Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Georg M.

Schüler

  • »Georg M.« ist männlich
  • »Georg M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Februar 2010, 21:37

Schlepper Vegesack 1:250 vom Möwe- Verlag

Nach einigen Jahren der Modellbauabstinenz hab ich mal wieder in meinen Vorräten gewühlt und den Bogen aus dem Möve- Verlag mit den Schleppern Sirius und Vegesack hervorgezogen. Da mich diese Arbeitstiere immer wieder faszinieren, wenn ich berufsbedingt im Hafen unterwegs bin, habe ich mich entschlossen den kleinen "Vegesack" zu bauen. Die Größe macht mir allerdings etwas zu schaffen. Eine Länge von knapp 12 cm ist doch recht klein und die Teile sind mächtig filigran! Aber davon lass ich mich nicht abschrecken...
Als Erstes werden die Grundplatte und die Spanten ausgeschnitten und nach dem falzen und knicken mit der Grundplatte verklebt und anschließend beschwert, damit sich nichts verzieht...
»Georg M.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spanten01.jpg
  • Spanten02.jpg
  • Spanten03.jpg
  • Spanten04.jpg
im Bau: Schlepper Vegesack 1:250
und Berliner Dom....

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Februar 2010, 09:04

RE: Schlepper Vegesack 1:250 vom Möve- Verlag

Hallo Georg,
mir kommen Deine Fotos nur verpixelt an. Erst beim Vergrößern werden sie klarer. Ich bin kein Digifotograf. Aber vielleicht lässt da etwas an der Einstellung Deiner Kamera ändern. Ich denke, auch ein kleines Schiffchen hat klare Bilder verdient.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Hartmut Riedemann

Fortgeschrittener

  • »Hartmut Riedemann« ist männlich
  • »Hartmut Riedemann« wurde gesperrt

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

Beruf: kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Februar 2010, 09:45

Verpixelung

Moin,

das liegt daran, dass sie viel zu groß sind und hier auf kleine Vorschaubilder herunter gerechnet werden müssen.
Was spricht denn dagegen, sich in der Breite auf 1280 Pixel zu beschränken, nur den wesentlichen Teil des Bildes zu zeigen, vielleicht noch etwas die Tonwerte zu korrigieren und das Bild etwas nachzuschärfen, siehe unten?

Beste Grüße
Hartmut


p.s.: Wenn es nicht genhem ist, nehme ich die Bilder umgehend wieder heraus
»Hartmut Riedemann« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spanten02.jpg
  • Spanten03.jpg

Georg M.

Schüler

  • »Georg M.« ist männlich
  • »Georg M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Februar 2010, 10:15

Moin Hartmut,

ist in ordnung, die Bilder bleiben drin. Hatte gestern Abend nur keine Lust und Muße mich damit zu beschäftigen.... ;)
Die nächsten Bilder werd ich kleiner machen...

Gruß
Georg
im Bau: Schlepper Vegesack 1:250
und Berliner Dom....

Georg M.

Schüler

  • »Georg M.« ist männlich
  • »Georg M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Februar 2010, 22:02

So, heute habe ich noch etwas weiter gemacht...
Das Deck ist schon aufgesetzt. Hat weiter keine Schwierigkeiten gemacht. Die Bordwand machte erstaunlicherweise auch wenig Last. Anhand der aufgedruckten Poller sowohl auf der Bordwand, als auch auf dem Deck hat man einen sehr guten Ansatzpunkt. Solange der Kleber noch nicht fest ist, kann man kontrollieren, ob die Wand auch noch bis zum Bug reicht und richtig sitzt. Wer mag kann die Löcher für die Ankertasche ausschneiden und die kleinen Kästchen dahinterkleben. Das hab ich mir aber verkniffen.
Das innere Schanzkleid wird anschließend eingeklebt. Hierbei habe ich, zumindest bei mir, festgestellt, das es etwas zu hoch ist und nachträglich abgeschnitten werden muß. Mit neuem Cuttermesser nur ein kleines Problem, zumal anschließend noch der Handlauf aufgesetzt wird. Die Überstände des Schanzkleides vorn und achtern werden als Klebelaschen benutzt. Also nicht gleich abschneiden, die Schanzkleider sind asymmetrisch!
»Georg M.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Vegesack01.jpg
im Bau: Schlepper Vegesack 1:250
und Berliner Dom....

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Februar 2010, 22:07

Hi Georg,

klein, aber fein. Sieht sehr gut aus finde ich!

Bestimmt ne ziemliche Friemelei, was?

Gruß
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Georg M.

Schüler

  • »Georg M.« ist männlich
  • »Georg M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Februar 2010, 22:10

Moin, das kannst du wohl glauben... :]
Das meiste geht nur mit Pinzette.

Gruß
Georg
im Bau: Schlepper Vegesack 1:250
und Berliner Dom....

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Februar 2010, 22:32

Übrigens,

das Modell hat Konpass (Dr. Henning Budelmann) für den Möwe-Verlag konstruiert.

