Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christian Biskup

unregistriert

1

Dienstag, 25. Mai 2010, 17:52

RAKM Altes Schloss Ralswiek/Rügen 1:250 FERTIG!!

Hallo kartonbauer,

schon wieder befindet sich ein Bausatz aus meiner Hand in der Endphase.
Diesmal handelt es sich um das alte Schloss Ralswiek auf der Insel Rügen.
Das sogenannte alte Schloss, welches eigentlich nur ein Wohnhaus ist wurde im 16. Jhd. erbaut, 1890 abgerissen und 1900 wieder aufgebaut,allerdings mit frei ausgedachten Renaissancegiebel.








Dies wird wahrscheinlich mein vorerst letztes Modell aus meiner Rüganer Konstruktion da ich danach meine 1. bezahlte Auftragsarbeit anfange.

Der Maßstab ist mir noch ungewiss, bisher zeichne ich es nur nach einem alten Plan ab und ziehe es mir hinterher in die Länge :)

Lg
Chrissi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Christian Biskup« (15. April 2012, 01:23)


modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 421

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Mai 2010, 16:24

RE: RAKM Altes Schloss Ralswiek/Rügen 1:160 o. 1:87

Hallo Chris,

da hast Du dir ein schönes Objekt ausgesucht. Als gewiefterSchlosskonstrukteuer wirst Du sicherlich alle Klippen, die so ein Projekt mit sich bringt, sicherlich mit links umschiffen. Viel Erfolg wünscht

modellschiff

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. Mai 2010, 17:20

RE: RAKM Altes Schloss Ralswiek/Rügen 1:160 o. 1:87

Hallo Christian,

1890 abgerissen und 1900 wieder aufgebaut, was war denn da los?


Bis dann

Zaphod

Christian Biskup

unregistriert

4

Mittwoch, 26. Mai 2010, 19:01

Hallo,

@ modellschiff: Hab vielen Dank. Ich meine ich konnte bisher alle Klippen überwinden. So viele Tücken bietet das Modell aber nicht :cool:

@ Zaphod: Ich habe leider keine Ahnung, aber auf Rügen hatten die zu der Zeit alle nen kleinen Vogel. Ein paar Beispiele:

Schloss Putbus: Schloss wird frisch renoviert, die Hälfte ist fertig, Stadt sagt: Lass ma sprengen :rolleyes:

Schloss Dwasieden: Schloss wurde im Krieg gar nicht beschädigt. Alles noch im besten Zustand, bloß haben mal Marineoffiziere drinnen gelebt ---> muss gesprengt werden.

Schloss Pansevitz: war ein schönes Schloss im Renaissace-Stil. Nach 1945 enteignet und als Steinbruch genutzt ( trotz guter Erhalten ).

Es müssten sich allerdings noch viiiele weitere Gebäude finden, mir fallen bloß auf die Schnelle keine mehr ein. Aber es schafft einen "guten" Überblick.





Konstruktion:
Glücklicherweise fand ich vom Gebäude einen Grundriss in dem Buch " Kunstdenkmäler des Kreises Rügen ", welches man heute nur noch Antiquarisch für viel Geld bekommt ( daher hab ich es nicht :P )
Nachgezeichnet sieht er so aus:




Nach dieser Grundlage habe ich dann die Wände in geschätzter Höhe nachgezeichnet, dazu aber später. Die Grundplatte wird selbstverständlich von den Texturen her noch verändert.

Lieben Gruß
Chrissi

Christian Biskup

unregistriert

5

Donnerstag, 27. Mai 2010, 17:26

Als nächsten habe ich mir den mittelalterlichen Teil des Schlosses vorgenommen , sprich den hinteren Komplex. Dieser besteht aus Feldsteinen die aber excellent verputzt sind.



Die Ecken des Gebäudes sind durch Eckquaderungen hervorgehoben. Ebenfalls hervorgehoben sind die Giebelverläufe sowie die Türumrandung ( allerdings so gering, dass hier nix überklebt wird... ).

LG
Chrissi

Christian Biskup

unregistriert

6

Dienstag, 27. Juli 2010, 13:08

Hallo,

nachdem ich mich so lange schon nicht mehr gemeldet habe gehts nun endlich weiter.
Als nächstes war der Vorbau mit dem Renaissancegiebel an der Reihe:







Hier werden beim Giebel die Verzierungen überklebt. Ebenfalls wird der Giebel verstärkt. Daher ist die Giebelrückseite ein seperates Teil.

Ansonnsten kann man hier gut feststellen, dass der heutige Zustand gezeigt wird. Zahllose Fenster an der Ostfront sowie eine alte DDR Tür an der Westfront.

LG
CHrissi

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Juli 2010, 15:33

Hallo Christian,

macht sich fein, Dein neustes Werk !

