Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Klaus aus Kalterherberg« ist männlich
  • »Klaus aus Kalterherberg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 7. November 2012

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. September 2013, 07:47

Raubkopie? Motorschiff SCHWABEN

Irgendwann vor vielen Jahren im Internet gefunden. :) Wilhelmshavener Modellbaubogen, 1 Bogen und Bauanleitung. Motorschiff Schwaben. Bodenseeschiff der Deutschen Bundesbahn. Maßstab des Modells 1 : 250. Best. Nr. 1035. Möwe-Verlag Wilhelmshaven. Dadrunter kann man einen überklebten Schriftzug erkennen: Jade Verlag Wilhelmshaven.
Printed in Germany.
Nachdem ich mit meinem Wasserflugzeug aufgefallen bin möchte ich doch jetzt sicher gehen, um was für ein Schätzchen es sich hier handelt. 8|
Viele Grüße aus der Eifel
Klaus aus Kalterherberg

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. September 2013, 08:11

Das ist sicher eine Raubkopie. WHV Bögen findet man nicht so einfach im Internet.

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 587

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. September 2013, 08:12

Hallo Klaus,

wenn du den original Bogen hast, also keinen Download, dann ist das ok, denn Wilhelmshavener war vorher Jade.

Aber Helmut (Wiesel) kann mehr dazu sagen.

LG
Riklef

@Michael: doch, in der Bucht z.B., aber du hast recht, wenn es ein Download war :S
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. September 2013, 08:19

Hallo Klaus.

Deine Information "Irgendwann vor vielen Jahren im Internet gefunden" verstehe ich so, dass Du diesen Bogen über das Internet als gedruckten Bogen gekauft hast, ihn also nicht heruntergeladen hast.

Wie Michael schon schrieb, gibt es Wilhelmshavener Modellbaubögen (ebenso wie die Bögen anderer bekannter Verlage) nicht als legale Downloads.

Der Aufkleber im Titelkasten spielt keine Rolle. Aus dem Jade-Verlag wurde vor vielen Jahren der "Möwe-Verlag" und man hat dann vorhandene Bögen einfach mit dem neuen Namen überklebt.
Wenn Dir also ein gedruckter Bogen vorliegt, ist das eher ein Zeichen für Echtheit.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. September 2013, 08:53

Nein, Klaus aus Kalterherberg schrieb in einem anderen Beitrag das dieses Modell auf seiner Festplatte schlummert. Also eine Raubkopie. Mit Facebook und Co hat man zwar nichts am Hut aber illegale Kopien sind in Ordnung. Ich frage mich so langsam ist das nur Naivität oder Provokation .

Michael

6

Freitag, 27. September 2013, 12:33

Vielleicht zur Entwarnung:

Ich besitze den Bogen "MS KOBLENZ" im Original, was leicht an der Kartonqualität zu erkennen ist. Die Bestellnummer ist 1039. Und er ist noch original verpackt.

Auch hier ist der Aufdruck Jade Verlag mit dem Namen des Möve Verlags überklebt.

Da Deine Bestellnummer nicht weit von der Nummer meines Bogens entfernt ist, dürfte es sich also um das Original handeln.

Vielleicht noch eine Info zur Verpackung. Bei meinem Bogen handelt es sich lt. Beschreibung um einen Bogen plus Bauanleitung. Der Baubogen hat doppelte DIN A 3 Größe und ist in der Mitte gefaltet, dazwischen liegt noch eine Wellpappe.

Beste Grüße Richard

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. September 2013, 12:45

Wie Michael schon schrieb, gibt es Wilhelmshavener Modellbaubögen (ebenso wie die Bögen anderer bekannter Verlage) nicht als legale Downloads.

Das ist so nicht korrekt; auf der offiziellen Webseite der Wilhelmshavener Modellbogen steht die MS Schwaben als legales Downloadmodell (für 3 Euronen).
Hier der Link zum Beweis: http://www.papermod.com/esd-a-shop/index1.html

Wenn du den Bogen dort gekauft hast, ist alles ok.

Also nicht gleich Raubkopie wettern...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (27. September 2013, 14:44)


  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

8

Freitag, 27. September 2013, 18:22

Wie Michael schon schrieb, gibt es Wilhelmshavener Modellbaubögen (ebenso wie die Bögen anderer bekannter Verlage) nicht als legale Downloads.

