Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 30. September 2011, 18:09

Republic P-47D Thunderbolt JSC 1:24

So hiermit starte ich den Wettbewerb wer hat die meisten Baustellen offen.

Also eine neue!


Bild 1: Titelblatt
Bild 2: Spanten auf 1 mm Pappe
Bild 3: Spanten auf 1,5 mm Pappe

Warum finde ich die Spanten so wahnsinnig interessant? Ganz einfach: Für 'nen Flieger mit knapp 50 cm Länge und 40 cm Spannweite (oder umgedreht) hat er sehr wenig davon. Sehr bastlerfreundlich! Bin nur mal neugierig wie so die Stabilität in den Bolzen reinkommt!
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • titel.jpg
  • spant_1.jpg
  • spant_0_5.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. September 2011, 18:37

Na, da brauchte ich ja nicht lange betteln. Willkommen im Club der P-47 Wurschtler. Tihillll, wo steckst Du mit der silbernääänn. Sorry, das musste sein.
Ja und wie ich sehe hat Deine Mühle auch so einen sensationellen Sternmotor ( das dürften wir dem Stickler eigentlich gar nicht zeigen ). Was ich aber auch sehe: Du hast wohl das Glück, den Tragflächen einen vernünftigen Holm spendieren zu dürfen und bei
DER Größe wäre es sicher auch nicht ohne machbar.

Jo, denn man tau, ich sitze schon mal in der ersten Reihe!

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. September 2011, 19:10

Mannomann, Gerald,

das ging aber schnell! Die AG "Männer basteln für den Juggernaut" - dewren Vorsitzender und Gründungsmitglied zu sein ich die Ehre habe, wünscht dir alles Gute.
Von wem ist das Gerät? Die Me109 war von Slowik und - trotzdem ich den Mann sehr schätze - nicht so richtig doll. Schien ein aufgepustetes 1:33 zu sein. Dito die JSC-Mustang.
Ich bin gespannt.

@ J.R.: Was war das noch mit mehr hetzen als ein Spieß? Von wem war das noch gleich? Weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall von jemand, der mein inneres Selbst völlig verkannt hat - man nannte mich schon "Die Schnecke auf Barbituraten".
Erstmal muß die Jak fertig werden, aber das ist sie bereits.

@ Stickler-Man: Neee, über den Motor mußt du drüber gucken. Nach endloser Recherche habe ich auch festgestellt, daß die P47 tatsächlich mit einer Blechscheibe mit aufgemalten Zylindern ausgeliefert wurde (Pratt and Whitney Double Blech 2800). Gestartet wurde die Mühle in England mit 2 Meilen langen Gummizügen und geflogen ist sie nur mit kinetischer Energie. Beeindruckend. Also, die detaillierten Zylinder sind eine Eigenmächtigkeit des Dreamteams und völlig unrealistisch. Naja, bau´s nur weiter, aber es gibt Punkteabzug wegen wirklichkeitsferner Superung

Viele Grüße allen Klotzbastlern

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

4

Freitag, 30. September 2011, 19:37

Mann, ich freu mir nen Ast ab, oder so...

Noch ne Jug im Bunde, herrlich! Wir können ja jetzt dann bald wirklich ne Selbsthilfe Gruppe gründen...

@ Stickler-Man: Neee, über den Motor mußt du drüber gucken. Nach endloser Recherche habe ich auch festgestellt, daß die P47 tatsächlich mit einer Blechscheibe mit aufgemalten Zylindern ausgeliefert wurde (Pratt and Whitney Double Blech 2800)... bla bla bla...


Haha, sehr witzig, Compadre, du schau ma lieber das du die silberne aus dem Stapel ziehst! :evil:

Schönen Abend noch, ich geh Zülünder schrauben...

5

Freitag, 30. September 2011, 23:33

Hallo Männer!

