Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Montag, 20. Februar 2012, 20:14

Hallo J.R.,

warum sind auf den vorderen Streben diese schwarzen Punkte? Haben die eine besondere Bedeutung?

Weiterhin viel Spaß beim Bauen

Gruss Andy

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

82

Montag, 20. Februar 2012, 20:26

Hey, J.R.,

also, DIESE Dinger sehen doch klasse aus! Dann noch mit diesen Verkleidungsschuhen, oder was das ist.
Eine bessere Idee, wie man das hinbekommen kann, ohne das die vordere Rundung aufplatzt, habe ich auch nicht. Allenfalls platzen lassen und einfärben, oder einscannen und auf besserem Karton ausdrucken. Oder, ja, an der betreffenden Stelle trennen und zwei separat gerundete Dinger zusammenkleben. Aber ob DAS besser aussieht? Ich wag´s zu bezweifeln. Ob Draht vorn oder in der Mitte, ist egal, eigentlich müßte der Karton das aushalten.
(Ach, was du allerdings beim nächsten Mal versuchen könntest, wenn du platzende Farbe gewärtigst: ein Stück Rezerwa überm Teelicht heiß machen. Also, nicht daß es braun wird, aber hart an der Grenze. Abkühlen lassen und damit ausprobieren. Manchmal ist die Druckfarbe nicht optimal und so kann man das eventuell hinbekommen. Andere Möglichkeiten gibt´s auch, mit Terpentin oder Nitro tränken und das wieder verdunsten lassen. Solang man nicht weiß, was das für eine Farbe ist, hilft nur Try and Error. Naja, und ehrlich, DEN Aufwand für ein paar popelige Streben???? Da la´ß ich den Scheiß doch lieber aufplatzen und färb´s ein.)

Was mich nur wundert: warum sind die Teile Grün???? Müßten doch wohl eigentlich blau sein, oder?
Ach, ich weiß, das ist wegen dieser Rückenfluggeschichte. Logo, klar, hätt´ich gleich drauf kommen können.

Naja, und der Motor.....
KLar, daß du dich darauf freust, bist du ihn versaut hast. Mann, das hat ja nun auch lange genug gedauert, daß du was versaust! Bei jedem deiner Modelle stellt man dann hinterher fest: Boaaah, so gut angefangen, und dann hat er die Kiste derartig in den Sand gesetzt. Ja isses denn möglich?!
Aber der Motor ist doch ein echtes Schnuckelchen! Bau´ den doch bitte einfach so, wie´s deine unnachahmliche Art ist. Ich weiß, du bist gewissen Zwängen unterworfen und so.....Die Lust am Murks und dergleichen.... Aber du könntest dich doch vielleicht alternativ am Propeller austoben (da freut sich Henryk....), oder die Räder ei-förmig machen. Du hast da echt noch genug Möglichkeiten so zu tun, als hättest du etwas versaut. Wir glauben´s dir dann auch. Ehrlich! (Treuherzig plinker....)

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

83

Montag, 20. Februar 2012, 20:26

Hallo Andy,

diese schwarzen Punkte sind eigentlich Löcher in der Strebe. Es handelt sich dabei um ein Insektenhotel. Dort leben Fliegen-, Motten-, Wespen-, Käferfamilien etc. und ziehen ihre Jungen groß. Ist dann die PZL in der Luft, werfen die

Insekteneltern ihren vorlauten Nachwuchs einfach raus und sie lernen ( wenn sie schlau sind ) das fliegen ...und dann .............ach komm hat doch keinen Wert, Du glaubst mir ja sowieso nicht. Also, um es kurz zu machen, ich

habe keine Ahnung wat dat für Punkte sind..............so, nu hole ich erst mal meine Pillen, die scheinen nötig...tststs.

Ich werde aber mal recherchieren, denn jetzt wo Du es sagst, will ich auch wissen, wieso die da sind.

Scherzliche Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

84

Montag, 20. Februar 2012, 20:28

Du hast also schon für dein Essen gesorgt ;)

Es sind keine Markierungen die zum Bau gehören? Richtige Lage des Drahtes usw.