Das ist so nicht korrekt; auf der offiziellen Webseite der Wilhelmshavener Modellbogen steht die MS Schwaben als legales Downloadmodell (für 3 Euronen).
Hier der Link zum Beweis: http://www.papermod.com/esd-a-shop/index1.html

Wenn du den Bogen dort gekauft hast, ist alles ok.

Also nicht gleich Raubkopie wettern...



Wenn dieser Bogen offiziell gekauft worden wäre , würde sich doch sicherlich die Frage ob Raubkopie oder nicht erübrigen. Bei dem angesprochenen Bogen handelt es sich um eine Raubkopie Punktum . Raubkopien werden hier im Forum nicht geduldet. Und das ist nicht die einzige Raubkopie die Klaus aus Kalterherberg auf den Rechner hat oder hatte.
Um an Raubkopien dieser Bögen zu kommen muss man das Internet schon expliziert nach diesen Daten durchsuchen das man dieses so rein zufällig , so nebenbei findet mag ich nicht glauben.
Letztendlich sind die Betreiber , ich also auch , für alles verantwortlich was hier im Forum passiert .

Michael

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. September 2013, 18:27

...Möwe-Verlag Wilhelmshaven. Dadrunter kann man einen überklebten Schriftzug erkennen: Jade Verlag Wilhelmshaven.
Printed in Germany.
...



...und das dürfte wohl bei einem legalen Download auch nicht der Fall sein, oder irre ich da?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. September 2013, 18:38

...Möwe-Verlag Wilhelmshaven. Dadrunter kann man einen überklebten Schriftzug erkennen: Jade Verlag Wilhelmshaven.
Printed in Germany.
...



...und das dürfte wohl bei einem legalen Download auch nicht der Fall sein, oder irre ich da?


...du irrst dich sicher nicht. Wenn man sich alle Beiträge in diesem Thread liest , ohne von vornherein gegen den oder die Betreiber voreingenommen zu sein, kann man zu keinem anderen Ergebnis kommen.


Michael

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

11

Freitag, 27. September 2013, 19:15

Nichtsdestotrotz:
Die pauschale Aussage: "Legale Downloads von Wilhelmshavener Bogen gibt es nicht, also Raubkopie" ist definitiv falsch! Es gibt sie!
Mehr wollte ich auch ncht behaupten.

Grüße
Bernhard

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

12

Freitag, 27. September 2013, 20:02

Hallo,
die von Hmgingway angegebene Internetadresse führt in der Tat auch zum MS Schwaben als Downloadmodell und zwar recht günstig um Preise von 3€. Da gibt es einiges mehr als legale Downloads, fast alles preisgünstig und nicht nur Uraltmodelle.
Viele Grüße
Ulrich

  • »Klaus aus Kalterherberg« ist männlich
  • »Klaus aus Kalterherberg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 7. November 2012

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. September 2013, 08:23

Hallo Klaus,

wenn du den original Bogen hast, also keinen Download, dann ist das ok, denn Wilhelmshavener war vorher Jade.

Aber Helmut (Wiesel) kann mehr dazu sagen.

LG
Riklef

@Michael: doch, in der Bucht z.B., aber du hast recht, wenn es ein Download war :S

Es ist eine Kopie aus dem Internet, aber nicht für € 3,--. Es gab auch keine Hinweise, daß man es nicht kopieren darf. Mehr kann ich nach einer Zeit von ca. 2 Jahren nicht mehr sagen.
Heute ist mir bewußt, daß es eine Raubkopie ist. Aber wer will es jemanden verwehren, der ohne Erfahrung in diesen Sachen ist? Man kann sagen: "Mitgegangen, Mitgefangen". Aber darf man diese Frage im Forum nicht stellen, was ist Raubkopie was ist keine Raubkopie? Nach wie vor will ich den Betreibern nichts, sondern ich kann den Betreibern nur meine Bewunderung und Ehrfurcht gegenüber diesem Forum aussagen.
Daß es hunderte von verschiedenen Meinungen gibt, muß man einfach akzeptieren - man darf sich darüber auch aufregen. Glaubt mir, ich weiß wovon ich rede (schreibe).
Aber eine Frage darf man stellen - auch darüber darf man sich aufregen.
Viele Grüße aus der Eifel.
Klaus aus Kalterherberg.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. September 2013, 08:48

... Aber darf man diese Frage im Forum nicht stellen, was ist Raubkopie was ist keine Raubkopie? ...


Natürlich kann man hier diese Frage stellen, wieso denn nicht?

