Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

1

Dienstag, 29. Mai 2012, 21:47

Schlepper HERMES - HMV - Wonder-Wire-getakelt

Moin Freunde,
dies ist für mich eine Doppelpremiere! - Der selbst vom HMV mit "einfach" eingestufte Hochseeschlepper HERMES ist sicher ein altbekanntes Modell, für mich aber eine keineswegs einfache "Altlast", die ich schon vor mehreren Monaten ganz klammheimlich begonen hatte und nun parallel zum Bau der PEKARI zum zeitweiligen Frustabbau dazwischen geschoben habe. Leider fehlte mir der Ätzsatz, so dass ich auf die Standart-LC-Teile eines bekannten, südgermanischen Herstellers zurück gegriffen habe. Die HERMES ist nun mein erstes, endlich fertig gewordenes HMV-Modell. Soweit die "Premiere No.1", die mich nun neu motiviert hat, mit Elan wieder an die PEKARI heran zu gehen.

Meine "Premiere No.2" ist das Arbeiten mit dem "Wonder-Wire".
Wer meine bisherigen Bauberichte verfolgt hat, weiß, dass ich in puncto Takelage eher ein "Minimalist" bin (war). Mit dem Wonder Wire, diesem keramikartigen, sehr dünnen aber auch spröden Material gelingt es selbst mir, bessere Takelagen zu "zaubern". - Das ist auch der Grund, dass ich mich entschlossen habe, diese Bilder in die Galerie einzustellen.

Die Wanten habe ich mittels (mitgelieferter) Schablone und aus Serafil gefertigt. Auch das eine Premiere für mich.
Bei all diesen Premieren ist mir mein "experimentelles" Modell doch einigermaßen gelungen... finde ich...
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hermes 001.JPG
  • Hermes 002.JPG
  • Hermes 006.JPG
  • Hermes 009.JPG
  • Hermes 010.JPG

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Mai 2012, 22:04

Moin Kurt,
das Takelmaterial gefällt mir. Sag mal, wo kriegt man es her.
Übrigens Glückwunsch zum Triple!
Gruß
Jochen

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

3

Dienstag, 29. Mai 2012, 22:16

Hey Kurt

Schön, wieder von Dir zu lesen! Und dann noch so :thumbsup:
Gratuliere zu diesen Premieren und der gut gelungenen Hermes. Gefällt mir wirklich sehr gut, und wenn sich dieses Modell so gut als "Frustabbau" eignet, werde ich sie wohl im Stapel etwas höher legen.
Ich würde mich Jochen's Frage nach der Herkunft von diesem Material anschliessen.

Schönen Abend und viel Elan für die Pekari, das Amuse bouche lässt ja einiges erhoffen ;)

Freundliche Grüsse
Peter

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

4

Mittwoch, 30. Mai 2012, 07:54

Moin Jochen, moin Peter! -
Das Material habe ich in B'hafen von Cris (Hi-Torque) bekommen. Er weiß auch die Quelle und hatte sich auch bereit erklärt, evtl. bei Interesse eine Sammelbestellung zu machen, da das Wonder Wire wohl aus den USA kommt.
Die Verarbeitung ist denkbar einfach: mit einem Stechzirkel nimmt man die jeweils benötigten Längen vom Modell ab, überträgt sie auf Papier und längt dort mit dem Cutter ab. Verklebt wird mit Weißleim. Weil aus Keramikmaterial, streckt sich der "Draht" von allein, verzwirbelt nicht und hängt auch nicht durch. Einziger "Nachteil": es ist sehr spröde und bricht wie Glas. Aber wenn man's weiß...
Und Dir, Jochen: Danke für die Blumen zum Triple. Und die blütenreine Weste bis zum Schluss schaffen die Jungs vom THW dies Jahr auch noch!
Gruß
Kurt

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Mai 2012, 11:12

Hallo Kurt,
dieses Material wirkt nun sehr stramm und glatt. Aber wenn ich so manche Schiffbilder ansehe, hängen z. b. Antennedrähte etwas durch, weil sie wegen der Witterungsverhältnisse auf See elastisch sein müssen. Selbst mancher Stahlstag hängt je nach Temperatur etwas durch und muss nachgespannt werden.
Ich denke diese Fäden haben ihren Platz, wo große Spannung dargestellt werden soll, z. B. bei Tauführungen von Winschen zum Kranausleger.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrich

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Mai 2012, 12:31

Ahoi Kurt,

klasse Arbeit, ist Dir sehr gut gelungen !!!

Wonder-Wire will ich auch haben !!!!!!!!!!!!!!!!!!! :D


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

7

Mittwoch, 30. Mai 2012, 12:55

Moin Kurt,

der Schlepper ist Dir wirklich gut gelungen. An Deiner Stelle würde ich auch die Wanten nochmal mit Wonder-Wire angehen, die hängen doch ein wenig durch. Sollte eigentlich ein "Klacks" sein, für Dich.

Beste Grüße

Fiete

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

8

Mittwoch, 30. Mai 2012, 21:36

@modellschiff: Klar hast Du Recht. Aber ich wollte das einfach mal ausprobieren. Vor allem, weil ich in Sachen Takelage immer nich ein Embryo bin und es mir auch bislang keinen Spass gemacht hat. Mal schaun, was noch wird...

@Jo: Herzlichen Dank für Dein Lob für ein so "einfaches" Modell. Ein paar Halbfertige liegen noch herum bei mir. Mag sein, dass ich die noch eher fertig bekomme als meine PEKARI, die mich mit der BA für die Masten heute mal wieder vor allerlei Rätsel gestellt hat... Na ja, Frauen bleiben ein Lebtag lang ein Rätsel... und Shiffe sind ja samt und sonders Frauen...
Was das "Wonder Wire" angeht glaube ich, müssen wir uns mal massiv mit Cris (Hi-Torque) in Verbindung setzen.

@Fiete: Auch Dir herzlichen Dank für's Lob. Frei nach dem Motto: Wie wird man halbfertige "Akltlasten" los und baut sie fertig? - Indem man sich ein neues Modell vornimmt, das sich gegen die Dreimisenionierung sträubt wie eine Jungfrau vor ... So macht halt alles seinen Sinn... Und das mit den Wanten (sind aus Serafil)... hmmm... schau'n wir mal...

Social Bookmarks