Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

121

Montag, 1. November 2010, 15:05

Das Cockpit muß ich noch irgendwie anders machen. Ich hab mir da auch schwer getan. Wie ich das allerdings machen werde, weiß ich nicht. Da warte ich auf eine "Eingebung".

Das Fahrwerk baust du am besten so ein, daß du auf einer Seite den Spant einklebst, dann den oberen und hinteren Spant und den Fahrwerkschacht und am Schluss den zweiten Rumpfspant.

Die Kennungen für den Wiener Aufklärungspanther waren

Rote D 29588
Rote G 29664
Rote I 29466

und alles die 2. Staffel.

waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

RainAir

Fortgeschrittener

  • »RainAir« ist männlich

Beiträge: 349

Registrierungsdatum: 3. April 2007

Beruf: Tausendsassa

  • Nachricht senden

122

Montag, 1. November 2010, 15:51

Der "Wiener Panther" ist eigentlich der "Löwe von Aspern" und war das Staffelwappen der 2. Staffel Jabogeschwader ("2" am Heck und rote Kennbuchstaben A bis O) . Angebracht nur auf der lnken Seite der Flugzeugnase und das vermutlich erst ab 1965/66 (Auslieferung der Flugzeuge bis Sommer '64). Zuerst mit rot/weiß geteiltem Dreieck, dann mit rotem Dreieck/weißem Kreuz. Die Flugzeuge der 2. Staffel waren von Anfang an in Linz stationiert. Nach der "Übersiedlung" der Einheit von Hörsching nach Graz Thalerhof 1968 mit rot/grün geteiltem Dreieck.

Quelle: MODELL-PANORAMA (IPMS Austria) Ausgabe 2010/2

LG RainAir

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

123

Montag, 1. November 2010, 20:59

@rene: Den Sitz kannst du am besten gleich in die Tonne treten. Ich hab den heute neu gemacht. Da haben ein paar Sachen nicht gepasst und noch dazu sind die seitlichen Abwicklungen falsch.

waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 611

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

124

Montag, 1. November 2010, 21:28

Danke Rainer für die Informationen

Ich habe aber in der Schule gelernt, dass Panther schwarz und Löwen hellbraun sind. Das ist aber in Österreich wahrscheinlich so wie bei Ananas und Vanillerostbraten. :D

@Walter: Hier zwei Bilder, die zeigen was ich meine. Das Cockpit liegt auf dem Rohr auf und ist am Rahmen mehr als 2 mm zu hoch. Du machst das schon und ich werde bis zum Zusammenbau noch warten.

Servus
René
P.S. Nicht nur aber auch weil man 4x jählich die Publikation Modell Panorama bekommt, werde mit Beginn des Jahres 2011 dem IPMS-Austria beitreten.
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Cockpit_01.jpg
  • Cockpit_02.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

125

Montag, 1. November 2010, 22:01

Da bist Du mir zuvorgekommen...lieber Rainer auch ich werde mit Beginn 2011 beitreten!


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 2. November 2010, 07:56

Die Verstärkung hab ich ursprünglich überhaupt nicht in der Stärke berücksichtigt. Deshalb sind die Rumpfspanten auch so komisch geformt.

Das Cockpit soll auf den Lufteinlass draufsitzen - is im orginal auch so.

Diesen Teil solltest du noch um den Lufteinlass kleben. Da sind die Markierungen für den Steuerknüppel und die zwei schrägen Teile die von Cockpitboden zu den Ruderpedalen gehen.

waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

127

Freitag, 5. November 2010, 20:10

Holla, Waltair,

da schaue ich nach Monaten intensiven Spieleentwickelns und -produzierens mal wieder hier ins Forum ... unwassis....?
Waltair schraubt wieder an so einem grenzwertigen Ding herum. Und René - Der Leidensfähige - baut probe.
Klasse das Ding und must have für mich.
Wird da noch ein Tiefziehteil gebraucht? (ich hoffe, mit dem Pilatus-Teil ist alles klar gegangen bei euch. Ich hätte ja selbst 30, 40 davon gemacht, aber das war gerade so eine Zeit, da habe ich nur von Kaffee und Herzstimulantien gelebt.)

Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummikuh« (5. November 2010, 20:10)


waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

128

Freitag, 5. November 2010, 22:13

Aaaach so grenzwertig is die Tonne nicht. Allerdings hat sie trotz der geringen Größe verhältnismäßig viele Teile. Das kommt halt davon, wenn man alles darstellen will. Eine Entwicklung die zukünftig in wahre Teilemonstren ausarten könnte....

Yo, was gibts zu berichten: Die Cockpithaube hab ich ein bisl unkonventionell gestaltet. Durch die vielen Unterteilungen ist der Rahmen eigentlich völlig "zerrissen". Das Problem das sich daraus ergibt ist, daß man diesen Teil eigentlich nicht so richtig zusammenkleben kann. Deshalb hab ich den Rahmen als ein Stück gemacht, den man no na net auf den Klarsichtteil aufklebt und der gleichzeitig als Lasche dient.

Weiters hab ich vordersten und hintersten Teile der Tanks nochmal geteilt. Die verschiedenen Kennungen sind jetzt ein extra Teil und somit erspare ich mir eine Menge Platz. Und jene Teile mit den Spitzen sind auch kleiner. Sollten etwas leichter zu bauen gehn wie die bisherigen - die waren schon gräßlich.

Die restlichen Änderungen sind nur "Kosmetik". Da mal ein Strich anders, dort ein dezenter Farbverlauf usw. Also nix aufregendes.

waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • 92.jpg
  • 93.jpg
  • 94.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

129

Samstag, 6. November 2010, 00:27

Meine F18 hatte auch so eine KabinenDach-konstruktion...
Dabei war dann auch ein Spantengerüst für das Dach, wohl einerseitz zum bauen, andrerseits zum tiefziehen....

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 611

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

130

Samstag, 6. November 2010, 03:33

Zitat

Original von Jörg Schulze
Brother Walter,

bitte, bitte, bitte, bitte, usw. in zighundertfacher Wiederholung.

KEINE LASCHEN UND ZÄHNE !

Bitte Ringe wo und irgendwie möglich.

Ich kann mir noch so den Arsch aufreißen und Mühe geben, Laschen und Zähne sehen immer bescheiden aus...


Bei solch engen Radien der Tanks, ist es immer besser einfach nur einen runden Spant mittig einzukleben und dann flutscht das nächste Teil einfach drüber.

Auch mit den zackigen Spitzen muss ich Jörg recht geben. Mit Ringen kann man schöne Krümmungen erzielen. Den Lufteinlass kann man meiner Meinung nach so lassen (oder zwei Varianten anbieten). Ich zeige bei Tageslicht Statusbilder.

Müssen nicht eigentlich in die Nase noch ein paar Deka rein?

Gute Nacht
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

131

Samstag, 6. November 2010, 16:23

Jungs, ich hoffe, daß ich euch jetzt nicht verärgere. Aber die Tanks bleiben so wie sie sind. Den hinteren Teil könnte ich noch ändern der wäre wurscht, weil alles sowieso spitz zusammenläuft. Nur vorne ist der Tank rund und da is mit Ringen nix zu machen.

waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 611

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

132

Samstag, 6. November 2010, 23:32

Hier einmal ein Vergleich mit der GELl Tonne von Karl Wittrich. Die Proportionen sind bei beiden Etnwürfen gut getroffen.

Der Rumpf vom Probebau ist hinter dem Cockpit noch nicht verklebt.

René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rumpf_vs_GELI.jpg
  • Rumpf_01.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

133

Sonntag, 7. November 2010, 07:57

Eigentlich erschreckend wie sich die beiden Modelle gleichen - speziell die Rumpfabschnitte.

waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 611

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

134

Sonntag, 7. November 2010, 20:13

Diese Teile müssen irgendwie hinten dran. Ein paar Laschen fehlen noch aber nichts was man nicht auf die Schnelle selbst machen kann.

Wo kommt der Spant mit dem [?] hin oder hab ich den vorne vergessen. Walter kann es sein, dass für die Tragflächen die Längsholme fehlen? Auf meinem Ausdruck finde ich nichts?

Auch am Cockpit habe ich einige Schichten Finnpappe wieder weggehobelt. Dazu aber in der kommenden Woche mehr.

