Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. September 2005, 07:39

Reichstag Berlin / Mercedes-Benz Kalender / ohne Maßstab [FERTIG]

So mal eben habe ich aus dem bereits hier im Forum vorgestellten MB-Wandkalender mal den Berliner Reichstag gebaut.
Alle Teile auf einem Bogen versammelt samt Bauanleitung a la Schreiber.
Bereits jetzt ist abzusehen, das es mit den vorgestanzten Teilen Probleme geben wird, da das Stanzwerkzeug nicht richtig angelegt wurde und so auf der rechten Seite pro Teil 2 mm fehlen.
Werde die Teile vor dem Ausschneiden mit Karton hinterkleben.
»Uwe Jäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • mai05 001.jpg

Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. September 2005, 07:42

Reichstag in Berlin

Nun habe ich mir zuerst eine Grundplatte zugeschnitten und diese mit Karton bezogen. Da ich nicht richtig auf die Lauf- und FAserrichtung des Kartons geachtet habe, war selbige erst mal ordentlich krumm.
»Uwe Jäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • mai05 002.jpg

Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. September 2005, 07:45

Reichstag in Berlin

Das Aufkleben der Seitenteile ist kein Akt, da mich immernoch die krumme Grundplatte geärgert hat, habe ich zur Stabilisierung zwei Kanthölzer eingeklebt. Diese sieht man später nicht und sie geben dem Modell etwas Gewicht.
»Uwe Jäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • mai05 003.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe Jäger« (8. September 2005, 07:51)


Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. September 2005, 07:47

Reichstag in Berlin

Der Gebäudekorpus wurde um die Anbauteile ergänzt und ist nun fertig, dann folgt das Dach, welches ich bereits mit Karton verstärkt habe. Nach dem Ausschneiden habe ich noch die Kanten mit Schulmalfarbe eingefärbt.
»Uwe Jäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • rt 05_05 002.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe Jäger« (8. September 2005, 07:49)


Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. September 2005, 07:53

Reichstag in Berlin

Bei den Anbauteilen hatte man immer die Wahl zwischen der einfachen Variante mit Zum Beispiel aufgedruckten Säulen oder der Variante mit Sockel/Säulen/Dach einzeln und zum ausschneiden und kleben.
»Uwe Jäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • rt 05_05 003.jpg

Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. September 2005, 07:58

Reichstag in Berlin

Hier bereits die Komplettierung des Modells mit Türmen, Geländern und Flaggen. Eigentlich alles gerade Teile ohne grossen Aufwand.
Da sich der Karton von den Flaggen nicht ohne weiteres spalten ließ, um die Flaggen schön dünn und gewellt zu bekommen, habe ich die Flaggen in Wsser eingeweicht und den Karton dann auf der Rückseite mit einem Messer vorsichtig abgeschabt.
»Uwe Jäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • EU Kreta 05 100.jpg

Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. September 2005, 08:00

Reichstag in Berlin

Zuletzt wurde dieses einfach zu bauende Modell noch mit der typischen Glaskuppel ergänzt. Bevor ich die Kuppel verklebt habe, habe ich sie über ein Rundholz vorgerundet.
Dabei liegt auch nochmal die Einfachvariante des Eingangs.
»Uwe Jäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • reich 001.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe Jäger« (8. September 2005, 08:02)


Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. September 2005, 08:06

Reichstag in Berlin

Habe fertig. Ein einfach zu bauendes aber doch recht hübsches Modell. Die Polizei im Massstab 1:90 ist auch schon da.
Die Fahnenstangen habe ich aus Stecknadeln gemacht und damit diese halten, von unten in die Türmchen einen halben Weinkorken geklebt.

So und nun, ich weiss und Asche auf mein Haupt, die Flaggen hängen falschrum! :(
»Uwe Jäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • reich 003.jpg
Mit freundlichen Grüssen aus Zwenkau (Sachsen)

Uwe Jäger
_________________
in Arbeit:

- Bauten aus Karton f. Spur 0e Schmalspuranlage
- Burg Karlstein aus dem Betaxa-Verlag (muss warten!)
- in Absicht Luftschiff "Graf Zeppelin" von Schreiber
__________________________________________

Feststellung: Hat man mehr als 2 Kartonmodellbaubögen im Vorrat, ist die Auswahl doch schon nicht mehr so einfach!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe Jäger« (8. September 2005, 08:06)


Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. September 2005, 08:32

Hi Max,

dein Kalender ist eine Augenfreude für mich =D>

Gibt es den noch ? kommt der auch für das nächste Jahr raus ?

