Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:07

Saab 91C Safir, Whv 1:50, mehrere Varianten [FERTIG]

Hallo Klebefreunde,

über die Feiertage wollte ich mal ein kleines, überschaubares und so richtig entspannendes Modell bauen (was dann auch fertig wird... :rotwerd: )
Meine Wahl fiel auf die Saab 91C Safir von Wilhelmshavener-Modellbogen, hier in der Download-Variante aus dem Shop von papermod.de für 3,15€ (3€ plus 5% Aufschlag wegen Zahlung per PayPal).

Man erhält eine pdf Datei eines Bogens A4 mit den Teilen des Modells (41 Teile, Bild-01) und drei pdf-Seiten Text-Bauanleitung.

Gedruckt gibt es das Modell auf einem DinA3 Bogen, auf welchen dann zwei gleiche Modelle drauf sind (für 6€, plus Porto).

Das Modell hat keine Inneneinrichtung und ist eher einfach gehalten. Die pdf-Datei des Modells ist ein leicht unscharfer Scan mit niedriger Auflösung, was übrigens auf alle meine Download-Bögen von Whv zutrifft.

Bei diesem Modell geht es aber noch. Das Foto des fertig gebauten Modells auf dem Titel der Bauanleitung ist dafür doppelt unscharf (Bild-01a). Der oder die Mitarbeiter bei Whv , welche die Modelle einscannen, sollten mal den Augenarzt wechseln oder vor dem Scanvorgang die Brille aufsetzen.... 8)

Ausgedruckt sehen die Teile zum Glück nicht so schlecht aus (Bild-02)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-01.jpg
  • Bild-01a.jpg
  • Bild-02.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (20. Februar 2008, 16:04)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:08

Der Rumpf

Die Teile des Rumpfes sind schnell ausgeschnitten. Die jeweiligen Spanten habe ich auf 200g/m³ Karton aufgeklebt (Bild-03).

Der Rumpf wird in der Klebelaschen-Bauweise erstellt (Rumpfteil zum Zylinder formen und verkleben, Klebelaschen vorrunden und am Ende des Rumpfrings mittig einkleben, Spant im Rumpf einkleben, die jeweiligen Rumpfabschnitte miteinander verkleben).

Die Montage des Rumpfes zeigen die Bilder 04 – 05.

Da das Modell nicht besonders farbig ist, habe ich sogar die Kanten mit Bleistift eingefärbt, damit die einzelnen Segmente deutlicher zu erkennen sind (Bild-06)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-03.jpg
  • Bild-04.jpg
  • Bild-05.jpg
  • Bild-06.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:09

Die Tragflächen

Die Tragflächen bestehen pro Seite aus einem Spant, einer Flügelfläche und einem Innenholm (Bild-07).

Der Innenholm wird mitten in der Tragfläche angebracht. Damit man weiss wo, werden zuerst vier Punkte auf der Tragfläche mit einer Nadel durchstochen (Bild-08, rote Pfeile zeigen die Punkte).
Danach wird mit Bleistift und Lineal ein Rechteck auf der Rückseite des Flügels eingezeichnet (die Eckpunkte des Rechteckes sind die kleinen Löcher) (Bild-09).

Nun kann der Innenholm auf der Markierung aufgeklebt werden. Ich habe noch einen geknickten Streifen Karton kurz vor der Hinterkante angebracht. Damit lässt sich der Flügel an den Enden besser und vor allem sauberer verkleben (Bild-10).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-07.jpg
  • Bild-08.jpg
  • Bild-09.jpg
  • Bild-10.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (30. Dezember 2007, 18:10)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:11

Die Tragflächen

Die beiden Rippenprofile habe ich mit 0,5mm Karton verstärkt. Sie werden direkt auf den Rumpf in den zugehörigen Markierungen aufgeklebt (Bild-11, roter Pfeil).

Die beiden Tragflächen werden dann über die Rippen geschoben und mit diesen am Rumpf verklebt. Das Ganze funktioniert erstaunlich gut (Bilder 12 und 13).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-11.jpg
  • Bild-12.jpg
  • Bild-13.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:12

Seiten- und Höhenleitwerke

Das Seitenruder und die Höhenleitwerke sollen genauso wie die Tragflächen erstellt werden, wobei hier der Innenholm laut Text-Bauanleitung durch, äh...STREICHHÖLZER.. :D gebildet werden sollen.