Servus
René
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpf_Teile_01.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

135

Montag, 8. November 2010, 08:15

Seas Rene!

Ich hab auf deinem Bild markiert wo der Span hin kommt. Bei diesem Teil is ja an der Hinterkante eine Stufe drin und da kommt jeweils der Spant auch hin. Etwas ungewöhnlich, aber nicht anders möglich.

Ich hätte den Teil gerade auch machen können, nur wäre es dann nicht Orginal gewesen.

Beim Leitwerk gibt es noch 3 weitere Spanten (X, Y, Z) Mit X und Z baust du quasi einen I Träger und m hinteren Ende klebst du Y an.

Die zwei Spanten die du schon ausgeschnitten hast weden kreuzförmig zusammengeklebt.

Für die Tragflächen gibt es Holme - hab ich mit Pfeilen markiert. Nur fehlen auf den Rumpfteilen die Markierungen. Und ich hoffe, dass du die mit 1 und 2 markierten Teile auf die Rumpfspanten geklebt hast, denn in diese Führungen kommen dann die Holeme rein.

Hoffentlich kennst du dich jetzt aus - is alles ein bisl verwirrend. Und ohne Bauanleitung sowieso fast unbaubar.
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tonne_5.jpg
  • Rumpf_Teile_01.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 611

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

136

Dienstag, 9. November 2010, 23:38

Zitat

Und ohne Bauanleitung sowieso fast unbaubar.


quod erat demonstrandum, noricer

Ich habe mächtig Bockmist gebaut. Der Spant sollte eigentlich da hin wo "grün" ist, ist aber da wo "rot" ist????? Das letzte Bier am Sonntag war wohl schlecht.

Ich war so erpicht darauf, den Rumpf fertig zu sehen und habe die Segmente zu früh verklebt. Ich habe wohl zu fest gezogen und dabei ist der Spant verrutscht. Anschließend alles schön dick mit dem richtig lösungsmittelhaltigen Kleister verschweißt. Klasse!

Ich habe die größten Teile des Spants operativ entfernt, um die Spannung aus dem Bauteil zu bekommen und hoffe dadurch den ominösen Fragezeichenspant noch hochgedrückt zu bekommen. Er muss wohl teilweise hinter den unteren, ovalen Spant platziert werden.

Da hätte ich doch einen Vorschlag, warum machst Du nicht am letzten großen Segmentende einen gemeinsamen Spant?

Was überraschenderweise ganz gut gelingt, ist das Ausschneiden der Fahrwerksklappen. Man muss die Gehäuse zwischen die Spanten Kleben und in das Segment einfügen.
Nicht zu vergessen sind die zusätzlichen Rumpfeinbauten für die Flügelholme und die Wiederlager der Fahrwerksbeine.

Siehe oben, das letzte Bier war schlecht und deshalb fand ich dies in meiner Teilebox. :rolleyes:

Abschließend sei noch eine konstruktive Kritik angebracht. Lass bitte für den Ansaugkanal ruhig 1 mm Spielraum, dann kann man die Segmente korrekt ausrichten. So wird zwar alles an dem Rohr zentriert, aber so genau kann keiner bauen. Ich habe alle Öffnungen größer geschnitzt und man hat damit genug Freiheit die Klebestellen sauber zu verbinden.

Noch wird nur ein Brief aufgegeben.

Der Renne
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rumpf_01_SF.jpg
  • Fahrwerk_Rumpf.jpg
  • Fahrwerk_Rumpf_01.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

137

Sonntag, 21. November 2010, 12:16

@rene: Deine Anregungen hab ich berücksichtigt. Is auf jeden Fall besser so.

Yo...

Abseits aller Unlust und der derzeitigen Lage gehts trotzdem irgendwie bei der Tonne weiter.

Die Teilebögen sind mehr oder weniger fertig deshalb wird es Zeit, die Anleitung zu machen. Dabei gehe ich folgender Maßen vor:

Zuerst wird in Rhino eine halbwegs brauchbare perspektivische Ansicht gewählt. Dann wird alles markiert und exportiert. Maßstab is dabei völlig egal.

Im Corel wird logischerweise alles importiert und zuerst die Strichstärke auf ein brauchbares Maß reduziert.