Im Übrigen gehe ich davon aus, dass Du den Download inzwischen von Deiner Festplatte gelöscht hast, oder?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

15

Samstag, 28. September 2013, 10:57

@ Hemingway:

Hallo alter Mann ( ;) ),

meine pauschale Aussage, dass es keine legalen Downloads von den Wilhelmshavenern gäbe, hat sich als falsch herausgestellt. Da habe ich mich leider geirrt - was daran liegt, dass ich die Internetseite von Möwe so gut wie nie besuche.

Aber bitte mal folgender Gedanke, angeknüpft an das, was Günter oben geschrieben hat:
Solche Art Downloads, wie Möwe es handhabt, sind auch für den Fortbestand eines Verlages problematisch. Nach Zahlung des Obolus kann man die Datei herunterladen, gut. Aber man kann sie auch ganz einfach (allerdings natürlich illegal) danach an andere weiterleiten, mit anderen "teilen"...

Verlage wollen und müssen für ihr Weiterbestehen mit ihren Modellen Geld verdienen. Nur so kann es auch neue Modelle geben.
Diese "Geiz ist geil"-Mentalität geht mir gewaltig auf den Senkel.
Aus unser aller Sicht, bezogen auf unser Hobby, müsste es hier eigentlich "Geiz ist tödlich!" heissen :!:

Auf eine Raubkopie, wie immer sie auch zustande gekommen ist, kann man nicht stolz sein. Wer sie herstellt oder nutzt, der sollte sich schämen, dem gebührt Verachtung.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

16

Samstag, 28. September 2013, 11:14

Hallo Wiesel,

zu Deiner Antwort kann ich nur sagen: Ich stimme Dir voll inhaltlich zu!

Viele Grüße
Old Hem ;)

Waeschens

Meister

  • »Waeschens« ist männlich

Beiträge: 2 126

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Beruf: CSO

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 29. September 2013, 18:27

Hallo Kollegen,
ich kann Helmut nur zustimmen. Man kann sich als Verlag somit selber ziemlich schnell aus dem Verkehr ziehen.
Das andere Problem mit den illegalen Downloads auf einschlägigen Seiten ist ziemlich übel, da man auch in diesen Staaten kein interesse hat sowas rechtlich zuverfolgen.
Ich hatte dazu mal eine Diskussion mit einem Grafiker. Wir hatten uns überlegt eine Art "Wasserzeichen" ins Modell zu malen, die das Scannen erschwert. Leider ist der Aufwand ziemlich hoch.

Gruß

Michael
SPACE MODELERS - AD ASTRA PER FORMAE

Ein kleiner Schnitt für mich, ein weiterer Baubericht für die Menschheit


Crawler 69/499

Projekt: "Size Matters" :?:

Die Bahn hat 5 Probleme: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und dann diese verdammten Fahrgäste....

Das einzigste was bei der Bahn planmässig funktioniert ist die Fahrpreiserhöhung.

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 15:27

Ich finde WHV macht es sich etwas einfach damit, schwachen Umsatz auf Raubkopierer zu schieben.
Die sind in diesem Fall wohl kaum das Hauptproblem. Selbst wenn man sich einreden würde, dass jeder "geklaute" Bogen zwangsläufig gekauft worden wäre, falls er nicht illegal verfügbar gewesen wäre.

Vielleicht lieber an die eigene Nase fassen!

Alte in der Regel recht einfache Konstruktionen deren Aufbereitung z.T. selbst nach Raubkopie aussieht, in einem abblätternden Laserdruck, den man mitunter ohnehin scannen und neu ausdrucken muss?
Das ganze noch nur zu einem stolzen Preis auf einer praktisch unauffindbaren Webseite zu beziehen?

Ich hätte ja auch Lust auf den einen oder anderen Bogen. Aber so nicht.
Ein bisschen mit Einschränkungen baubare Nostalgie praktisch ohne jeden redaktionellen Aufwand ist einfach nie und nimmer den Preis einer High-End-Produktion der Konkurrenz wert.

erhielte man im Umkehrschluss einen gut gestalteten Offset-Druck mit einem neuen Blatt optionaler Details, sodass die Kosten einer Raubkopie nicht ohnehin anfallen würden, dann würden die Leute auch einsehen dieses real existierende Produkt zu kaufen.

Als Verlag tut man weder dem Kunden noch sich selbst einen Gefallen, sich in Selbstbetrug zu flüchten.

