Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Juli 2013, 18:21

SAR Halny / Maly Modelarz / 1:50

Jetzt ist es also geschehen - der Luftfahrtbegeisterte wagt sich an sein erstes Schifferl. :rolleyes:



Über die Halny ist in letzter Zeit ja einiges geschrieben/gezeigt worden und ich konnte mich einfach nicht entziehen. Dank der Hilfe hier im Forum sind einige Fragen geklärt und ich habe mit der Überarbeitung begonnen.
Da der Druck des Bogens ja unterirdisch ist und die Kartonqualität schon eher Holz gleicht bleibt hier nur der Weg Scan/Photoshop/Drucker. Hier beschäftige ich mich zur Zeit mit der Rumpfhaut und auch schon einigen Aufbauten. Dazu ein kleiner Vergleich :



Hier kann ich mich also mal richtig austoben! Über die Dauer der Überarbeitung wage ich lieber keine Prognose - von Wochen kann hier auf jeden Fall ausgegangen werden. :D

So - jetzt gehe ich mal Spanten schneiden..


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Juli 2013, 18:43

Na da hab ich ja noch einiges zu tun ! *g*

Heute wurde den ganzen Tag geschnitten und geklebt um folgendes, 41.5cm langes Gerippe zu erstellen:



Gehe ich fehl das dies die sogenannte Ankertasche wird ? ->

Jetzt wird mal fleißig der virtuelle Pinsel geschwungen um dieses Skelett auch "bekleiden" zu können... mehr hoffentlich noch diese Woche.

P.S: welche Reihenfolge würdet ihr empfehlen - zuerst das Deck aufbringen und dann die Rumpfbeplankung oder andersrum ?

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 596

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Juli 2013, 19:39

...

Gehe ich fehl das dies die sogenannte Ankertasche wird ? ...



Nein ! :D
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 356

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Juli 2013, 21:18

Moin Wolfgang,

wenn Dir das "Nein" zu knapp sein sollte: Erst das Deck.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Bau, das Gerippe sieht nach einer soliden Basis aus.

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 596

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Juli 2013, 21:52

Das "Nein" bezog sich natürlich nur auf die Frage nach der Ankertasche.:)
Das ist der entsprechende Ausschnitt dafür.

Auf jeden Fall, wie Gustav schreibt, solltest Du zuerst das Deck aufbringen.
Dadurch erhält das Spantengerüst die notwendige Festigkeit gegen Verwindung und das Anbringen der Beplankung ist dann wesentlich einfacher.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. Juli 2013, 19:42

Danke - die Decks sind in Arbeit !

Ein kleiner Vergleich neu gegen alt :

"

Ich hoffe ich habe "rostbraun" halbwegs getroffen ?! :S

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 356

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Juli 2013, 20:28

Moin Wolfgang,

gut kenne ich nur die Rostfarbe eines Austin Healey Sprite, da passt deine Kreation auf jeden Fall erheblich besser als die Originalfarbe. Für mich sieht`s gut aus.

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

8

Donnerstag, 4. Juli 2013, 22:21

Hey Wolfgang

Das ist ein sehr interessantes Projekt, dem ich gerne folge.
Der Reiz von grösseren Massstäben ist für mich mit dem Bericht in der Modellwerft zur Halny und einigen Berichten hier im Forum zu 1:100 oder grösseren Modellen enorm gewachsen. Heute konnte ich nicht mehr widerstehen und hab mir mal ein Modell bestelt. Was? Das verrat ich noch nicht. Aber inzwischen schaue ich Dir genau auf die Finger!

Viel Spass weiterhin und
freundliche Grüsse
Peter

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. Juli 2013, 14:31

Mal sehen ob ich euch halbwegs etwas "bieten" kann ?! :D

Heute wurde das Deck aufgesetzt - dabei habe ich gelernt das Papier doch (in Grenzen) in zwei Ebenen krümmbar ist !
Leider merkt man im hinteren Decksbereich die Launen des Druckers - ich hoffe das dies dann mit Aufbauten und Details nicht mehr so hervorsticht.



Und gleich noch eine Frage: Was sollte man zuerst aufkleben - die Rumpfbeplankung (UWS) oder doch die Bordwände (Teile 5,6,7,8 und 9) ?


Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 356

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

10

Freitag, 5. Juli 2013, 16:34

Moin Wolfgang,

ich würde erst das UWS bauen, dann die Bordwände anlegen, deren Abschluss am UWS anzeichnen und den oberen Abschluß des UWS anpassen. Evtl. kannst Du die Bordwände auch überlappen lassen, ist eine Frage des Ehrgeizes und des Qualitätsempfindens. Die Bordwände könnten es hergeben.
Wenn Du die Bordwände zuerst anbringst, müssen die UWS-Segmente an zwei Bordwände und überwiegend an zwei Nachbarsegmente angepasst werden, diese Quälerei würde ich mir ersparen. Allein das nahtlose Zusammenfügen der Segmente dürfte schon anstrengend genug sein.

Viele Grüße und gutes Gelingen
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

keith

Schüler

  • »keith« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. November 2009

Beruf: service office equipment

  • Nachricht senden

11

Freitag, 5. Juli 2013, 19:23

I had started this model a number of yeads ago. It still remains unfinished due to a lack of reference material. Hopefully you can help me while you build.

keith

Schüler

  • »keith« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. November 2009

Beruf: service office equipment

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. Juli 2013, 19:29

Thank you gunter. This is the first forum I have been on. I hope it is profitable for both of us.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 596

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

13

Freitag, 5. Juli 2013, 20:32

...I hope it is profitable for both of us.


