Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. Juni 2014, 19:40

Schlachtschiff RODNEY (Maly Modelarz) in 1:500

Ahoi Freunde,

ich wollte mal wieder ein großes Ding bauen, nicht immer nur die kleinen 1:1250er.

Vor langer Zeit habe ich mir in der elektronischen Bucht den Modellbaubogen des Schlachtschiffes RODNEY
für sehr wenige Euronen ergattert. Er soll die Reihe meiner englischen Kriegsschiffe erweitern. Mit dem
Schlachtschiff KING GEORGE V besitze ich ein Dickschiff mit Vierlingsgeschützen, etwas außergewöhnliches.
Ebenfalls außergewöhnlich ist ein Schiff mit drei Hauptgeschützen im Bugbereich. Dies ist die Motivation
zum Bau der RODNEY.

Der Baubogen ist im Maßstab 1:300 und besteht aus der stabilen und rauhen Kartonsorte der damaligen Zeit,
welcher im Laufe der Jahre eine typische Vergilbungs-Patina erhalten hat ^^

Aber kein Problem, eingescannt und auf dem tollen Mondi Color Copy Farbkopierpapier A 4 weiß geriest 160 g/qm
ausgedruckt kann ja fast nichts schief gehen :D

Anbei die ersten Fotos:
Die Grund- und Mittelplatte, die Spanten sowie das Hauptdeck habe ich verdoppelt. Anschließend die Außenhaut dran
und schon ist der Rumpf fertig.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rodney-Titelbild.JPG
  • Rod-001.jpg
  • Rod-002.jpg
  • Rod-003.jpg
  • Rod-004.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

2

Samstag, 21. Juni 2014, 20:01

Hallo Jo

Tust Du mal wieder was für die Grobmotorik? :D


LG
Peter

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

3

Samstag, 21. Juni 2014, 20:08


Aber kein Problem, eingescannt und auf dem tollen Mondi Color Copy Farbkopierpapier A 4 weiß geriest 160 g/qm
ausgedruckt kann ja fast nichts schief gehen :D



Moin Jo,

danke das Du auf dieses Material hinweist; es gibt meiner Meinung nach im Moment nichts besseres, was man durch Drucker und auf die Schneidematte legen kann; ich empfehle jedem, sich die feine Struktur der Striche des Holzdecks anzutun ... unter Berücksichtigung des Maßstabes .. wobei ich auch noch auf die Farbwiedergabe auf diesem ultraweißen Karton hinweisen möchte ..

mit einem lieben Gruß
Wilfried

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. Juni 2014, 20:14

Moin Jo,

schön, wieder etwas von Dir zu sehen und zu lesen.
Ein interessantes Schiff, ich wünsche Dir viel Freude beim Bau.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

5

Samstag, 21. Juni 2014, 20:53

Hallo Joachim,

ich finde es immer wieder schön, wenn Modellbauer sich der älteren Maly Modelarz-Bögen annehmen - das löst in mir ein wenig Nostalgie aus... :rolleyes:
Ich habe den Originalbogen mal vor Jahren angeschnitten, und das Modell zur Hälfte gebaut.
Dieser Bastelbogen ist nicht von Detailierung überladen, und eignet sich, wie ich finde, gut, um vom 1:300 auf einen 1:500-Maßstab skaliert gebaut zu werden.
Ich wünsche dir für den Bauverlauf viel Erfolg, und wenn das Modell fertiggestellt sein wird, wirst du dich an dem schönen Anblick dieses Dickschiffs wohl erfreuen können.

Ahoi und bis dann

Alfred

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Juni 2014, 09:39

Ahoi Freunde,

@ Peter:
Tust Du mal wieder was für die Grobmotorik? :D
Ja natürlich, ich muss mal wieder ein Riiieessseeennnding bauen :D

Ich habe den Rumpf mehrmals nachgemessen, er kam mir so unheimlich lang vor ;)


@ Wilfried:

Super Kartonpapier !!!

@ Gustav:

Schön, dass Du mir über die web-Schulter schaust :)

@ Alfred:

Na, Lust bekommen Deine RODNEY fertigzubauen ???