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 15:46

Ich will hier keineswegs Urheberrechtsverletzungen verteidigen.
Aber es ist einfach schade, dass eine so Traditionsbehaftete Marke keinerlei Liebe erfährt.

Es wäre doch im Grunde so einfach.
Gerade bei dem Bekanntheitsgrad und einer Nische in Bezug auf schönes Gesamtbild bei moderater Komplexität,
die sonst nur noch JSC im deutlich kleineren Maßstab 1:400 bedient.

Die zu ergänzenden Details stellen doch viele von uns zu Hause ohnehin immer wieder her.
Warum nicht einfach mal sammeln, probe bauen und dazu legen.

Natürlich wäre auch eine vernünftige Vernetzung wichtig.
Aber hier im Forum gibt's es eine mehr als ausreichende Lobby.
Einfach mal in einen Link investieren!

toppa

Fortgeschrittener

  • »toppa« ist männlich

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2013

Beruf: Er plant Gebäude

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 15:47

Mann muss anbieten was gesucht wird!

Es ist glaube ich wirklich manchmal ein problem das mangelnder Absatz (egal in welcher Branche) auf Raubkopierer... geschoben wird anstatt das eingene Angebot zu analysieren.
Es ist heute aber auch ein Problem das Raubkopien nicht als Straftat gesehen werden sonden als völlig normal Akzeptiert werden.
Es fehlt auch die Realisierung das nicht nur das Produkt sondern auch die Arbeit dahinter bezahlt werden muss.
Es ist bei manchen so schlimm das ich schon als Sklave der Konzerne Beschimpft wurde weil ich nichts mit Raubkopien zu tuen haben will. Auch schön: wie? Du kaufst die software die du benutzt, bist du Blöd, das kann man doch auch Cracken! :thumbdown:


Wer eine solche Einstellung hat wird schon aus prinzip eine Raubkopie suchen statt das Original zu nehem.
Wenn man sich nicht sicher ist kann man das normal ganz schnell rausfinden: Nummer der Firma raussuchen(internet) und Anrufen, ich glaube keine Firma wird einem Informationen verwehren ob dies oder das Angebot legal/illegal ist.
Im Bau:
NYK Castor auf A3 Vergrößert und Ferngesteuert; USS Enterprise in ca. 1:800 von Paperhobby

Warteschleife:
HMV "Schlepper" ; HMV ZENIT; HMV Nordic; HMV Altmark;....... (und alles was ich noch bauen muss um die vorig genannten hinzubekommen)

Modelle: (im Papiersektor)
Schlepper aus Blockrückseite und Küchenrollenkern (mit 5 Jähriger Tochter gebaut & Ferngesteuert)

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 16:33

Raubkopierer werden immer raubkopieren.


Es ist wie du richtig sagst scheinbar eine Lebenseinstellung.
Daraus folgt aber auch die Sinnlosigkeit der "Schutzmaßnahmen".

1.) Bezahlen wird er 'eh nie.
2.) Es wird nichts geraubt, denn niemandem fehlt hinterher irgendetwas.
3.) Es gibt für den Urheber keinen Schaden, denn der Täter hätte ohnehin nichts gekauft.
4.) Er wird auch niemals erfolgreich "rehabilitiert werden", denn erfühlt sich anschließend erst recht bestätigt.

Wenn man sich aber immer nur an diesen Leuten orientiert, dann verrennt man sich völlig.
Man schädigt die Kunden und schließlich sich selbst, was dann erst recht als Bestätigung gesehen wird, alles richtig gemacht zu haben.

Man sehe sich nur mal PC Spiele an, wo ich als Kunde inzwischen unter permanentem Generalverdacht stehe.
Ich muss erdulden, dass ich dauerhaft online sein muss, meine Prozessor- und Speicheraktivitäten überwacht werden und mein Spielverhalten Protokolliert werden.

Für die Überwachung und Einschränkungen der Nutzbarkeit zahle ich dann noch extra an Leute , die meine Rechte unterminieren und mich schädigen.

Zeitgleich kratzt es den Raubkopierer herzlich wenig, denn bei ihm gibt es all den Misst ohnehin nicht mehr.
Als Folge fühle ich mich als Kunde wie ein Idiot!


Beim Kartonmodellbau zahle ich mehr Porto für übergroße Bögen.
Bei dem einen oder anderen Modell fehlen dann gleich mal die Spannten, damit ich Lasercuts kaufen muss!
Weil ja gleich vorweg genommen werden kann, dass ich kriminell bin und jetzt bitte endlich zumindest dafür bezahle.


