Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. April 2011, 22:14

Red Bull RB7

Hallo Leute!

Nach dem, zumindest für meine eigenen Maßstäbe, halben Disaster mit dem Red Bull RB6, bin ich nach langem Überlegen zum Schluss gekommen, dass ich den RB6 ruhen lasse und anstatt dessen den aktuellen RB7 verwirklichen werde. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zum einen hat mein RB6 einfach so viele Fehler - sei es der viel zu kleine Radius an den Cockpitflanken des Monocoques, die eingedrückte Front oder die sich im Monocoque gelöste Feder. Andererseits habe ich aus diesem Bau allerdings auch einige Erkentnisse über aktuelle Formel 1 Wagen gemacht was ich beim RB7 gut anwenden kann.

Ich habe schon mit den Zeichnungen für das Monocoque begonnen und werde im Laufe dieser oder nächster Woche mit dem Zuschnitt der ersten Teile beginnen. Der Wagen selber ist wieder recht interessant geworden, sei es mit dem sehr einfachen aber ebenso wirkungsvollen angeblasenen Diffusor und dem dazugehörigen äußerst kompakten Heck. Was das meistens nicht funktionierende KERS betrifft, ich weiß noch nicht mit Sicherheit ob ich den Wagen zum aufmachen bauen werde - eine Erkentniss aus dem Bau des RB6.

Ich hoffe, das ich wieder einige Leser gewinnen und auch unterhalten kann.

Beste Grüße Paul

2

Sonntag, 10. April 2011, 22:30

Servus Paul,

gerade heute beim Rennen habe ich an dich gedacht. Ob du den RB 7 bauen wirst. Und jetzt wird es wahr. Woher bekommst du eigentlich die Pläne? Gibt es denn nicht Sachen, die noch geheim gehalten werden? Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen und bin dabei.

Gruss Andy

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. April 2011, 22:36

RE: Red Bull RB7

und hoffentlich als Bausatz ?

Was für ein Zeichenprogramm hast dir denn ausgesucht ?

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. April 2011, 21:22

RE: Red Bull RB7

Hallo Leute!

Zitat

Servus Paul, gerade heute beim Rennen habe ich an dich gedacht. Ob du den RB 7 bauen wirst. Und jetzt wird es wahr. Woher bekommst du eigentlich die Pläne? Gibt es denn nicht Sachen, die noch geheim gehalten werden? Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen und bin dabei. Gruss Andy

Klar gibt es noch Sachen, die geheim gehalten werden. Aber die gibt es überall. (Beim Porsche wusste ich z.B. nicht, wo die zweite Batterie platziert ist.) Allerdings gibt es einige gute Internetseiten, auf denen die sogenannten Insider recht informative Zeichnungen, Fotos und Beiträge bereitstellen. Die Pläne habe ich hauptsächlich selber gezeichnet - aus Daten vom Reglement, Fotos und Grafiken.

Zitat

und hoffentlich als Bausatz ? Was für ein Zeichenprogramm hast dir denn ausgesucht ?

Weder, Noch. Kein Bausatz, kein Zeichenprogramm. In einer meiner Vorlesungen - Ingenieurgeometrie - trägt man mitte Mai etwas über Abwicklungen vor und ab Herbst haben wir dann auch CAD Unterricht, in dem ich hoffe, das dort auch Abwicklungen gemacht werden. Bis dahin wirst Du Dich noch mindestens gedulden müssen ;).

So, gestern und heute habe ich die Grundform des Monocoques erstellt. Sie ist schon unheimlich stabil. Ich habe mich dabei stark an das reale Vorbild gehalten und meine Lagen einaml quer und einmal längs gelegt (die Kohlefasermatten sind in einem Winkel von 90° gewoben und werden abwechslungsweise mit einem 45grädigen Faserwinkel zueinander verlegt), was der Stabilität zugute kommt. Die Wandstärke entspricht dem Reglement und beträgt bei mir jetzt 2,4mm (Mindestdicke 25mm), allerdings kommt ja noch die äußere Decklage drauf, die aus etwa 0,3mm Fotokarton besteht.