Jetzt bin ich noch neugieriger :)

Gruss Andy

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

85

Montag, 20. Februar 2012, 20:39

Mannomann, hier macht man wieder was mit....
Aber klar, Andy, das hatte ich mich auch schon gefragt. Weil die ja auch überall auf den Flügeln sind. Komisch, oder?!
Daraufhin habe ich mir meine ganzen Modelle mal angeschaut, und auch da.... verdammt noch eins! ÜBERALL schwarze Punkte.
Mensch!

Ich würde mal schätzen, da ist die Außenverkleidung an irgendeine Innenstrebe genietet. Aber wozu? Und warum nur bei der vorderen?
Naja, bei deinen Vögeln ist das alles Vollmaterial - oder vielleicht mit Weißleim zusammengesetzt.

Na, warten wir mal, bis der Öler seine Pillen hat und mit einer Erklärung aufwartet. Keinen Plan, was das für Pillen sind, aber dann wird´s richtig lustig

Bis dahin....

Till

P.S.: Dabei fällt mir auf, in meinen Beiträgen sind auch überall diese Punkte.... Das is´, um den Text auf dem Bildschirm zu fixieren.
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

86

Montag, 20. Februar 2012, 20:44

Und weißt Du was noch schlimmer ist??

ICH bin jetzt auch noch neugieriger. Verdammte Axt, so krieg ich das Teil nie fertig.... Aber Markierungen können das eigentlich nicht sein, den sonst wären sie ja sicherlich auch auf den anderen Streben, meinste nicht?

Booaa, echt keine Ahnung...das gibt ne schlaflos Nacht. Ruf mich ruhig heute nacht um 4,30Uhr an, wenn Du die Lösung hast, dann kann ich wenigstens noch 2 Stunden pennen :D .

Hey Till, Du auch hier? Ja Du, diese ollen Streben, ich weiß auch nicht. Also mit Teelicht, Nitro, TNT etc. .....da bin ich mit nicht ganz so schlüssig.....aber hey, ich habs.....ich baue nur noch Dinger ohne Streben. Ach ne geht auch nicht, denn wenn

ich Andys coole Kisten so sehe, möchte so etwas auch noch auf dem Regal stehen haben. Kommt Zeit, kommt Rat.

Bis denne

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

87

Montag, 20. Februar 2012, 21:12

Die Punkte auf den Streben (oder besser das fehlen dieser) sind mir auch schon aufgefallen.
Ein ansehen der Bilder die Google ausgespuckt hat, zeigt das in echt auch auf den hinteren Streben Nieten sind.
Allen Anschein nach verlaufen vermutlich Rohre durch die Streben und diese Rohre sind verkleidet um diese Aerodynamischer zu machen.Die Verkleidung wird wahrscheinlich von den Nieten gehalten.
Also würde ich sagen, dass die Punkte auf der hinteren Strebe einfach vergessen wurden.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

88

Montag, 20. Februar 2012, 21:23

Moin PFMF,

ja ja ja, das macht Sinn :whistling: . Da die Streben ansonsten kpl. identisch sind, gibt es kaum einen anderen Grund, warum vorn Nieten dran sind und hinten nicht. Tja, mein Lieber, dann müssen wir beiden wohl noch ne Menge kleiner

Punkte auf die Streben malen was?....das wiederum lässt mich heut nacht NOCH schlechter schlafen.......

Tschüß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 21. Februar 2012, 17:08

Hallo J.R.
an PN (da ich keine Ahnung habe, wie es dabei mit Urheberecht ist.. ;) ) bekommst Du ein Foto – die Nieten waren nur an der vorderen Strebe! Warum? Die Frage habe ich auch auf polnischem Forum gestellt. Ich vermute, dass nur die vordere Strebe mit einem Blech stromlinienförmig verkleidet war – so geht es zumindest aus der Beschreibung aus dem Buch „Jagdflugzeuge der Welt“ hervor.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Henryk« (22. Februar 2012, 10:33)


PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 21. Februar 2012, 17:26

Dann will ich mich mal für diese Fehlinformation entschuldigen.
Auf den Bildern die ich gefunden hatte sah es auf jeden fall so aus als wären auch auf der hinteren Strebe Nieten. Zu allen Überfluss habe ich auch schon die vermeintlich nicht vorhandenen Nieten ersetzt. Tja muss ich wohl noch mal mit der Farbe ran.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 22. Februar 2012, 10:32

Um das Thema „Nieten an der Strebe“ zu beenden, Antwort eines Fachmanns von kartonwork.pl;
„Auf einer (mir vorliegenden) Zeichnung der vorderen Strebe ist zu sehen, dass in dem tropfenförmigen Rohr der Strebe noch ein U-förmige Träger untergebracht ist – dieser ist offensichtlich mit der Strebe vernietet. Die vordere Strebe musste größere Belastungen übertragen als die hintere – daher diese Verstärkungskonstruktion.“
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

92

Mittwoch, 22. Februar 2012, 11:26

Servus,

da habe ich ja was los getreten mit meiner Frage. Ich danke allen die mitgeholfen haben das zu entschlüsseln. Viel Glück beim Bau J.R. .

Gruss Andy

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 825

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 22. Februar 2012, 15:00

Moin J.R.,
war mal wieder auf Deiner Baustelle. Als Überflieger kann ich Dir nur Respekt zollen! Also klasse! ..und weiter so.
Grüße vom Schiffbauer
Jochen

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 22. Februar 2012, 20:14

Hallo zusammen,

tja Mensch, was soll ich sagen, ich komme wieder mal nach 2 tägiger Geschäftsreise zurück und finde die Antwort auf alle Strebennietentechnisch noch offenen Fragen, toll !! Da kann ich mich Andy nur anschließen : Vielen Dank für die Recherche im polnischen Nachbarforum Henryk. Du bist mal wieder der Retter in der Not :thumbsup: :thumbsup: . Wenn ich mir vorstelle, ich könnte vielleicht noch ein paar Jahrzehnte Kartonmodelle bauen..... also da lohnt es sich direkt noch polnisch zu lernen, um den armen Henryk mal ein bischen zu entlasten und weniger Probleme mit den Bauanleitungen und Foren zu haben.

Also PFMF, das ist natürlich dumm gelaufen für Deinen Vogel, da bist Du einfach ein bischen zu schnell gewesen, aber das hast Du sicher in null-komma-nix wieder hinbekommen oder? Nun ja, immerhin haben wir jetzt, dank Henryk, Gewissheit das es so richtig ist.

Moin Jochen, Du auch mal wieder bei den Fliegerbauern am wuseln? Ja Du, das freut mich aber, das Dir gefällt, was ich hier so veranstalte. Ich werde mich bemühen dem Anspruch eines Schiffbauers zu genügen :D .

So Leute, dann nochmals vielen Dank !! Ich muss jetzt erst mal gucken, was noch so alles gebaut wurde in den letzten beiden Tagen.

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

95

Sonntag, 26. Februar 2012, 18:20

Servus Leute,

neben dem ausnutzen des herrlichen Wetters habe ich auch noch ein bischen was am Motor gemacht. Die Zylinder sind montiert und ein paar Stößelstangen habe ich auch noch angepappt, allerdings abweichend vom Bauplan in doppelter Ausführung.

Hier der Motor:





und am Flieger:





So, wolln mal schaun, wie es weitergeht.

Bis dahin

Gruß J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 791

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 26. Februar 2012, 18:31

Servus J.R. ,

hast ja trotz des schönen Wetter´s was zuasmmengebracht , und sehr sauber noch dazu . Die Flügel Deiner P.11 errinnern mich immer an einen Raubvogel im Flug , schaut echt genial aus :thumbup:

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

97

Sonntag, 26. Februar 2012, 18:34

Hey, mein Lieber,

das sieht klasse aus. Nicht, daß das so dramatisch wäre, aber ich weiß nicht, ob du mit zwei Stößelstangenführungen nicht zuviel des Guten getan hast. Ich meine mich zu erinnern, daß dieser Motor Einlaßseitig schiebergesteuert ist und ein sogenanntes Schnüffel-Ventil hat. Aber wär´ auch schnuppe wenn, oder?! Interessiert sowieso nur hunnertfuffzichprozentige.
Das Ding gefällt mir enorm gut.