Wer sich immer nur bestohlen sieht, bei dem stimmt selbst etwas nicht.
Anstatt die ehrlichen Nutzer mit destruktivem Verhalten zu schikanieren, bitte mal auf die Menschen konzentrieren, die das Hobby ausmachen und fördern!


Anstatt seine Zeit mit Fantasien wie man vor Gericht (möglicherweise durch Rechtsbeugung) neue Einnahmequellen generiert zu verschwenden, während man zeitgleich die eigene Basis verärgert,
bitte die Energien mal mehr auf etwas konstruktives verlegen!

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 17:02

Bei WHV bitte ein bisschen Initiative und Verbesserungen.
Zum Beispiel die vorgeschlagen. Dann wird's bestimmt auch wirtschaftlich erfolgreicher.

Im allgemeinem Umgang bitte etwas Vorsicht walten lassen, wenn es um Generalverdacht gegen Personen oder Gruppen geht.
Vorm gedankenlosen gutheißen von Kopierschutzmaßnahmen vielleicht zwei mal nachdenken.


JSC macht es übrigens genau richtig!
- Niedriger Preis
- A4-Vormat zum Verschicken (und gut für Sicherheitskopien).
- Präsenz im Forum


Nach der Logik anderer Leute müsste der Verlag längst pleite sein und sich unter den gebauten Modellen 90% Raubkopien befinden.
Ich hab' aber noch nichts derartiges gehört

toppa

Fortgeschrittener

  • »toppa« ist männlich

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2013

Beruf: Er plant Gebäude

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 17:03

Einfach Prüfen!

Wenn man sich nicht sicher ist einfach die Firma fragen, oft einfacher als man denkt!
Und bei Leuten die aus prinzip Raubkopieren habe ich kein problem sie aus prinzip nicht zu mögen, muss aber jeder selber wissen ob er die Arbeit die "Unsichtbar" hinter einem Produkt steht würdigt und die Motivation arbeit in neuerungen zu stecken bei anderen aufrechterhalten will.

(sorry, neige dazu mich bei dem Thema zu ereifern :whistling: )

Toppa
Im Bau:
NYK Castor auf A3 Vergrößert und Ferngesteuert; USS Enterprise in ca. 1:800 von Paperhobby

Warteschleife:
HMV "Schlepper" ; HMV ZENIT; HMV Nordic; HMV Altmark;....... (und alles was ich noch bauen muss um die vorig genannten hinzubekommen)

Modelle: (im Papiersektor)
Schlepper aus Blockrückseite und Küchenrollenkern (mit 5 Jähriger Tochter gebaut & Ferngesteuert)

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 17:04

Beim Kartonmodellbau zahle ich mehr Porto für übergroße Bögen.
Bei dem einen oder anderen Modell fehlen dann gleich mal die Spannten, damit ich Lasercuts kaufen muss!
Weil ja gleich vorweg genommen werden kann, dass ich kriminell bin und jetzt bitte endlich zumindest dafür bezahle.


Bei welchem Modell fehlen denn die Spanten ? Ich kenne zwar ein Modell dem keine gedruckten Spanten beilagen allerdings gehörte dafür der Lasercut-Spantensatz zum Modell. Den Satz mit dem Porto verstehe ich überhaupt nicht.

Michael

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 17:06

Prominent wäre da zum Beispiel GPM, zuletzt mit seinem Starfighter.
Dann gab's ja noch den Versuch mit dem komplett-Lasercut-Schiffsmodell, was wohl zum Glück nicht so gut ankam.
Die Unsitte mit den unnötig großen Bögen kam zuletzt bei Hobby-Model auf, worüber ich mich persönlich gewaltig geärgert habe.
Denn A4 war stets Standard. Eine Unterteilung von Bauteilen kann bei Flugzeugen selten ein Argument sein, denn die sind Formbedingt recht klein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leophy« (24. Oktober 2013, 17:12)


Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 17:36

Das sehe ich alles ein.

Das mit WHV ist wirklich schade. Ich war nicht auf dem neusten Stand.
Meine letzten Bögen habe ich noch im Modellbaugeschäft gekauft.

A4 als Standart bezog sich auf Hobby-Model.

Bitte dennoch im Zweifelsfall die Unschuldsvermutung zuerst.
Und ich glaube, dass auch die Verlage damit besser fahren würden.