Das habe ich nicht gemacht. Stattdessen habe ich Kartonstücke passend zurecht geschnitten (beim Seitenleitwerk aus 0,5mm Karton, bei den Höhenleitwerken aus 200g/m³ Karton, ca. 0,3mm dick, da hier das Profil dünner ist als beim Seitenleitwerk) (Bilder 14 und 15).

Die Flächen werden stumpf am Heck angeklebt, wobei ich hier Weissleim benutz habe, da dieser schneller anzieht und die Klebestelle auch härter wird als mit Uhu-FlinkeFlasche (Bilder 16 und 17).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-14.jpg
  • Bild-15.jpg
  • Bild-16.jpg
  • Bild-17.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (30. Dezember 2007, 18:22)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:13

Frontscheibe und Propeller

Der Propeller ist nicht drehbar ausgeführt und besteht aus Spinner, Propellerblättern (zwei Teilen –Vorder- und Rückseite) sowie einem Distanzstück.
Die Frontscheibe wird aus einem Teil geformt und verklebt, wobei hier auffällt, dass dieses Teil grafisch nicht richtig dargestellt ist (Bilder 18 und 19).
Solch eine Frontscheibe findet man bei Passagiermaschinen, nicht aber bei der Saab Safir, einem Sport- und Reiseflugzeug. Fotos von Originalflugzeugen zeigen dieses auch überdeutlich.

Die Teile werden am Modell angeklebt (Bild-20).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-18.jpg
  • Bild-19.jpg
  • Bild-20.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:15

Das Fahrwerk

Im Bogen befinden sich für das Fahrwerk nur die Teile für die Räder (Bild-21).
Die Fahrwerksbeine sollen aus einem Rundholz mit 2mm Durchmesser, welches dann weiss angemalt werden soll, oder Streichhölzern gemacht werden (das berühmte Streichholz-Fahrwerk der Wilhelmshavener Modelle... :D).

Ein Zahnstocher hat 2mm im Durchmesser, ich habe aber einen Kartonstreifen gerollt (auf 1,5mm Durchmesser; 2mm scheint mir etwas zu dick im Verhältnis zu sein) (Bild-22).

Die Fahrwerksbeine werden gemäss der Anleitung abgelängt (12mm für die Haupträder, 13mm für das Bugrad). Ich habe die Beine jeweils 1,5mm länger geschnitten und die Überlänge schwarz markiert (Bild-23).

Die Fahrwerksbeine werden in die Öffnungen am Rumpf und in den Flügeln geklebt (so tief, dass die schwarzen Markierungen nicht mehr zu sehen sind) (Bild-.24).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-21.jpg
  • Bild-22.jpg
  • Bild-23.jpg
  • Bild-24.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (30. Dezember 2007, 18:23)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:16

Das fertige Modell

Hiermit endet der erste Abschnitt des Bauberichtes.

Die Daten des Modells:

Länge:16cm
Spannweite: 21,5cm
Maßstab: 1:50
Teile: 41

So, das Modell ist fertig und wir machen einen Rundgang.
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Saab-91C-1.jpg
  • Saab-91C-2.jpg
  • Saab-91C-3.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:17

Das fertige Modell

....Rundgang.....
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Saab-91C-4.jpg
  • Saab-91C-5.jpg
  • Saab-91C-6.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:19

Fazit

Zuerst war ich etwas enttäuscht, als ich die pdf Datei das erste Mal geöffnet hatte und am Bildschirm das Modell begutachten konnte.

Das fertige Modell gefällt mir allerdings ganz gut und die Wirkung ist nicht schlecht. Das Thema Sport/Reiseflugzeuge als Kartonmodell hat mich irgendwie gepackt. Der Maßstab von 1:50 passt auch sehr gut.

Dieses Modell von Whv ist eines der ältesten. Laut <<Zur Geschichte des Kartonmodellbaus, Heft 1>> ist dieses Modell vor 1956 erschienen. Der Konstrukteur ist Hanno Fischer.

Für so ein altes Schätzchen (über ein halbes Jahrhundert 8o): ALLE ACHTUNG!

Sehr ärgerlich finde ich den lieblosen Scan mit zu geringer Auflösung und leichter Unschärfe. Von Whv erwarte ich da wesentlich mehr Qualität (schliesslich haben die mir das Modell ja nicht geschenkt, sondern verkauft X().
Mit 3,15€ ist das Modell auch überteuert. Den gedruckten Bogen für 6€ würde ich nicht kaufen.