Jo! Es lebe der Machismo! Und das nur mit den
Lufthäckslern, die wo man weiß, immer nur unter einem Mach bleiben. Also
mach' ich mal:

Bild 1: Erstes Rumpfhüllensegment (die Kerben für
erfolgreiche Abschüsse auf der Hülle mussten aufgrund böser Zeichen
übertüncht werden)
Bild 2: die schiere Größe, beachtet Cockpitausschnitt ist noch nicht ausgeschnippeltd
Bild 3: andere Sicht aufs Objekt
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • fuse_1.jpg
  • fuse_2.jpg
  • fuse_3.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

6

Freitag, 30. September 2011, 23:43

Ein bischen Cockpit kann ich auch noch bieten, bevor ich an der Matraze horche.

Bild 1: die Cockpit-Platte mit raffnierter Versteifung
Bild 2: von unten
Bild 3: von oben
Bild 4: Befesting an den bug- und heckseitigen Spant
Bild 5: vollendete Tat von unten
Bild 6: noch ein paar Wände eingezogen und das (weiße) Kästchen wird auf 1d (Spant) geklebt und nicht auf 1a wie auf das Kästchen gedruckt.
Bild 7: Kartentasche noch vor den Zeiten von Gaagle-Mops und jede Menge Gelegenheiten um zu supern. Da möchte man doch gleich einschalten.

Ach ja die Autoren des Bausatzes sind: Slowik und Czolcynski
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • coc_1.jpg
  • coc_2.jpg
  • coc_3.jpg
  • coc_4.jpg
  • coc_5.jpg
  • coc_6.jpg
  • coc_7.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

7

Samstag, 1. Oktober 2011, 00:55

Junge Junge,

nu legste aber auch gleich ein Tempo vor, das mir die Haare nach hinten fliegen lässt. Am Montag kommen dann wohl die Flächen drann was?

Am besten gefällt mir bis jetzt das letzte Bild mit dem Aufenthaltsraum für die P-47 Selbsthilfegruppe.........ohh Hr. Gummikuh, kommen sie nur herein...hier sind sie richtig!

Gute Nacht

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

8

Samstag, 1. Oktober 2011, 09:46

Tolle Arbeit und tolle Fotos!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

9

Sonntag, 2. Oktober 2011, 10:20

Hallo Bolzen-Fans,

@J.R. u. Henryk, danke für Euer Lob.

Aber der Schreiberverlag ist echt flott: Donnerstagabend habe ich die HP42 geschrottet, gleich über Inet bestellt und am Samstagmorgen war der Vogel da. Das wird eine harte Konkurrenz, jetzt muss ich parallel bauen, ui hoffentlich werfe ich da die Bauteile nicht durcheinander.

Aber für alle P-47 Fans: in den Untiefen des Forums habe ich einen Bericht über eine Halinski P-47 1:33 ausgebraben, leider ist der Bericht unvollendet: aber das Cockpit: HIER.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 2. Oktober 2011, 12:51

Hey, Gerald,

unabhängig von deiner tollen Arbeit....siehste mal, das ist das, was mich an den JSC-Modellen etwas gestört hat: da sind die Dinger nun in 1:24. Aber wozu nu, wenn nicht auch ein paar mehr Details dabei sind? Die Me109 habe ich gebaut und es war nicht viel anders in dieser Hinsicht, als ein Modell aus den 90ern - abgesehen von der Größe natürlich. Die P51 habe ich geschrottet - mein erster und einziger Versuch mit Weißleim - und die sah ähnlich aus. Eingedenk dessen habe ich die Spitfire und die Pzl wieder abgegeben.
Aber von der KOnstruktion her war die Me109 erste Sahne (abgesehen von dem nicht passenden Segment hinter dem Cockpit, das Maxe auch sauer aufgestoßen ist....), Slowik eben.
Entsprechend sollte es mich wundern, wenn die P47 nicht ebenso gut wäre. Naja, ein PW-Sternmoror in 1:24......was die Konstrukteure DA hätten machen können.....

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

11

Sonntag, 2. Oktober 2011, 21:41

Hallo Till,

ja Du hast recht mehr wäre mehr, aber size matters anyway! Und es ist ein echter klasse Einsteigerbogen in jeder Beziehung: moderate Teilezahl, moderate Detaillierung, sehr mooooderate Farbgebung und moderate Kleinteile.