Die alte DDR-Tür lässt mich die Augen rollen (in Bremen kenne ich 1-2 Jugendstil-Villen mit modernen Seitentüren der Kategorie "Verschandlung des Jahres") , aber so sieht das Schloss nun mal derzeit aus.


Herzliche Grüße

Zaphod

Christian Biskup

unregistriert

8

Mittwoch, 28. Juli 2010, 20:25

Hallo Zaphod,

ach so schlimm ist es hier am Beispiel Ralswiek auch nicht. Da passt sich diese ja noch aufgrund der Farbe recht gut ins Ensemble ein.
Die Tür an der Front ist ja noch recht historisch :D





Aber nun gehts weiter ans Dach. Fläche mit Textur befüllt und Schornsteinis ( ich find ja britische Schornsteine sooo toll :] ) gezeichnet.

LG
Chrissi

P.S mein 700. Beitrag :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian Biskup« (28. Juli 2010, 20:27)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. Juli 2010, 00:02

Hallo Christian,

britische Schornsteine gefallen mir auch sehr gut, sowohl die weit verbreitete Form, die bei Dir Anwendung findet, als auch zahlreichen Varianten.

Die Dachtextur ist Dir ausgezeichnet gelungen, ein sehr schöner 3D-Efferkt und dezent-realistische Alterungsspuren.

Herzliche Grüße

Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (29. Juli 2010, 14:20)


Christian Biskup

unregistriert

10

Donnerstag, 29. Juli 2010, 14:09

Hallo,

@ Zaphod: Gut das mein Onkel als Dachdecker arbeitet. Ohne ihn hätte ich die Textur nie bekommen :D Ich meine jedenfalls, dass es die ist, die er mir geschickt hat.

Als nächstes wurden die Dachgauben gezeichnet. Hier eine im Detail.




LG
Chrissi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Christian Biskup« (6. Dezember 2010, 21:57)


Christian Biskup

unregistriert

11

Donnerstag, 29. Juli 2010, 14:29

So :D

Dies ist das Dach des hinteren Baus, der wohl noch auf Mittelalterlichen Grundmauern errichtet wurde.




Hier fällt, auf, dass auf der linken Seite ( die Seite, die für den Touristen eher nich zugänglich ist ) keine Gauben sondern Dachluken sind. Desweiteren existiert auf dem Dach ein großer breiter Schornstein. Die Anzahl der Löcher ist ausgedacht. Leider bietet google Earth für Ralswiek nur seeehr schlechte Luftbilder.

LG
Chrissi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Christian Biskup« (29. Juli 2010, 14:44)


Christian Biskup

unregistriert

12

Sonntag, 15. August 2010, 12:33

Hallo Kartonbauer,

weiter gehts:
Die ersten Teile die zu hinterkleben sind.
Es handelt sich bei den 5 Teilen um die Tür der Front.




Da es ein Türbogen ist, der in 3 Teilen nach hinten versetzt wird sind es 3 Teile Türbogen. Die restlichen beiden sind für die Tür gedacht!

LG
Chrissi

Christian Biskup

unregistriert

13

Montag, 6. Dezember 2010, 21:56

Hallo Kartonbauer,

nach fast 4 Monaten nun auch mal wieder ein Beitrag von mir. Leider ist die Zeit zum Kartonbau sehr knapp geworden, da ich nun ein Gymnasium besuchen darf und die Busse leider sehr sch*** fahren... kann man nicht anders sagen. Da musste kartonbau aufgrund meines musikalischen Berufswunsches zurücktreten. Noch nicht mal nach Rügen habe ich es dieses Jahr geschafft ;( Dennoch habe ich 2 kleinere Modelle aus Schreibers Modellothek gebaut, die ich zu gegebener Zeit vorstellen werden.

Nun habe ich aber wieder ein wenig am Schloss Ralswiek rumgewerkelt.
Dort ist vorerst die Grundplatte neu bearbeitet wurden. Nun entspricht diese weitgehend der örtlichen Struktur. Dies habe ich vorallem der hervorragenden Textur zu verdanken.

LG
Chrissi
»Christian Biskup« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fullscreen capture 06.12.2010 215504.jpg

  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

14

Montag, 6. Dezember 2010, 22:18

Hallo Christian, auch kleine Schritte bringen Dich zum Ziel!
Persistance brings success.
Meint der
Hajo

P.S. Schloss Dwasieden hab ich dem Herrn Lindemann geschenkt!
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Joachim Zimmer« (6. Dezember 2010, 22:21)


Christian Biskup

unregistriert

15

Samstag, 5. Februar 2011, 18:54

Nun ist der Bausatz endlich fertig.
Der Bogen ist nun im Maßstab 1:300. Werde aber für Bremerhaven wohl auf 1:250 vergrößern.




Ist auch ein interessantes Modell für ein Diorama am Wasser. Steht ja im Original direkt am Jasmunder Bodden!