In diesen seitlichen Ausschnitten - diese habe ich beim RB6 nicht gemacht - laufen später Kühlleitungen. Die Vertiefung in der Mittes des Heckspantes dient zur aufnahe des Öltankes. Eine Interessante Nebeninfo - Die Kohlefasermatten sind mit einem Epoxydharz getränkt, welche als Matrix dient und den Zusammenhalt der Fasern gewährleistet. Dieses harz ist allerdings sehr hitzeempfindlich und verliert bei Temperaturen über 130°C seine Festigkeit. Für besonders stark temeraturbelastete Bauteile - wie eben diesen Spant direkt am Motor - gibt es Harz, das Temperaturen von bis zu 180°C aushält. Darüber erweicht die Harzmatrix und der Faserverbund verliert seine Festigkeit.


Die Rundungen der Schale habe ich dieses Mal, im Gegensatz zum RB6, sehr gut hinbekommen. Der Außenradius am vorderen Spant beträgt laut Reglement mindestens 25mm, dahinter hat er sich kontinuierlich zu vergrößern, bis er auf einen Wert von 50mm angewachsen ist - etwa aucf Cockpithöhe.


Die Innenseite habe ich schon mit Fotokarton "auslaminiert".


Das wars fürs erste, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst!
Grüße Paul

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 394

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. April 2011, 08:01

Unser Adrian Newey des Kartonbaus zeigt uns wieder sein Können :-)

Bin schon gespannt und verfolge natürlich in der Pole Position dein Tun.

waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. April 2011, 23:30

Hallo Leute!


Die Innenseite des Teils ist lackiert, die Außenseite ist auch schon recht weit fortgeschritten. Bis auf die beiden Höcker an der Front und der Airbox ist das Monocoque fertig. Nur der untere Deckel fehlt noch, dass ich die Schale in den nächsten Tagen mit Pedalen, Kabeln, Aufhängungsteilen und weiterem bestücken kann.






Der Grundblock des Motors steht auch schon. Ich habe errechnet, dass der Motor meines RB6 zu groß ist (ich hatte ja den allerersten RS27 Motor schon vernichtet, da der viel zu groß war). Die Ausmaße meines RS27 für den RB6 betragen bxlxh 660x464x420mm, die tatsächlichen Maße dürften sich nach langem Herumgerechne, Begutachten, Vergleichen und Reglementsdtudium um etwa bxlxh 540mm x 340mm x 510mm belaufen. Zu sagen ist noch, dass es vom RB7 und seiner aktuellen RS27 Maschine schon jetzt wesentlich mehr Fotos in unverkleideten Zustand gibt als beim Vorgängermodell. Deshalb konnte ich hier die Maße auch besser berechnen. Die Maße meines RB6 Motors sind aufgrund der Tatsache, dass sich die Abmessungen der Cosworth DFV 3 Liter Maschine im Bereich von etwa 750mm x 580mm x 550mm bewegen schon illusorisch, da dieser Motor einen um 25% größeren Hubraum hat und gute 30 Jahre älter ist.


Das wars wieder, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 587

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. April 2011, 19:26

Servus Paul !

Alles Gute für Dein neues Projekt, vielleicht bekommen wir ja was zu Gesicht am 30.4. !?

LG Kurt

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. April 2011, 00:10

RE: Red Bull RB7

Hallo Leute!

Danke Kurt, ja am 30. gibts sicherlich auch was zu sehen.

Heute habe ich den Innenraum des vorderen Monocoques gefertigt. Ich habe mich nach längerem Hin und Her entschlossen, die Federung wegzulassen - ja, irgendwann hat uch mein Wahnsinn ein Ende. Ein Grund dafür ist, dass ich die Nase nicht abnehmbar machen werde - ein modernes Formel 1 Auto hat am Aufsatz für die Nase keine Lasche, dass muss alles 100%ig passen, sonst siehts gleich hässlich aus. Selbst wenn ich die Nase abnehmbar machen würde - die Bremsfüssigkeitsbehälter verdecken die Öffnung vorne im Monocoque ohnehin. Und hineinsehen tut man im günstigsten Winkel (das wird sich mit Einbau der Kühler auch ändern) gerade bis zu den Aufnahmepunkten der Pedale.



Die Auspolsterung des Beinraumes habe ich mit Schaumstoff gemacht - mit dem, dens bei den IKEA- Möbel gratis dazugibt :3:. Drei Lagen davon ergeben ziehmlich genau die vom Regelemnt geforderten 2,5mm Dicke.


So sieht das Monocoque aktuell aus. Die beiden Höcker an der Front fehlen noch, dann kann ich schon die Ausenhaut anbringen.