Ich habe während des Baus ordentlich gegoogelt und viele schöne Fotos der Saab Safir gefunden, die mir als Flugzeug immer besser gefällt.
Daher habe ich beschlossen, das Modell zu verfeinern (ausgebaute und verglaste Kabine), mit mehreren Farbvarianten zu versehen und nochmals zu bauen.

Als erstes wird das digitale Modell etwas nachgearbeitet. Eine Farbversion wird dann die D-EBED werden, ein ehemaliges Trainingsflugzeug der frühen Lufthansa.

Dieses erwartet euch dann im folgenden zweiten Abschnitt des Bauberichtes.......

Bis dahin viele Grüsse

Euer
Wanni =)

(das Foto stammt von Wikipedia und ist public Domain).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Saab-91C-7.jpg
  • Saab_91B_Safir_D-EBED_vl.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (30. Dezember 2007, 18:24)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 30. Dezember 2007, 19:04

Korrigiertes Seitenleitwerk

Nachtrag:
ja sapperlot... 8o da fällt mir doch gerade beim Betrachten des Fotos der Lufthansa Saab auf, dass ich das Seitenleitwerk falsch aufgeklebt habe.... @)

Ich habe mich nach dem Bild der Bauanleitung orientiert (hatte mich schon beim bauen gewundert, warum das Leitwerk nicht 100% passen will...).

Also schnell mit dem Messer das Leitwerk abgetrennt und wieder richtig aufgeklebt (Bild-25).

Soooooo...

Na jetzt sieht`s doch gleich viel besser aus....

@Martin: soviel schon mal zum Thema Reverse Engeneering... :rotwerd:
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-25.jpg
  • Saab-91C-8.jpg
  • Saab-91C-9.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (30. Dezember 2007, 19:10)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 1. Januar 2008, 17:45

Die Überarbeitung des Modells

Als erstes erfolgt die Überarbeitung des Bogens. Ich habe die Datei in ein jpg Datei umgewandelt und die höchste Auflösung, die ich rausholen konnte, ist 150 dpi.

Danach habe ich etwas Schärfe dazu gegeben , die Farben aufgefrischt und einige Linien nachgezogen.

Den Unterschied könnt ihr in Bild-26 sehen. Somit habe ich erst einmal einen besseren Ursprungs-Bogen, der dann umgefärbt werden kann.

Um die Kabine verglasen und ausbauen zu können, habe ich die Rumpfteile 7 und 8 digital aneinander gefügt. Die Grafik der Fensterflächen habe ich entfernt. Aus dem Bausatz der Cessna 310B von Whv habe ich mir die Sitze geborgt. Ein Foto des Instrumentenbrettes aus dem Internet habe ich auf einen Spant 7 kopiert.

Die Veränderungen des Bogens seht ihr in Bild-27.

Ich werde das Modell nochmals in den Originalfarben des Bogens bauen, dann kann man die Unterschiede am Schluss besser erkennen. Parallel dazu wird die D-EBED das Licht der Welt erblicken. 8)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-26.jpg
  • Bild-27.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (2. Januar 2008, 22:30)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 1. Januar 2008, 17:48

Der neue verglaste Mittelrumpf

Mit diesem Schnitt (Bild-28 ) eröffne ich feierlich das neue Basteljahr 2008... :genau: :D

Bild-29 zeigt das ausgeschnittene Teil 7/8 sowie die passend zugeschnittene Kabinenfolie (roter Pfeil) und selbst verzapfte Klebelaschen (blaue Pfeile).

Als erstes wird die Folie eingeklebt (Bild-30, die Folie ist optisch abgedunkelt dargestellt).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-28.jpg
  • Bild-29.jpg
  • Bild-30.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 1. Januar 2008, 17:49

Der neue verglaste Mittelrumpf

Stück für Stück wird dann das Rumpfteil mit den Laschen in Form geklebt. Hat ganz gut geklappt soweit (Bilder 31 – 33).

Die Klebefäden auf der Scheibe werden später noch vorsichtig mit einem Zahnstocher abgeschabt.

Die doch deutlich zu sehende Klebenaht wird mit Deckweiss aus dem Malkasten und einem Zahnstocher übertüncht (Bild-34).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-31.jpg
  • Bild-32.jpg
  • Bild-33.jpg
  • Bild-34.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (2. Januar 2008, 20:44)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 2. Januar 2008, 20:41

Die D-EBED

@Norm:

Huhuu nach Kanada...

