Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rainer A

Anfänger

  • »Rainer A« ist männlich
  • »Rainer A« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 5. Mai 2015

Beruf: ab 1.6.17 Rentner

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Juli 2015, 20:44

Schäden Lieferung

Hallo, hab heute mal ne Frage an die " alten Hasen ".

Ich habe heute 2 Bögen von David Hathaway bekommen. David hatte diese Bögen auch ordentlich verpackt und groß deklariert in Rot Please do not bend Trotzdem hat unsere d---e Briefträgerin, obwohl wir zuhause waren, den Briefumschlag mit Gewalt in den Briefkasten gesteckt, mit dem Ergebnis das der Umschlag angerissen war, und die Bögen leichte Knicke aufweisen. Jetzt nun meine Fragen, haftet die Post für solche Schäden, und gibt es eine Möglichkeit solche Bögen etwas zu behandeln, das der Schaden sich nicht mehr auswirkt. Fotos lassen sich leider schlecht machen. Die Bögen sind noch in Folie, und man kann dadurch die Knicke nicht sehen.

Viele Grüße und einen schönen und erfolgreichen Bastelabend

Rainer

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Juli 2015, 21:11

Hallo Rainer,

da würde ich in der Tat beim nächsten Postamt reklamieren.

Zaphod

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Juli 2015, 21:32

Ja, da haftet die Post.

Aber das Geltendmachen des Schadensersatzanspruchs ist ein echtes Abenteuer... :D
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Sculptor

Fortgeschrittener

  • »Sculptor« ist männlich

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2004

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. Juli 2015, 21:44

Hallo, ich würde, wenn die Knicke das Modell nicht stören, einfach bauen, freundlich zur Briefträgerin sein, einen größeren Briefkasten montieren oder einen großen Karton dafür an die Haustür stellen.
Ärgern und Modell bauen, das geht doch gar nicht.
Viele Grüße
Fritz

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. Juli 2015, 09:00

Hallo Rainer
Möglich ist es, die Papierseiten wieder ganz flach zu bekommen, falls die Papierfasern an den Knickstellen nicht allzusehr überdehnt wurden. Ich würde die Technik aber nur im Notfall anwenden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, ( Ersatz durch die Post, oder Neukauf).
Die betroffenen Blätter mit einem sauberen, feuchten Leinentuch von hinten ganzflächig vorsichtig befeuchten, anschliessend auf einen Bogen Graupappe legen und mit einer Blasscheibe beschweren. Über nacht unter der Scheibe liegen lassen.
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (30.07.2015)

Heiner

Meister

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 1 103

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. Juli 2015, 11:08

Autsch, Vorsicht - David' s Bögen sind doch aus dem Tintenstrahldrucker! Ob die Feuchtigkeit abkönnen???
"THIS is NOT normal!" (John Oliver, Last Week Tonight)

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. Juli 2015, 11:40

Hallo Rainer!

Leichte Knickstellen lassen sich mit einem nicht zu heißen Bügeleisen glätten. Den Bogen zwischen Seidenpapier legen und vorsichtig glätten.

Grüße,
Otto.
ottok

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. Juli 2015, 11:54

Hallo Heiner,
Das Geht auch mit Tintenstrahldrucken, aber sehr vorsichtig befeuchten und nur von der Rückseite. Ich mache dies auch beruflich, bei der Restauration von Aquarellen.
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Heiner

Meister

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 1 103

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. Juli 2015, 12:32

Dann ist das ein toller Top vom Profi. Wieder was gelernt im Forum, Danke!
"THIS is NOT normal!" (John Oliver, Last Week Tonight)

  • »der Schnibbler« ist männlich

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 6. März 2014

Beruf: Dipl. Wirtschaftsinformatiker, jetzt Rentner

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. Juli 2015, 23:09

Wenn die Bögen aus einem Tintenstrahldrucker kommen, würde ich die Scannen, mit ordentlich Gewicht auf der Abdeckung, damit alles gerade liegt und dann auf entsprechendem Papier neu drucken. Das ist da gerade.

Post regresspflichtig machen? VERGISS ES!!!!!!

Macht nur Ärger.

Anderer Briefkasten? Geht nur beim Eigenheim. Wen Du in einem Mehrfamilienhaus wohnst, egal ob Miete oder Eigentum, kommt ein
solcher Umbau wegen der Gleichheit der Ausstattung nicht in Frage.

Und ob das Ansprechen des Postboten was bringt ist ebenfalls fraglich, Also lass es, sonst wird aus Bosheit alles geknickt.
Ist dem Postboten doch egal.
Grüße

Dietmar

Alle Bilder sind - sofern nicht anders benannt - von mir.

Rainer A

Anfänger

  • »Rainer A« ist männlich
  • »Rainer A« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 5. Mai 2015

Beruf: ab 1.6.17 Rentner

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 30. Juli 2015, 23:38

Vielen Dank an Alle

die hier mir mit Rat und Tipps beiseite stehen. Anscheinend ist dies ja ein Problem das immer wieder mal auftaucht. Viel ändern kann man da wahrscheinlich nicht, und mein Frust hat sich auch mittlerweile wieder gelegt. X( :( :) Ich werde deshalb eure Tipps zum behandeln der Bögen genau studieren, und das beste daraus machen, denn die Umstände kann ich ja doch nicht ändern. Ich denke im letzten Beitrag wurde dies nochmals alles richtig eingeordnet, was auch teilweise in anderen Beiträgen schon erwähnt wurde.

Denn eigentlich wollen wir ja alle nur eins, Spaß und Freude an unserem Hobby.

In diesem Sinne allen eine gute Nacht.

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 2. August 2015, 12:19

Hmm, ich habe das Gefühl, dass das zur Mode wird.
Hab auch grad eine Lieferung Lasercut Treppen bekommen. Der Karton war natürlich geknickt, trotz Hinweis. :cursing:
Ich glaube, das sind die Urlaubsvertretungen und die haben keine Lust, bei den Leuten zu klingeln. :evil:

Aber ich hatte Glück, dass der Umschlag zu groß war. So sond wenigsten die Abgänge heil geblieben. Ärgerlich ist es trotzdem und ich werde auch eine Beschwerde aufgeben.
Auch wenn es nichts bringen sollte, wissen die Leute wenigstens, dass wir das bemerken und bemängeln.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 2. August 2015, 14:18

E steht und fällt alles mit dem Zusteller/in.
Zum Glück hab ich eine Zustellerin die den Sendungen sehr viel Aufmerksamkeit beimisst. Der einzigste "wermutstropfen"
Falls niemand da ist werden die Sendungen zur nächsten Postfiliale weitergeleitet. Dort stehen sie dann für sieben Werktage zur Abholung bereit.
Bedeutet nur ca sieben Kilometer Weg.

Doch bei ganz sensiblen Sachen versuch ich es mit einerLieferung als Paket. Kostet zwar mehr aber in der Regel sind diese Lieferungen sicher da sie gegn Unterschrift abgegeben werden müssen
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

  • »Marco Scheloske« ist männlich

Beiträge: 586

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2007

Beruf: Mediengestalter / Reprograf

  • Nachricht senden

14

Samstag, 8. August 2015, 00:34

Beschädigungen beim Versand kann nur der Versender reklamieren, denn der ist für die Post der Auftraggeber. Ist immer viel Hickhack: Erst Versender kontaktieren, der sich dann mit der Post auseinandersetzen muss.
Gruß aus MG und "In glue we trust"
Marco ("The Baseman")


Social Bookmarks