So weiter im Cockpit,

Bild 1: rechte Seite und joystick
Bild 2: alles eingebaut, nur der Sitz fehlt. Sieht aus wie ein sauberer OP-Saal, da mag sich nicht mal die Selbsthilfetruppe treffen, weil es nicht gemütlich ist.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • coc_8.jpg
  • coc_9.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

12

Montag, 3. Oktober 2011, 09:57

Sehr fein bis nu, Gerald! Das Amaturenbrett ist sogar schöner als bei meiner, find ich.

Ich find auch die Detailierung und die Texturen an sich Klasse (abgesehen davon, das die Texturen vollkommen falsch sind... naja...)

Wenn ich mir aber ausmale, was im Königsmasstab von Dworciek/Grygiel kommen könnte, manno,... beginn ich zu hyperventilieren...

Anyway, sehr sauber gebaut, alle Achtung!

LG, Thomas

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

13

Montag, 3. Oktober 2011, 10:46

Moin Gerald,

seeehhhr schön bislang! Auf diese Kiste bin ich echt gespannt. Vor allem auf Bilder mit dem Massstabswürfel zusammen, denn ich habe heute morgen mal die Tragflächen an meine Gammelkiste gesteckt um mal zu sehen wie das wirkt und ich finde DIE schon ziemlich groß...echt beeindruckend!

Nur mal so am Rande, muss der Griff des Steuerknüppels nicht nach vorne gerichtet sein?

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

14

Freitag, 7. Oktober 2011, 17:49

Hier auch ein kleines Update:

Bild 1 Mit einem neuen Rumpfring vor dem Cockpit (Teilegruppe 5) und für die Größe zum Vergleich ein 2-Eurostück.

Bild 2: der Cockpit-Ausschnitt ist auch ausgeschnitten.

@J.R. Der Steuerknüppel ist noch nicht festgeklebt, man kann ihn also noch entsprechen drehen.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • fuse_4.jpg
  • fuse_5.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

15

Freitag, 7. Oktober 2011, 18:00

Servus Gerald,

sehr lobenswert vom Friedel zum Groessenvergleich eine 2 Euro Muenze im Massstab 1:33 dazu zu legen - aber fraglich ist, ob's besonders schlau ist seine Geldfaelscheraktivitaeten hier im Forum oeffentlich zu praesentieren.
Gruss
Klaus

16

Freitag, 28. Oktober 2011, 18:10

Hallo Klaus,

über die Münze habe ich schon bei anderer Gelegenheit zurückgelästert! Da wir die Größenvergleiche so lieben und bitter nötig haben:
Hier die 1:24 Version im Vergleich zu 1:33 Version. Und natürlich als Doku, dass etwas vorangegangen ist.
»Gerald Friedel« hat folgendes Bild angehängt:
  • vergleich24_33.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

17

Freitag, 28. Oktober 2011, 18:32

Hurraaaa, es geht weiter beim Gerald.

Also dieser Größenvergleich zu meiner Mühle lässt mich in Ehrfurcht erstarren. Muss aber ja nicht heißen, das die Kiste auch schwerer zu bauen ist, oder? Wie steht es denn mit der Passgenauigkeit bis jetzt? Den Bilden nach ganz ausgezeichnet.

Die Farbe errinnert mich irgendwie an ältere Renault Twingo oder so, tststs.

Viele grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

18

Freitag, 28. Oktober 2011, 22:04

Hallo J.R.,

es ist sehr gut passend, massgeschneidert sozusagen und wie ich meine "gutmütig" zu builden. Viele Markierungen die einem das Ausrichten der Rumpfkegel
erleichtern sind vorhanden. Auch die Textur passt wundervoll, ohne versetzte Übergänge.

Einziges Manko, den Vogel muss man gaaaaaanz vor- und umsichtig händeln, denn aufgrund der anfängerfreundlichen geringen Spantenzahl ist
der Rumpf eigentlich nur eine Hülle, die Luft verpackt. Tja und wenn der eignene Fingerdruck den Luftdruck übersteigt, macht die Papiertüte schlapp.

Aber ein beeindruckendes Foto habe ich noch vor, wenn der Vogel fertig ist, mehr wird noch nicht verraten (meine Güte der Typ ist wie ein kleines Kind,
der sich selbst am meisten über seine eigene Geheimnisse freut und es nicht erwarten kann es hinauszuposaunen).
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

19

Donnerstag, 3. November 2011, 17:30

Hallo P47-Fans,

heute wieder eine Lektion in Sachen trau schau wem und vorallem wann!