Du hast völlig recht; is echt ne Frechheit, watt Whv da auf dem Titelbild der Anleitung als Vorbild präsentiert.

Schön, dass Dir auch die Maschine gefällt.. =) =)

Weiter geht`s:

Ich habe jetzt das Modell zur Lufthansa D-EBED umgefärbt.
Für den Microsoft Flugsimulator kann man die D-EBED als freies Flugzeug downloaden. Die Texturen des Flugmodells habe ich zum Umfärben genutzt (Bilder 35 – 37).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-35.jpg
  • Bild-36.jpg
  • Bild-37.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (2. Januar 2008, 22:31)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 2. Januar 2008, 20:43

Die Inneneinrichtung

Für die Inneneinrichtung habe ich die Grundplatte plus hinterer Sitzbank und die beiden Sitze aus dem Modell der Cessna 310B von Whv benutzt. Die Teile wurden grössenmässig und farblich angepasst (Bild-38, die unteren Teile sind für die Lufthansa Maschine).

Um dem Rumpf noch etwas mehr Form zu geben, habe ich den Spant 7 auf 7mm Höhe geschnitten und mit 1,5mm Karton verstärkt. Den Spant und die Inneneinrichtung zeigt Bild-39 und auf Bild-40 (roter Pfeil) sieht man den montierten Mini-Spant.

Die Bodenplatte mit Rückbank wird eingeschoben und verklebt (Bild-41). Zum Schluss werden die beiden vorderen Sitze angebracht (Bild-42).

Na wird doch.... 8)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-38.jpg
  • Bild-39.jpg
  • Bild-40.jpg
  • Bild-41.jpg
  • Bild-42.jpg

Beiträge: 1 549

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 2. Januar 2008, 21:17

Very nice work to recreate the cockpit of the Saab Safir. I very much wished there was a model of this aircraft on the lines of the GPM Messerschmidt Bf108 Taifun. The two aircraft are fairly similar.

Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 3. Januar 2008, 14:40

Blume-BL502

Hello Leif,

yeah, these old little planes got a special look. I like them too.

I have the Blume-BL 502, one of my next projekts. It is like the model of the Safir the Download-Version of the printed edition.
And like the Safir: a poor Scan with low solution. But a very interesting plane.......
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Blume-1.jpg
  • Blume-2.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. Januar 2008, 14:42

Das Cockpit

Um das Instrumentenbrett einbauen zu können ist es notwendig, Rumpfteil 6 kurz hinter der Markierung für die Frontscheibe auszuschneiden (Bild-43, der rote Pfeil zeigt auf den ausgeschnittenen Bereich. Als Vergleich dient das Rumpfteil 6 der D-EBED). Zwei kleine Drahtstücke sind die Steuerknüppel.

Bild-44 zeigt die montierten Teile, Bild-45 die montierte selbstverzapfte Blende des Panels.

Bild-46 zeigt mal schön den Blick durch Seitenfenster ins Cockpit auf das Instrumentenbrett.

Na da hat aber heute einer den Bastelpabst in der Tasche.... :totlach:
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-43.jpg
  • Bild-44.jpg
  • Bild-45.jpg
  • Bild-46.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

20

Freitag, 4. Januar 2008, 11:25

Motorhaube und drehbarer Propeller

Um den Propeller drehbar zu gestalten, habe ich ein 0,6mm Drahtstück als Welle genommen. Zwei kleine Pappscheiben bilden die Halterungen (roter Pfeil in Bild-47).

Damit das Modell auf seinem Vorderrad steht muss Gewicht vor dem Cockpit platziert werden. Beim einfachen Modell hatte ich eine 1Cent Münze eingeklebt. Das ist so gerade eben ausreichend!
Daher habe ich beim neuen Modell zwei 1Cent Münzen eingeklebt (die Münzen sind in einer Tüte aus Karton, roter Pfeil Bild-48 ).

Ein kleines Detail noch: auf der Motorhaube ist beim Original ein Blechstreifen. Ich habe daher einen kleinen passenden Kartonstreifen extra aufgeklebt (Bild-49).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-47.jpg
  • Bild-48.jpg
  • Bild-49.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (4. Januar 2008, 11:28)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

21

Freitag, 4. Januar 2008, 11:27

Vergleich der Rümpfe

Wir können schon mal den bisher fertiggestellten Rumpf mit dem einfachen Modell vergleichen (Bilder 50 und 51).

