Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

81

Montag, 23. Januar 2006, 17:44

Scale

I marvel at the scale of this structure. This shot shows the bases of the pilasters standing, in scale, over 7 cm tall. This model is scaled 2.5 meters/cm. These blocks of stone stand well over seventeen meters high. Incredible.

Ich bewundere die Ausmaße dieses Baus. Das Bild zeigt, daß diese Sockel über 7cm hoch sind. Das Modell hat einen Maßstab von 2,5 Metern pro cm. Diese Steinblöcke sind über 17m hoch. Unglaublich.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Scale.jpg

günter

Profi

  • »günter« ist männlich

Beiträge: 1 467

Registrierungsdatum: 16. September 2004

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

82

Montag, 23. Januar 2006, 19:47

RE: Translation

@Jan, ich häng mich hier mal dran

Zitat

Original von John
Thank you again Jan for translating these postings. I appreciate the time and effort required to do this. You are most kind. It is through your efforts that I am able to communicate and receive much good will and fellowship on this forum. Thank you.
John

wenn ich Johns Text lese, denke ich oft "mannomann, wenn ich das jetzt übersetzen müsste, mit den vielen Fachausdrücken!" und das, obwohl mein Alltagsenglisch eigentlich ganz passabel ist. Daher an dieser Stelle auch einen Dank von mir =D> =D> =D>
Du hast meine architektonischen Englischkenntnisse schon stark erweitert!

Gruß

Günter
---------------------------------------------------------------------
Gruß

Günter

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

83

Montag, 23. Januar 2006, 23:07

Ashlar Masonry

Here is a shot of the two massive plinths on the side of the south tower. I am sure that the original artwork represented here was handpainted with watercolours. It is beautifully done. You can see the subtle colours of the stone layers. I looked up this kind of masonry. It is called ashlar masonry which is masonry construction using a square stone. It involved the practice of laying stone in smooth cut or dressed blocks in regular courses, separated by only the thinnest of joints. It is an important element of classical architecture.

Hier ein Bild der zwei massiven Sockel an der Seite des Südturms. Ich bin mir sicher, daß die Vorlage für den Druck hier mit Wasserfarben handgemalt war. Es ist wunderschön ausgeführt. Man kann die zarte Schichtung des Gesteins erkennen. Ich habe mal nach dieser Art Mauerwerk gesucht. Es nennt sich Quaderstein Mauerwerk, wo das Mauerwerk aus quadratischen Steinen aufgebaut wird. Es beinhaltet das Auslegen der fein geschnittenen oder gehauenen Steine in regelmäßigem Muster, nur durch kleinste Spalte getrennt. Es ist ein wichtiges Element der klassischen Architektur.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ashler Masonry.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »John« (24. Januar 2006, 16:45)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 25. Januar 2006, 00:34

The Porch

The porch is comprised of three deep, gothic arched entrances to the cathedral. The panel above each arch (tympanum) is heavily decorated.

Das Hauptportal besteht aus drei tiefen Eingängen, überspannt von gothischen Bögen. Der Bereich über jedem Portal ist wundervoll verziert.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • The Porch.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 25. Januar 2006, 00:59

RE: The Porch

Construction begins with forming the large tympanum around the central doors.

Der Zusammenbau beginnt mit dem Formen der großen Portalbogen über den mittleren Toren.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Forming Tympanum.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John« (25. Januar 2006, 01:00)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 25. Januar 2006, 01:02

RE: The Porch

This is just a temporary placement of the central door unit, but it lets you see the depth of the arch.

Hier ist das mittlere Tor einmal nur provisorisch montiert, aber man kann schonmal die Tiefe des Bogens erkennen.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tympanum2.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 25. Januar 2006, 01:34

RE: The Porch

The three entrance panels attached to their doors, ready to be joined together by the connecting, decorated masonry...

Die drei Portalbögen sind mit den Toren verbunden, fertig, um mit dem dekorierten Mauerwerk verbunden zu werden.
»John« hat folgende Bilder angehängt:
  • Porch1.jpg
  • Porch2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John« (25. Januar 2006, 04:44)


  • »Ricleite« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 25. Januar 2006, 09:53

Just to add another picture of a completed model.

Nur ein weiteres Bild eines fertigen Modells.
»Ricleite« hat folgendes Bild angehängt:
  • RE-G01.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 25. Januar 2006, 14:45

The Porch

A beautilful build Ricleite.
Here we see the arches glued behind the covering facade of the porch.