Ich arbeite mich nun überwiegend vom Bug zum Heck vor. Angefangen habe ich mit:
- 3 Ankerspills,
- 18 runden kleinen Aufbauten,
- 3 Wellenbrechern,
- 3 Barbette,,
- 8 Pollergrundplatten.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rod-005.jpg
  • Rod-006.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

7

Montag, 23. Juni 2014, 21:21

Hallo Joachim,

... nein, es liegt nicht an der fehlenden Lust, warum ich das Dickschiff nicht fertig bauen werde, sondern in der Tatsache, dass das Modell längst "über den Jordan" ist... seit mindestens 15 Jahren... :S

Grüße

Alfred

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Juni 2014, 09:06

Moin Jo,
endlich schulst Du mal wieder Deine Grobmotorik :D !! Das Schiff ist ja eine Besonderheit - zumindest von der Aufstellung der schweren Artillerie her gesehen. Viel Spaß Dir und uns einen interessanten Baubericht.
Gruß aus Fl
Jochen

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

9

Samstag, 28. Juni 2014, 09:26

Ahoi Alfred,

... nein, es liegt nicht an der fehlenden Lust, warum ich das Dickschiff nicht fertig bauen werde, sondern in der Tatsache, dass das Modell längst "über den Jordan" ist... seit mindestens 15 Jahren... :S
Schade :S :S :S

Ahoi Jochen,

endlich schulst Du mal wieder Deine Grobmotorik :D !!

Ja, die einzelnen Teile sind riesig :D

Freunde,

weiter geht es mit der Hauptartillerie, den drei im Bugbereich hintereinander angebrachten 40,6 cm Geschützen.
Die Rohre sollten aus einem Stück spiralförmig gerollt werden. Dies habe ich nicht getan. Ich habe - wie bei den
WHV-Modellen - ein langes Rohr gedreht und darauf ein kurzes dickeres Rohr geschoben. Diese Art der Herstellung
und die Ergebnisse gefielen mir besser.

Die Rohre sollten einfach in ein einzuschneidendes Loch gesteckt werden. Auch dies habe ich nicht getan, sondern die
komplette Aussparung im Frontbereich der Geschütze, in der sich das Rohr hoch und runter gewegen kann, ausgeschnitten.
Im inneren Frontbereich der Geschütze habe ich eine ca. 2 mm dicke Kartonunterlage - schwarz eingefärbt - eingeklebt.
Hierauf ruhen die von außen eingesteckten Rohre.

Ein großes Flakgeschütz (vermutlich 120 mm) wird auf Turm BRAVO gesetzt. Sehr ungewöhnlich !!!

Auf Turm CHARLIE wollte ich die leichten Fla-Geschütze aufbauen, aber dem Bausatz liegen keine bei :S .
Also muss ich mich mal in meinem Fundus umschauen. Es werden auf jeden Fall welche angebracht !!!


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • rod-007.jpg
  • rod-008.jpg
  • rod-009.jpg
  • rod-010.jpg
  • rod-011.jpg
  • rod-012.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

10

Samstag, 28. Juni 2014, 09:36

Moin Jo,
toller Baufortschritt! Aber Turm auf Turm??? Wie ging das mit der Munitionszuführung???
Gruß
Jochen

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Samstag, 28. Juni 2014, 11:23

Hallo,
erstmal viel Erfolg für den Neubau von Jochen. Er kann es nicht groß genug bauen. Deshalb 1:500.
@ Jochen, bei wiki findet man Bilder aus dem Jahre 1942, da erkennt man wohl eine Flak auf dem Geschützturm. Frühere Bilder zeigen das nicht. Ob dann die hier von Konstrukteur angebotene Lösung richtig ist müsste nachgeprüft werden.
Viele Grüße
Ulrich

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

12

Samstag, 28. Juni 2014, 13:00

Ahoi Jochen,

Aber Turm auf Turm??? Wie ging das mit der Munitionszuführung???
Tja, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht ;( .
Ich war früher Angehöriger der Panzertruppe und habe patronierte 105 mm Patronen getragen. Die waren ganz schön schwer !!!
120 mm Patronen sind noch schwerer, also hinfällt die Idee: Vom Hauptdeck zuwerfen.

Ich glaube mittlerweile nicht, dass sich auf dem Turm BRAVO ein 120 mm-Geschütz befunden hat. Das hätte man 1991, als der
Bogen konstruiert wurde, besser recherchieren können. Schließlich gab es schon das Netz.

bei wiki findet man Bilder aus dem Jahre 1942, da erkennt man wohl eine Flak auf dem Geschützturm.
Ja, leichte Flakgeschütze, so wie auf dem CHARLIE-Turm, kann ich mir schon eher vorstellen.
C´est la vie: Es bleibt so wie es der Konstrukteur gerne möchte, eine schöne "Wünsch Dir Was"-Ausgabe der RODNEY :D


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. Juni 2014, 16:27

Moin Jo,

die Flakbewaffnung der Rodnney war im Laufe ihres Lebens eines steten Wandels unterworfen. Lt. Breyer waren z. B. ab 1933 acht 12 cm-Flak an Bord, davon aber keine auf Turm B. Dort soll ab 1941 eine 4 cm-Achtfachlafette gestanden haben. Auf Turm C standen wohl vier 2 cm-Flak in Einzellaffetten. Darüber lässt sich Breyer allerdings nicht verbal aus, ich habe nur eine entsprechende Zeichnung gefunden.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. Juni 2014, 17:32

Ahoi Gustav,

danke für die Info. Das Geschütz auf Turm BRAVO ist wohl, so sagt man heute, ein Fake.