Noch ein kurzer Blick ins dunkle Innere...


Das wars wieder, danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. April 2011, 16:54

Hallo Leute!


Heute wurde dem RB7 ein bisschen Farbe und zwei Höcker an der Front spendiert.
Hier ein Bild der sich in Arbeit befindlicen Höcker.





Das wars auch schon wieder, Danke für Vorbeischauen und bis demnächst!
Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 24. April 2011, 16:36

Hallo Leute!


Momentan befinden sich die Seitenkästen und die Airbox in Arbeit. Hier sehen wir die Vorrichtung zur Erstellung der Seitenkastenstruktur. Darunter der erste Protoyp, der eh schon recht gelungen ist und sicherlich besser wird, als der des RB6.




Die Airbox ist schon recht weit fortgeschritten.



Kurz aber schmerzlos wars das auch schon wieder, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.

Frohe Ostern,
Grüße Paul

Michael S

Schüler

  • »Michael S« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 15. Januar 2011

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 24. April 2011, 20:36

Achtung: im Forum sind Spione von Ferrari und Mc Laren gesichtet worden! Nein, ernsthaft: mal wieder tolle Einblicke in Technik und Reglement. Ich bleibe mit Sicherheit am Ball.

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. April 2011, 22:58

Zitat

Original von Michael S
Achtung: im Forum sind Spione von Ferrari und Mc Laren gesichtet worden![...]

WOO?? ;)
Hehe, Danke Michael

Nächstes Update: Die Airbox steht, der erste Seitenkasten ebenfalls.


War recht tricky, das blaue Teil von vorne am Seitenkasten über den seitlichen Kopfschutz mit dem Hinterteil zu verbinden - wohlgemerkt alles aus einem Teil! Und das ganze auf der rechten Seite nochmal :2:. Die Vergindung Monocoque/Seitenkasten ist nicht ganz einmalig geworden, ich kann aber zum Glück den Aufkleber mit dem Namen drauf dort anbringen.




Das wars dann wieder, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

13

Freitag, 15. Juli 2011, 22:38

Hallo Leute!


Sodala, jetzt gibt's wieder etwas Bildmaterial:





Grüß Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 17. Juli 2011, 21:35

Hallo Leute!


Heute habe ich ein paar Werbepartner und Lackierungselemente aufgeklebt und die Seitenkästen vervollständigt.






Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 20. Juli 2011, 23:12

Hallo Leute!


Die letzten drei Tage war ich am Frontflügel beschäftigt. Die aktuelle Version ist ein recht komplexes Gebilde. In den ersten Rennen war der Flügel dem des RB6 noch recht ähnlich. Doch mit dem Update Ende Mai in Monaco änderte sich die Zusammensetzung des Flügels Grundlegen. Dem gewöhnlichen Beobachter mag vielleicht kein großer Unterschied auffallen, wer allerdings genauer hinschaut, wird einige Veränderungen wahrnehmen können.

Zu Anfang gleich einmal ein Vergleich zwischen "altem" RB6 und "neuen" RB7 Flügel:
Beim RB6 kommen die beiden tragenden Hauptelemente direkt aus der genormten Mittelplatte (Artikel 3.11.1 bzw. Drawing 6A im technischen Reglement der FIA) und vereinen sich im äußeren Drittel. Ebenfalls zu sehen ist, dass die beiden Elemente in ziehmlich gerader Linie verlaufen und (im Gegensatz zum RB7) recht kantige Umrisse haben.


Der erste Flap st dem des RB6 noch recht ähnlich, allerdings ist er runder und geschwungener und verläuft nicht mehr direkt parallel zum Boden. Der zweite Flap kommt in einem Schwung aus der Mittelplatte heraus und erreicht sofort seinen Anstellwinkel. Auch er ist recht elegent und rund geformt. Die Endplatten sind auch völlig verschieden. Sprießen sie beim RB6 noch aus dem ersten Flap, stehen sie beim RB7 auf einer separaten Bodenplatte, die einen Fortsatz des ersten und zweiten Flaps bilden. Najo, alles ein bisschen kompliziert, aber es wirkt.


In der Heckansicht sieht man schön, wie stark diese hinteren Flaps gebogen sind.


Zuguter letzt noch eine Ansicht von unten.