Ein sehr schöner Bau Ricleite.
Hier sehen wir die Bögen hinter die Fassade des Eingangs geklebt.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Porch.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

90

Mittwoch, 25. Januar 2006, 14:52

RE: The Porch

I was not sure how the back side of the porch was constructed. By the way, this brings up an interesting point. On these French models, there are no diagrams - just photographs. In this case, no pictures zeroed in on the back of the porch.
It features an interesting construction detail. The arches come right through the floor or roof above them. They are then covered with triangular hoods.

Ich war mir nicht sicher, wie die Rückseite des Eingangsportals gebaut wurde. Übrigens, das bringt mich auf einen interessanten Punkt. Bei diesen französichen Modellen gibt es keine Zeichnungen, nur Photos. In diesem Fall gab es keine Nahaufnahme der Rückseite dieses Portals.
Dieses enthält ein intereassantes Konstruktionsdetail. Die Bögen stoßen direkt durch den Boden des Daches über ihnen. Sie werden dann mit dreieckigen Dächern abgedeckt.
»John« hat folgende Bilder angehängt:
  • Back of Porch.jpg
  • Porch Roof.jpg
  • Temporary Placement.jpg

  • »Ricleite« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 25. Januar 2006, 15:17

RE: The Porch

Zitat

Originally posted by John
A beautilful build Ricleite.


Thanks :)

It looks we followed a slightly different approach for building the Porch. I enclose a construction picture of the same assembly. Just a trick: I always cut the tabs on convex surfaces in a simpler way because tab bits will not overlap. The same shouldn't be done on concave surfaces, like those that are to be glued to the doors.

Es sieht aus als wären wir verschiedene Wege beim Bau des Eingangsportals gegangen. Ich habe ein Bild des Zusammenbaus derselben Stelle angehängt. Noch ein Trick: Ich schneide die Klebelaschen bei konvexen Flächen immer einfacher aus, weil sie nicht überlappen. Dasselbe sollte man nicht mit konkaven Fläche machen, wie bei denen, die mit den Toren verklebt werden.
»Ricleite« hat folgendes Bild angehängt:
  • RE-C10.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

92

Mittwoch, 25. Januar 2006, 15:36

RE: The Porch

Thanks for the tip.
Yes, I think we have different styles of building. I like your clean presentation of parts in your second photo. I also like the triangular templates between the arches. We think alike there. It will be nice to have a resource when I run into troubles!

Here is the completed back side of the porch.

Danke für den Tipp.
Ja, ich denke wir haben unterschiedliche Baustile. Ich mag deine übersichtliche Darstellung der Teile im zweiten Bild. Mir gefallen auch die dreieckigen Schablonen zwischen den Bögen. Ich glaube hier sind wir einer Meinung. Es wird sich auszahlen, so eine Quelle zu haben, wenn ich auf Probleme stosse.
Hier ist die fertige Rückseite des Eingangsportals.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Completed Back.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »John« (25. Januar 2006, 15:59)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 25. Januar 2006, 18:42

RE: The Porch

Ensuring a 90 degree corner...

Sicherstellung einer 90 Grad Ecke...
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Corner.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 25. Januar 2006, 19:25

RE: The Porch

Applying the porch...

Anbringen des Portals...
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Applying Porch 3.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 26. Januar 2006, 01:08

Pilasters

The Pilasters that support the towers are richly adorned. The upper portions are solid, but the lower sections extend out into little hollow towers that house statuary. They are capped with pinnacles. Quite beautiful. I found the pinnacles extended too far. A notch was cut in them to allow them the sit properly.

Die Säulen welche die Türme stützen sind reich verziert. Die oberen Bereich sind massiv, aber die unteren Sektionen erstrecken sich in kleine hohle Türme, welche Statuen enthalten. Sie targen Zinnen. Sehr schön. Ich habe gemerkt, daß die Zinnen nicht passen. Eine Kerbe wurde ausgeschnitten, damit sie korrekt sitzen.
»John« hat folgende Bilder angehängt:
  • Statuary.jpg
  • Statuary1.jpg
  • Statuary2.jpg
  • Statuary3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »John« (26. Januar 2006, 01:11)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 26. Januar 2006, 01:21

RE: Pilasters

Here you can see the solid section of the pilaster behind the pinnacle.

Hier kann man die massive Sektion der Säule hinter der Zinne sehen.
»John« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pilaster.jpg
  • Pilaster1.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

97

Donnerstag, 26. Januar 2006, 01:25

RE: Pilasters

This motif is consistent throughout the cathedral. Every flying buttress features these niche towers.