Man kann auch gut erkennen, dass das neue Modell farblich kräftiger und die Linien deutlicher gezeichnet sind. 8)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-50.jpg
  • Bild-51.jpg

Beiträge: 1 549

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

22

Freitag, 4. Januar 2008, 15:21

Very flattering comparison for your modified model! - L.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 6. Januar 2008, 18:48

Die Frontscheibe

...Leif, ich bin ganz geschmeichelt... :rotwerd:

Die Fensterflächen des Frontscheibenteils werden mit einem Bastelmesser ausgeschnitten und mit Folie hinterklebt. Bild-52 zeigt vorne das fertig verglaste Teil und rechts das auf dem Bogen gedruckte Teil.
Links sind zwei Motorabdeckungen zu erkennen, die ich selber anhand eines Fotos gemacht habe.

Die verglaste Frontscheibe muss gut vorgerundet werden. Damit das Teil besser angeklebt werden kann habe ich einen ganz dünnen Klebestreifen aus Karton unter den Kanzelrahmen geklebt (rote Pfeile in Bild-53). Dadurch kann die Frontscheibe besser am Rumpf eingeschoben und verklebt werden.

Das fertige Resultat (Bilder 54 – 56, man beachte auch die neue Motorluft-Auslassöffnung).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-52.jpg
  • Bild-53.jpg
  • Bild-54.jpg
  • Bild-55.jpg
  • Bild-56.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 6. Januar 2008, 23:36

Hb-dbl

Als zweite Farbvariante neben der Lufthansa D-EBED werde ich eine rote Saab Safir mit schweizerischer Kennung (HB-DBL) bauen (gerade fertig geworden... 8))

Orientiert habe ich mich auch hier am Modell für den Flugsimulator (Bilder 57 und 58 ).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-57.jpg
  • Bild-58.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (7. Januar 2008, 16:15)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

25

Montag, 7. Januar 2008, 16:15

Kleinserienfertigung

Willkommen zur Besichtigung der Kleinserienfertigung bei den Wannibrummer-Flugzeugwerken.... 8)

Die Leitwerke der Maschinen (Bild-59, Bild-15 zeigt nochmals den Aufbau ).

Bild-60 gibt Ihnen einen Blick auf die Kleinserien-Fertigung der Saab 91C Safir....
Im Hintergrund der fertige Rumpf in unseren Werksfarben, davor der weit fortgeschrittene Rumpf der D-EBED der Lufthansa.

Öhm... :rolleyes: hinten rechts sehen Sie die ersten Bauteile der schweizerischen HB-DBL..... :D
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-59.jpg
  • Bild-15.jpg
  • Bild-60.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 8. Januar 2008, 16:14

Wannibrummer-Flugzeugwerke

Hallo zum zweiten Tag der Firmenbesichtigung der Wannibrummer-Flugzeugwerke.

Heute auf dem Programm: die Kleinserienfertigung der Tragflächen

Bild-61 zeigt die zum Bau vorbereiteten Teile: fertig geschnittene und geformte Tragflächen-Bleche (aus Karton, :D)
Holme und Verklebungskanten (auch aus Karton.. ;))

Bild-62 gibt einen Blick in unsere moderne Klebe-Falt-Fluch-Mist-Nochma-ahjetzhatsgeklappt Fertigung der Flügel.

Auf Bild-63 kann unser mit Stolz gefertigtes Produkt der Tragflächen unserer Saab 91C Safir bewundert werden, welche wir exklusiv in einer Stückzahl von drei Exemplaren auflegen.

Besonders erwähnen wollen wir unser umweltfreundliches Klebeverfahren, dass besonders leise ist. Unsere in direkter Nachbarschaft (1,5m auf dem Sofa) gelegenen Mitbewohner werden jedenfalls nachweislich nicht gestört (Bild-63b).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-61.jpg
  • Bild-62.jpg
  • Bild-63.jpg
  • Bild-63b.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 8. Januar 2008, 16:15

Die Fertigungshalle

Die gefertigten Tragflächen kommen sofort zu den jeweiligen Montagestationen (Bild-64)

Weit fortgeschritten ist bereits unser Modell in Werksfarben auf der Station 1. Auch die D-EBED der Lufthansa verfügt bereits über eine eingerüstete Kabine.