Das wars vorerst wieder einmal, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. Juli 2011, 23:29

Hallo Leute!

Kurzes Update: Leider ist meine Kamera nicht betriebsfähig und mit der großen Kamera komme ich nicht zurecht, darum ist das Bild so schlecht, ich hoffe, das ändert sich in den nächsten Tagen.
Das Monocoque ist nahezu lackierbereit, nur noch die Rückspiegel, die TOTAL Aufschrift und ein paar Kleinigkeiten fehlen noch.


Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. Juli 2011, 23:06

Hallo Leute!

Das Monocoque ist jetzt bis auf die Rauch und S. Vettel Aufkleber lackierfertig.


Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

18

Freitag, 5. August 2011, 21:35

Hallo Leute!


Das Monocoque wurde inzwischen lackiert und die Kühler befestigt.


Die Kühler sind bei diesem Wagen, leider sieht man es auf diesem Foto aufgrund der Überbelichtung nicht sehr gut, im Gegensatz du seinen Vorgängern viel besser ausdetailiert und realistischer gestaltet. Ich habe sogar versucht, die Schweißnähte nachzubilden, was eigentlich recht gut funktioniert hat...


Demnächst kommt die Vorderradaufhängung und die Front des Monocoques dran.


Das wars dann wieder von mir, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 7. August 2011, 22:28

Hallo Leute!

So, heute habe ich mal mit der V8 Maschine von Renault begonnen. Vile gibt's dazu gar nicht zu sagen, außer dass ich hoffe, das die Maschine in ein paar Tagen so aussehen wird:
http://www.motorspain.com/wp-content/upl…2011-olpn-3.jpg
Momentan tut sie es noch nicht.


Auf den beiden nachfolgenden Bildern kann man erkennen, wie winzig klein der Motor eines aktuellen Formel 1 Autos ist.



Das wars dann auch schon wieder, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 10. August 2011, 22:57

Hallo Leute!

Ein kurzes Motorenupdate:


Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

21

Freitag, 12. August 2011, 00:16

Hallo Leute!

Nächstes kurzes Motorenupdate. Gestört wie ich bin, habe ich natürlich auch die Innenseite des Zyliner-V's ausdetailiert, obwohl darüber die Airbox und davor das Getriebe kommt - also davon sieht man nie wieder irgendetwas...




Grüße Paul

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 678

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

22

Freitag, 12. August 2011, 12:21

Gestört wie ich bin, habe ich natürlich auch die Innenseite des Zyliner-V's ausdetailiert, obwohl darüber die Airbox und davor das Getriebe kommt - also davon sieht man nie wieder irgendetwas...
Du könntest ja ein Endoskop beilegen um auch später reinschauen zu können. :D

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

23

Samstag, 13. August 2011, 23:39

Hallo Leute!

Der RS27 geht seiner Fertigstellung zu. Die Ölpumpe fehlt noch, die Einspritzung und die Zündanlage ebenfalls.




Vor läüngerer Zeit habe ich mal gesagt, dass ich meine Zeichnungen reinstelle. Nachdem ich letztens in einem englischsprachigen Forum auf meine Arbeitsweise angesprochen wurde denke ich, dass es jetzt Zeit ist:

Erstmal eine zweiteilige A3 Ganzzeichnung vom RB6 in 1:20, erstellt im Mai 2010. Die Darstellung zeigt den RB6 in seiner Anfangskonfiguration (Februar 2010) mit noch altem RB5 Frontflügel und mit noch obenliegendem Auspuff. Erstellt wurde die Zeichnung mit Hilfe des techn. Reglements eine Grafik aus einer Zeitung und vielen Bildern.



Hier, das Getriebe des RB6, mit angedeutetem Diffusor und Uterflügel des Heckflügels in 1:10. Hinten kann man das Gehäuse der Schlechtwetter- Rückleuchte erkennen. Ringsherum sind einige Handskizzen für bestimmte Teile. Rechts in der Mitte kann man zum Beispiel die auf dem Kopf stehende vordere Schottwand des Motors erkennen - allerdings ohne bemaßung. Solche Skizzen erstelle ich zu hunderten. Wenn, sagen wir ein Auto wie zum Beispiel der Porsche 3800 Teile hat, dann erstelle ich mit Sicherheit um die 800 bis 1000 Zeichnungen. Wahrscheinlich aber sowieso mehr.