Dieses Thema zieht sich durch die ganze Kathedrale. Jeder offene Stützpfeiler hat diese schönen Türme.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Looking Up.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John« (26. Januar 2006, 03:39)


waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 26. Januar 2006, 08:04

RE: Pilasters

john, this is a fantastic work! =D> =D> =D> =D>

i love these french gothic cathedrals!!! they are fantastic. have you ever seen notre dame in paris (the real one, not the model)? when you walk through this cathedral and watch the architecture the first you think: how do they made this in the 11th and 12th century without all those modern machines?

and there is allso the huntchback somewhere looking at you :)
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

  • »Ricleite« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

  • Nachricht senden

99

Donnerstag, 26. Januar 2006, 10:09

Another small difference, here: I used small card bits at the base of the statues to ensure they they remain vertical, after glueing. They can be seen from the side and, as a consequence, don't look as pretty as yours. Maybe the idea is better for the side statues, because you would have to choose a very odd angle to spot those card bits...

Hier noch ein anderer kleiner Unterschied. Ich verwende kleine Kartonstücke am Fuß der Statuen, um sicherzustellen, daß sie nach dem Kleben senkrecht bleiben. Man kann sie von der Seite sehen und sehen deshalb auch nicht so schön wie deine aus. Vielleicht taugt diese Idee mehr für die Statuen an der Seite, weil man hier in einem eigenartigen Winkel schauen muss, um die Kartonstücke zu sehen.
»Ricleite« hat folgende Bilder angehängt:
  • RE-D05.jpg
  • RE-D04.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

100

Montag, 30. Januar 2006, 22:44

Cathedral: The Story of Its Construction

Hello Walter.
I too, marvel at these amazing cathedrals. They represent perhaps some of the grandest architectural achievements in history. I highly recommend a book entitled: "CATHEDRAL The Story of Its Construction", by David Macaulay, Houghton Mifflin Co. Boston/1973. ISBN 0-395-17513-5

David sketches in pen and ink. One of my favourite drawings is of the great wheel being used high up in the nave rafters to lift up the centerings. A book well work owning. It's probably in your library.
John

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »John« (2. Februar 2006, 13:14)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

101

Mittwoch, 1. Februar 2006, 01:15

Statues

Hello Ricleite,
I wrestled with what to do with the little statues as well. The ones in these photos so far have no support. But bending a little tab 90 degrees and expecting the part to stand vertical is asking a lot. You are actually creating a spring at the bend. You are right about people not seeing a back support along the aisles.

I am trying a little dowel (1mm dia.) that has been sanded half round. Pictured below.
John

Hallo Ricleite,
ich habe auch mit dem Problem der Statuen gekämpft. Die auf diesen Bildern haben bis jetzt noch keine Verstärkung. Aber einen Klebestreifen um 90 Grad zu biegen und dann zu erwarten, daß er senkrecht stehen bleibt, ist etwas zu viel verlangt. Man erzeugt im Knick im Grunde eine kleine Feder. Aber du hast recht damit, daß man die Verstärkung am Seitenschiff nicht sehen kann.
Ich versuchs mit einem kleinen Dübel (1mm Durchm.), der halbrund geschliffen wurde. Siehe Bild unten.
»John« hat folgende Bilder angehängt:
  • Front.jpg
  • Back Side.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John« (1. Februar 2006, 01:19)


  • »Ricleite« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

  • Nachricht senden

102

Mittwoch, 1. Februar 2006, 09:47

Hello John,

Yes, the little dowel looks a good idea as well because, from the side, it gives a useful hint of thickness for the statues =D> A lot of precise work, indeed!

I often paint the back of some parts with a soft pencil before cutting. Painting them with a pencil after cutting is sometimes dangerous because some parts are very thin. I enclose a couple of examples. Edge painting is not feasible with pencils (at least not with me...) so, in these cases, I use an ABT pen.

Hallo John,
ja, der kleine Dübel ist eine gute Idee, weil er von der Seite ein Gefühl für die Tiefe der Figur vermittelt. Sehr präzise Arbeit, wirklich!
Ich färbe vor dem Ausschneiden oftmals die Rückseiten einiger Teile mit einem weichen Farbstift ein. Das Einfärben nach dem Ausschneiden ist manchmal recht gefährlich, weil die Teile sehr dünn sind. Ich habe ein paar Beispiele angehängt. Das Kantenfärben klappt mit Farbstiften jedoch nicht (zumindest krieg ich das nicht hin), in diesem Fall nehme ich also einen ABT Stift.
»Ricleite« hat folgende Bilder angehängt:
  • RE-C04.jpg
  • RE-C28.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

103

Mittwoch, 1. Februar 2006, 17:46

Hello Ricleite,
Great photos. The photo on the right makes me think of what it might have been like on an actual work site. Many pieces of rough and dressed ashlar stone parts stockpiled and lying about. You can imagine many apprentices here working under the watchful eye of master masons. The pictures add much to this thread. Thank you.

