Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

1

Dienstag, 10. Juni 2014, 18:02

QUEEN OF THE ISLES - 1:250 - Papershipwright

Moin Freunde,

nach meiner COSTA brauchte ich mal 'n Modell für zwischendurch. Da ich bei David Hathaway ohnehin noch 'was zu bestellen hatte , habe ich mir die QUEEN OF THE ISLES gleich mitbestellt. Die gibt's zwar als free Download, aber mein Drucker ist doch schon seeeehr in die Jahre gekommen... Na ja - wie der Hwerr - so's G'scherr...

Und mal wieder nach dem Motto: "last in - first out" hab' ich mich über die kleine Queen hergemacht. Vorweg: als "Modell für Zwischendurch" ist sie wahrlich nicht geeignet und erwartet doch schon eine Menge liebevoller Aufmerksamkeit und Respekt, ohne dabei zickig zu sein. Das musste ich erst lernen, doch hab' es akzeptiert und, so liebevoll wie mir möglich, jedes Detail bearbeitet. - Nein, zickig war sie nicht und die Passgenauigkeit war durch die Bank prima. Probleme hatte ich beim Schließen des Rumpfes achtern. Die hatte ich mir selbst dadurch eingefangen, dass ich die Klebelaschen am Poopdeck und die Innenschanz am Vorschiff nicht zuvor abgetrennt hatte. Die Seitenteile hatte ich am Bug passgenau mit einer stumpf verklebten Leimlinie (und für meine Verhältnisse wirklich gut) zusammen bekommen. So hab' ich denn erst zu spät erkannt, wie eng die Seitenwände geschnitten sind und musste achtern der Dame den Po etwas beschneiden, ohne dass "lebenswichtige" Dinge beeinträchtigt worden sind.

Dann gab es Bastelspaß pur!... Bis auf die kleinen Problemchen am Brückendeck und bei der Nock. Die Ausnehmungen waren zu groß oder die Kästen mit den Positionslichtern zu klein...egal... Unter'm Strich bin ich mit meinem Ergebnis (mit den Standart-LC-Teilen) ausnahmsweise mal seeeehr zufrieden und kann das Modell nur weiter empfehlen. - Übrigens: Die Takelung hab ich mit Ätzteilen aus einem Passat-Satz gemacht und find' das Arbeiten damit einfach g.... - Andere schreiben das Wort mittlerweile ja ungeniert aus. Doch ich hab' noch das Gefühl meines geplatzen Trommelfells im Kopf, nachdem ich vor laaaaaanger Zeit wegen Nutzung dieses Wortes eine einfing... Sei's drum...

Nun wünsche ich Euch mit den Fotos meines "Zwischendurch-Produkts" ein wenig Freude und grüße von der heißen Ostsee,

Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Queen of the Isles 005.JPG
  • Queen of the Isles 006.JPG
  • Queen of the Isles 007.JPG
  • Queen of the Isles 009.JPG
  • Queen of the Isles 011.JPG
  • Queen of the Isles 013.JPG
  • Queen of the Isles 015.JPG

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

2

Dienstag, 10. Juni 2014, 18:13

Hey Kurt

Klasse, vielen herzlichen Dank für Deine Bemühungen!
Ja, ich denke, da kannst Du wirklich stolz sein, das Modellchen sieht doch erstklassig aus.
Mi tDienen Ausführungen und "Warnungen" im Rücken freu eich mich nun umso mehr auf das Modell. Jedoch wird mich wohl das Flaggschiff der Linei noch ein wenig beschäftigen. aber auch dieses macht bisher unheimlich Spass!


Und nun weiterhin viel Spass beim Wettbewerbs-Modell!
Freundliche Grüsse
Peter

Pianisto

Meister

  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Juni 2014, 18:39

Hallo Kurt,

es kribbelt mir in den Fingern dieses Schiff auch zu bauen.
Sehr schön geworden.

Gruß pianisto

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Juni 2014, 19:45

...Die Takelung habe ich mit Ätzteilen aus einem Passat-Satz gemacht und find' das Arbeiten damit einfach g.... - Andere schreiben das Wort mittlerweile ja ungeniert aus. Doch ich hab' noch das Gefühl meines geplatzen Trommelfells im Kopf, nachdem ich vor laaaaaanger Zeit wegen Nutzung dieses Wortes eine einfing...

...


Kurt,

das muss aber vor dem 2. Weltkrieg gewesen sein... :D
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

freako

Schüler

  • »freako« ist männlich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 30. Januar 2012

Beruf: Konditor

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Juni 2014, 16:22

Super Modell sieht sehr echt aus
Roberto Niederer - Wenn jemand in einem Betrieb unverzichtbar ist, dann ist dieser Betrieb falsch organisiert.