Auf den sich im Netz befindlichen Videos aus den Jahren 1931 und 1946 sieht man die
Turmdecke BRAVO jeweils ganz nackt. Eine ab 1941 dort angebrachte Achtlingsflak kann ich
mir sehr gut vorstellen.

Freunde,
weiter gehts mit den Decksaufbauten. Ich habe zusätzliche Bodenplatten sowie Spanten eingeklebt.
Ohne Spanten erschien es mir in Folge zu wabbelig zu werden. Beim Teil 9 habe ich erst in allerletzte
Minute daran gedacht, ein Foto zu schießen. Daher ist der angebrachte UHU-Klebefilm schön zu
sehen :rolleyes: .

Alle Teile passten sehr gut zusammen bis auf das Schanzkleid der großen runden Decksausbuchtung.
Das gerundete Teil war zu kurz, so dass der Knick mit in die Rundung anpasst werden musste (er sollte
an der roten Linie enden) und dadurch das Schanzkleid natürlich zu kurz geraten ist (es sollte an der
blauen Linie enden) (siehe letztes Foto). Aber das sind wirklich nur Peanuts.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • rod-013.jpg
  • rod-014.jpg
  • rod-015.jpg
  • rod-016.jpg
  • rod-017.jpg
  • rod-018.jpg
  • rod-019.jpg
  • rod-020.jpg
  • rod-021.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 29. Juni 2014, 08:41

Ahoi Freunde,

weiter gehts mit den beiden seitlichen Anbauten am Decksaufbau (Foto 1 und 2).

Danach folgten achtern weitere kleine Aufbauten (Foto 3).

Nun kam der mächtige Gefechtsaufbau an die Reihe, im Original fast 20 m hoch !!!!
Dort habe ich zur Verstärkung einen Spant eingeklebt (Foto 4).
Oben drauf dann das Abschlußdeck (Foto 5).


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • rod-022.jpg
  • rod-023.jpg
  • rod-024.jpg
  • rod-025.jpg
  • rod-026.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 29. Juni 2014, 08:43

Ahoi Freunde,

weitere Anbauten ergänzen den Gefechtsaufbau.

Es folgen Bilder des gesamten Schiffes mit dem derzeitigen Bauzustand.

Ich bin freudig überrascht, wie gut die Teile zusammenpassen !!!
So macht Kartonmodellbau Spaß :)


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • rod-027.jpg
  • rod-028.jpg
  • rod-029.jpg
  • rod-030.jpg
  • rod-031.jpg
  • rod032.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 594

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 29. Juni 2014, 09:57

Die Schlachtschiffe der NELSON-Klasse sind als Modell richtige Eyecatcher, durch ihre ungewöhnliche Anordnung der Aufbauten und der Großgeschütze.

Und von Dir im Minimaßstab mal wieder klasse gebaut, Jo.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 29. Juni 2014, 11:29

Ahoi Helmut,

danke für die Blumen :) .

Die Schlachtschiffe der NELSON-Klasse sind als Modell richtige Eyecatcher, durch ihre ungewöhnliche Anordnung der Aufbauten und der Großgeschütze.
Ja, da hast Du Recht. Die Aufbauten beginnen erst - vom Bug aus gerechnet - ab 55 % der Schiffslänge !!!!



Jetzt folgen weitere Anbauten am Gefechtsaufbau und im achteren Bereich sowie der Schornstein.

Das Gitter auf dem Schornstein war zu lang, hier musste ich etwas kürzen, ansonsten hätte ich eine
halbrunde Haube erhalten. Aber: Lieber zu lang als zu kurz :D


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • rod-032.jpg
  • rod-033.jpg
  • rod-034.jpg
  • rod-035.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 29. Juni 2014, 15:22

Ahoi Günter,

schön, dass Dir mein Schwergewicht gefällt :) .


Im nächsten Schritt habe ich diverse Plattformen angebracht (siehe Fotots).


