• "andiruegg" is male
  • "andiruegg" started this thread

Posts: 1,810

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

1

Sunday, March 17th 2013, 10:11pm

Rundungen bei polnischen Modellen

Liebe Bastelkollegen

Bei meinem Bogen der Hiei von GPM gibt es viele Teile wie z.B. 10b im folgenden Bild, die irgendwo gerundet werden müssen (hier, um die weisse Fläche auf den Teilen 10a zu umschliessen). Auch wenn ich im vergrösserten Scan auf dem PC so etwas wie Markierungen zu erahnen scheine, habe ich auf dem Bauteil selber keine Chance, etwas zu sehen. Damit wird das Runden zum Blindflug bzw. es ist mit ziemlich viel Trial and Error verbunden, und wenn die Rundung mal ganz daneben ist, ist es schwierig, den Karton wieder schön plan zu kriegen.



Daher meine Frage: wie macht ihr das? Gibt es eine Methode, um das gezielt und effektiv zu machen?

Vielen Dank für eure Unterstützung
Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau:IJN Mogami vor (answer) und nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau , USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

2

Sunday, March 17th 2013, 10:31pm

Servus Herr Kollege,

nimm ein Stück 1mm Graukarton; übertrage das "weisse" Rechteck auf den Karton und schneide dies "inlet" aus (Papierstärke bitte berücksichtigen). Dann klebst den Streifen einfach um dies "Inlet" stumpf rum (die Klebelasche ist nur lästig). Trocknen lassen, aufkleben, fettich.

best regards Klaus

  • "Gustav" is male

Posts: 2,500

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

3

Monday, March 18th 2013, 10:34am

Moin Andi,

bei komplizierter geformten Teilen mache ich es wie Klaus und fertige mir eine Schablone indem ich das Teil kopiere, aufklebe und ausschneide. Bei einfachen Formen bringe ich die Markierungen selbst an, entweder über ein Anhalten des zu formenden Teils an die Grundfläche oder durch das Abmessen der Längen. Für die Markierungen nehme ich einen Druckbleistift mit schräg angeschliffener 0,5 mm Mine.
Meistens komme ich, gerade bei größeren Rundungen bzw. Längen, mit dem Anhalten hin und biege dann auch schon einmal direkt über eine scharfkantige Pinzette. Das ergibt aber wahrscheinlich nicht die von Dir gewünschte Präzision.

Viele Grüße und gutes Gelingen
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Hi-Torque

Professional

  • "Hi-Torque" is male

Posts: 1,116

Date of registration: Apr 6th 2010

Occupation: Project Manager

  • Send private message

4

Monday, March 18th 2013, 12:40pm

Hallo Andi,

Good Day! I would go about this by using a pair of dividers to find the center of each of the four radii on the "hatch". Then I would transfer those measurements to the "combing" and form the correct radius.

Kind Regards,

Cris
Hi-Torque has attached the following image:
  • Rundungen.jpg

  • "andiruegg" is male
  • "andiruegg" started this thread

Posts: 1,810

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

5

Monday, March 18th 2013, 9:01pm

Danke, Klaus, Gustav und Cris, für eure guten Tipps. Ich werde wohl je nach Grösse und Komplexität der Bauteile jede der Methoden anwenden.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau:IJN Mogami vor (answer) und nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau , USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,832

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Lehrer

  • Send private message

6

Monday, March 18th 2013, 9:41pm

Moin Andi,
jetzt verstehe ich, wonach Du gefragt hast! Ich dachte erst, es wäre das falsche Forum für diese Frage :D :D :D !
Gruß vom (gefühlten) Nordpol
Jochen

  • "andiruegg" is male
  • "andiruegg" started this thread

Posts: 1,810

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

7

Tuesday, March 19th 2013, 7:58am

Hallo Jochen

Habe ich von den heutigen Medien gelernt. Die Überschrift muss primär Aufmerksamkeit erregen (sic!), der Bezug zum folgenden Inhalt ist sekundär :).

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau:IJN Mogami vor (answer) und nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau , USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

Social bookmarks