Hallo ricleite,
großartige Bilder. Das Photo rechts vermittelt einen Eindruck wie es auf der tatsächlichen Baustelle ausgesehen haben könnte. Viele Stück grob zugehauener Steinquader übereinandergestapelt und zurechtgelegt. Man kann sich hier vostellen wie viele Lehrlinge unter den Argusaugen ihrer Meister arbeiten. Die Bilder werten diesen Thread wirklich auf. Dankeschön.

pawell

Fortgeschrittener

  • »pawell« ist männlich

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2005

Beruf: civil engineer

  • Nachricht senden

104

Mittwoch, 1. Februar 2006, 19:55

hi John,
i just have to say i had exactly the same idea when i saw the photo...

ich muss sagen, ich hatte denselben Gedanken als ich das Bild gesehen habe.
P.

Burn the land and boil the sea
You can’t take the sky from me


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

105

Mittwoch, 1. Februar 2006, 20:18

An Improvement

The half round supports behind the statues should work for the many buttresses to yet be made, but they require some refinement. They need not be full to the shoulder and cut bluntly off. (see photo above) The picture below shows an experimental one where the half round is skived down from half round to a thin flat profile. (like a woodwind reed). Much lighter in appearance.

Die halbrunden Verstärkungen hinter den Statuen sollten für die vielen Verstrebungen, die noch folgen, funktionieren, aber sie müssen noch verfeinert werden. Sie brauchen nicht die komplette Stärke bis zur Schulter wie oben. Das Bild unten zeigt ein Experiment, wo die Rundung am Ende dünn geschliffen wurde. Ergibt eine sehr viel leichtere Erscheinung.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Statue Support.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John« (1. Februar 2006, 20:21)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 2. Februar 2006, 01:58

The Porch

The porch is complete. I think I have learned a new term. The arch above the door is called a voussoir. There may be no tympanum here. The rose rose window is occupying its space. I know a tympanum is a decorated panel above the door. ( i.e. Berlin Cathedral )

Der Toreingang ist fertig. Ich glaube ich habe ein neues Wort gelernt. Der Bogen über dem Tor heisst Voussoir. Hier gibt es evtl gar kein Tympanum. Das Rosenfenster nimmt dessen Platz ein. Ich weiss, dass ein Tympanum ein verziertes Feld über dem Tor ist(z.B. bei der Berliner Kathedrale)
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • The Porch.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »John« (4. Februar 2006, 02:14)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 2. Februar 2006, 04:08

RE: The Porch

I was wondered about the tympanum in the above post. Apparently, the tympanum area was pierced with a window to illuminate the nave which was darkened by the western towers. The tympanum imagery was transferred to the gables of the porch. (Tympanums were used to convey the stories of the bible in iconic form.)
After Reims, they must have reverted back to the traditional location of the tympanum. "...the Church prefered to maintain the traditional educational role of the tympanon within a society which was for the most part illiterate." (Bertrand Goguel, Architecte et Urbaniste en Chef de l'Etat Conservateur de la cathedrale de Reims)

Im obigen Beitrag hatte ich mich über das Tympanum gewundert. Offensichtlich war der Bereich des Tympanums noch durchbrochen von einem Fenster, um das Hauptschiff zu beleuchten, welches von den westlichen Türmen verdunkelt wurde. Die Bilder des Tympanum wurden stattdessen auf den Giebeln des Eingangs angebracht. (Das Tympanum wurde benutzt um die biblische Geschichte in Ikonen darzustellen.) Nach der Reims muss man wohl zu der traditionellen Position des Tympanums zurückgekehrt sein. „…die Kirche bevorzugte mehr die traditionelle bildende Rolle des Tympanums in der Gemeinde, welche größtenteils des Lesens nicht mächtig war.“(Bertrand Goguel, Architecte et Urbaniste en Chef de l'Etat Conservateur de la cathedrale de Reims)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John« (2. Februar 2006, 04:18)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

108

Samstag, 4. Februar 2006, 02:06

North Aisle

The north aisle site...

Die Stelle für das nördliche Seitenschiff.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • North Aisle Site.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

109

Samstag, 4. Februar 2006, 02:07

RE: North Aisle

North aisle wall up...

