• »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Juli 2010, 16:19

russischer Panzerkreuzer in 1.250

hallo,

ich möchte Euch meine neueste Kreation vorstellen. Habe ihn wieder auf 1:250 gequält und so kann er sich problemlos in die Reihe der anderen
Kaiserlichen ob deutsch oder russisch, einreihen.
»Harald Steinhage« hat folgendes Bild angehängt:
  • Img16144.jpg

  • »Forscher« ist männlich

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Juli 2010, 17:53

Hallo Harald
Wieder eine herrliche alte Qualmschleuder.
Kannst du uns noch etwas mehr von dem Modell erzählen?
Welcher Bogen ist es?
Meine Aurora kommt zur Zeit nur wenig voran, die Werftarbeiter sind in den Hitzestreik getreten.

Gruß
Forscher
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Royaloakmin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Juli 2010, 18:10

Hallo Harald, is this the 1:200 Rossiya from Orel, scaled down? How was the fit? Loooks just great. Congratulations!!
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Royaloakmin« (20. Juli 2010, 18:11)


  • »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Juli 2010, 07:31

RE: russischer Panzerkreuzer in 1.250

hallo,
ja, es ist ein Bogen vom Orel-Verlag und zwar in 1:200.
Ihr wisst, ich baue alles in 1:250 ,so auch diesen Zossen.
Die deutsche Bauanleitung,na ja, mit ist sie mehr hinderlich als nützlich.
Dafür gibt es gute Zeichnungen
»Harald Steinhage« hat folgendes Bild angehängt:
  • Img15923.jpg

  • »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Juli 2010, 07:36

RE: russischer Panzerkreuzer in 1.250

hier noch ein paar Bilder. Also ich finde ihn auch schön, den alten Panzer.
mal was anderes. Es ist jetzt mein vierter Russe und es kommen bestimmt noch welche dazu. Gleichzeitig sollte man auch die entsprechende Literatur dazu lesen, dann macht das Basteln noch mehr Spass

  • »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Juli 2010, 07:40

RE: russischer Panzerkreuzer in 1.250

sorry,hatte den falschen Hebel gedrückt.

Gruß Harald Steinhage
»Harald Steinhage« hat folgende Bilder angehängt:
  • Img15878.jpg
  • Img15881.jpg
  • Img15884.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. Juli 2010, 09:55

RE: russischer Panzerkreuzer in 1.250

Hallo Harald,
dem Kreuzer sieht man das Altertum so richtig an. Kein Wunder, dass die Russen 1905 bei Tsusima gegenüber den Japaner so sang- und klanglos untergingen. Wobei ich nicht weiß, ob dieser Dampfer dabei war. Macht nichts, denn die russ. Flotte ware um 1905 total veraltet.
Aber als Modell wirkt das Schiff wirklich imponierend.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (21. Juli 2010, 09:56)


Piedade 73

Erleuchteter

  • »Piedade 73« ist männlich

Beiträge: 2 361

Registrierungsdatum: 29. März 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. Juli 2010, 20:08

Hallo Harald,

deine Flotte aus der Zeit vor WK I interessiert mich sehr. Du hast ja schon viele Modelle ins Netz gestellt und es ist immer wieder interessant, dir zu zusehen.

Bin gespannt auf weitere Präsentationen.

Gruß Wolfgang.

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

9

Samstag, 24. Juli 2010, 18:35

Hallo Harald,

meinen Glückwunsch zu dem schönen alten Kreuzer, den Du uns da vorgestellt hast, ein feiner Bau!

Wie gut ließ sich das Modell von Unterwasserschiff auf Wasserlinie umkonstruieren?


Zaphod

  • »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Montag, 26. Juli 2010, 13:07

RE: russischer Panzerkreuzer in 1.250

Tja, lieber Zaphod,

wie ließ sich das konstruieren , fragst Du. Um ehrlich zu sein, hab ich einfach da einen Schnitt getan, wo ich meinte ,dass das Unterwasserschiff beginnt.
So ungefähr sieht man das auch auf dem Bogen, nur, wenn ich es richtig gemacht hätte, dann hätte ich auch den Wasserpass berücksichtigen müssen ,denn der fehlt hier. jetzt mußt Du aber wissen, der Panzer hatte im Konflikt mit den Japanern immer Kohle bis zum Abwinken drauf, von wegen des Aktionsradiusses. Und dann tauchte der Zosse soweit ein, bis der Wasserpass nicht mehr zu sehen war.

Gruß Harald Steinhage

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. Juli 2010, 08:02

RE: russischer Panzerkreuzer in 1.250

Hallo Harald,

danke für die Information. Bei mir liegen auch viele Orel-Modelle rum (u.a. die Rossija) und fast alle sind so konstruiert, dass das Deck zwischen Über- und Unterwasserschiff, das beim Umkonstruieren zur "Grundplatte" wird, den Wasserpass nicht berücksichtigt.

Die Umkonstruktion wäre m.E. aufwändig und heikel:
1. Alle Spanten um 0,5 bis 1cm verlängern (vorne und hinten mehr als in der Mitte)
2. Eine neue Grundplatte konstruieren, die wahrscheinlich an den Seiten etwas breiter wird.
3. Unten an die Außenhaut den Wasserpass anstückeln (wieder vorne und hinten höher, als in der Mitte.

Nee danke, dann lieber ohne Wasserpass.

Zaphod

Social Bookmarks