Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich
  • »Heinz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Mai 2007, 17:53

Sammelbaubericht GELI-Original Nr. 70 Saab J-35 Draken "Ostarrichi"

Hallo Liebe Leute,

Nachdem, wie schon mehrmals erwähnt das unmögliche möglich wurde und ein neues Geli Modell auf dem virtuellen Markt erschienen ist,möchte ich euch meinen derzeitigen Baufortschritt nicht vorenthalten.
Ich habe die Bögen 2x ausgedruckt und zwar einmal in 80gr. und einmal in 200gr. Papierstärke. wobei anzumerken sei der Rote Farbton beim 80gr. Papier ist heller als beim 200gr starken papier.

Für mich war es erstmal ein versuch mit so starkem Papier zu arbeiten zumal von Mischa ja 160gr. stärke angegeben ist. Für den fall das es nix wird starte ich halt den drucker und nehme ein anderes papier.

Nachdem aber fast wieder erwarten alles sehr glatt und reibungslos sich verarbeiten läßt bin ich von dem ergebnis ein wenig überrascht.
Das verwendete Papier ist ein ideal Quality Premium Papier 200gr.der Firma Neusiedler ( www.neusiedler.com )
Selbst die Nasensektion ist mit etwas anfeuchten problemlos zum rollen gewesen.
Die passgenauigkeit ist gut und die Farbübergänge perfekt, die Bauteile schneide ich alle innerhalb der schwarzen linie die verstärkungsteile (Spanten) alles außerhalb der linie.
Hier der momentane bauzustand.
»Heinz« hat folgende Bilder angehängt:
  • PICT0001_kartonbau.jpg
  • PICT0002_kartonbau.jpg
  • PICT0003_kartonbau.jpg
  • PICT0005_kartonbau.jpg
  • PICT0006_kartonbau.jpg
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinz« (10. Mai 2007, 18:04)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 612

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Mai 2007, 19:53

Hallo Heinz,

schön, dass Du den Reigen beginnst. Ich freue mich, denn das könnte einer der größten Gemeinschaftsbauten der Welt werden, "Guiness"-fähig sozusagen.

Zitat

von Heinz:
....die Bauteile schneide ich alle innerhalb der schwarzen linie die verstärkungsteile (Spanten) alles außerhalb der linie.


Vollkommen richtig, obwohl der liebe Herr Wittrich die Spanten auf der Linie geschnitten haben möchte. Tut man das, ergeben sich große Spalten die dann mühsam mit Papierstreifen geschlossen werden müssen (Streifen um die Kante des Spantes).

Ich habe alles auf 160 g ausgedruckt und damit habe ich schon bei den Karo As und Team 2000 Gelis gute Erfahrungen gemacht.

Ab übernächstem Wochenende werden das hier deutlich mehr Ostarrichi's :D

Viel Spass noch und wirst Du noch etwas supern ?

Servus

René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 452

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Mai 2007, 21:25

jawollllllll! da kommt freude auf :)

ich werde mich ebenfalls nächste woche dem reigen der ostarrichi's anschliessen.

waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

4

Donnerstag, 10. Mai 2007, 21:34

Moin,moin
auch ich habe den Flieger in 1:33 und 1:200 ausgedruckt, aber im Moment bastele ich noch an der "Frecce"
Aber danach.......
Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

oZZy

Fortgeschrittener

  • »oZZy« ist männlich

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 17. September 2005

Beruf: Grafikdesigner (print-bereich)

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Mai 2007, 22:05

RE: GELI Nr. 70 Saab J-35 Draken "Ostarrichi"

Zitat

Original von Heinz
die Bauteile schneide ich alle innerhalb der schwarzen linie die verstärkungsteile (Spanten) alles außerhalb der linie.


Hallo Heinz,

versteh ich das nun richtig... du schneidest die bauteile so, dass die schwarze linie nicht mehr mit drauf ist auf dem ausgeschnittenen... oder doch umgekehrt? bin grad etwas verunsichert....


gruss
oskar
=) Alles wird gut! ;)8)

6

Donnerstag, 10. Mai 2007, 22:09

RE: GELI Nr. 70 Saab J-35 Draken "Ostarrichi"

Servus, Oskar,

Geli Modelle werden so gebaut, daß man die Teile knapp innerhalb und die Spanten mittig auf der Begrenzungslinie ausschneidet. Die Linien sollen also auf den Teilen nicht mehr zu sehen sein!