Denn ich sehe einfach keinen Nachweis, dass Kopierschutzmaßnahmen irgendwo positive Auswirkungen haben.


Wahrscheinlich liegt mein Denkfehler aber irgendwo da, dass ich nur Bögen kaufe, die ich auch einigermaßen zeitnah baue.
Vermutlich sieht's bei Sammlern, die nur mal einen Blick darauf werfen wollen oder Angst haben, dass der Bogen bald nicht mehr erhältlich sein könnte anders aus.

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

27

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 17:40

Irgendwie kann ich die Mentalität je billiger desto besser nicht nachvollziehen und "geiz ist geil" schon gar nicht.

Angenommen ich kaufe ein wirklich gut durchkonstruiertes, probegebautes detailiertes Modell bei einem guten Verlag, gehen wir mal von einem Preis inkl. Detailplatine von 100 Euronen aus. Das wäre wohl ein Modell in der Grössenordnung an dem ich ein Jahr bauen würde. Ein Jahr Hobby, Spass, Erfolgserlebnis (oder auch nicht :rolleyes: )Freude, ärger, einfach erfüllte Freizeit. Und das für 100 Euro. Sorry, aber wer da noch illegal Modelle herunterlädt der hat irgendetwas nicht verstanden oder ist einfach, tschuldigung, ein Idiot!
Sorry, das musste ich jetzt einfach los werden :cursing:

Freundliche Grüsse
Peter

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 17:49

Amen!

Wer raubkopiert, der baut wahrscheinlich eh' nicht!
Und er ist damit für's Hobby 'eh irrelevant.

Ein Hobby, dass nur noch Sammler kennt stirbt ohnehin gerade aus.


LG ... Lennart

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 18:10

Irgendwie kann ich die Mentalität je billiger desto besser nicht nachvollziehen und "geiz ist geil" schon gar nicht.

Angenommen ich kaufe ein wirklich gut durchkonstruiertes, probegebautes detailiertes Modell bei einem guten Verlag, gehen wir mal von einem Preis inkl. Detailplatine von 100 Euronen aus. Das wäre wohl ein Modell in der Grössenordnung an dem ich ein Jahr bauen würde. Ein Jahr Hobby, Spass, Erfolgserlebnis (oder auch nicht :rolleyes: )Freude, ärger, einfach erfüllte Freizeit. Und das für 100 Euro. Sorry, aber wer da noch illegal Modelle herunterlädt der hat irgendetwas nicht verstanden oder ist einfach, tschuldigung, ein Idiot!
Sorry, das musste ich jetzt einfach los werden :cursing:

Freundliche Grüsse
Peter



Ja, du hast vollkommem recht.

Michael

Pianisto

Meister

  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 19:25

Hallo Leophy,

ein Teil der WHV-Bögen, die Peter Brandt
konstruiert hatte, kommen sehr schön detailiert bei HMV heraus. Ich
gehöre zu den Glücklichen, die noch viele WHV-Bögen ausschließlich in
Offset haben.Meine Bremen in A2 ist gar nicht so leicht zu lagern.
Wer jemals in Modelleisenbahn oder RC tätig war, weis wie billig Kartonbau ist. ;)
Die Idee mehr Detailierung wurde bei WHV sogar mal mit einem Handelsschiffzusatzbogen Rechnung getragen.
Bis dahin wurde ja schon alles mal diskutiert.
ABER
was wäre, wenn eine "WHV AG gegründet wird", wo einfach
Detailverbesserungen konstruiert, gesammelt und zum Download
bereitgestellt werden (hier im Forum). Ganz praktisch gedacht: Wenn ein
neuer Baubericht von einer alten WHV Konstruktion kommt, daß einfach da
zusammengearbeitet wird und Detailverbesserungen gemacht werden? So, wie
z.B. Heiner das bei der "Moin" von HMV gemacht hat.

Gruß pianisto

P.S.: Ich gehöre zu denjenigen die keine Sicherheitskopien machen, sondern einen Ersatzbogen kaufen, wenn was schief gegangen ist. Wenn es keinen gibt - sorgfältig arbeiten ;)

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

31

Freitag, 25. Oktober 2013, 10:28

Die Idee mit der Interessengemeinschaft finde ich sehr gut.