Das ist die erste Zeichnung die ich vom RB7 erstellt habe. Sie zeigt allenig das Monocoque in 1:10. Diese Zeichnungen sind die wichtigsten überhaupt, da im endefekt alles am Monocoque hängt. Wenn das was nicht stimmt, so wie beim RB6, dann ist meist das ganze Auto im Eimer. Erstellt, Mitte April 2011.




Auf diesem Bild habe ich den Querschnitt des Motors errechnet - mit Hilfe des von Renault veröffentlichten Bildes des RS27-2008 und der Form des hinteren Teils des Monocoques, die ich damals ja schon kannte. Rings herum sieht man wieder einige Rechnereien und Skizzen.



Und zum Schluss noch ein typisches Arbeitsblatt voller Zeichnungen, Zehlen und Rechnungen. Natürlichh ist nicht normgerecht gezeichnet, diese Blätter wandern nachher alle in den Müll.


Das wars dann wieder einmal von mir, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

24

Samstag, 13. August 2011, 23:43

Servus Paul,

ich kenne mich zwar nicht gut genug aus um dir fachlich die dir zustehende Anerkennung aussprechen zu können, aber ich bin ein Fan von dir.

Schön das es dich und deine Modelle gibt.

Liebe Grüße, Herbert

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

25

Montag, 15. August 2011, 23:28

Hallo Leute!

Danke Herbert, sowas freut mich!

So, die Renault V8 Maschine wurde am Monocoque montiert. Nicht ganz zufrieden bin ich mit den Befestigungsbozen des Motors, da habe ich improvisiert. Da es davon allerdings keine Bilder gibt, kann sich eigentlich auch Keiner darüber beschweren.


Der Wasserkühler wurde schon am Motor angeschlossen. Vom Ölkreislauf, dessen Kühler ist auf der rechten Seite des Monocoques, gibt es recht wenig Bilder, deshalb kann ich dem nicht ganz folgen wie der aufgebaut ist, darum werde ich auf der Seite auch etwas improvisieren müssen - ich finde keinen Eingagn am Motor für die Rücklaufleitung...






Die Befestigung des Motors ist nicht ganz 100%ig orginal. Um eine ausreichende Stabilität zu erlangen, musste ich den Anschluss ans Monocoque mittels Metalldrahtübergängen realisieren. Auf der (Hitzeschutz-) Goldfolie wäre der Kleber alleine zu schwach gewesen um den Motor stabil zu halten. Allerdings ist diese Befestigung so weit unterhalb, dass man davon später nichts mehr sieht - genau wie auch von Öltank, der Innenseite des Motor- Vs, der Einspritzanlage, der Pedalerie im Cockpit, ect.


Noch eine kurze Gesamtübersicht. Der Wagen hat übrigens schon 197 Gramm Eigengewicht. 197g Papier, Kleber und Klarlack, das ist schon eine ganze Menge.


Das wars wieder von mir, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst!
Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 23. August 2011, 00:28

Hallo Leute!

Momentan ist das Getriebegehäuse in der Mache. Es hat mich einige Stunden gekostet, um die Maße und Form der Box herauszurechnen. Inzwischen sollte es so halbwegs passen. Es gibt leider nur sehr wenige Bilder und Informationen darüber. Das "Owners' Workshop Manual" von Haynes hat da etwas mitgehlofen. Auf dem ersten Bild sieht man noch die sich in Arbeit befindliche hintere Crashstruktur. Die bekommt noch ein Kohlefaserdecal drauf und wird dann an das Getreibegehäuse angeklebt.




Das wars dann auch schon wieder von mir, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst!
Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

27

Freitag, 26. August 2011, 00:51

Hallo Leute!

Das Getriebegehäuse ist inzwischen fertig, jetzt kommt die Detailierung. Allerdings werde ich das Getriebe erst ankleben, da einige Detailierungen vom Monocoque ausgehen - z.B. Ölkühlung, Elektronikverkabelung für die Rückleuchte, KERS Batterie,...
Bei der Crashbox war es natürlich von äußerster Wichtigkeit, die Kohlestofffaserstrukturen entsprechend anzuordnen, aber das hat ganz gut funktioniert.


Auch die Vorderradaufhängung ist in der Mache. Die Oberen Dreieckslenker sind fast fertig. Wieder erkennt man die in unterschiedliche Richtungen verlaufende Carbonstruktur.