Servus nach Hallein! Schön, daß Du den Ostarrichi beginnst, oafoch nua schee :D

Heinz, was hältst Du davon, den Bericht in "Sammelbaubericht GELI Nr. 70 ..." umzubenennen, daß die diversen Bauberichte hier kanalisiert werden? Ansonsten kann es sehr unübersichtlich werden.

Bei der Galerie möchte ich ebenfalls eine Sammelgalerie anregen. So was läßt sich dann aber auch zusammenfügen.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Mai 2007, 22:10

*schmunzel* Heinz, der Teil 31 ist heftig, in 200g sowieso. Aja, ich habe ihn entlang der strichpunktierten Linie ausgeschnitten, also den Klebefalz weggelassen, damit ging es einfacher.

jedenfalls freu ich mich schon auf den Marathon zu Ehren von Herrn Wittrich :) !!!!

oZZy

Fortgeschrittener

  • »oZZy« ist männlich

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 17. September 2005

Beruf: Grafikdesigner (print-bereich)

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Mai 2007, 22:32

Vielen Dank rutz!


gruss
oskar
=) Alles wird gut! ;)8)

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Mai 2007, 22:38

Hallo Freunde,

dann werde ich mich auch mal versuchen mit den Draken.

Nur zur Zeit bin ich zu Faul das ich meine Patronen austausche die wo drin sind haben ;) gähnende Leere ;)

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Mai 2007, 22:48

Servus Heinz,

Schön dass du einen Baubericht einstellts, dann kann ich dir was abschauen.

Darf ich auch ein paar Bilder in deinen Bericht einstellen?

Oder soll ich einen eigenen Baubericht anfangen?

Wenn alle in einen Beitrag posten wirds vielleicht unübersichtlich sicher aber nicht fad.

Die Entscheidung liegt aber ganz allein bei dir.

Grüße asu Wien, Herbert

PS: so weit wie du bin ich noch nicht.

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich
  • »Heinz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

11

Freitag, 11. Mai 2007, 06:44

Hallo an alle,

Schön das der Bericht so viel anklang findet und natürlich bin ich hocherfreut wenn andere auch ihre Ostarrichi hier vorstellen.
Ich wollte im Titel so etwas einfügen fand aber nicht die richtigen Worte für einen offenen baubericht.
Ich möchte hier meine erfahrung für die schneidweise bei den Teilen und Spanten noch etwas hinzufügen, wie gesagt die Teile schneide ich innerhalb der schwarzen Linie so das diese wegfallen nach fertigstellen des meist Zylinder oder kegel halte ich das Bauteil auf den dazugehörigen Spant um zu sehen wo ungefähr ich zu schneiden habe, bei den Spantenteilen ist es meist außerhalb der schwarzen Linie bei einem Bauteil sogar einen halben bis 1mm außerhalb der Linie. bei den kreisrunden Spanten schneide ich nach dem durchmesser ausmessen mit einem Kreisschneider das Teil aus, es sind dann perfekt runde Teile zum bauen vorhanden.

@cyana, Ich bin mal gespanntt wie Teil 31 so zum runden geht mit 200gr. aber auch bei der Nase Teil 18 hatte ich so meine bedenken mit dem starken Papier aber es ging mit etwas anfeuchten auf der rückseite erstaunlich einfach und gut, jedenfalls Danke für den Tipp mit Teil 31 ohne Klebefalz zu bauen.

@rutzes, Dieter bitte benenne den Baubericht um wie du vorgeschlagen hast. ebenso mit der Galerie für die fertigen Flieger.

@rené, mit supern weis ich noch nicht ich werde nur das Fahrwerk und die Räder ändern.

Ich halte euch am laufenden.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

12

Freitag, 11. Mai 2007, 12:22

Grüß euch,

ich sehe das wie Malo - ein Geli ist am schönsten original..

Obwohl ich natürlich gespannt wie ein Pfitschipfeil bin wie zb. Herberts gesuperte Draken daherkommen wird..

so long,

woppy
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich
  • »Heinz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

13

Freitag, 11. Mai 2007, 12:53

Hallo Malo,

Also über ein paar Fotos würde ich mich schon freuen um eventuell unterschiede erkennen zu können.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. Mai 2007, 21:30

So Freunde die ersten Bilder.