Die Mauer des nördlichen Seitenschiffs ist aufgestellt.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • North Aisle Wall.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

110

Samstag, 4. Februar 2006, 02:08

RE: North Aisle

Roof on...

Das Dach ist drauf.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aisle Roof.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John« (4. Februar 2006, 02:14)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

111

Samstag, 4. Februar 2006, 02:10

RE: North Aisle

Statuary on North West Tower...

Eine Statue am Nordwestturm
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Statuary.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

112

Samstag, 4. Februar 2006, 14:23

Oversight

I have come upon an unusual oversight for a model of this calibre. There is a blank unprinted section directly below an arch just behind the west towers. I thought I had missed or lost a part to cover it. However, the published photos in the book show it as well. This area will be covered with extra parts that have the same colouring.

Ich habe einen ungewöhnlichen Fehler für ein Modell dieser Größe gefunden. Es gibt eine weisse unbedruckte Stelle hinter den westlichen Türmen. Ich dachte zuerst ein Teil vergessen oder verloren zu haben. Dies Stelle ist auf den gedruckten Bildern jedoch auch zu finden. Dieser Bereich wird also mit einigen extra Teilen gleicher Farbe verdeckt.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Oversight2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John« (4. Februar 2006, 14:26)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 5. Februar 2006, 00:54

Transept Tower

A transept tower closes the end of the aisle.

Die Türme des Querschiffs schließen das Seitenschiff ab.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Transept Tower.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »John« (5. Februar 2006, 00:56)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

114

Sonntag, 5. Februar 2006, 01:02

RE: Transept Tower

The tower slipped in between the transept and the aisle. Usually fitting a part between two other existing parts requires cutting in.

Der Turm passt saugend zwischen Quer- und Seitenschiff. Normalerweise erfordert das Einpassen eines solchen Teils zwischen zwei andere Teile einige Einschnitte.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aisle Roof fit.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John« (5. Februar 2006, 01:03)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

115

Sonntag, 5. Februar 2006, 22:03

Transept Towers

When you actually build this cathedral, you begin to realize the differences in the parts. The north and the south transept entrances bear no similarities. Obviously the north side is the show side and the south, the 'back' door.
A north tower...

Wenn man diese Kathedrale tatsächlich baut, fängt man an die Unterschiede in den Teilen zu realisieren. Die Nord- und der Südturm des Querschiffes haben eigentlich gar keine Gemeinsamkeiten. Offensichtlich ist die Nordseite die Vorzeige-Seite und die Südseite der "Hintereingang".
Ein Nordturm...
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • A North Tower.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »John« (7. Februar 2006, 19:56)


John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

116

Sonntag, 5. Februar 2006, 22:05

RE: Transept Towers

A south tower...

Ein Südturm.
»John« hat folgendes Bild angehängt:
  • A South Tower.jpg

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

117

Sonntag, 5. Februar 2006, 22:09

RE: Transept Towers

Beginning to place towers...

Die Türme werden montiert..
»John« hat folgende Bilder angehängt:
  • North Transept Tower.jpg
  • South Transept Tower.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »John« (5. Februar 2006, 22:11)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

118

Sonntag, 5. Februar 2006, 22:13

RE: Transept Towers

Hello John,

absolut awesome work !!!!!!!


As far as I recall there is a book by David macauly "Cahthedral. The story of its construction" which describes with excellent hand-drawn pictures how a cathedral in Medieval France (I guess it was Chutreaux) was built.

Zaphod

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

119

Sonntag, 5. Februar 2006, 22:18

Hello Zaphod,
Thank you. Yes, if you look furthur up in the posts here, you will see my reference to this book, its publisher and ISBN number. David is a master at this style of drawing.
John

John

Meister

  • »John« ist männlich
  • »John« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

120

Sonntag, 5. Februar 2006, 22:22

I've been taking a lot of close up shots of parts and realize that it's easy to get confused with all these towers unless you step back and look at the whole structure. I'll take a few overall shots. (I am noticing that with so much white, it's easy to wash out the pictures. Need more contrast in the long shots.)
John

Ich habe viele Nahaufnahmen von Teilen gemacht, bis mir aufgefallen ist, daß man mit all diesen Türmen schnell durcheinander kommt, solange man nicht einen Schritt zurücktritt und das gesamte Gebäude betrachtet. Ich werde mal einige Totalen aufnehmen. (Mir ist aufgefallen, daß man bei so viel Weiss schnell verwaschene Aufnahmen bekommt. Für die Totalen brauche ich mehr Kontrast.)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »John« (5. Februar 2006, 22:43)


Social Bookmarks