Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. Mai 2009, 21:35

russischer Verlag - MiG-23M/MF Flogger B (1:48)

Ich habe seit einiger Zeit mein Bietverhalten bei ebay geändert, da ich sowieso viel zu viele Bögen herumliegen habe. Also bot ich in letzter Zeit v.A. auf Modelle, welche weniger bekannt sind - das Einzige, was den Modellen gemein ist, ist dei Materie, durch welche sich die Vorbilder bewegen: Luft.

Ich habe zuletzt u.A. die F-100 von Avia vorgestellt, heute präsentiere ich zwei Modelle aus Rußland.

Aufgrund kyryllischer Buchstaben kann ich keine Auskunft zum Verlag geben, fest steht jedoch unzweifelhaft, daß es sich um ein Modell derMiG-23M/MF Flogger B handelt und daß der Maßstab 1:48 ist.

Das Modell kommt im A3-Format daher, ironischerweise ist das Cover auf der Rückseite:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • m0.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

2

Dienstag, 19. Mai 2009, 21:38

RE: russischer Verlag - MiG-23M/MF Flogger B (1:48)

Insgesamt sind drei Bögen enthalten, wobei exakt die Hälfte mit Teilen bedeckt ist, eine Halbseite Text, eine weitere Übersichtsskizzen und die letzte Details:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • m1.jpg
  • m2.jpg
  • m3.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

3

Dienstag, 19. Mai 2009, 21:40

RE: russischer Verlag - MiG-23M/MF Flogger B (1:48)

Der Übersichtsplan (1/2 A4-Seite) zeigt den klassischen Drei-Seiten-Riß, die Skizzen sollte eigentlich für den Bau ausreichend sein. Selbstredend ist die Qualität dieser nicht vergleichbar mit modernen Konstruktionen, aber eine gewisse Ähnlichkeit zu älteren Fly-Produktionen ist zu sehen:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • m4.jpg
  • m5.jpg
  • m6.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

brauncolt

Schüler

  • »brauncolt« ist männlich

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 22. Februar 2009

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Mai 2009, 21:45

Hallo,rutzes .
Auf der Titelseite steht,rechts oben- Mehrzweckjäger MIG-23
Luftwaffe Polen. Stell bitte noch ein Foto mit der Rücksete des Bogens,
ich kann das übersetzen.

Schöne Grüße aus Bayern

Alex.
Wir halten viele Sachen für unmöglich bis es jemand macht.

5

Dienstag, 19. Mai 2009, 21:49

RE: russischer Verlag - MiG-23M/MF Flogger B (1:48)

Die gut 200 Teile sind, wie bereits erwähnt, auf 3 Blättern A4 verteilt. Die Druckqualität ist nicht perfekt, aber doch überraschend gut. Was mir bei diesem Modell am Meisten auf den Sack geht: Warum muß ein russischer Bogen ausgerechnet polnische Korkaden enthalten? Die gibt es nun, alle Polen mögen es mir verzeihen, aufgrund heimischer Verlage doch zu sprichwörtlichen Sau-Füttern!

Fahrwerksschächte sucht man umsonst, aber ein rudimentäres Cockpit ist enthalten. Das Papier ist übrigens ca. 160g stark, aber steifer:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • m7.jpg
  • m8.jpg
  • m9.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

6

Dienstag, 19. Mai 2009, 21:59

RE: russischer Verlag - MiG-23M/MF Flogger B (1:48)

Resumé:

Ein Modelle eines Verlags, welcher in der westlichen Hemisphäre wohl etwas seltener anzutreffen ist.

Da das Modell in 1:48 ist, ist die Detaillierung sicher ausreichend, die Druckqualität ist gut. Falls ich das Ding baue, wird es sicher auf 1:33 aufgeblasen und repatriiert.

Die 7 Euro + Versand sind auch meiner Sicht ganz gut angelegt, mein Limit wäre aber auch nicht viel höher gelegen.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

7

Dienstag, 19. Mai 2009, 22:04

RE: russischer Verlag - MiG-23M/MF Flogger B (1:48)

Servus, Alex,

die Rückseite ist auf Bild m3 zu sehen.

So weit ich das einschätzen konnte (zum Glück gibt es im Russischen arabische Zahlen), gibt es zunächst einen historischen Abriß, technische Daten, dann die Bauanleitung und abschließend noch den unten stehenden Text.

Hier verstehe ich zwar weiterhin nicht, um was es geht, aber ich reime mir zusammen, daß es neben der MiG-23 folgende Modelle gibt/ gab:

MiG-25, MiG-27, Su-25, Su-27, Jak-38, F-4, F-16, F-104, A-10, weiterhin F-7 (Cutlass ?), Draken und Tornado.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • m.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

8

Dienstag, 19. Mai 2009, 22:11

moin Old Rutz,

diese Flieger habe ich schon lange auf dem Zettel.Wann hast Du die ersteigert?
Von diesem Verlag gibt es, soweit ich von einem Arbeitskollegen erfahren habe, fast alle "modernen " Jet`s wie z.B.:

F-16
Tornado IDS
F-104 J !!!
SU-24m
Jak-38
MiG-23
MiG-25 !!!!!
MiG-31 usw.

die hat er mir alle versprochen aber leider noch nicht geliefert ;(
Heißt also für uns Jet-Fan`s: Dran bleiben !!!!!!
Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Norbert« (19. Mai 2009, 22:35)


  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Mai 2009, 22:26

Kyrillisches...

Hallo, Rutz!

Richtig, der Verlag "Peleng plus" in Tula (alte Rüstungsschmiede!) hat wohl die genannten Flugzeugmodelle im Programm, Verantwortlicher ist W. A. Xandopulo. Ob das Unternehmen wohl noch existiert und ob alle Modelle erschienen - wer weiß?