Nachdem ich den Bogen ausgedruckt habe, habe ich mir überlegt wie ich den Teil mehr Glanz verleihen kann.

Meine Vorliebe für Laimorgien sind ja schon hinlänglich bekannt.

Ich helfe mir bei Schiffen immer indem ich die Teile robust baue (Doppelt beplanke oder mit Karton versteife), dann kann der Leim beim Oberflächenfinish nichts mehr "verwinden".

Bei den Flugmodell gehe ich einen neuen Weg.

Ich bestreiche die Bauteile vorher. Zuerst die weißen Flächen, dann die roten Flächen. Der Leim verwischt die Farben.

Der Bogen sieht dann total gewellt aus.

Nach dem Ausschneiden streife ich den Teil aus und runde ihm. Dann ist vorbei mit den Wellen.

Nachmachen muß mir das keine, ist eine persönliche Note von mir

Zuerst eine Bild vom Bogen
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4861.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. Mai 2007, 21:32

Das Cockpit habe ich mit einen Sitz ausgestattet, ein Amaturenbrett brauche ich noch.

Gibt es einen Download der passt???

Das Modell möchte ich folgendermassen in Szene setzen:

Im Flug, mit eingefahrenen Rädern aber als Standmodell.

Dazu baue ich einen Sockel und eine Halterung die ich auf der Unterseite des Modells befestige.(aus Karton natürlich)

Ein paar Bilder von meinen momentanen Ergebniss:

Liebe Grüße an alle "Geli-depperten", Herbert
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4858.jpg
  • IMG_4859.jpg
  • IMG_4860.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. Mai 2007, 21:34

Ach herrje, wat für'n Aufwand ;) Aber glänzen tut's schon gut.

Ich für mein Teil hätte ja die faule Variante gewählt und das Teil einfach mit Glanzlack oder UV-Schutzlack glänzend angesprüht - läßt die Farben zufrieden, glänzt fein und stärkt das Papier auch...

viele Grüsse
Michael

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. Mai 2007, 21:40

Schon vergessen !!!!!!

Nix ist mit Sprays!!!!
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4237.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micro« (11. Mai 2007, 21:41)


Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

18

Freitag, 11. Mai 2007, 21:43

Ach...

und ich dachte, Du hättest mittlerweile den Fortbildungskurs "Sprühen und Nebeln" erfolgreich abgeschlossen. Wußte ja nicht, dass Du schon wieder durch... - sorry, wollte nicht in der Wunde bohren :)

Viele Grüsse
Michael

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

19

Freitag, 11. Mai 2007, 21:59

Servus Michael,

Absicht oder nicht???

Einmal davon abgesehen, dass ich den Kurs "Sprühen und Nebel" sehr originell finde.

Im Zusammenhang mit Wilfried´s Bezeichung für meine Leimmethode finde ich den Ausdruck "In der Wunde bohren" genial.

:totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach: :totlach:

Hat "running gag"- Qualitäten.

Gruß, Herbert

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

20

Freitag, 11. Mai 2007, 22:59

a waunsinn Herbert !!!!! =D> =D> =D> =D>
*hüstel* i trau mi ja fast ned zu sagen, dass der echte Ostarrichi Draken so matt is wie a Fusselteppich, auf der a Schachtel Pastellkreiden zertreten worden is ...

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

21

Samstag, 12. Mai 2007, 00:05

Nachdem ich meine Lupenbrille aufgesetzt habe:

Zitat

*hüstel* i trau mi ja fast ned zu sagen, dass der echte Ostarrichi Draken so matt is wie a Fusselteppich, auf der a Schachtel Pastellkreiden zertreten worden is ...


:rotwerd: :rotwerd: Du mußt es ja wissen :rotwerd: :rotwerd:

Ich hoffe ich darf jetzt weiterbauen :zweifel: :zweifel: :zweifel: :zweifel:

Ich habe die Geli Bögen aus meinen Jugendtage immer als ziemlich glänzende Dinger in Erinnerung.

Also dachte ich ein bischen Glanz kann nicht schaden.

Grüße vom leicht zerknirschten Herbert

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 612

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

22

Samstag, 12. Mai 2007, 00:29

Herbert,

nicht weinen, aber zertritt doch Pastellkreide auf dem Flieger. :rotwerd:

Und weg :D
René

Ich sags nochmal, Herbert hat einen Vertrag mit den Leimkochern :D :D :D

Bitte mach weiter in Deinem Stil =D> =D> =D>
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

23

Samstag, 12. Mai 2007, 00:37

herbert,das ist nicht mehr laminieren,sondern leiminieren.... :D


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

24

Samstag, 12. Mai 2007, 00:53

Kinda, solangs nicht Lamentieren ist...