Bild 1: Der Innenausbau für die rechte Tragfläche. JSC schont unsere oder andere Wälder durch aufgedruckte Bauskizzen, wer also zu schnell verhüllt, weiß später nicht wie es geht.
(Wäre bei mir echt dumm gelaufen, weil ich Kleinteile wie Antenne oder Anbauten (Teilegruppe 8) oder das Hinterrad (Gruppe 11) erst dann hinbaue, wenn das Grobe steht).

Bild 2: Diese Bild zeigt, dass ich zuwenig Vertrauen in den Konstrukteur hatte, und die Nasen zu stark gekürzt habe. Es war wohl weniger das mangelnde Vertrauen, als die fehlende Intelligenz zum Durchschauen der Konstruktion.

Bild 3: Teile 15g sind nicht auf den Skizzen zu sehen, zwar im Text erwähnt aber bei den falschen Teilen (15e), es müsste 15d heißen.

Bild 4: Teil 15f wird nicht explizit gezeigt wie es zu verwenden ist, mein Vorschlag zum Stützen von 15e und nicht wie im Text erwähnt 15d.

Bild 5: Auch der Innenausbau enthält viel Luft, aber der Fahrwerkskasten muss ja auch irgendwo hin.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • flü_1.jpg
  • flü_2.jpg
  • flü_3.jpg
  • flü_4.jpg
  • flü_5.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

20

Freitag, 4. November 2011, 14:24

Sodale,
letzte Meldung bevor ich mich auf die Socken mache zum Tisch stammen. Angesetzte Innenskelette der Flügel, aber noch nicht verklebt. Sieht soweit gut aus!
»Gerald Friedel« hat folgendes Bild angehängt:
  • flü_6.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

21

Samstag, 5. November 2011, 22:40

Hallo,

the day after the Stammtisch:

Nur rechts der Ausbau des Fahrwerksbehältnisses.
»Gerald Friedel« hat folgendes Bild angehängt:
  • flü_7.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

22

Sonntag, 22. Januar 2012, 17:15

Hallo,

wie schon angedroht geht es weiter mit dem rolling thunder in the air.

Bild 1: Jetzt doch die Ablufthäubchen gesetzt (oder was immer das sein mag, das ist ja das Schöne am Modellbau, keine Ahnung von der Dechnik, aber davon ne ganze Menge und man kann dank Bauanleitung ein Fliegerle auf den Nachttisch stellen).

Bild 2: da sieht man das etwas vorsteht

Bild 3: das sind die Stellen, die mir Angstschweiß und Herzrasen verursachen: Krümmungen in 2 Richtungen

Bild 4: die Artillerie schon mal in Stellung gebracht.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • fuse_7.jpg
  • fuse_8.jpg
  • flü_8.jpg
  • flü_9.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 22. Januar 2012, 18:35

Hey, Gerald,

schön, daß es weiter geht.
Die Krümmungen brauchen dir kein Herzrasen zu verursachen. Wasser und/oder Einschneiden. Das flutscht.
Was mich Wunder nimmt, ist daß du die Rohre vor dem ZUsammenbau der Flächen einsetzt. Irgendwie bist du ja immer für eine Überraschung gut. Die Nacht werde ich mit Angstschweiß und Herzrasen verbringen und nägelknabbernd darauf hoffen, daß die Dinger dann auch wirklich parallel zur Längsachse stehen.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

24

Samstag, 4. Februar 2012, 09:01

Hallo zum Donnerwetter nochmal,

also Flügelbeplanken ist ja nicht so mein Ding!

ich musste ziemlich am Spantengerüst schneiden, so eine Ecke weg, damit das Papier drumherum passte. Ich fürchte fast es liegt an mir, aber nix genaues weiß man nicht. Und ja die Spitzen, nee, nee.
Deshalb keine Detailaufnahmen, damit Euer Glaube an meine Baukünste weiterhin erhalten bleibt!

@Till, die Wummen habe ich nur Probegesteckt. Aber einfach war es nicht, die Löcher der Wummenhalterung und die der Beplankung in einem sinnvollen Zusammenhang darzustellen.