Danach bearbeite ich alles so lange bis es passt. Dabei kann es vorkommen, dass ich Unmengen von Linien löschen muss die mehrfach vorhanden sind und übereinander liegen.

Klingt einfach, is aber eine Menge Arbeit.

Das mach ich mit jeder Baugruppe. Erst danach werden die Teilenummern vergeben.

waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • 95.jpg
  • 96.jpg
  • 97.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

138

Sonntag, 21. November 2010, 12:22

Sag mal,

gibt es keine Funktion, in der eine Clippebene gesetzt wird, bzw. eine gnadenlose Cutfunktion anhand einer Ebene oder Gruppe von Flächen in dem Programm ?? ?(

Denn dann könnte man die Ebene so einstellen, das wie hier der 'vordere' Teil fehlt und du müsstest nicht nachträglich Linien löschen ?

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

139

Sonntag, 21. November 2010, 12:24

Hallo Walter,
Rhino kann auch einigermaßen brauchbar eine Vektorgrafik der 3D-Ansicht erzeugen. Da muss man dann nicht mehr ganz so viele Linien löschen.
Ich hab den Menüpunkt jetzt nicht im Kopf. Da wo man die 3-Seitenansichten erzeugen lassen kann.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

140

Sonntag, 21. November 2010, 12:42

Dürfte 2d Zeichnung sein - schaut recht brauchbar aus das Ganze.

Danke für den Tipp!

waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 871

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

141

Sonntag, 21. November 2010, 17:11

Korrekt - vorteil ist das man auch entscheiden kann ev. nicht sichtbare Linien mitzeichnen zu lassen. Kann auch mal in einer Bauskizze brauchbar sein. Rhino legt diese dann sogar in einen extra Layer. Doppelte Linien gibts zwar immer noch aber net gar so viel.

Apropos Linien - die Linienbreite kannst eh auch im Rhino schon auf ganz schmal stellen. Erspart die Hacke im Corel..

Ansonsten - heu eini !!!

lg,
Wolfgang
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfgang Pesek« (21. November 2010, 17:11)


Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

142

Sonntag, 21. November 2010, 18:10

Zitat

Original von Wolfgang Pesek
Apropos Linien - die Linienbreite kannst eh auch im Rhino schon auf ganz schmal stellen. Erspart die Hacke im Corel..


Hi Wolfgang,
ja? Wie?

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 871

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

143

Sonntag, 21. November 2010, 19:36

Jo gerne :

rechtsklick auf den Layer und dann siehe Bild. Das gesuchte nennt sich Print Width.. :D
»Wolfgang Pesek« hat folgendes Bild angehängt:
  • rhino.jpg
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

144

Sonntag, 21. November 2010, 19:41

Was man nicht nach 10 Jahren Rhino so alles findet. Danke.
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Martin Sänger

Konstrukteur - Amateur

  • »Martin Sänger« ist männlich

Beiträge: 981

Registrierungsdatum: 5. Mai 2004

  • Nachricht senden

145

Sonntag, 21. November 2010, 19:42

Wow, das ist doch mal ein guter Tipp. Danke, Wolfgang! =)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 871

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

146

Sonntag, 21. November 2010, 19:50

Jo gern geschehen die Herren - freut mich das ich auch mal etwas zurückgeben kann. 80% meiner Kenntnisse habe ich ja hier abgesaugt. ;)
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

147

Sonntag, 21. November 2010, 20:04

Hast du die 4.0 Version? Denn bei mir ist mit Strichstärke eher mau :(

waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 871

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

148

Sonntag, 21. November 2010, 20:12

Jo - sorry - ich nutze die 4er..
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

149

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 10:02

Yo Leute, es hat ein wenig gedauert bis es hier wieder weitergeht. Aber das letzte Monat war ein wenig turbulent (Trennung, neue Wohnung, alles übersiedeln und neu einrichten usw. usf.).

Jetzt ist auch wieder so etwas wie Lust am Kartonverbiegen vorhanden.

Deshalb werde ich wohl in den nächsten Tagen mit dem zweiten Probebau der Tonne beginnen. Bin schon gespannt, wie sich die diversen Änderungen bewähren.

waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 662

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

150

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 19:57

Servus Walter !