Noch kurz eine Gesamtübersicht:


Das wars wieder von mir, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst!

Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 28. August 2011, 00:51

Hallo Leute!

Heute habe ich die Arbeiten am Unterboden begonnen. Als Referenz dient mir dabei hauptsächlich der sehr gute Beitrag von Craig Scarborough auf ScarbsF1.com. Daneben habe ich einige Bilder dazu. Das inzwischen eingetroffene Haynes Manual hilft dabei nicht sehr viel. Allerdings wird mir dieses bei Aufhängung, Bremsen, Cockpit und Elektronik weiterhelfen. Der Unterboden/Diffusor ist in der zweiten Version gebaut, die zwischen dem chinesischen und dem europäischen GP eingesetzt wurde
Die Grundstruktur des Unterbodens ist bereits fertig - sie kostete mich etwa sieben (!) Stunden.


Mit dem probeweise aufgesetzten Unterboden kann man die wahre Größe und das Volumen des Wagens bereits erahnen.




Das wars dann auch schon wieder von mir, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 28. August 2011, 22:53

Hallo Leute!


Der Unterboden befindet sich immer noch in Arbeit. Da steckt mehr dahinter, als man vielleicht vermuten würde. Zumal ich natürlich sehr pingelig bin was die Detailierung angeht. Mein Unterboden ist zum Beispiel auch genau aus den Teilen zusammengesetzt, wie der Orginale auch. Also man wird bei mir keine Schnittkante finden, die es am Orginal nicht auch gibt.


Das Auspuffendrohr wurde schon befestigt. Ich habe auch die typische Wärmeverfärbung imitiert.



An anderer Stelle wurde ich bezüglich Fotos vom Diffusor befragt. Hier sind sie. Eigentlich recht unspektakulär, wenngleich die Fertigung nicht ohne Probleme verlief.




Das wars dann auch schon wieder von mir, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 1. September 2011, 00:54

Hallo Leute!


Der Unterboden sieht schon recht gut aus. Wie man sieht, ist der hintere Teil des Unterbodens beinahe fertig. Nur im Bereich des Starterlochs fehlen noch einige wenige Details. Und natürlich noch die unzähligen Sensoren samt Verkabelung. Am Hitzeschild habe ich wieder die Wärmeverfärbung imitiert. Die Lufteinlässe zum anblasen des Starterlochs habe ich letztendlich weggelassen, da es einfach zu komplex geworden wäre. Sehen täte man es eh kaum und den schönen Unterboden versauen wollte ich auch nicht - zumal die Platzverhältnisse für diese Einlässe - übrigens direkt vor dem Diffusor - äußerst bescheiden sind. Zu Anfang der Saison fuhr man mit dieser Konfiguration.
Die Schrauben an den hinteren Verkleidungsteilen habe ich auch angebracht.






Das wars dann auch schon wieder von mir, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

31

Montag, 5. September 2011, 04:53

Hallo Leute!

Heute gibt's mal wieder ein kleines großes Update. Aufgrund besonderer Umstände, die ich euch in einigen Tagen mitteilen werde, habe ich den Red Bull Workshop, der eigentlich erst für die Galeriebilder geplant war fertiggestellt. Man sieht aufgrund von diesem, der Workshop ist relativ groß, wie unglaublich aufwändig, dass der RB7 ist. Für den Workshop brauche ich zwei Tage, für einen Kühler mit Anschlüssen alleine brauche ich gleich lange. Jedenfalls gibt's heute den RB7 erstmals im Workshop zu bestaunen:




Das wars dann auch schon wieder von mir, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.

Grüße Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 14. September 2011, 00:07

Hallo Leute!

Nach einem langen und spektakulären Wochenende in Monza, wo ich den RB7 erstmals mit eigenen Augen untersucht habe, geht es heute endlich weiter mit meinem eigenen RB7. Vorab noch ein paar wenige Fotos von vielen vom echten Red Bull:






Ich selber habe inzwischen den Unterboden abgeschlossen. Sehr interessant war natürlich das Auspuffrohr zu bauen.



Gestern habe ich begonnen, den rechten Seitenkasten mit den Elektronik Elementen auszufüllen. Jedes einzelne jetzt zu erklären würde die Grenzen des heutigen Berichtes sprengen. Einzig die mit den dicken roten Kabeln, das ist die Seuerungseinheit des KER Systems. Auf dem dritten Bild sieht man auch die angeschlossene Batterie. Jedenfalls ist jetzt der Rechte Seitenkasten fertig - natürlich bis auf die Auspuffanlage.