LG
Chrissi

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 596

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

16

Samstag, 5. Februar 2011, 18:58

Zitat

Original von Christian Biskup
...
Ist auch ein interessantes Modell für ein Diorama am Wasser. ...


Allerdings !

Sehr schön geworden.
Den ersten Käufer hättest Du in BHV schon...
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 6. Februar 2011, 10:27

Hallo Christian,
gratuliere zur Fertigstellung!
Schick mir mal einen Ausdruck, habe Lust zum Probebauen!
Gruß,
Hajo
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 6. Februar 2011, 23:11

RE: Ralswiek

'n Abend, Christian!

Höchst erfreulich, daß Dein neues Ralswiek-Modell nun auch im Maßstab 1:250 in Bremerhaven zu haben sein wird! Schon hast Du natürlich in mir den nächsten Kunden.
;)Und wenn Du es schaffst, auch den Dwasieden-Bausatz in diesem Maßstab mitzubringen, hast Du ganz sicher wiederum mich als Abnehmer.
Ach ja, ein Modell dieser Art von Schloß Pansevitz - da würd' ich mich riesig freuen...
Aber woher nur die Pläne bekommen?!

Kleben Sie wohl!
Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

Christian Biskup

unregistriert

19

Sonntag, 6. Februar 2011, 23:32

RE: Ralswiek

Zitat

Original von Kartonkapitän

Ach ja, ein Modell dieser Art von Schloß Pansevitz - da würd' ich mich riesig freuen...
Aber woher nur die Pläne bekommen?!

Kleben Sie wohl!
Kartonkapitän


Na. Pläne brauch ich da nicht. Das meiste steht ja noch, Grundriss ist also leicht abgehbar. Ich bin mir auch fast sicher, dass mit dazu die Stiftung der Ruine auch noch weiterhelfen kann. Und zum Glück hat die Familie Lindemann noch ein schönes Fotoalbum mit den besten Ansichten.
Mal sehen. Vielleicht wird dein Wunsch noch erfüllt.
Dwasieden in 1:250. Mal sehen ob ich das schaffe :D
Was macht denn die Hämelschenburg?

Morgen gibts dann die Bilder vom fertigen Modell. Danach wird der Baubericht gestartet.
LG
Chrissi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian Biskup« (6. Februar 2011, 23:33)


  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 6. Februar 2011, 23:51

RE: Hämelschenburg

Hallo, Christian!
Off Topic:
Von der Hämelschenburg komm' ich gerade zurück; wir haben da den 60. Geburtstag der Schloßherrin gefeiert.
Tja, die Pläne der Hämelschenburg liegen zur Zeit noch bei Markus Wiekowski (Architekt und nebenbei Konstrukteur für den HMV) in Wallendorf, - mal sehen, wann er (oder jemand anders) für dieses Projekt Zeit hat...
Zwar kann ich selbst noch so viel fabrizieren, daß es für ein provisorisches Weißmodell reicht, um den Umfang des Bausatzes in 1:250 abzuschätzen, aber um ein wirklich gutes Modell zu machen, dafür reichen meine technischen Kenntnisse (darstellende Geometrie, Abwicklungstechnik oder gar CAD) bei weitem nicht aus. Im April, wenn ich mal wieder auf der Hä'burg bin, könnte ich wohl etwas mehr daran machen.

Kleben Sie wohl!
Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kartonkapitän« (7. Februar 2011, 17:23)


Christian Biskup

unregistriert

21

Montag, 7. Februar 2011, 15:24

Ah, Frau von Klencke wird 60 :D
Hast du auch Einblick in die Räume die dem Besucher sonnst verschlossen sind?


So, das Modell ist nun fertig. Wie man sehen kann habe ich ein wenig geschludert. Die nächste Version wird besser. Außerdem wird ja Hajo zeigen, wie das Modell dann ordentlich gebaut aussieht.









Jetzt muss ich nur nochmal den Originalplan bekommen. Ich habe den Eindruck der Maßstab passt nicht ganz. Das 1:300 Modell ist im Gegensatz zu den Schiffbögen die ich habe, doch viieel größer. Vielleicht täuscht es auch nur, mal sehen.

LG
Chrissi

  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

22

Montag, 7. Februar 2011, 15:49

Maßstab Ralswiek

Hallo, Christian!

Wenn Du im Zweifel bist, miß die Türhöhe der normalen Türen (im Original meist 2,00 m), um einen Anhalt beim Berechnen des Maßstabs zu haben. Gelegentlich finden sich auch Personen oder Gegenstände auf den Fotos, mittels derer man die Größe von Türen oder Fenstern schätzen kann.

Off topic: Ja, ich kann auch in andere Räume - insbesondere ins Archiv der Hämelschenburg ;)

Kleben Sie wohl!
Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

Social Bookmarks