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • rod-036.jpg
  • rod-037.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 29. Juni 2014, 17:22

Moin Jo,
sieht sehr gut aus! Aber sag mal, willst Du diesen merkwürdigen 12,7ener-Turm nicht wieder demontieren? Ich denke, dass würde das Gesamtbild stimmiger machen.
Gruß
Jochen

21

Sonntag, 29. Juni 2014, 20:45

Hallo Jo,

in dem Buch von R. A. Burt "British Battleships 1919 - 1945" habe ich keine Fotos der Rodney gefunden welche den Turm auf dem Turm B zeigen.
Nur von der Nelson gibt es Fotos aus dem Mittelmeer von 1941 die so etwas ähnliches zeigen. Dort sieht es aber mehr wie eine Hütte aus.
Gruß

Willi


Wenn Unrecht Recht wird, ist Widerstand Pflicht!
(Alain Caparross)

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 1. Juli 2014, 17:25

Moin Jo,

lange habe ich gesucht, nun habe ich es endlich gefunden: ein Bild der vorderen Geschütze der RODNEY. Das Bild entstand 1941, als das Schiff gerade seinen Konvoi verlassen hatte und auf die vermutete Position der BISMARCK zusteuerte. Man sieht, auf dem überhöhten Turm befanden sich nur leichte Flaks. Das Bild entstammt dem Buch "Das 'Geheimnis der BISMARCK" von Fritz Otto Busch, Adolf Sponholtz Verlag, Hannover 1950.

Schöne Grüße

Jochen
»Jochen Halbey« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rodney.jpg

Jokomar

Schüler

  • »Jokomar« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 20. Juni 2010

Beruf: Pensionär (Richter)

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 2. Juli 2014, 16:15

In Ergänzung zu Jochen Halbeys Beitrag von gestern:

Nach dem Buch "British Battleships in World War Two" von Raven/Roberts hatte die Decke von Turm B ursprünglich keinerlei Aufbauten. Bei einem Werftaufenthalt im August 1940 wurden dort zwei 20 mm Oerlikon-Flak aufgestellt (s. das Bild oben). Bei einem weiteren Werftaufenthalt im September 1942 wurden die zwei Oerlikons wieder entfernt und durch einen 4-rohrigen Pom-Pom Mk. VII (40 mm) ersetzt. Danach scheinen dort keine Veränderungen mehr vorgenommen worden zu sein.

Auf Turm X (nach deutscher Ausdrucksweise wohl C, also dem dritten Turm) hatte RODNEY von 1936 bis August 1943 ein Flugzeugkatapult.

Gruß

Jochen

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 2. Juli 2014, 17:38

Ahoi Jochen, Willi, Jochen und Jochen,

3x Jochen, die Joachim helfen, äußerst selten :)

Ich danke den Jochen´s und Willi für die hilfreiche Unterstützung.

Mittlerweile habe ich bei mir das Buch "Die britischen Schlachtschiffe des zweiten Weltkrieges" von
Alan Raven/John Roberts gefunden (Jochen - Jokomar hatte es im Beitrag angegeben). Ich hatte vor
einigen Monaten aus dem Nachlass eines leider viel zu früh verstorbenen Kameraden mir maritime
Fachbücher aussuchen dürfen. Darunter war auch dieses Buch.

Ich werde also das vorhandene Geschütz entfernen, eine neue Geschützdecke aufkleben und die von
Jochen Halbey gezeigten beiden 20 mm-Flugabwehrwaffen installieren.

Aber jetzt muss ich erst einmal zum Übungsabend meines Seemannschores :)


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 26. August 2014, 20:56

Ahoi Freunde,

nach der langen Sommerpause geht es hier nun weiter:

Ich habe die 6 - 152 mm Geschütze, die sich alle im hinteren Bereich des Schiffes befinden, aufgebaut.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • rod-038.jpg
  • rod-039.jpg
  • rod-040.jpg
  • rod-041.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

petcarli

Fortgeschrittener

  • »petcarli« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 19. April 2009

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 26. August 2014, 21:59

Hallo Jo,

auch mir ist bekannt, dass die Rodney auf Turm Charlie (also X) ein Flugzeugkatapult hatte und keine Flak!

Gruß
Fritz

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 27. August 2014, 19:52

Moin, moin Jo,

endlich wieder ein "richtiges" Modell :) und dann noch so ein Oschi - sieht gut aus deine RODNEY. So winzig und nüdelig deine 1:1250-Modelle auch sind, mir fehlen da irgendwie die Poller, aufgedoppelten Türen, Kabeltrommeln usw.! Was man aus so einem alte Maly-Bogen so alles machen kann...und in 1:300 gibt`s ja noch ein paar schöne andere Sachen zum runterscalieren!

Gruß von der Ostsee
HaJo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Joachim Möllenberg« (27. August 2014, 20:08)


Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 27. August 2014, 19:59

Ahoi Fritz,

jain, Du hast Recht / kein Recht :D :

Gemäß dem Buch "Die britischen Schlachtschiffe während des zweiten Weltkrieges" (Bild 1) befand sich auf dem Turm "X" ein Flugzeug (Bild 2).
Doch während des zweiten Weltkriegs kam es zum Abbau des Flugzeugs auf Aufbau verschiedener Waffen (Bild 3):

E - Einbau von 2 x 20 mm Flak Mitte 1943
L - Einbau von 2 x 20 mm Flak Juni 1942
M - Einbau von 1 x 20 mm Flak September 1943
N - Einbau von 2 x 20 mm Flak (Zeit ?)
Q - Einbau von 2 x 20 mm Flak (Zeit ?)

Zum Buchstaben R gibt es leider keine Erklärung. Vielleicht handelt es sich um den Ausbau der 20 mm Flak (M) im Zusammenhang mit dem Aufbau der beiden Flak (Q) ?


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0824.JPG
  • IMG_0819.JPG
  • IMG_0821.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 27. August 2014, 20:17

Ahoi HaJo,

ja, da hast Du Recht: Ein richtig fetter Brocken !!!

Ich habe noch - ich weiss gar nicht mehr von welchem Modell - leichte Flak, die der RODNEY fehlt,
ausgedruckt (siehe Bild). Diese kommt noch zur Komplettierung an Bord. Ob ich sie alle benötige,
weiss ich noch gar nicht :D


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgendes Bild angehängt:
  • Leichte Flak-klein.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

petcarli

Fortgeschrittener

  • »petcarli« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 19. April 2009

  • Nachricht senden

30

Freitag, 29. August 2014, 08:56

Hallo Jo,

akzeptiert, aber doch eine Frage: Wurden die Flaks jeweils nur verschoben oder jeweils zusätzlich installiert? Auf jeden Fall hätte ich nicht in der Flakstellung stehen mögen, wenn der Turm gefeuert hat.

Gruß
Fritz

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 31. August 2014, 08:21

Ahoi Fritz,

in dem Buch wird der Auf- und Abbau der Flak beschrieben.
Danach wurde lediglich Position "R" wieder abgebaut.

Ich habe jetzt die 120 mm Geschütze aufgebaut. Sie bestehen bei MALY MODELARZ aus
geschlossenen Türmen. Dies waren sie aber ganz bestimmt nicht! Aber ich habe sie so
belassen, wie sich das der Konstrukteur ausgedacht hat :D

Die Fotots habe ich mit meinem "Mobiltelefon" ;) gemacht.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rod-042.jpg
  • rod-043.jpg
  • rod-044.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

32

Samstag, 20. September 2014, 06:06

Ahoi Freunde,

weiter geht es mit dem Aufbau von 46 (!!) 20 mm Flugabwehrgeschützen in Einzellafetten.

Es kommen noch einige, die sich auf den Mastpodesten befinden, dazu.

Auf der Gesamtansicht des Schiffes sind diese winzigen Geschütze kaum zu erkennen.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • rod-045.jpg
  • rod-046.jpg
  • rod-047.jpg
  • rod-048.jpg
  • rod-049.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

33

Samstag, 20. September 2014, 07:05

Moin, moin Jo,

.....was für eine Flak-Friemel-Arbeit, da eignet sich die Frühschicht besonders gut - die Werftarbeiter sind ausgeruht :) ! Das Modell wirkt richtig gut!

Gruß von der nebeligen Ostseeküste
HaJo

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

34

Samstag, 20. September 2014, 09:50

Ahoi HaJo,

danke ! Diese zusätzlichen Kleinigkeiten sind das Salz in der Suppe :)

Ich habe für die Fertigstellung der Waffen mehrere Morgenschichten benötigt, heute habe ich nur noch die Fotos geschossen.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

35

Samstag, 4. April 2015, 09:26

Ahoi Freunde,

jetzt geht es an die Fertigstellung einiger liegengebliebener Projekte, z.B. die RODNEY.

Mittlerweile sind alle Teile verbaut, die Masten und Stengen aus selbsterstellten Kartonröhrchen hergestellt.

Das Schiff ist bis auf die Takelage fertig, die erfolgt nächste Woche auf meiner Zweitwerft.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • rod-050.jpg
  • rod-051.jpg
  • rod-052.jpg
  • rod-053.jpg
  • rod-054.jpg
  • rod-055.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks