Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 12:01

Roko Hafenmodul 6 , Hafenkran

Hallo Freunde,
Roko hat als sechsten Modul seiner Hafenanlage einen vierständrigen Kran herausgebracht. Das Kranhaus lässt sich nach der Bauanleitung drehen und schieben. Mal sehen wie sich dann beim Bauen dann anlässt. Mir liegen zwei Seiten Bauanleitung durch Bilder vor. Danach dürfte es keine Probleme geben.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1163-1.JPG
  • DSCN1164-1.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (1. November 2011, 14:22)


modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 12:04

Die bogen sind übersichtlich gestaltet und die Baugruppen mit großen Zahlen versehen. Das gefällt mir, weil man bei deiser Anordnung nicht so viel Bauteile erst suchen muss. Ich habe schon einige Idee, wie man den Kran supern kann. Das will ich später beim Bauen beschreiben.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1165-2.JPG
  • DSCN1166-1.JPG

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich

Beiträge: 1 594

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 15:45

Na, da bin ich mal gespannt, was du dir für's Supern ausgedacht hast.
Ich werde jedenfalls deinen Baubericht mit viel Interesse beobachten.

Gruß
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

4

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 17:31

Hallo Ihr Neugierigen,
schaut doch mal über den Gartenzaun ins Nachbarforum zu den Kartonisten, dort hat Olek Bilder vom Kontrollbau eingestellt.
Gruß

Willi


Wenn Unrecht Recht wird, ist Widerstand Pflicht!
(Alain Caparross)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 17:21

Also,
der Kran hat einen grauen Unterbau. Der Karton aber ist ja nur von einer Seite bedruckt. Ich habe das Unterteil nochmals gedruckt und dieses Teil in vier Felder geschnitten. Etwas schmaler als die Sichtseite, damit es bei Knicken und Formen keine Probleme gibt.
Die Schnittkanten sind dann eingefärbt. Da die oberen Querträger nicht stabil sind, habe ich die Teile 1b( das waren die Eckverstärkungen)als abgeknickte Verstärkung oben an den Ran geklebt. Darauf kommt dann die imm verstärkte Platte 1 c.
Solchermaßen verstärkt bekam das Bauteil eine gute Stabilität.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1210.JPG
  • DSCN1211.JPG

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. Oktober 2011, 17:04

Auf das vierbeinige Gerüst, dem noch das Fahrwerk fehlt kommen die Laufschienen für das Kranhaus.Es wird aus je 3 Teilen U förmig gebaut. Damit die Stoßkanten verdeckt werden und die Konstruktion verbessert wird habe ich die nach azßen zeigenden Seiten mit einem Streifen Karton verklebt. Anschließen baute ich die Schiebevorrichtung, auf die das Kranhaus kommtsetze alles erst einmal provisorisch auf das Gestell, um die richtigen Klebeorte zu ermitteln.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1217bearb.jpg
  • DSCN1218bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 30. Oktober 2011, 17:07

Die Drehvirrichtung für das Kranhaus ist verdeckt angebracht. Ich habe eine Führung von 14mm d in die Laufführung gebohrt und dann einen Ring eingesetzt, der ein klein wenig breitet ist als die Höhe der Schiebeinrichtung . Von unten kam eine 16mm Scheibe auf den eingesetzten Zylinder und von oben das Teil 10. Das bekam ein Laufgitter aus mit Haarspray verstärken ganz feinen Stoff, der grau eingefärbt wurde.
Das Kranhaus habe ich geöffnet gebaut. Die Seitenwände sind aus verdoppelten Bauteilen ausgeschnittenen Metallstreben innen und außen verstärkt. Die Türen sind als Schiebetüren gezeichnet, so dass ich diese aufgeschoben darstelle. Das große Fenster auf der Frontseite wird duchsichtig gebaut.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1219bearb.jpg
  • DSCN1222bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Oktober 2011, 17:12