Öhm... :rotwerd: naja, das Schweizer-Modell (Montagestation 3) ist noch sehr in der Anfangsphase. Wir wollen hier lieber nicht von der Schweizer-Langsamkeit sprechen, eher schon von der Alpenländlichen-Gründlichkeit, ne.. :rolleyes:

:D
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild-64.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

28

Freitag, 11. Januar 2008, 12:29

Stand der Fertigung

Hallo zurück in der Fertigungshalle.

Mittlerweile offenbart der Blick in die Fertigungshalle den emsigen Bau an unserer Kleinserie der Saab 91C Safir (Bild-65)

An Fertigungsstation 1 ist bereit eine komplette Zelle samt Leitwerken und Tragflächen unserer Werksmaschine montiert.(Bild-66)

Auch die Traditionsmaschine der Lufthansa besteht bereit aus einer komplette Zelle mit Leitwerk. Die Montage der Tragflächen und Höhenleitwerke steht kurz bevor. (Bild-67)

Selbst für die schweizerische Maschine an Montagestation 3 sind bereits die ersten Rumpfteile erstellt. (Bild-68 )
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-65.jpg
  • Bild-66.jpg
  • Bild-67.jpg
  • Bild-68.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (11. Januar 2008, 15:20)


Elger Esterle

unregistriert

29

Freitag, 11. Januar 2008, 12:54

Sehr, sehr schön!!

Vor allem die LH- Variante finde ich einfach nur toll!
Bin echt begeistert!!

Ich weiß nicht, ob das rechtlich ok ist, aber:

Wenn ich mir den Originalbogen kaufe und Dir nachweisen kann (Rechnungskopie von Moduni) dass ich ihn ehrlich erstanden habe, meinst Du, Du könntest mir dann die umgefärbte LH- Version irgendwie zukommen lassen? Gegen "Aufwandserstattung" oder so.

Gruß und viel Spaß weiterhin!

Elger

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

30

Freitag, 11. Januar 2008, 15:20

LH-Safir

Auf vielfachen Wunsch eines einzelenen Herrn :D
ein einzelner Blick auf die Montage der Tragflächen der Lufthansa Saab (Bild-69)

Öhm.. ?( was die rechtliche Sache da anbelangt:

Ich habe meinen Rechtsbeistand Ewald den Anwalt dazu befragt und er sagt nur....lalalalalalalala
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • smilielalala.gif
  • Bild-69.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (11. Januar 2008, 17:12)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 14. Februar 2008, 16:03

Ende der Baupause

Hallo zurück,

nach einer kleinen Baupause (jaja, die V-100 wollte auch fertig werden :rotwerd: ), geht es nun zügig an die Fertigstellung der drei Sportmaschinen.

Die schweizerische Saab Safir wird endmontiert (Bilder 70 – 72).

Die elegante Innenausstattung in dunkelblau kommt bei der rot/weissen Maschine gut zur Geltung 8)

Und nun sind alle drei Modelle so weit fertig und warten auf ein überarbeitetes Fahrwerk (Bild-73).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-70.jpg
  • Bild-71.jpg
  • Bild-72.jpg
  • Bild-73.jpg

  • »morewings« ist männlich

Beiträge: 770

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

  • Nachricht senden

32

Freitag, 15. Februar 2008, 15:50

Hallo Wanni,
phänomenal deine Safir Modelle.
Ganz herrlich, daß du das so konsequent durchgezogen hast!
Wenn ich nicht schon 3 Projekte in der Mache hätte, müßte ich mich auf diesen schönen Flieger stürzen.

Weiter so!

Grüße, Roman
LG Roman

"Some people’s idea of free speech is that they are free to say what they like, but if anyone says anything back, that is an outrage." (Sir Winston Churchill)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 17. Februar 2008, 11:37

Das Hauptfahrwerk

Danke-Danke, lieber Roman... :] Das tut gut....

Das Fahrwerk des Modells ist zu klobig und wird komplett ersetzt.
Ich habe vom Downloadmodell der Fiat-G91 von Whv das Fahrwerk genommen und angepasst.
Die Räder des Hauptfahrwerks bestehen aus vier Scheiben und einer Lauffläche aus drei Teilen (Bild-74).