Herbert, für Deinen ersten Flieger macht sich der Ostarrichi gut, serrr guttt! Bin schon auf Deine Superungen gespannt, v.A. ob es schlußendlich bei dem bleibt, was Du Dir im Moment vorstellst ;-)

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

25

Samstag, 12. Mai 2007, 07:15

also ich find herberts methode genial einfach - einfach genial!

und nebeln tua ma jo eh scho genug :D

also herbert wenn du ja der meister bist, müsste man ja bei dir in die lehre
gehen um zumindest leiminier-geselle zu werden.

ich melde mich hiermit um eine lehrstelle an!

lg, thomas

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 13. Mai 2007, 01:03

Huhu Herbert,

:D :D :D hey das war nur Spass !!!! Es ist ein GELI Modell, und das gehört glänzend !!!

Nach dem Saturn/Apollo Projekt werd ich mich dem Ostarrichi Draken widmen - mir schwebt da Grosses vor *ggg*, 1/24 oder 1/20, jedenfalls ein Modell zum Anfassen, und schon mit allem Drum und Dran ...

liebe Grüsse
Mischa

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 13. Mai 2007, 01:04

Servus an alle,

Ich habe gerade eine Tragfläche in den Mistkübel versenkt.

Ich bin halt doch ein Geli-Nullerl.

Aber aufgegeben wird ein Brief ;) ;) ;)

Mehr demnächst in diesen Theater, Herbert

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 13. Mai 2007, 02:07

Huhu Herbert,

die Angabe von 5mm vom Innenrand der Tragflächenwurzel ist ein wenig mit Vorsicht zu sehen - bei mir war es locker 1cm. Auch klappt es besser, wenn du den Spant nur partiell einklebst und überwiegend steckst. Pickt die Flügelwurzel erstmal am Rumpf, ist sie auch sehr stabil.

liebe Grüsse
Mischa

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 13. Mai 2007, 18:32

Servus Mischa,

Du weiß wovon du sprichst =D> =D> =D>

Genau das war das Problem. Tragfläche konnte nicht an den Rumpf geklebt werden.

Es wäre ein weißer Streifen sichtbar geblieben.

Ich habe den Teil schon neu ausgedruckt und eingeleimt. Bei dem Wetter fehlt mir aber die Motivation.

Gibt es sonst noch Tipps?

Grüße aus Wien, Herbert

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich
  • »Heinz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 13. Mai 2007, 18:41

Ein paar up dates der Ostarrichi.

Heck fertiggebaut mit Schubdüse dann den Rückenwulst (nachdem ich ihn innen etwas angefeuchtet habe und gerundet habe) auf dem Rumpfrücken verklebt,passt übrigens hervorragend, weiter das Cockpitteil eingesetzt.
»Heinz« hat folgende Bilder angehängt:
  • PICT0001_kartonbau.jpg
  • PICT0003_kartonbau.jpg
  • PICT0002_kartonbau.jpg
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich
  • »Heinz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 13. Mai 2007, 18:50

Zum Schluß noch eine Seitenansicht des Rumpfes der wirklich super zum bauen war.
Weiter geht es mit dem linken Flügelwurzel, bei der ich wie Mischa beschrieben hat den Kartonteil (Bauteil 40) ca 1cm nach innen geschoben habe und nur an 4 kleinen Punkten angeklebt habe, dann das Teil 37 die Flügelwurzel an den Rumpf geklebt und nach dem Trocknen an der äüßeren zugänglichen Seite des Flügels den Karton besser nachgeklebt eigentlich geht alles "easy cheesy".
Irgendwie habe ich dann immer ein ungutes gefühl wenn alles so gut passt das ein Dickes ende kommt und der Flieger bei einem wichtigen Teil dann total verhunzt wird. Doch ich glaube das wird ein schönes ende geben.
»Heinz« hat folgende Bilder angehängt:
  • PICT0004_kartonbau.jpg
  • PICT0005_kartonbau.jpg
  • PICT0006_kartonbau.jpg
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinz« (14. Mai 2007, 05:46)


32

Sonntag, 13. Mai 2007, 18:57

Servus, Heinz,

abgesehen von der Größe (ja, schlag mich wg. meiner M-50 in 1:33 ;-) ein tolles Modell! Bis jetzt gibt es aber auch GOAR NIX (!) auszusetzen! Ich überleg mir mittlerweile echt, das Modell auch in 1:33 zu bauen ;-)

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 13. Mai 2007, 20:40

Huhu Herbert und Heinz,

macht echt Spass eure Ostarrichis gedeihen zu sehen :) =D> =D> =D> =D>

Zitat

Original von Micro

Gibt es sonst noch Tipps?

