Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Februar 2008, 08:33

Regional-Info Nr. 05/08 - Erinnerungen an den Norddeutschen Lloyd

ERINNERUNGEN AN DEN NORDDEUTSCHEN LLOYD

Ein Rückblick von Kapitän Eberhard Nölke zum 150-jährigen Jubiläum der großen bremischen Reederei am 20. Februar 2008 um 19.30 Uhr im Deutschen Schiffahrtsmuseum

Für Mittwoch, den 20. Februar 2008, laden das Deutsche Schiffahrtsmuseum und die Schiffahrtsgeschichtliche Gesellschaft Bremerhaven e.V. in Kooperation mit dem Nautischen Verein zu Bremerhaven, dem VDE Zweigstelle Bremerhaven, dem VDI Unterweser-Bezirksverein und der „Wieland“ Vereinigung der Schiffsingenieure Bremerhaven zu einem gemeinsamen Vortrag mit Lichtbildern ein. Es spricht Herr Kapitän Eberhard Nölke, Langen, zum Thema „Erinnerungen an den Norddeutschen Lloyd (NDL). Ein Rückblick zum 150-jährigen Jubiläum der großen bremischen Reederei“.

Herr Eberhard Nölke hat nach dem Abitur seine nautische Ausbildung vom Schiffsjungen bis zum Kapitän beim NDL mit Besuchen der hiesigen Seefahrtschule zum Erwerb des Patents zum Seesteuermann auf Großer Fahrt (A5) und zum Erwerb des Kapitäns auf Großer Fahrt (A6) absolviert.

Er ist als Offizier auf den Fahrgastschiffen MS „Berlin“ ex „Gripsholm“ und TS „Bremen“ ex „Pasteur“, auf Frachtschiffen des NDL im Ostasiendienst und im Verkehr nach Australien sowie als Leitender Offizier auf der TS „Bremen“ gefahren. Nach seiner Ernennung zum Kapitän 1969 hatte er das Kommando auf dem Ausbildungsschiff MS „Rothenstein“ und auf der „Mosel Express“, einem der ersten Vollcontainerschiffe.

Von 1971 bis 1996 war Eberhard Nölke Hafenkapitän und Leiter der Hafenbehörde in Bremerhaven. Während dieser Zeit war er Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Schifffahrtsgremien, u.a. Präsident des Verbandes Europäischer Hafenkapitäne (European Harbour Master’s Association, EHMA).

In seinem Vortrag geht er auf die Geschichte des NDL von der Gründung 1857 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges und schließlich auf die Nachkriegsepoche bis zur Fusion 1970 mit der Hamburg-Amerika Linie (Hapag) ein. Er wird in diesem historischen Rückblick seine persönlichen Erlebnisse mit einfließen lassen und an die große Bedeutung des NDL erinnern, die untrennbar mit dem Aufstieg Bremerhavens als Hafen- und Schiffbaumetropole verbunden ist.

Achtung, Redaktionen!

Zu dem Lichtbildervortrag „Erinnerungen an den Norddeutschen Lloyd (NDL). Ein Rückblick zum 150-jährigen Jubiläum der großen bremischen Reederei“ von Kapitän Eberhard Nölke

am Mittwoch, dem 20. Februar 2008, um 19.30 Uhr
im Vortragssaal des Deutschen Schiffahrtsmuseums,
Hans-Scharoun-Platz 1, Bremerhaven,

sind die Medien sehr herzlich mit der Bitte um Ankündigung im redaktionellen Teil eingeladen. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Social Bookmarks