Hier ein Blick in die Kabine. Auf dem Dach befinden sich Strebevorrichtungen für den Ausleger. Diese habe ich auf 1mm Karton geklebt und so plastisch gebaut.
Auf den Boden kam eine Winsch und vornbe ein Stuhl sammt einigen Hebeln für den Kranführer. Da nach dem Einbau des Boden kaum noch möglich ist Seilführungen auf die Winsch zu bringen musste das in diesem Bauzustand geschehen.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1223bearb.jpg
  • DSCN1225bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 30. Oktober 2011, 17:17

Das große Fenster habe ich folgendermaßen gebaut:
Ich habe ein etwas stärkeren Plastik teil über das Originalkartonteil gelegt und befestigt und dann mit dem Lineal und dem Messer die Sprossen geritzt. Die Knichknaten sind etwas stärker geritzt. Dann kam Eddingtusche auf das gesamte Glas. Die tusche wurde verieben. In den Sprossenritzen blieb sie erhalten. Dann bog ich die Scheibe zurecht und klebte sie an ihren Platz.
Rechtsa sieht man den Boden nochmals.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1226bearbt.jpg
  • DSCN1228bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 30. Oktober 2011, 17:21

Nachdem nun alles zusammengebaut war ergab sich die Frage, muss das Modell noch etwas Gewicht bekommen, damit es mit belastetem Ausleger nicht umkimmt. Das Bild zeigt, dass die Konstruktion so wie sie von Bogen kommt, in der Lanäsrichtung hin un her bewegt werden kann und auch drehbarist ohne dass es kippt.
Jetz fehlen noch ein paar restarbeiten wie das Fahrwerk oder einige Steigleiter, denn wie kommt der Kranführer in sein Kranhaus?
»modellschiff« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN1231bearb.jpg

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

11

Montag, 31. Oktober 2011, 00:00

Moin Ulrich,

schaut gut aus, der Kran. Besonders fein finde ich die Inneneinrichtung, Ist Dir prima gelungen! Diese kleinen Extras sind doch immer wieder "das Salz in der Suppe", super, dass Du den Kran so gebaut hast ;)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 1. November 2011, 14:15

Nun kam das Fahrgestell an die Reihe. Es wird wie hier zusehen ist etwas gewöhnungsbedürftig zusammen gebaut. Ein zur Seite geöffneter Kasten, der mit einer Wand verschlossen wird. Die Kästen können als große Zylinder gebaut werden. Ich habe die Räder verdoppel, das gibt Halt und innen in die Radkästen habe ich zwei Lagen 1mm Karton eingeklebt. Nun dürfte der Radkasten für viele Jahre halten.
Beim vielen in- die- Hand- Nehmen zeigt sich ein kleiner Schwachpunkt der Konstruktion. Wenn man genau hinsieht, neigen die Felder des Gerüstes zum Knicken.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1232.JPG
  • DSCN1233.JPG

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 1. November 2011, 14:18

Also habe ich einen 1,5mm breiten Streifen geschnitten und T-förmig angeklebt. Damit ist der Karton "gesperrt" und kann nicht mehr ungewollt knicken.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1234.JPG
  • DSCN1235.JPG

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 1. November 2011, 14:21

Rechts sieht man den Kran an Ort und Stelle. Aber bevor er dort aufgestellt wurde bekam er noch seine Steigleiter, damit der Kranführer auch zu seinem Arbeitsplatz klettern kann. Die erste Leiter führt empot bis zur oberkant der Schlittenführung und die zweite ist an der Reling des Kranhauses angebracht. Die Reling und die Leitern sind mit der Hand ausgeschnitten. Die Steigleitern sind auf dem Bogen nicht enthalten. Die Steigleiter bekam in unteren Teil eine Distanzstütze.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1236.JPG
  • DSCN1237.JPG

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 1. November 2011, 14:25

Zum Abschluss noch ein Blich aus anderer Richtung.
Der Kran als solcher ist ohne die Superung recht einfach zu bauen und erweist sich als ein interessantes Stülk Ergänzung einer Hafenanlage. Weil er in seiner Grundstruktur übersichtlich und einfach zu bauen ist kann er sich als Serienbau eignen, um so die Atmosphäre eines Hafens zur Mitte desvergangenen Jahrhundert nachzuempfinden.
»modellschiff« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN1238.JPG

Ähnliche Themen

Social Bookmarks