Kleben Sie wohl!
Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Mai 2009, 23:34

RE: russischer Verlag - MiG-23M/MF Flogger B (1:48)

Zitat

Original von rutzes
Servus, Alex,

die Rückseite ist auf Bild m3 zu sehen.

So weit ich das einschätzen konnte (zum Glück gibt es im Russischen arabische Zahlen), gibt es zunächst einen historischen Abriß, technische Daten, dann die Bauanleitung und abschließend noch den unten stehenden Text.

Hier verstehe ich zwar weiterhin nicht, um was es geht, aber ich reime mir zusammen, daß es neben der MiG-23 folgende Modelle gibt/ gab:

MiG-25, MiG-27, Su-25, Su-27, Jak-38, F-4, F-16, F-104, A-10, weiterhin F-7 (Cutlass ?), Draken und Tornado.


Hi Rutz!
Also ich glaub, das was da steht, brauchst du nicht wirklich!
Hab gerade mein Mädel das mal übersetzen lassen, und da gehts um abonnieren und Zahlungsmodalitäten!
Ich gibs denn den Verlag überhaupt noch? Denn da steht was davon, das die Modelle F-7, Draken und Tornado 1993 produziert werden!
Hast bestimmt wieder eine Rarität ergattert! ;)

Gruß
Marko
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

Walter

Profi

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 1 213

Registrierungsdatum: 4. Juni 2005

Beruf: Großhandelskaufmann und Uhrmacher

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. Mai 2009, 09:41

Hallo!

Die MiG-23 ist wohl vom Peleng Verlag, da hab ich auch vier Modelle oder so zu Hause rumliegen - heute Abend kann ich Dir gerne sagen, welche (der Draken ist sicher dabei).

Schade ist, wie Du sagst, wieder mal die Tatsache, daß die Hoheitsabzeichen in polnisch sind. Auch von meiner Seite nix für ungut, das ist ja prinzipiell Ok, aber die polnischen Kokarden sind fast auf jedem moderneren Ostflugzeugmodell. Gerade bringt uns Hobby endlich wieder eine MiG-15 raus - natürlich auch wieder mit polnischer Kennung.

In mir reift grade die Idee, zumindest MiG-15, 17, 19 und 21 zu bauen um die Entwicklung nebeneinander darzustellen, das wird aber wohl eine rein polnische Flotte :( (Obwohl das ja auch schon fast was hätte :P )

Schaun wer also mal.

Liebe Grüße,
Walter
Der Weg ist das Ziel...

www.kartonmodellbau.net
Aktueller Baubericht: Western River, Draf

12

Mittwoch, 20. Mai 2009, 11:39

Servus, Walter,

danke für Deinen Hinweis: http://www.gpm.pl/index.php?akcja=produkt&edycja=5029 (sogar mit detaillierter Luftbremse und Bildern eines fertiggestellten Modells - hat der Grabowski gar den Probebau entdeckt?) - I gfrei mi!

Ich würd mich freun, wenn Du Deine Modelle vorstellen könntest!

Ansonsten fallen mir spontan ein:
MiG-15: FM 56 - Nord Korea (sogar Geli hat polnische Korkaden!)
MiG-17: Gabriel Models - CHN
MiG-19: GELI
MiG-21: GPM neueste Auflage: PL, CZ, RU, HU, CHN, HR bzw. MDK (NVA)

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Walter

Profi

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 1 213

Registrierungsdatum: 4. Juni 2005

Beruf: Großhandelskaufmann und Uhrmacher

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. Mai 2009, 12:10

Hallo Rutz!

Ich schau heut abend mal, was ich vom Peleng habe, die habe ich damals, als ich zu Sammeln angefangen hab noch von Slawomir gekauft, so als Rarität.

Bei der MiG-Serie würde ich so verfahren:
MiG-15 von Hobby (die Farben vom nordkoreanischen Fly-Modell find ich grauslich), es gibt aber auch eine nordkoreanische von Tri Krabki (ist neu und wahrscheinlich schlecht detailliert)
MiG-17 von Hobby (die von Gabriel kenn ich net, ist die gut?)
MiG-19 GPM (hat im Gegnsatz zur GELI auch Fahrwerksschächte - dafür ist sie halt mit polnischer Kennung)
Die MiG-21 hab ich von GPM schon gebaut, aber auch noch, wie sie es nicht in mehreren Varianten gegeben hat (ich finds aber auch nicht sehr super, die Kokarden extra auszuschneiden und aufzupicken, das krieg ich so auch noch hin), ausserdem fallt die schön langsam auseinander. Reizvoll wäre es, mal die MiG-21 von Fly zu bauen (super Detaillierung), ich hab aber auch noch eine MiG-21 von Hobby mit russischer Kennung und Tarnfarben (die sieht echt gut aus!)

naja, mal schauen, bei meinem Tempo ist das eh so eine Sache...

Liebe Grüße,
Walter
Der Weg ist das Ziel...

www.kartonmodellbau.net
Aktueller Baubericht: Western River, Draf

14

Freitag, 22. Mai 2009, 01:51

RE: russischer Verlag - MiG-23M/MF Flogger B (1:48)

Spassiba, towarischtisch!

Die MiG-23M/MF war eine normale Serienmaschine, welche in nicht geringem Umfang gebaut wurde. Versuchsmaschinen haben eine Kennung mit Je-XYZ, im Falle der MiG-23 Je-231. oder E-XY(Z).

Der Rest des Texts ist für mich leider nicht verständlich (was hat die MiG-23 mit der F-111 zu tun - außer den Schwenkflügeln wohl doch nichts? Der Erstflug der finalen Version war ja auch 5 Jahre später (64 (111) vs. 69 (MiG)).

Old Rutz
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • m.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Social Bookmarks