Bild 1: Flügel zusammengesteckt v. unten
Bild 2: Flügel zusammengesteckt v. oben
Bild 3: Passprobe mit Rumpf unten
Bild 4: Passprobe Rumpf oben
Bild 5: der Vergleich mit 1:33 (naaaaaaaa, schon rausgefunden welches 1:33 ist????????).
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • flü_10.jpg
  • flü_11.jpg
  • flü_12.jpg
  • flü_13.jpg
  • flü_14.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

25

Samstag, 4. Februar 2012, 10:43

Hallo Gerald,
das sieht echt Klasse aus!
Welches 1:33 ist konnte ich noch nicht entscheiden, ich bin noch am Überlegen... :cool:
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

26

Samstag, 4. Februar 2012, 10:56

Meeeensch, Henryk!
1:33 ist das Größere! 33 ist doch viel mehr als 24. Herrjeh.....

Aber davon mal ab, Gerald: Klasse, daß du das Ding auch in Klein baust.

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

27

Samstag, 4. Februar 2012, 13:54

Moin Hr. Friedel,

alter Verwalter, das wird aber auch ein Koffer !! Aber eyyy, die FARBEN !! huiuiui. Wenn die auch nur annähernd so gewesen wären, hätte es vor jedem Einsatz ne Klopperei aufm Platz gegeben, nur um nicht damit losfliegen zu müssen.

Davon mal ab, schön das es weiter geht mit Deiner Wuchtbrumme. Ich habe ein solches 1:24 Modell noch nie im Original gesehen, aber der Vergleich auf Deiner Fotomontage lässt mich erahnen wie Gewaltig die Kiste wirklich ist.

Wie kommst Du eigentlich darauf, das hier irgendeiner Deine Baukünste anzweifeln könnte. Jemand der die Handley Page zu einer solchen Beauty zusammenzimmert muss schon einiges auf dem Kasten haben, das steht ja wohl mal fest!

Gib Gummi!!

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

28

Sonntag, 5. Februar 2012, 10:48

Hallo liebe Verfolger,

@Henryk, danke für Dein Lob!

@Gummikuh, Du und Deine Ratschläge...., hast Du nicht Angst, dass Dich jemand mal in Regreß nimmt? So verrückte Sachen, ein Modell parallel in 2 unterschiedlichen Maßstäben zu bauen, dass ist auch nichts Neues das hat schon der innovative Master Oschi vorgeklebt!

@Ölmagnat: Die Farbe war damals die volle Absicht, wie die giftigen Farben bei Insekten, das klare Signal: Wenn Du Dich mit mir einlässt (sei es als Beute oder Fresser) dann hast Du verloren.
Ich stelle mir vor: da kommt so ein giftgrünes Monster mit 1200 km/h mir entgegengeflogen (Obacht: an alle Klugscheißer, relative Geschwindigkeit), ja da fällt einem gleich der Steuerknüppel aus der Hand.

Aber gleich wieder ernst: Wenn so zwei Quirle aufeinander zufliegen (mit oben angegebener Relativgeschwindigkeit), ab welchen Abstand (sagen wir optimalen Sichtverhältnissen) sehen die zwei hübschen Piloten sich? Ist ja nicht unwichtig um irgwas noch zu tun, sei es Ausweichen oder Luftkämpfen? Oder blieb da gleich nur der Griff zum Rettungsfallschirm und Aussteigen?

Zitat

Wie kommst Du eigentlich darauf, das hier irgendeiner Deine Baukünste anzweifeln könnte?
. Da siehste mal, wie gut meine Tarnung funktioniert!
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

29

Montag, 20. Februar 2012, 23:46

Hallo Bolzenfans,

jetzt wird es richtig bunt!

Bild 1: der einzige Spant für das Seitenleitwerk!

Bild 2: das Seitenleitwerk! 1 ein one une Teil (neben ein paar Klebelaschen.

Bild 3: Seitenleitwerk dran und noch ein Kehlblech verbaut.