Grüße aus Wien, Herbert


Yup - beim Seitenleitwerk war der Spant bei mir ebenfalls zu schmal, und das Leitwerk passte auch sonst nicht so 100%, da muss man sich ein bisserl hintasten zur optimalen Form des Kleberands. Ich hab dann entnervt den Spant weggeschmissen, und stattdessen in den hinteren Klebefalz des Leitwerks einen Zahnstocher eingeklebt.

liebe Grüsse :)
Mischa

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 13. Mai 2007, 21:54

Servus Mischa,

Ich werde versuchen mich nicht "entnerven" zu lassen.

Das Modell sollte eigentlich ein "Erholungsmodell" sein.

Dank der Bilder von Heinz habe ich eine vorbildliche Arbeit an der ich mich "aufbauen" kann.

Wird schon was werden.

Liebe Grüße an alle Gelianer vom "Blindgänger Herbert"

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich
  • »Heinz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

35

Montag, 14. Mai 2007, 06:11

Hallo Mischa,

Kann ich nur voll ung ganz bestätigen es ist für mich die größte freude :D :D den Flieger wachsen zu sehen und wenn ich um 03:00 aufstehe schaue ich noch schnell auf einen Sprung in meinen Bastelraum um den Draken guten Morgen zu sagen 8)bevor ich in die Arbeit fahre,und mich daran erfreuen :] das alles so perfekt paßt, der Flieger ist für mich momentan der schönste in meiner Sammlung.
Ganz ungeduldig warte ich dann bis mein Arbeitstag um 14:00 beendet ist, sofort nach Hause düse und spätestens um 14:35 wieder am Basteltisch zu sitzen.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 16. Mai 2007, 00:31

Hallo Gelianer,

Ganz untätig bin ich nicht.

Heute habe ich die Tragflächen angeklebt.

Zwei Bilder meiner Bemühungen:
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4863.jpg
  • IMG_4864.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 16. Mai 2007, 00:35

Heute war ich beruflich in Zeltweg.

Was sahen meine müden Augen als ich das Lokal wo ich Mittagessen war verlassen habe:

Seht selbst auf den Bildern.

Leider hatte ich absolut keine Zeit hinzufahren. ;( ;( ;(

Kann aber leicht sein, dass ich wieder nach Zeltweg muß und dann werde ich mir schon Zeit nehmen. ;)

Grüße aus Wien, Herbert
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4865.jpg
  • IMG_4866.jpg

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich
  • »Heinz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 16. Mai 2007, 05:36

Hallo Micro,

Sieht schon sehr toll aus dein Draken =D> =D> =D>, interessant ist das deiner eine viel hellere und kräftigere Farbe hat als meiner,oder liegt es am Klarlack?
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

SD582

Schüler

  • »SD582« ist männlich

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 30. Januar 2006

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 16. Mai 2007, 06:02

Hi

Das mit der helleren, leuchtenderen Farbe liegt an Drucker und Papier.
Meiner druckt auch normal viel dunkler und stumpfer - lässt sich aber mit ein bisschen probieren und mühe doch dazu überreden, das anders zu machen ;)
Gruß
Franz
Gerade unterm Messer: Grumman XF5F Skyrocket (Cardboard Model)
Zuletzt: Fokker 50 (GELI #66), HE 113 (GELI #24), Jak 11 (Geli #16)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SD582« (16. Mai 2007, 06:03)


Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich
  • »Heinz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 16. Mai 2007, 07:03

Hallo Franz,

Yo, ich denke du hast recht, muß ich mal amNachmittag probieren, obwohl meine dunklere Version den anschein hat etwas gealtert und verwittert (stumpfer Lack) zu sein was auch einen gewissen Charme hat.Mir gefallen aber beide Versionen gut.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Social Bookmarks