Schön das´t wieder lust auf ´s basteln hast, vielleicht sehen wir ja was am 8.1. in Fernitz

LG Kurt

151

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 03:23

Servus, Walter,

toitoitoi für den Neuanfang nach einem radikalen Schritt! Auch wenn es schon ein bisserl her ist; schön, daß Du mit dem Kartonverbiegen Ablenkung findest - noch dazu mit einem derartigen Projekt :cool:

Old Rutz

PS.: Was ist aus Blackie geworden?
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

152

Freitag, 24. Dezember 2010, 09:35

Grüß euch!

Boaaah endlich bin ich auch von zu Hause wieder mit dem weltweiten Netz verbunden.

Und somit kann ich euch mit dem Baufortschritt "beglücken".

Zuerst:

@rutz: Blackie ist bei meiner Ex-Freundin geblieben. Wir haben lange überlegt ob er vielleicht zu mir kommt, aber irgendwie hat sich das auf Grund seiner anscheinenden Angst vor mir von selbst erledigt.

@kurt: Ich hab auf jeden Fall vor, am 8. Jänner nach Fernitz zu kommen - sollte es nicht gerade 2m Schnee runterhaun oder Eisenstangen regnen :D

Yo zum Bau: Begonnen wird mit jenem Teil in dem auch das Fahrwerk untergebracht ist. Das Innenleben ist realtiv aufwändig. Diese Konstruktion hat sich schon bei der TSR.2 bewährt - und warum daran was ändern.

Die Fahrwerkschächte sind aber noch nicht so ganz ausgereift. Da muss ich noch was überlegen.

Die Löcher in den Rumpfspanten dienen einerseits der Positionierung und andererseits wird hier der Lufteinlass untergebracht.

Das ist es vorerst einmal.....

waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC220023.jpg
  • PC220024.jpg
  • PC220025.jpg
  • PC230026.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

153

Sonntag, 26. Dezember 2010, 12:13

Grüß euch!

Es geht nur sehr langsam weiter. Erstens weil ich mir Zeit lassen will und so sauber und ordentlich baun will als möglich (was aber aufgrund der unterirdischen Druckqualität fast nicht möglich ist) und zweitens weil ich gleich diverse Fehler nebenbei korrigiere.

Der Einbau des Cockpits und des Bugfahrwerkschachtes ist relativ kompliziert. Ich hab mir da lange überlegt, wie es am leichtesten funktionieren könnte.

Folgendes ist dabei herausgekommen. Zuerst hab ich alle Rumpfteile zusammengebaut. Bei den zwei Spanten, durch die der Fahrwerkschacht durch geht, wird das entsprechende Stück herausgeschnitten und dann wieder mit einem kleinen Streifen befestigt. Gerade so, dass es hält. Das deshalb, weil sonst der Spant keine Festigkeit mehr hat und dem Teil nicht die richtige Form gibt.

Danach hab ich die obere Abdeckung des Cockpits am hintersten Teil angeklebt. Dann wird das Cockpit eingeklebt.

Danach werden jene zwei Rumpfteile angeklebt, bei denen der Fahrwerkschacht reinkommt. Die notdürftig befestigten Teile werden entfernt und der Fahrwerkschacht eingebaut und dann der vorderste Rumpfteil angeklebt.

Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, passen teilweise die Panellinien nicht ganz. Nicht erschrecken, das is kein Fehler. Diese Stufen sind im Orginal auch so.

Wie ich schon am Anfang erwähnt habe, ist der Druck wirklich unter jeder Sau. Mein Adobe Reader im Büro spinnt irgendwie und erkennt den Drucker nicht, deshalb hab ich den Bogen mit einem anderen Programm, das ebenfalls pdf erkennt ausgedruckt. Und das is anscheinend nicht so geeignet dafür. Das nächste Mal weiß ich es besser.

Das is es wieder - jetzt kommt der Lufteinlass ?( Da kommt bestimmt Freude auf.

waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC250023.jpg
  • PC260024.jpg
  • PC260025.jpg
  • PC260026.jpg
  • PC260027.jpg
  • PC260028.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waltair« (26. Dezember 2010, 12:16)


waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

154

Sonntag, 26. Dezember 2010, 17:15

Uiii der Lufteinlass. Hat mich jetzt einige Zeit gekostet. Denn! Das Ding is sehr schwer zu bauen.