Einen Vergleich der Hauptfahrwerke zeigt Bild-75. Man sieht hier übrigens noch einen Fehler, den das Modell hat: die fehlenden Fahrwerksschächte.
Die Saab Safir hat ein Einziehfahrwerk und die beiden Hauptfahrwerksbeine werden nach innen in den Rumpf eingezogen, wo dann die Räder platt am Rumpfboden einliegen. Aber hier noch vorbildliche Fahrwerksschächte zu erstellen übertrifft meine Möglichkeiten denn doch um so einiges... :rotwerd:

Zum Aushärten der Fahrwerke werden alle drei Modelle auf Wäscheklammern, äh.. :rolleyes:, aufgebockt...(Bild-76).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-74.jpg
  • Bild-75.jpg
  • Bild-76.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (17. Februar 2008, 11:46)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 17. Februar 2008, 15:43

Das Vorderrad

Das Vorderrad ist aus einer leicht verkleinerten Variante der Fiat G-91 gemacht (Bild-77).

Hier wieder der Vergleich beider Modelle (Bild-78 ) und eine erste Stellprobe (Bild-79).

Na wird doch.... 8)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-77.jpg
  • Bild-78.jpg
  • Bild-79.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (17. Februar 2008, 15:43)


35

Sonntag, 17. Februar 2008, 16:10

RE: Das Vorderrad

Hello Wanni,

These tiny planes look pretty!!!
Attractive =D> =D> =D>

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

36

Montag, 18. Februar 2008, 09:06

LH-Saab Safir

Hello Yu,

thank you =)

So, die LH-Variante der Saab Safir hat nun auch ihr komplettes Fahrwerk erhalten.
Hier mal der Vergleich zum Original (Foto: public domain aus Wikipedia / Wikimedia Commons).

Nein, das ist jetzt kein Ratespiel aus der Rubrik: Finden Sie die acht Fehler im rechten Bild :D

Ah, ich seh` gerade, ich muss noch den Auspuff, die Landescheinwerfer und die Antenne bauen.
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • D-EBED.jpg
  • Bild-80.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

37

Montag, 18. Februar 2008, 17:31

Die Landescheinwerfer

Die Landescheinwerfer bestehen aus einem Kartonkreis mit 3mm Durchmesser und einem Lampenring aus einem Streifen Karton mit 1,5mm Breite (Bild-81).

Im Abstand von 3cm vom Rumpf aus gemessen wird ein Loch in die Tragfläche gebohrt, in welches der Scheinwerfer mit Leim eingeklebt wird (Bild-82 roter und blauer Pfeil, Bild-83 zeigt es aus einer anderen Perspektive).

Mit Silberfarbe (Reste aus der Plastik-Zeit :rotwerd:) wird der Reflektor angepinselt. Bild-84 zeigt die schweizerische Maschine mit Scheinwerfern im Vergleich zur Werksmaschine ohne Lampen.

Geht doch wenn man will.... 8)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-81.jpg
  • Bild-82.jpg
  • Bild-83.jpg
  • Bild-84.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 19. Februar 2008, 17:00

Der Auspuff

Auf Fotos habe ich gesehen, dass die Saab Safir zwei Abgasrohre kurz vor dem Bugrad hat,
die durch kleine Bleche aerodynamisch verkleidet sind.

Also werden zuerst zwei kleine schwarze Röllchen aus Karton hergestellt und an die passenden Stellen eingeklebt (Bild-85). Danach werden zwei kleine Karton-Bleche :D angebracht (Bild-86).

Na siehste, ham wir auch die Abgasanlage ordnungsgemäss erstellt...(Bilder 87 und 88 ).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-85.jpg
  • Bild-86.jpg
  • Bild-87.jpg
  • Bild-88.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 20. Februar 2008, 15:59

Die Antennen

Als letztes werden aus kleinen Kartonstreifen die Antennen erstellt und angebracht.

FERTIG! :yahoo:

So, hier erst mal der Vergleich der beiden Werksmaschinen.
Einmal das Modell, gebaut ohne Verfeinerungen und einmal mit...

(Sagt`jetzt bloss nicht: Hä?? Welche Verfeinerungen??? Ich seh bloss zweimal das gleiche Modell... 8o

WEHE!!!! :evil:)
:D
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Werks-01.jpg
  • Werks-02.jpg
  • Werks-03.jpg
  • Werks-04.jpg
  • Werks-05.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 20. Februar 2008, 16:00

Hier das Lufthansa Trainings-Flugzeug

Hier das Lufthansa Trainings-Flugzeug
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • LH-01.jpg
  • LH-02.jpg
  • LH-03.jpg
  • LH-04.jpg

Social Bookmarks