Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. November 2006, 00:04

S.M.S. Undine HMV in 1:150

Hallo Freunde,

evtl. erinnert sich ja noch der ein oder andere an mein leider misglücktes Projekt der Bismarck in 1:100. Mitlerweile weiß ich warum das Spantengerüsst an einigen Ecken einfach nicht passte. Der Drucker den ich damals verwendete war ein Canon BJC 5000. DieserDrucker hat so wie ich es jetzt weiß einige Probleme mit Längen- und Breitenschwankungen die auch bis zu 10mm in der Länge betragen konnten. Der Rumpf ist ja damals den Weg in die Ablage P gegangen und diese dannach nun ja recht voll war. (2,40m :-) )

Nun, warum habe ich mich für den Maßstab 1:150 entschieden. 1. ich fummel gern mit meinem Computer :-P 2. sehe ich mich außerstande ein Modell dieser Qualität in 1:250 zu erstellen (wurschtfinger) und 3. und letztens mag ich große Modelle aber nicht mehr so groß, da ich aus privaten Veränderungen heraus eine kleinere Wohnung habe und die Bismarck, die auf den erfolgreichen Bau der Undine folgen soll, nicht mehr unterbringen könnte.

So also erst mal alle Bögen gescannt, und dann auf den Maßstab 1:150 gebracht. Tja und zum ausdrucken alle Teile neu arangiert. Also von 10 auf 30 Bögen und gedruckt. Dafür habe ich dann 220g Papier verwendet wobei ich ich bei einigen Teilen dies auf 160g papier wiederholen werde, 220g ist doch schon mal etwas störrig !!

Sodele nu schau mer mal wat da draus wird, ob es mir gelingen wird einen geraden schönen Rumpf zu zaubern. Et kütt wie et kütt ...

Also frisch ans Werk !!
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine_001.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xenon« (10. November 2006, 00:05)


Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. November 2006, 00:09

Du hast dir ein besonders schönes Schiff ausgesucht!!!

Ich baue die Undine nächstes Jahr.

Allerdings 1:250. (noch kleinere Wohnung ???)

Bin gespannt auf deinen Bericht.

Gruß, Herbert

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. November 2006, 01:49

Töpfchenparade

Hi,

und schon die ersten Schnitte sind gemacht !!

Bisher alles passgenau :-D

Gruß
Frank
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine_002.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. November 2006, 02:15

tja jetzt bin ich schlauer und benutze nun zum Drucken mein guten Canon i950. Da gibt es dann keine Probleme mit Längen- und Breitenabweichungen. Der andere, der BJC 5000 der ist ja schon einiges älter, aber er konnte das Format A3 verarbeiten und dies war mir bei dem Bau der Bismarck im Maßstab 1:100 recht wichtig. Leider ist da ja nichts draus geworden :-( außer ein großer Berg Papierabfall :gaga:

Aber nun sieht es ja schon besser aus ud ich bin guter Dinge auch wenn ich mir den Rumpf so anschaue vorstellen kann, dass da noch einige Probleme auf mich warten entdeckt zu werden.
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

uwe4811

Schüler

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. September 2005

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. November 2006, 10:32

Canon-Drucker

Moin,

die Canon-Drucker haben in ihren Eigenschaften meist "Druck auf Papiergröße anpassen" eingestellt. Was sonst sinnvoll ist, ist für uns "Erbsenzähler" völlig unpassend. Also erstmal prüfen was der eigene Canon mit unseren Scans so vorhat.

Gruß
Uwe

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. November 2006, 12:50

Nee das Prob hab ich nicht.

Bin ja selbst ein Medienfuzi, das lag am Gerät selbst die Transportrollen haben nicht mehr richtig Grip und sobald das Papier leicht !!!!! anläuft transportierte er es nicht mehr richtig und dann kam es zu den Längenabweichungen .

Die neuangeordneten Teile wurden auf eine Fläsche von 20*28cm verteilt, das ermöglicht, dass man die Bauteile auf jeden Drucker ausdrucken kann und man muss sich nicht mit den von dir genannten Einstellungen herumschlagen. Der i950 könnte ja auch auch A4 voll bedrucken.
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. November 2006, 14:56

Töpchenparade u-Rumpf

und nu folgt die zweite Parade
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine_003.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Albert Weigl

Fortgeschrittener

  • »Albert Weigl« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2006

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. November 2006, 15:06

RE: Töpchenparade u-Rumpf

Hallo Xenon,

das Problem mit die Wurschtfinger kenne ich auch:D :D :D ,

Also wurschte mal schön, bin gespant auf Deinen Bericht.

Herzliche Grüße aus dem sonnig, herbstlichen Regensburg,

Albert

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

9

Samstag, 11. November 2006, 16:53

Spanten erledigt !!

Hi

hier mal das Bild unmittelbar nach dem Verkleben des letzten Spanten. Bild ohne Gewichte sobald das Gerüst durchgetrocknet ist.

Eigentlich problemlos, aber !! Jaja immer wieder aber --> kann mir eins nicht erklären allen Spanten sind 1 Bogendicke zu niedrig aber dies wiederum nur bei dem Überwasserschiff ???????? den Unterschied lässt sich leicht ausgleichen aber ????

Gruß
Frank
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine_004.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

10

Samstag, 11. November 2006, 20:23

Wie versprochen

und hier der komplette rumpf in Spanten

Quizfrage, von welchem Downloadmodell stammt das Papier für die Spanten ???
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine_005.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

11

Samstag, 11. November 2006, 20:25

Passprobe

Hi

also nun ein paar Bildchen vom ersten Probesitzen auf dem Ständer :-)

Gruß
Frank
»Xenon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Undine_006.jpg
  • Undine_007.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Social Bookmarks