Die für mich einfachste Lösung geht folgend. Zuerst wird der zweite Teil des Lufteinlassen gebaut. Am vorderen Ende kommt die Verbindungslasche hin (eh klar). Dann wird der eigentliche Lufteinlass ringförmig zusammengeklebt und jetzt kommts: jede kleine - ich bezeichne es ebenfalls als Lasche - MUSS einzeln angeklebt werden. Das dauert zwar ewig, aber das Ergebnis schaut recht passabel aus.

Dannach werden alle restlichen Teile angeklebt. Die Verkleidung im Bereich des Cockpits wird gleich anschließend der Verbindungslasche angeklebt.

Jetzt kann man alles von vorne in den Rumpf reinschieben. Hat bei mir problemlos geklappt.

waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC260029.jpg
  • PC260030.jpg
  • PC260031.jpg
  • PC260032.jpg
  • PC260033.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 662

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

155

Sonntag, 26. Dezember 2010, 17:31

Servus Walter !!

Ui Ui , da krieg ich richtig Lust die Tonne anzuschneiden.

Danke für deinen Einsatz !!!!

LG Kurt

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

156

Montag, 27. Dezember 2010, 22:54

Grüß euch!

Heute is eher wenig weitergegangen - die Nachwirkungen der letzten Tage sind doch gravierender als gedacht :D

Bis zum letzten "regulären" Rumpfteil gibt es "business as usual". Zwei normale Teile - nix grobes.

Der daran anschließende Teil is dann etwas ungewöhnlich. Einerseits hat er eine Knickkante und andererseits eine "Stufe". Normalerweise könnte man sie ignorieren. Aber im Orginal is sie dermaßen markant, dass ich mir gedacht habe, die mach ich jetz auch. Und deshalb is da eine Stufe drin und ein geteilter Spant.

So nebenbei hab ich dann auch bemerkt, daß ein paar Panellinien nicht richtig waren.

waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC270041.jpg
  • PC270042.jpg
  • PC270043.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

157

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 00:09

Grüß euch!

Das "Hinterteil" der Tonne war heute dran. Das is zusammen mit dem Lufteinlass sicher der schwierigste Bauabschnitt. Der untere Abschnitt is nicht so schlimm. Da werden einfach die Teile zusammengesetzt und das wars.

Aber die Oberseite gestaltet sich schon schwieriger. Da habe ich zuerst die Spanten zusammengeklebt. Darauf kommen dann die Laschen und der hinterste Rumpfteil. Das restliche Stück der Längslasche wird an der Unterseite nach außen geknickt. Dadurch lassen sich die anderen zwei Rumpfteile problemlos ankleben.

Dann hab ich alles an den Rumpf angeklebt (wohin denn sonst?)

Ein Tipp zu den Laschen: die überlappen sich an einigen Stellen. Dort sollte man die entsprechend Abschneiden so dass sie sich nicht überschneiden.

waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC280045.jpg
  • PC280044.jpg
  • PC280046.jpg
  • PC280047.jpg
  • PC290048.jpg
  • PC290049.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

158

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 12:09

Erstes "Update" für heute. Das Seitenleitwerk. Dabei ist es wichtig die vorderen Kanten gut zu runden. Dann geht alles von selbst.

Das Zwischenstück zwischen Treibwerk und oberen rumpfteil passt auch recht gut.

Leider hat mir der Kleber ein bisl die Optik versaut. Der löst die Farbe vom Papier. Ärgerlich.

bis später
waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC290050.jpg
  • PC290051.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

159

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 12:11

Das hast Du elegant gelöst! Sieht gut aus, das Heck!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

160

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 15:43

Grüß euch!

Die erste Tragfläche ist fertig. Dazu gibts eigentlich nicht wirklich viel zu sagen.

Wie ihr schon beim Seitenleitwerk gesehen habt, ist es eine Version ohne die orangen Markierungen.

Die gelbe H ist übrigens im Luftfahrtmuseum in Graz zu sehen.

waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC300052.jpg
  • PC300053.jpg
  • PC300054.jpg
  • PC300055.jpg
  • PC300056.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Social Bookmarks