Gruß
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. September 2005, 20:24

Hallo Ernst,

gib mal Kalender mit Kartonmodellbauinhalt in die Suchfunktion ein, da siehst Du meinen Beitrag vom 24.04.05.
Vielleicht gibt es ja auch bei Dir einen freundlichen MB-Händler.
Mit freundlichen Grüssen aus Zwenkau (Sachsen)

Uwe Jäger
_________________
in Arbeit:

- Bauten aus Karton f. Spur 0e Schmalspuranlage
- Burg Karlstein aus dem Betaxa-Verlag (muss warten!)
- in Absicht Luftschiff "Graf Zeppelin" von Schreiber
__________________________________________

Feststellung: Hat man mehr als 2 Kartonmodellbaubögen im Vorrat, ist die Auswahl doch schon nicht mehr so einfach!

  • »Hansrainer Peitz« ist männlich

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Beruf: Biologe

  • Nachricht senden

11

Freitag, 9. September 2005, 08:08

Hallo,

schönes Modell. Aehm, ich hätte dazu gleich mal ne OT Frage als Anfänger:

Ich hatte das Problem mit der gewölbten Graupappe nach aufziehen des Baubogens schon ein paarmal und dachte immer, dass ich wohl doch zuviel Klebstoff (Pattex Sprühkleber korrigierbar oder Uhu Flinke Flasche) verwendet habe.

Du hast jetzt geschrieben, dass das an der Faserrichtung liegt, könntest du das etwas ausführen?

Danke

Hansrainer
Baut zur Zeit:

Griechische Bireme von Schreiber
HMVS Cerberus von Paper-Shipwright

  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

12

Freitag, 9. September 2005, 19:41

Kaschieren

Hallo Hansrainer,
wenn du die Grundplatte auf Graupappe aufziehst, solltest du immer auf die Rückseite einen Karton der gleichen Qualität mit aufziehen. Und ganz wichtig: auf die Laufrichtung des Papiers achten! Sie muß vorne und hinten gleich sein!!! Die Laufrichtung ist die Richtung, in der die Papierfasern stärker ausgerichtet werden, wenn der Papierbrei bei der Herstellung auf ein endloses Sieb aufgetragen wird. Wichtig ist dabei das sich das Papier beim Feuchtwerden unterschiedlich ausdehnt. Eine einfache Probe der Laufrichtung ist folgendes: biege das Papier in der Mitte zur anderen Seite hin, einmal waagrecht und einmal senkrecht. Dabei stellst du fest, das es sich unterschiedlich leicht biegen lässt. Dieser Umstand muss bei Rücken an Rücken kaschierten Papieren berücksichtigt werden. Beide müssen die gleiche Laufrichtung haben.
Auch beim um 180 Grad biegen macht sich die Laufrichtung bemerkbar: mit der Laufrichtung lässt es sich besser falzen, gegen die Laufricht bricht es sogar manchmal.
Das wollt' ich nur noch sagen
Hajo
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

13

Freitag, 9. September 2005, 19:46

RE: Kaschieren

Hallo Hansrainer,
noch was: wen du kaschiert hast, kurz ruhen lassen, dann pressen und endlich zwischen zwei zusätzlichen Pappen und Gewichten (Hausbibel, dickes Lexikon o.ä.) über Nacht trocknen lassen.
Soweit die Theorie, ausprobieren!!!
Hajo
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

  • »Hansrainer Peitz« ist männlich

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Beruf: Biologe

  • Nachricht senden

14

Samstag, 24. September 2005, 17:57

Hi,

Vielen Dank, werds das nächste mal so machen.

Sorry für die späte Reaktion, aber irgendwie ist deine Antwort mir durchs Raster geflutscht.

Grüße

Hansrainer
Baut zur Zeit:

Griechische Bireme von Schreiber
HMVS Cerberus von Paper-Shipwright

Herbert

Erleuchteter

  • »Herbert« ist männlich

Beiträge: 3 580

Registrierungsdatum: 23. März 2005

  • Nachricht senden

15

Samstag, 24. September 2005, 19:02

Toll, wie Du das gebaut hast. Hoffentlich wird in diesen Gebäute endlich mal ne ordentliche Politik gemacht :D
Was sagt mein Freund der Hein dazu? Schaun wir mal
»Herbert« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hein.jpg
Von der BLAUHEI- Werft zuletzt übergeben: Frachtdampfer VORWÄRTS, SS Rotterdam (V), MS Rostock (Typ XD),MS Johan van Oldenbarnevelt, KÜMO 500, FD Rostock, Fracht- Und Lehrschiff Heinrich Heine, MS Stubnitz, Hochseeschlepper Hermes, FD Thälmannpionier, MS Reutershagen, Portalkran mit kleinen Diorama, Seebäderschiff "Königin Luise", Saugbagger NETTY, Frachtdampfer Axeldijk, Z- Trawler, Fischdampfer Rostock
In Arbeit: MS Lakonia

Social Bookmarks