Hier kann man noch das Ölkühlsystem im rechten Seitekasten begutachten.


Das wars auch schon wieder von meiner Seite, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

33

Mittwoch, 14. September 2011, 08:39

Paul,

ich staune wirklich jedes Mal, wenn ich hier sehe, wie Du Deine Leidenschaft und Dein Hobby verbindest.
Deine Modelle sind wirklich akkurat.
Du solltest Dir wirklich ueberlegen, die Teile kommerziell zu vertreiben. Ich glaube nicht, dass es bessere F1-Modelle gibt als Deine.
Meinen Respekt hast Du!!

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

34

Samstag, 17. September 2011, 00:23

Hallo Leute!

Danke Henni!

Die Airbox wurde laminiert und montiert. Von den darunterliegenden Einspritzdüsen sieht man später natürlich wieder einmal nix mehr.




Die seitlichen Leitbleche vor den Seitenkästen sind auch fertig lackiert und vormontiert.



Der linke Seitenkasten wurde auch mit Elektronikelementen ausgepflastert.


Zusätzlich habe ich noch einige Elektronikkabel, Feuerlöschschlauch, Benzinversorgungsteile und erste Teile der Hinterradaufhängung eingebaut.




Das wars dann wieder, Danke fürs Vorbeischauen und bis demnächst.
Grüße Paul

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 531

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

35

Samstag, 17. September 2011, 13:17

Paul,

ich staune wirklich jedes Mal, wenn ich hier sehe, wie Du Deine Leidenschaft und Dein Hobby verbindest.
Deine Modelle sind wirklich akkurat.
Du solltest Dir wirklich ueberlegen, die Teile kommerziell zu vertreiben. Ich glaube nicht, dass es bessere F1-Modelle gibt als Deine.
Meinen Respekt hast Du!!
Das habe ich Paul auch schon persönlich gesagt, keine Reaktion. :sleeping:

Wie sieht es aus Paul, hat es auf der Uni noch keine CAD-Ausbildung gegeben?

Das kannst Du uns doch nicht immer wieder antun, dass Du nur für Dich alleine baust. ;)

Liebe "Paul"-Anhänger, bedenkt aber bitte, dass ein kommerziell aufgelegter Bausatz wahrscheinlich an vielen Urheberfragen scheitern wird. Da sind zum einen die Rennstallbesitzer (Marken) und dann noch alle Sponsoren.

Ich werde daher leider nur ein "Vorbeischauer" bleiben.

Lieber Paul,

Ich denke wenn Du das ferstige Modell Didi zeigst, würde er auch begeistert sein.

Vielen Dank für Deine wunderschönen Modelle die Du uns immer wieder zeigst.

Servus nach Graz
René

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 18. September 2011, 22:35

Paul,

ich staune wirklich jedes Mal, wenn ich hier sehe, wie Du Deine Leidenschaft und Dein Hobby verbindest.
Deine Modelle sind wirklich akkurat.
Du solltest Dir wirklich ueberlegen, die Teile kommerziell zu vertreiben. Ich glaube nicht, dass es bessere F1-Modelle gibt als Deine.
Meinen Respekt hast Du!!
Das habe ich Paul auch schon persönlich gesagt, keine Reaktion. :sleeping:

Wie sieht es aus Paul, hat es auf der Uni noch keine CAD-Ausbildung gegeben?

Das kannst Du uns doch nicht immer wieder antun, dass Du nur für Dich alleine baust. ;)

Liebe "Paul"-Anhänger, bedenkt aber bitte, dass ein kommerziell aufgelegter Bausatz wahrscheinlich an vielen Urheberfragen scheitern wird. Da sind zum einen die Rennstallbesitzer (Marken) und dann noch alle Sponsoren.

Ich werde daher leider nur ein "Vorbeischauer" bleiben.

Lieber Paul,

Ich denke wenn Du das ferstige Modell Didi zeigst, würde er auch begeistert sein.

Vielen Dank für Deine wunderschönen Modelle die Du uns immer wieder zeigst.