I'm sure it will !

A warm welcome to you !
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

14

Freitag, 5. Juli 2013, 23:22

Welcome Keith!

I hope my build will answer some of your questions. But be warned, progress will be slow because of my complete redrawing.

Wolfgang

keith

Schüler

  • »keith« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. November 2009

Beruf: service office equipment

  • Nachricht senden

15

Freitag, 5. Juli 2013, 23:47

I have taken a different approach. Because of the poor condition of the print I have been uilding the framework then making it solid with balsa and filler

keith

Schüler

  • »keith« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. November 2009

Beruf: service office equipment

  • Nachricht senden

16

Freitag, 5. Juli 2013, 23:50

I still use the card skins mostly for part shape and positioning

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 9. Juli 2013, 11:45

Soeben hat sich wieder eine Frage gestellt : warum ist das hintere UWS schwarz - wo doch der Rest rötlich ist ?!


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 596

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 9. Juli 2013, 11:51

Das dürfte ein Farbfehler im Bogen sein, Wolfgang.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 9. Juli 2013, 12:54

Danke - auf diese Antwort hatte ich gehofft ! ;)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 9. Juli 2013, 20:28

Ok.. also doch schwarz.. inzwischen dank Digitalisierung kein Problem die Farbe mit einem Mausklick zu ändern.
Gibt es logische Erklärungen für diese Maßnahme ? Ich bin ja kein Schifferlexperte aber das scheint mir doch recht einzigartig zu sein.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 596

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 9. Juli 2013, 22:47

Eigenartig finde ich das auch...

Es könnte aber mit der unterschiedlichen Abriebfestigkeit des verwendeten Antifoulings zusammenhängen. Das habe ich aber noch nie irgendwie so gesehen.

Ich finde, am Modell sieht es komisch aus...
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 11. Juli 2013, 15:31

Die Rumpfbeplankung ist nun vollständig digitalisiert. Ich würde gerne eure Meinung hören zu den gewählten Farben. Halbwegs realistisch für ein Ostblockboot aus den siebzigern ?


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 596

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 11. Juli 2013, 18:24

Melde mich gleich vom Festnetz- DSL mal mit Farbmustern, Wolfgang.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 356

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 11. Juli 2013, 18:44

Moin Wolfgang,

mir geht es ähnlich wie Günter, das Rot ist mir zu leuchtend, ebenso das Grün des Wasserpasses. Das werksmäßige Rot (wenn die Schlingerkiele das Werksrot zeigen) gefällt mir da besser.
Die Schraube sollte eher einen Bronzeton haben. Wenn es deine Zeit erlaubt, kann ich Dir am Wochenende eine Schraube fotografieren.

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 596

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 11. Juli 2013, 19:41

Das hier: (presseportal.de)

wäre m.E. die richtige Farbe für die Propeller,

und das: (der-neue-katalog-ist-da.de)

-nordischrot- der passende Ton für das Unterwasserschiff, der sich dann auch nicht so mit dem Schwarz (besser eher wohl Anthrazit) beisst.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 596

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 11. Juli 2013, 20:26

... Ich denke am Grün
für den Wasserpass würde ich vielleicht nichts ändern.
...



Hallo Günter, hallo Wolfgang,

das Grün wäre mir persönlich zu quietschig.


Wie wäre es denn hiermit: (kinderraeume-deko.de)
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Dirk Göttsch« ist männlich

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 11. Juli 2013, 23:59

Viele Grüße aus Laboe

Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dirk Göttsch« (12. Juli 2013, 00:33)


Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 356

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

28

Freitag, 12. Juli 2013, 17:56

Moin Wolfgang,

hier noch ein paar Bilder zur Farbe eines UWS und einer Schraube. Bez. der Farbe des UWS mehr wegen deren Wirkung, der Farbton dürfte immer etwas variieren.

Die Schraube hat schon sehr unter Pönversuchen gelitten, die Farbe des Materials ist nur noch auf der Schrift zu erkennen. Um eine Vorstellung von so einer Schraube zu bekommen, sind die Bilder aber brauchbar und erfreuen Dich vielleicht auch ohne gute "Farbanleitung". Das Bild von Helmut ist da aussagekräftiger.

Gruß Gustav
»Gustav« hat folgende Bilder angehängt:
  • Farbe UWS3.jpg
  • Farbe UWS4.jpg
  • Schraube 001.jpg
  • Schraube 002.jpg
  • Schraube 003.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 656

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

29

Montag, 15. Juli 2013, 17:57

Hallo Wolfgang,
durch Zufall habe ich diesen Baubericht auf Konradus entdeckt – vielleicht kann es für Dich nützlich sein.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 13. August 2013, 19:33

Damit hier nicht Stillstand herrscht : ich habe die letzten (gottlob wieder kühleren Tage) genutzt und mal mit dem UWS begonnen. Zuerst Teil für Teil auf das Gerüst aufgebracht mußte ich nach 4 Beplankungen einen seitlichen Versatz feststellen. Daher alles wieder runter vom Skelett und einen anderen Ansatz gewählt : Alle Beplankungsteile werden aneinandergeklebt (was zu quasi kaum sichtbaren Spalten führt - die waren beim klassischen Ansatz deutlich merkbarer) und erst dann als ganzes auf das Gerüst montiert. Mal sehen wie das klappt - noch steht mir der spannende Moment des vereinens bevor. ;(


Social Bookmarks