Die VEGESACK ist also eine direkte Verwandte von BUGSIER 14 ... =)
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Georg M.

Schüler

  • »Georg M.« ist männlich
  • »Georg M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Februar 2010, 14:32

So,
nach einigen Tagen in denen ich unterwegs war und nicht zu Hause sein konnte, habe ich nun wieder Zeit gefunden an der Vegesack weiter zu bauen.
Bordwand und Schanzkleid sind vollständig angebracht, Handlauf aufgesetzt und auch die Scheuerleisten und die Fenderung sind vorhanden. Außerdem habe ich mit etwas Wasserfarbe und Pinsel die Schnittkanten gefärbt, da sie bei einem Modell dieser Größe sehr auffällig sind. Ich denke es ist einigermaßen gelungen.
»Georg M.« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0059.jpg
  • IMG_0058.jpg
im Bau: Schlepper Vegesack 1:250
und Berliner Dom....

Georg M.

Schüler

  • »Georg M.« ist männlich
  • »Georg M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. Februar 2010, 21:35

Langsam aber sicher schreitet der Bau voran. Die Aufbauten sind jetzt auch schon aufgesetzt. Die Paßgenauigkeit ist doch schon verblüffend und auch sehr erfreulich. Denn bei dieser Bauteilgröße ist das sehr wichtig. Das Dach auf dem Steuerhaus passte super gut und auch die äußere Reling ist ohne Nacharbeiten anzubringen gewesen.
»Georg M.« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0060.jpg
  • IMG_0061.jpg
im Bau: Schlepper Vegesack 1:250
und Berliner Dom....

Georg M.

Schüler

  • »Georg M.« ist männlich
  • »Georg M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. März 2012, 08:56

So, nach nunmehr 2 Jahren sackenlassen des Modells habe ich mich wieder an Schreibtisch, Kleber, Schere und Modell gesetzt um weiter zu arbeiten...Die Feinmotorik ist nicht besser geworden, aber dank Vergrößerungsbrille und Pinzetten solls wohl klappen... :cool:
Will be continued....
im Bau: Schlepper Vegesack 1:250
und Berliner Dom....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Georg M.« (12. März 2012, 15:08)


Georg M.

Schüler

  • »Georg M.« ist männlich
  • »Georg M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

12

Samstag, 17. März 2012, 22:03

Weiter geht`s

So, nun geht`s endlich weiter.... Leider ist die Feinmotorik nicht besser geworden, aber ich glaube, das Ergebnis ist doch einigermaßen. Der Mast/ Schornstein ist fast fertig. Mit Hilfe einer Vergrößerungsbrille und Farbe für die Kanten ist es doch noch was geworden....
»Georg M.« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0017.jpg
  • IMG_0018.jpg
im Bau: Schlepper Vegesack 1:250
und Berliner Dom....

Georg M.

Schüler

  • »Georg M.« ist männlich
  • »Georg M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 18. März 2012, 11:11

So ein Mist, mir sind durch das längere Liegenlassen Teile der Ankerwinde 22 verloren gegangen... Hat jemand die Möglichkeit mir diese Teile der Vegesack einzuscannen und zuzuschicken? Dann kann ich sie mir ausdrucken. Muss dann nicht die der Sirius nehmen und umfärben.... Möchte den Bogen ganz lassen....
Gruß
Georg
im Bau: Schlepper Vegesack 1:250
und Berliner Dom....

GeorgM.

Schüler

  • »GeorgM.« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 6. September 2009

  • Nachricht senden

14

Freitag, 24. Oktober 2014, 16:25

Moin, und es geht doch weiter...
Die Anker- und die Schleppwinde sind fertig. Jetzt noch die Poller und fertig ist er... :cool:



Gruß
Georg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GeorgM.« (24. Oktober 2014, 16:30)


modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

15

Freitag, 24. Oktober 2014, 16:30

Hallo Georg,
wenn Du einen Scanner hast, brauchst Du doch nur die Anker von dem anderen Modell kopieren. Ansonsten weiterhin viel Erfolg beim Bau dieses Schleppers wünscht
Ulrich

GeorgM.

Schüler

  • »GeorgM.« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 6. September 2009

  • Nachricht senden

16

Freitag, 24. Oktober 2014, 16:32

Moin Ulrich,
das Problem hatte sich schon erledigt. Die Teile hatten sich beim Berliner Dom versteckt...Aber nicht gut genug! :D

Georg

GeorgM.

Schüler

  • »GeorgM.« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 6. September 2009

  • Nachricht senden

17

Freitag, 24. Oktober 2014, 16:42

Hmmm, das Teil 23 l...ein schwarzes Blechteil, das zur Schleppwinde gehört..nur wohin? Aus der Skizze auf dem Bogen ist das nicht genau zu erkennen... Hat jemand eine Ahnung?



Georg

Social Bookmarks