Servus nach Graz
René
Also das mit keiner Reaktion, das lass ich jetzt mal so im Raum stehen. :rolleyes: Bezüglich CAD Ausbildung tut sich erst im 4 Semester was, aber ich bin froh, dass Du das mit dem Urheberrecht ansprichst. Da hast Du nämlich verdammt recht, das könnte große Probleme verursachen. Das wär mir gar nicht eingefallen. Aber Du René, wirst nicht nur ein "Vorbeischauer" bleiben, er sieht meine Modelle ja regelmäßig (wenn man das so nennen darf) live und das ist schon was anderes.
Und übrigens, der Didi wird mein(e) Modell(e) möglicherweise sehr bald zu Gesicht bekommen:
Am Donnerstag, den 22.09. erscheint in England die Oktoberausgabe des F1 Racing (the world's best selling F1 magazine). Darin wird ein Artikel über mich und meine Papierenen Rennboldien zu sehen und zu lesen sein. Ich hatte mit dem News Editor der F1 Racing (the world's best selling F1 magazine) vor 2 Wochen ein dreiviertelstündiges Interview, indem er mich über meine Tätihgkeiten zu eben diesem Bericht ausfragte. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird dieser Artikel auch in der deutschen Ausgabe des F1 Racing (the world's best selling F1 magazine), die am 23.09 erscheint, zu lesen sein (Das F1 Racing (the world's best selling F1 magazine) erscheint in 18 Sprachen auf der ganzen Welt mit einer Auflage von über 4 Millionen Stück, wobei jede Edition selbst entscheiden kann, welche Artikel sie von der englsichen Hauptzentrale übernehemen und welche nicht). Jedenfalls wird dies (auch wenn der Beitrag nur in England erscheinen wird/würde) meine Popularität ungemein steigern und wer weiß, vielleicht ergeben sich daraus auch irgendwelche beruflichen Chancen für mich.

Also wie man sieht, zahlt sich meine Verrücktheit, wie man es glaub ich schon nennen darf, langsam aus.

Beste Grüße
Paul

Paul

Fortgeschrittener

  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beruf: Student - Maschinenbau

  • Nachricht senden

37

Samstag, 24. September 2011, 22:55

Hallo Leute!

Anfang August habe ich einen Blog über meine modellbauerischen Tätigkeiten online gestellt, jetzt ca. 7 Wochen später gibt es diesen Artikel im F1 Racing (the world's best-selling F1 magazine) zu lesen. Dieses Magazin erscheint monatlich in Ländern wie Australien, Brasilien, Japan, Malaysia, Mexiko, Russland, Korea, den USA, sowie dem gesamten europäischen Raum mit einer Auflage von etwa 4 Mio. Stück. Am Donnerstag erschien die englische Ausgabe in Großbritannien, gestern Freitag im deutschsprachigen Raum und ab Montag ist es weltweit zu haben.

Grüße Paul

SchwerT

Schüler

  • »SchwerT« ist männlich

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 6. September 2010

Beruf: Zerspanungstechniker

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 25. September 2011, 08:05

Gratulation, Paul!

Jetzt wirst ja richtig prominent. ;)
Auf jeden Fall ein würdiger Rahmen um deine Arbeit zu präsentieren.

Nur diese Phrase habe ich nachschlagen müssen
"Paul burns the midnight oil in his bedroom..."

Weiterhin viel Spaß
mfG Thomas


Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 25. September 2011, 09:07

Und hättste nun einen kleinen Bauplan, sagen wir vom Motor, dann könntst dich vor lauter Zuspruch nicht mehr retten......

Was für eine Verschwendung.... :cursing:

Aber das war eine unverhüllte Bewerbung, also ich würd auf jeden Fall wenn Praktikum ansteht mal bei den Teams anfragen, zumindest Herzblut hast du, das ist nun offiziell :thumbsup:

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 531

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 25. September 2011, 09:40

Hallo Paul,

das ist ja eine kleine Sensation, GRATULATION!

Da werd ich am Montag gleich einen Bahnhofskiosk ansteuern.

Und dem Sebastian wird seine Kylie auch gefallen.

Zitat

Nur diese Phrase habe ich nachschlagen müssen
"Paul burns the midnight oil in his bedroom..."
@Thomas: Wenn Du Dir die Zeiten anschaust, wann Paul seine Beiträge einstellt, dann wird die Phrase logisch. :)

Servus
René

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks