Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. April 2006, 11:03

Regional-Info Nr. 19/06 - Der Weg zum sicheren U-Boot: Erfolge und Misserfolge

Regional-Info Nr. 19/06 vom 19.04.2006

Der Weg zum sicheren U-Boot: Erfolge und Misserfolge

Ein Vortrag von Dipl.-Ing. Lorenz Petersen, am Donnerstag, d. 27. April, um 19.00 Uhr im DSM

Das „Technikmuseum U-Boot Wilhelm Bauer“ lädt auch in diesem Jahr alle Interessierten recht herzlich zu einer Vortragsveranstaltung ein. In diesem Jahr wird Dipl.-Ing. Lorenz Petersen, Leiter der Marineprojektabteilung des Germanischen Lloyd (GL), Hamburg, über die neuesten Entwicklungen im U-Boot-Bau informieren.

Ausgehend vom Untergang der TITANIC hat die Schifffahrt in der Vergangenheit stets mit veränderten Vorschriften in Bezug auf Schiffbau und -Konstruktion auf Unfälle reagiert. Das gilt nicht nur für die Handelsschifffahrt, sondern auch für den Bau von militärischen Fahrzeugen, insbesondere für U-Boote.

Lorenz Petersen wird in seinem Lichtbildervortrag über die verschiedenen Veränderungen und Maßgaben für eine verbesserte Sicherheit im U-Bootbau informieren. Ausgehend von Beispielen wie USS SQUALUS, THRESHER, SCORPION, S 3, K-19 und nicht zuletzt dem spektakulären Fall der KURSK soll danach gefragt werden, welche Konsequenzen für Rettung und Sicherheit der Besatzungen aus diesen Unfällen gezogen wurden. Dabei werden verschiedene Maßnahmen, wie beispielsweise das US-Programm „Subsafe“ vorgestellt.

Der Lichtbildervortrag von Dipl.-Ing. Lorenz Petersen beginnt am Donnerstag, d. 27. April, um 19.00 Uhr, im Vortragssaal des DSM. Die Veranstaltung des „Technikmuseums U-Boot Wilhelm Bauer“ findet in Kooperation mit der Marineoperationsschule Bremerhaven, dem Presseclub Bremerhaven und dem Deutschen Schiffahrtsmuseum statt. Alle Interessierten sind recht herzlich dazu eingeladen!



DSM Aktuell – Kurznotiz:

Eröffnung der Sonderausstellung Fischstäbchen vorerst auf das späte Frühjahr 2006 verschoben!
»Michael Urban« hat folgende Datei angehängt:
  • Reg1906.pdf (89,78 kB - 124 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Juni 2016, 20:56)

Social Bookmarks