Zur Redundanz von WHV möchte ich aber mal folgendes zu bedenken geben:
Hier Forum im machen fast nur solche Leute Bauberichte, die bereits ein gewisses Vertrauen in Ihre Fähigkeiten haben und mitunter gerne die Grenzen ihrer Fähigkeiten mit immer komplexeren Konstruktionen ausloten.
Durchschnittliches wird in der Regel nicht gezeigt.

Dadurch entsteht leicht der Eindruck, einen Bedarf gäbe es nur am Premium-Segment.
Das Bild, das sich abzeichnet, ist aber nicht repräsentativ!
Viele "Durchschnittliche" Modellbauer mit wenig Zeit trauen sich nicht dran.

1:400 ist für die meisten darunter zu klein.

Was mich selbst betrifft, so habe ich Lust auf große klassische Handelsschiffe.
Also habe ich mich mal umgesehen und die Ergebnisse sind nicht berauschend.

Hammonia, Sloman Alstertor, Altmark.
Es sind alles tolle Modelle, aber viel Auswahl ist es nicht.


Ich kaufe mir nun die Ziemia Szczecinska wegen der Darstellung der Laderäume und der geringeren Häufigkeit.
Die Altmark steht auf meiner Liste, weil nach polnischem Vorbild auch ein Unterwasserschiff hat.


Im Fundus von WHV finden sich hingegen mehrere Schiffe der DDG-Hansa und Hamburg-Süd!
Leider sind z.B. die Bordwände dunkel und daher mit dem Laserdruck problematisch.

Als Download, so dass man sie sich gegen zusätzliche Kosten einen vernünftigen Druck machen lassen könnte, gibt es leider nicht.
Und solange alle immer brav kaufen, ohne tatsächlich etwas davon zu haben d.h. sich über Druck ärgern / ohne sich den Bau zuzutrauen, regelt der Markt leider gar nichts.


Um Missverständnissen noch einmal vorzugreifen:
Dies ist kein Plädoyer für Raubkopierer, sondern dagegen ein großartiges Kapital einfach auszuschlachten anstatt es zu pflegen!





LG ... Lennart

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

32

Freitag, 25. Oktober 2013, 10:40

Handelsschiffe?

Bitte sehr:

SANTA INES, ISERLOHN, MARBURG...
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

33

Freitag, 25. Oktober 2013, 10:49

Hmmm, gibt es nicht beim MDK eine sehr grosse Auswahl solcher Schiffe die auch der "durchschnittliche" Modellbauer gut bauen kann?
Und das für kleines Geld!

LG
Peter

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

34

Freitag, 25. Oktober 2013, 11:25

Hallo,
zum Thema WHV : Es gibt da schon einen Club, in dem man seine Vorstellungen und Meinungen und Verbesserungsvorschläge loswerden kann nämlich im Möwe Club und ich denke Möwe wäre froh, wenn mehr Berichte, Vorschläge etc. von den Praktikern kommen würden.
Viele Grüße
Ulrich

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

35

Freitag, 25. Oktober 2013, 15:08

Die Iserlohn ist tatsächlich genau mein Ding.
Fehlt mir noch ein Unterwasserschiff oder ein Diorama.

Von MDK hab ich gerade zum ersten Mal die Webseite gesehen.
Ich würde fast sagen, die schließen wirklich eine Lücke!
Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, dass es die noch gibt,
Liegt das mit dem geringen Bekanntheitsgrad nur an mir?

Kommt man irgendwie über Papermod.com zum Möve-Club?

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

36

Freitag, 25. Oktober 2013, 18:41

Moin Freunde,
muss mich doch endlich auch mal zu diesem Thema räuspern...
Illegale Downloads? - Nein danke! - Es wurde hier schon mehrfach gesagt: das ist für uns Modellbauer doch n u r kontraprokuktiv, da dann die Ressourcen für die Entwicklung neuer Modelle fehlen würden.

Den WHV auf die Wünsche der "Konsumenten" hinweisen? - Man hat dort die gleichen Möglichkeiten wie wir, sich über die "Sehnsüchte" der Praktiker zu informieren. Und dass es geht, zeigt z.B. auch die ORKNEY, wenn sie auch schon wieder "ein paar Tage" auf dem Buckel hat...
Also: nicht der Kunde tut seine Bedürfnisse kund, sondern der Produzent betreibt normalerweise so etwas wie "Marktforschung", ist er denn wirkich interessiert. Beim WHV sehe ich das momentan beim besten Willen nicht...
Gruß und 'nen schönen Abend von der Ostsee.
Kurt

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 29. Oktober 2013, 09:58

Die Hammonia scheint vergriffen zu sein. Könnte sie in der nächsten Auflage bitte ein Unterwasserschiff bekommen?
Dann würde ich sie sofort vorbestellen und bei Eintreffen hier im Forum bauen!

Ich bin einfach kein Jäger und Sammler.
Wenn ich mit einem Modell fertig bin, dann kaufe ich ein neues aus der Auswahl dessen, was mir gerade gefällt und verfügbar ist.
Gerade bei geringen Auflagen finde ich es immer äußerst schade, wenn tolle Bausätze in irgendeinem Stapel versauern, während jemand anders diese gebaut hätte.
Eine Katastrophe ist, wenn sie dabei noch zum Spekulationsgut werden und dem Hobby als Ganzes schaden.

Ich bin z.B. einfach deswegen ziemlich emsiger JSC-Kunde, weil dort konsequent nachgedruckt wird, anstatt beim Kunden einen Konkurrenzdruck zu erzeugen.


LG ... Lennart

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leophy« (29. Oktober 2013, 10:08)


Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 29. Oktober 2013, 10:19

Ich für meinen Teil kaufe im Gegenzug prinzipiell nicht mehr bei Halinsky, weil man es dort schon so weit geht, für "limitierte" Auflagen Fantasiepreise zu verlangen.
Und das nur für einen durch einen Stempel erzeugten Pseudo-Mehrwert.

Manchmal frage ich mich, ob überhaupt jemand aufgefallen ist, dass die Auflage nicht unbedingt kleiner ist.
Aber offensichtlich ist es manch einem Käufer den dreifachen Preis wert, auszuschließen das Menschen mit meinem Kaufverhalten ein Exemplar erhalten.

Sei es drum!

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 587

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 29. Oktober 2013, 10:36

Hallo Lennart,

ich bekenne mich dazu, ein Jäger und Sammler zu sein - aber nicht um jedes Modells Willen.
Ich kaufe nur solche Modelle, die ich in dern Regel auch bauen will - mit ein paar wenigen Ausnahmen, bei denen die Möglichkeit besteht, dass sie nie gebaut werden, da kein Platz.
Aber ich gebe dir Recht, wenn die Verlage für "limitierte" Auflagen einen überhöhten Preis verlangen, dass das nicht Fair ist.

Wenn ich ein schönes modell finde, das nicht mehr vertrieben wird, dann kaufe ich es (wenn der Preis stimmt), um es evtl. später dann auch zu bauen, aber niemals nur, um es zu besitzen.
Diese Zeiten sind bei mir glücklicherweise vorbei :rolleyes: - wobei ich niemanden verurteilen würde, der sammelt, um des Sammeln Willen. Habe ich ja auch gemacht, nur ist mein Budget zu klein, um so weiter zu machen :whistling:

An WHV schrecken mich nur die teilweise hohen Preise ab, da die Modelle, die mich interessieren, deutlich zu teuer sind - zumindest für mein Budget. Und wenn ich das mit der Qualität höre, auch prinzipiell. Aber ich habe noch keinen nachgedruckten Bogen, kann mir also deshalb kein Urteil erlauben.

Ach ja, und Raubkopien - so verlockend sie auch bei längst ausgelaufenen Modellen sein mögen für Sammler - sind keine Alternative. Wobei ich mir manchmal schon immer wieder sagen muss, dass das nicht richtig ist, auch wenn man den Bogen seit Jahrzehnten nirgends mehr bekommt. Das rechtfertigt nun halt mal keine Illegalität.

So, das war mein Senf dazu.
Eine schöne Woche euch allen und weiterhin genug Zaster für das nächste Modell wünscht euch
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 29. Oktober 2013, 18:02

Tja, schade drum.
Damit bleibe ich wohl Kunde überwiegend polnischer Verlage
+möglicherweise Altmark, Tico, etc. vom WHV.

Ich persönlich wäre ja Fan von bedarfsgerechter Produktion.
Ich seh daher nicht ganz, wie man aufgrund von Neuauflagen Pleite macht.
Es sei denn bei unserem Hobby würde eine Nachfrage erst aufgrund künstlicher Verknappung geschaffen.

Mag ja sein, dass ich als jemand der Wert darauf legt zu kaufen was ihm gefällt, wann es ihm gefällt stark in der Unterzahl bin.

Social Bookmarks