Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

redwing

Schüler

  • »redwing« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 3. November 2006

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Dezember 2006, 10:50

schere für klebelaschen

hallo leute also ich würd eine schere suchen die die klebelaschenVVVVV gleich auf einmal schneidet .
ich hab sowas schon mal in einem baubericht gesehen und würde mich freuen wenn wer weiß wo man sowas bekommt .

lg aus österreich red ;)
:D sollte jemand rechtschreibfehler finden darf er sie behalten :D

lg aus österreich
andy

  • »ramatoto« ist männlich

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Dezember 2006, 11:09

Ich denke mal, Du meinst eine Zickzack-Schere. Sollte es bei Näh- und Schneiderartikeln geben. Ist nur die Frage, ob die Zacken-Größe passt!
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

  • »Frank Kelle« ist männlich

Beiträge: 1 050

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Dezember 2006, 11:10

Schere

Hallo Redwing, wenn mich nicht alles täuscht, war es eine sogenannte Zick-Zack-Schere, normalerweise im Bastlerbedarf oder Richtung Heimwerken/Bastlen in den Baumärkten zu bekommen... ich benutze so ein Ding allerdings nicht. Entweder ich schneide die Laschen gleich ab oder bin masochistisch und schneide einzeln aus mit einem Cutter. Vielleicht hat ein weibliches Familienmitglied von Dir so ein Ding noch wegen Weihnachtsbastelei oder so...

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 412

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Dezember 2006, 12:16

ich schneid die zacken mit einer ganz kleinen schere aus. is zwar oft recht langwierig, aber darum kommt man nicht herum.

walter
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

redwing

Schüler

  • »redwing« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 3. November 2006

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Dezember 2006, 13:07

hallo :yahoo: danke für die schnellen antworten
ja bis jetzt hab ich die fusselarbeit ja auch mit cutter oder kleiner schere gemacht aber bei einigen sachen zb weißmodelle die ich selber zeichne is eben doch etwas blöd wenn du a klebelasche von 30 cm beidseitig mit zacken hast da währe sowas schon sehr hilfreich meine ich mal ggg

lg red
:D sollte jemand rechtschreibfehler finden darf er sie behalten :D

lg aus österreich
andy

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Dezember 2006, 17:48

Hallo Redwing,

Was du meinst, ist eine Schere für Schneider. Man benutzt sie um Stoffe zu beschneiden, um sie vor dem Ausfransen zu bewahren.

Meiner Erfahrung nach ist es nicht immer notwendig, kleine Dreiecke auszuschneiden, oft reichen einfache Einschnitte in entsprechenden Abständen, das geht am schnellsten mit einem Messer.
Siehe auch: P.Model, F-20 Tigershark, M1:50

Wenn du solche Laschen ausschneidest: Am besten erst den Schnitt an der Seite ausführen, an der die Einschnitte sein sollen, dann die eigentlichen Einschnitte, und zum Schluß erst die restliche Kontur. Du kannst die Lasche so besser festhalten. (Hoffe, ich hab mich nicht zu verwirrend ausgedrückt)

Herzliche Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robson« (19. Dezember 2006, 17:52)


Social Bookmarks