein Bogen bleibt zum Anschauen und bewundern in meinem Regal und ob ich den anderen baue kann ich leider nicht sagen ?( So gut werde ich wohl in meinem Altter nicht mehr werden, da hilft auch Übung nicht mehr viel :(

Grüße von
Roland
-- Roll Yer Own If You Can´t Get Ready Made --

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (06.04.2017)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. April 2017, 13:07

HAllo Roland,
tja das stimmt mi dem Papier, es wellt sich schnell, ist saugstark und die Schichten lösen sich bei kleinen Teilen auch mal untereinander.
Für ca. 90% aller Schnitte und für das Ritzen der Kanten nehme ich ein Teppichmesser mit Magazin, hier sprichst Du eine Lösung selbst an: der häufige Austausch der Klingen ist für sauberes Ritzen und Schneiden unabdingbar. Als Hilfsmittel dafür dient noch ein Geodreieck mit angeklebter Metallschiene.

Zudem folge ich dem System von GPM etwas, indem ich kleine LAschen entferne, bei den Fenstern die Laschen rechteckig lasse.

Geleimt wird mit Ponal Express, der saugt schnell ins Papier, härtet schnell aus, lässt abe Korrekturen in einem kurzen Zeitraum noch zu. LEdiglich für große Flächen greife ich auf Sprühkleber zurück.
meine Fotos:
http://500px.com/tae

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. April 2017, 13:18

Nach Aushärten der Burg auf der Sperrholzplatte und ANbringen der gesamten Mauern habe ich die Burganlage begrünt. Erst habe ich aus Rindenmulch kleine Holzstücke gebrochen und über das Gelände verteilt. Dann kommt die Wiese: Dazu werden einzelne Abschnitte mit Weißleim eingerieben, dann das Streu grob und nicht sparsam aufgestreut und sanft angepresst. Danach das überschüssige Material abgekippt (und aufgefangen zur späteren Verwendung).
Für jede Farbe der Bestreuung ist ein einzelner Arbeitsschritt notwendig: die grauen Wegflächen kommen zuerst dran.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • frydek (44).JPG
  • frydek (45).JPG
  • frydek (46).JPG
  • frydek (47).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 6. April 2017, 13:22

Nun habe ich die gesamten Dächer bearbeitet: Erst ausschneiden, dann Kanten färben, dann zusammenleimen und trocknen lassen. Erst dann sollten die Dächer aufgesetzt werden. NAtürlich nicht gleich anleimen, sondern erst aufsetzen und bei Bedarf anpassen, was zum Glück bei diesem Modell nur an den Rundungen der kleinen Ecktürmchen notwendig war. Das kann aber auch an mir liegen.

Bei Bild 57 sieht man, dass ich beim Kantenfärben des Gebäudes übergemalt habe :cursing: ;(
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • frydek (48).JPG
  • frydek (51).JPG
  • frydek (54).JPG
  • frydek (55).JPG
  • frydek (56).JPG
  • frydek (57).JPG
  • frydek (58).JPG
  • frydek (59).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 6. April 2017, 13:27

Den Abschluss des Baus bilden die Schornsteine, Gauben und Turmhauben. Für den Hauptturm habe ich mir erlaubt, die Konstruktion des Grunddaches, wo der viereckige Turm in die achteckige Turmhaube übergeht an das Original anzupassen: Hier ist im Original ganz klar zu die konstruktive Lösung des Übergangs zu sehen, während das Modell bei der Viereckigen Variante bleibt.
Keine AHnung, warum der Konstrukteur das so gelöst hat :evil:

Zum Abschluss setzte ich noch ein paar Büsche und Bäume aber da kommen die Fotos noch...
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • frydek (60).JPG
  • frydek (61).JPG
  • frydek (62).JPG
  • frydek (63).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (06.04.2017), Helmut B. (06.04.2017), Asdera (06.04.2017), r.polli (06.04.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 6. April 2017, 14:04

Es ist immer wieder eine Freude, deine schön gebauten Architektur-Modelle zu sehen, Thomas! :)
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

r.polli

Anfänger

  • »r.polli« ist männlich

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 17. März 2016

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 6. April 2017, 15:02

Hallo Thomas,

Danke für Deine Antwort. Dann ist das Papier wohl wirklich nicht nur mein Problem.

Weist Du was, ich werde das Modell doch noch dieses Jahr - nach den
Sommerferien - anschneiden. Ich habe ja noch mein Reservemodell fürs
Regal.

Dein Beitrag mit den Bauberichten und Fotos haben mich angefixt.
Ach ja, und meine Großmutter Väterlicherseits wurde da geboren.

Gruß
Roland
-- Roll Yer Own If You Can´t Get Ready Made --

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 6. April 2017, 21:26

Fertig

Hier folgen die neuesten Fotos vom ferrtig gestellten Modell in "naturnaher" Umgebung.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • fryd (59).JPG
  • fryd (60).JPG
  • fryd (61).JPG
  • fryd (62).JPG
  • fryd (63).JPG
  • fryd (64).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Reinhard Fabisch (07.04.2017), Achtknoten (07.04.2017), Schildimann (10.04.2017)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 6. April 2017, 21:28

EIn wunderhübsches kleines Modell :-)
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • fryd (65).JPG
  • fryd (66).JPG
  • fryd (67).JPG
  • fryd (68).JPG
  • fryd (69).JPG
  • fryd (70).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

r.polli (06.04.2017), Matthias Peters (06.04.2017), Reinhard Fabisch (07.04.2017), Achtknoten (07.04.2017), Schildimann (10.04.2017), wediul (10.04.2017)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

20

Freitag, 7. April 2017, 06:46

Moin Thomas...
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Modell, das Du nun auch noch richtig gut in Szene gesetzt hast. :thumbup:
Die erwachende Natur war der richtige Zeitpunkt dazu. Am besten gefallen mir die Bilder 61, 62 und 64 gefolgt von 68.
Beeindruckte Grüße, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Verwendete Tags

Frydek, Schloss, Tschechei, z-art

Social Bookmarks