Bild 4: Zustand von unten, und

Bild 5: von oben
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • heck_1.jpg
  • heck_2.jpg
  • heck_3.jpg
  • über_2.jpg
  • über_1.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

30

Dienstag, 21. Februar 2012, 23:21

Nun ist das Höhenleitwerk auch auf der Höhe
auch hier wenig Teile und zu wenig klebelaschen, besonders zum Rumpfanschluß, sind aber leicht zu schnitzen!
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • heck_4.jpg
  • heck_5.jpg
  • heck_6.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

31

Mittwoch, 22. Februar 2012, 18:11

Habe hinten fertig,

weiter vorne geht:

Bild 1: Verlängerung des Rumpfes der auch den Motorträger aufnimmt.

Bild 2: Motorträger für ein viertel Motor, da nur der vordere Zylinderkreis und da auch nur immer die halben Zylinder! Das Moire auf den Halbzylindern ist kein fotographisches Artefakt sondern leider aufgedruckt. Anscheinend hat keiner den Bogen Korrektur gelesen, schade.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • mot_1.jpg
  • mot_2.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 22. Februar 2012, 20:46

Moin Gerald,

na ich sach mal, das sieht ja super sauber aus am Heck Deiner Wuchtbrumme und das alles aus so zirca ....na, lass mich raten....5 Teilen? Egal, das Ergebnis zählt!

Junge, und der Motor besteht aus noch weniger Fitzeln als bei meiner GPM-Gurke, unglaublich. Appropos Motor, hast Du mal die geilen Strohhalmmotoren von Rainer gesehen? Wäre vielleicht ne Alternative, vorausgesetzt, Du findest welche in Deinem

Maßstab :whistling: .

Adios

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

33

Freitag, 9. März 2012, 17:35

Hallo Donnerbolzenfans,

nun wieder ein Stück geschafft. Mal sehen...

Bild 1 u. 2: Verkabelung lt. Anleitung an den Zylindern.

Bild 3: ein Teil fertig und noch eins (also ich habe keine .Ahnung was das für ein Knüsel da vor den Zylindern drauf ist, wahrscheinlich das Luftschraubenwellenlager mit der verstellbaren Wucht).

Bild 4: Zusamengebaut und die dünnen Leitungen noch geschwärzt.

Jetzt aber mal ehrlich, sieht doch ziemlich gut aus, und für die viertel Ausbaustufe bin ich auch nicht böse, spart eine Menge Zeit. Also für sooooooooo wenig Teile soviel Ergebnis, da kann mir Halinski (sorry Thomas und Alfred) gestohlen bleiben. Die Buben von JSC verstehen das Handwerk auch).

@J.R. So ist es gaaaaanz wenig Teile, aber es kommt hin, ich hoffe dass Dir der Motor trotzdem gefällt. Sieh selbst.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • mot_3.jpg
  • mot_4.jpg
  • mot_6.jpg
  • mot_5.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich

Beiträge: 1 231

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 11. März 2012, 18:49

Hallo Gerald der Motor sieht trotz weniger Teile voll super aus alle Achtung,wünsche Dir viel Erfolg beim weiterbau :thumbsup:

L.G.Rainer

35

Sonntag, 11. März 2012, 19:46

Hallo Ihr Lieben,

hatte wieder ein bischen Gelegenheit weiter zu bauen: hier das Ergebnis.

Bild 1: Vordere Cowling, das was die P47 so schön macht, ohne formgebende Teile nur drei Ringe mit Laschen.

Blid 2: hier sieht man die Rundung, da muss ich mich messen lassen, denn was man nicht sieht, die Vorbehandlung. Ohne Anfeuchten "Vorgerundet", nicht nur entlang des Ringes sondern auch quer dazu mehrmals mit immer Druck auch drei Lagen Moosgummi (der ganz dünne und mitteldünne Ring). Werkzeug: Metallspatel vom Zahnarzt. Sowas habe ich zum erstenmal gemacht.

Bild 3: Luftleitbleche eingesetzt. Hier ein Wort zur Position des Motorträgers: Wenn er auf die gleiche Höhe gesetzt wird, bei der die dreieckigen Einschnitte des Laschenbandes für den letzten Ring, der hier im Bild zu sehen ist, dann schließt das oberste Teil mit dem Cowling-Ende gerade so auf gleicher Höhe ab. Das habe ich mit Bildern real existierender P47 verglichen, das müsste stimmen.

