• »Vater und Sohn« ist männlich
  • »Vater und Sohn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Schifffahrtskaufmann

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 11:40

Queen Mary 2 - Jsc - 1:400

Hallo allerseits,

Im Frühjahr 2007 habe ich begonnen, die QM2 von JSC zu bauen, Maßstab 1:400.
am vergangenen Wochenende ist sie endlich fertig geworden!
Viele Wochen hatte ich gar nicht an der QM2 weitergebastelt, in manchen Zeiten war es nur sehr schleppend vorangegangen. Der Bau war nicht immer einfach gewesen, und oft hatte die Motivation zum Weiterbau gefehlt. Umso glücklicher bin ich, dass die QM2 nun endlich fertig ist.
Um Euch ein wenig daran teilhaben zu lassen, hier ein paar Bilder (die natürlich gnadenlos wieder all die Ungenauigkeiten offenbaren...anyway....)
»Vater und Sohn« hat folgende Bilder angehängt:
  • Queen Mary 2 002.jpg
  • Queen Mary 2 004.jpg
  • Queen Mary 2 006.jpg
  • Queen Mary 2 007.jpg
  • Queen Mary 2 011.jpg
  • Queen Mary 2 014.jpg

  • »Vater und Sohn« ist männlich
  • »Vater und Sohn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Schifffahrtskaufmann

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 11:41

weiter

(die lustige Bildanordnung ist Zufall!)
»Vater und Sohn« hat folgende Bilder angehängt:
  • Queen Mary 2 018.jpg
  • Queen Mary 2 020.jpg
  • Queen Mary 2 021.jpg
  • Queen Mary 2 022.jpg
  • Queen Mary 2 023.jpg
  • Queen Mary 2 024.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vater und Sohn« (30. Oktober 2008, 11:42)


  • »Vater und Sohn« ist männlich
  • »Vater und Sohn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Schifffahrtskaufmann

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 11:44

Beste Grüße,

Torben
»Vater und Sohn« hat folgende Bilder angehängt:
  • Queen Mary 2 025.jpg
  • Queen Mary 2 027.jpg
  • Queen Mary 2 029.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich

Beiträge: 2 969

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 13:03

Hallo Torben,

Glückwunsch zur Indienststellung dieses imposanten Modells!

Ist wirklich schön geworden, die charakteristischen Linien kommen gut zur Geltung.
Und bei Ungenauigkeiten kenne ich mich aus, muß aber sagen daß hier nicht viel davon zu erkennen ist.

Ein "nachträglicher Baubericht", z.B. zu den Knackpunkten des Bogens, ist wohl nicht drin, oder?

Gruß
Wolfgang

  • »Vater und Sohn« ist männlich
  • »Vater und Sohn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Schifffahrtskaufmann

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 13:58

Hallo Wolfgang,

Danke!

Einen nachträglrichen Baubericht werde ich sicherlich nicht liefern können.
Knackpunkte des Modells?
Schwer zu zu sagen - alles in allem schon eine gute Passgenauigkeit.
Das größte Problem für mich war, die Ausdauer zu behalten,
am Modell dran zu bleiben und weiterzubauen.
am Anfang geht es noch recht gut: mit großen Teilen bekam man
deutlich sichtbare Baufortschritte, zum Ende hin hielt man sich "ewig" an Klein-
teilen auf. Jedes einzelne Rettungsboot bestand schon aus diversen Einzelteilen,
hinzu kamen noch so viele Rettungsflöße! Schon diese Dingen haben Wochen gedauert.
Erstaunlicherweise waren die vielen Balkonabtrennungen gar nicht so
mühsam und zeitraubend; die gingen recht leicht von der Hand.
Jedoch mit der Folienreling hatte ich Probleme. Schon die Relings vor den Balkons
fand ich schwieriger anzubringen als die Balkonabtrennungen.
Wenig Klebstoff benutzen, damit die Relings nicht verschmieren, aber halten sollten sie ja auch. Einen Tag habe ich bei herrlichem Sonnenschein das Modell mit auf die Terrasse geneommen, um weiterzubauen, und schon nach kurzer Zeit
hatten sich die Relings vor den Balkons gelöst und gewellt. Ich vermute,
sie dehnen sich bei Wärme aus, was zur Ablösung und Wellung geführt hat.
Schließlich fand ich die Anbringung der Boote nicht ideal gelöst. Diese sollten an Relingteilen fixiert werden, aber das hielt nicht so gut, daher "hängen" einige Boote auch zu weit zur Seite.
Gut klar gekommen bin ich dagegen mit der Außenhaut. Da hatte ich große Bedenken gehabt, aber die Teile haben gut gepasst und Wellen in den Wänden
wie es mir bei anderen Modellen schon passiert war, sind hier nicht passiert.

Das wichtigste Kriterium für dieses Modell: Zeit und Geduld mitbringen!
Dann erhält man einen wirklichen Hingucker.

Beste Grüße,
Torben

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 421

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 14:19

Hallo Ihr Zwei,
ein imposantes Modell , das dazu noch prima in Szene gesetzt ist zeigt Ihr uns da. Danke und Glückwunsch dafür .

Miit freundlichen Grüßen

modellschiff

Xeno06

Fortgeschrittener

  • »Xeno06« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 25. April 2008

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 18:08

N'Abend Torben,

Das sieht für mich aber ganz noch einem sehr gelungenen Grosswerk aus! =D> =D> =D> Gott schütze das Schiff; und sonst sind die Rettungsboote ja schnellstens zu Wasser gelassen wenn sie schon weiter aussen hängen ;)

Geduldsprobe mit Bravour bestanden...! :super:

Gianluca
Mal ist man die Statue.. X(
... und mal die Taube :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xeno06« (30. Oktober 2008, 18:09)


Social Bookmarks