Bild 4: Cowling Endstück anprobiert

Bild 5: Na das muss innen noch angemalt werden, im Gegenlicht wird es durchscheinend.

@Rainer59: Mit solchem Lob aus berufenen Munde, schwillt meine Brust, aber gleichzeitig schäme ich mich auch ein bischen, weil ich habe mich ja nur an die Bauanleitung gehalten und musste nicht erst so wie andere, die 2-D Vorgabe mühsam, aber gekonnt und trickreich zum 3-D verhelfen.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • mot_7.jpg
  • mot_8.jpg
  • mot_9.jpg
  • mot_10.jpg
  • mot_11.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

36

Montag, 12. März 2012, 11:09

Hey, Gerald,

Schmuckstück! Aber ehrlich!
Die in zwei dimensionen gerundeten Segmente der Cowling sind göttlich.

Machst du das Ding innen noch rot, oder grau? Oder quietschgrün?

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

37

Montag, 12. März 2012, 11:18

@J.R. So ist es gaaaaanz wenig Teile, aber es kommt hin, ich hoffe dass Dir der Motor trotzdem gefällt. Sieh selbst.
Aber hallo mein Lieber. Ich hatte mit noch weniger Teilen gerechnet, aber hey, an dem Ding ist ja alles drann und außerdem um Längen besser als bei meiner Mühle.

Wenn die Cowling fertig ist, wird sie wunderbar die rundliche Form wiedergeben, hast Du gut hinbekommen, aber bist Du sicher, das innen auch das Orange lackiert gewesen ist?

In hope for more

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

38

Freitag, 23. März 2012, 21:07

So Männer,

nix mehr mit Donnerbolzen, weil einermeiner unfähig ist eine ordentliche Haube zu erstellen. Die Schrumpfschlauch-Methode ist Essig, weil die Abdeckung eine Nummer zu groß ist. In der Mitte gut, aber vorne und hinten kein ordentlicher Abschluß und zu labberig, ne ne ne.
Bleibt nur noch das unterirdisch Luft ab lassen Verformen, da brauche ich aber so a Kistl mit Saugstauberanschluß usw.

Mal sehen, ob mein RC-Händler um die Ecke ein paar Möglichkeiten sieht.

@Till, @J.R. Danke für die wohltuenden Worte, innen in der Cowling ist es nun k...braun, passt aber gut (oder gerade deshalb).
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

39

Freitag, 23. März 2012, 21:27

Hey, Gerald,

also komm.... Hauibe ist nun gar kein Problem. Mach´ ich dir. Schick mir die Abwicklung und das Ding ist gelutscht.
Ich will dieses psychedelische Ding fertig sehen.

Viele Grüße

Till

P.S.: Bist du eigentlich der Mensch, der sein Scherflein zur Würfel-Wahrscheinlichkeitsrechnung beigetragen hat?
Is das Kunst, oder kann das wech?

40

Freitag, 23. März 2012, 21:59

Hallo Till,

vielen Dank für Dein Angebot, aber ich würde es nicht ertragen, das Modell eigen- und alleinhändig fertiggestellt zu haben. Und außerdem dann würde alle naselang eine post nach der anderen kommen mit Beiträgen wie: ja nettes Modell, aber Leute: die Haube wow, ein Glanzstück ohnegleichen, eigentlich schiere Verschwendung bei dem Modell...oder die Haube ist klasse, aber das restliche Modell na ja...;

Falls Du das sechs Seiten Pamphlet mit den erweiterten Fibonacci-Zahlen meinst, ja. Die Kollegin hat die gleiche Wahrscheinlichkeit mit dem Gegenereignis auf einer halben Seiten bestimmt, und: wesentlich einfacher zu verstehen. Interessant ist aber, das auf sehr unterschiedlichen Wegen das gleiche Ergebnis erzielt worden ist. Das ist mein Fluch, ich bin sehr umständlich im Denken, aber brutal force Rechnen ist mein Hobby (deshalb bleibe ich auch oft in den Ansätzen stecken und muß/darf aufgeben), daran habe ich mich schon gewöhnt.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Social Bookmarks