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

98

Sonntag, 26. Februar 2012, 18:57

Ja grües di Till,

nun, meines Wissens ist dieses Ding ja mit dem Bristol-Mercury-Motor unterwegs gewesen. Auf dem einzigen Foto, was ich hier rumliegen habe sehe ich genau genommen sogar drei Stangen zu den offenen Kipphebeln der Ventile führen. Nicht zu erkennen ist hingegen, welche Funktion die dritte Stange übernimmt. Ist ja gut möglich das wir auch hierfür einen Fachexperten im Forum haben, aber im Grunde ist es ja so wie sagst: Eigentlich Schnuppe, weil davon ja eh nicht groß was zu sehen ist, wenn die Verkleidungen um den Motor ( Cowling ) und auch die Verkleidung hinter dem Spinner montiert sind.

Adieu

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

99

Sonntag, 26. Februar 2012, 20:16

Hey, J.R.,

ja, stimmt. Die dritte Stange fährt immer so einen Wimpel aus: "Achtung! Dieser Zylinder zündet jetzt!" Bißchen quatschig, aber die englischen Motoren waren schon immer etwas eigen....

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

100

Montag, 27. Februar 2012, 10:44

Moin,

die Cowling wurde aus einem Innen-und einem Außenteil zusammengesetzt. Das passte wieder mal herzallerliebst. Ich hatte es mir allerdings wieder mal schwerer gemacht als es ist. Die Cowling besteht ja im Original aus mindestens zwei Teilen.
Da habe ich mir gedacht, sieht bestimmt gut aus, wenn Du diesen Blechstoß leicht rillst.....sieht auch gut aus, aber nu mach der Haube mal klar, das sie rund zu bleiben hat....blöd. Na ja nach verkleben mit dem Innenring per FF und einspannen über Nacht,
habe ich sie überreden können.





Was aber noch besser ist: Der Motor passt ebenfalls rein...stark.





Die nächsten drei Teile ergeben den Ringauspuff. Dieser wird dann den "Towend Ring" komplettieren. So nennt man ja diese aerodynamisch geformten Sternmotorverkleidungen, welche den Luftstrom zwecks besserer Kühlung Richtung Zylinder
rauschen lassen sollten....aber, das wusstet Ihr ja alle schon....was rede ich......
Der erste Ring ist schon mal geformt:





Drei von solchen Dingern sollen wie gesagt den Auspuff bilden, welcher ja eigentlich eher runde Formen hat. Bei so ziemlich allen Kartonmodellen dieses Flugzeugs ist an dieser Stelle ordentlich geschliffen und anschließend lackiert worden.
Ich denke, da werde ich dann auch nicht rumkommen. Aber wir werden sehen.

Bis dahin

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

101

Montag, 27. Februar 2012, 21:16

Okay,

hier haben wir also die drei Teile 77, 78 und 79, aus denen der Auspuff gemacht werden soll:





Das Teil 78 ist jetzt schon schrumpelig wie ne alte Banane, wie soll ich da blos nen sauberen und vor allem runden vorderen Abschluß draus machen? Herrje ;( .


Lt. Bauanleitung müssen die drei Teile folgendermaßen zusammengesetzt werden:





Na da bin ich aber selbst mal gespannt, ob das so hinhaut. Für Tips jeglicher Art bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

102

Montag, 27. Februar 2012, 21:27

Hallo J.R.,

ich habe mir mal das angeschaut. Ich würde Teil 77 zuerst mit Laschen an 78 kleben. Dann 79 reinstecken und an 78 kleben und dann 77 wieder an die Cowling.

Hoffe du verstehst mein kauderwelsch.

Gruss Andy

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

103

Montag, 27. Februar 2012, 21:39

Jau jau Andy,

verstehe schon. Weißte was, ich habe auch genau so begonnen. Zunächst mal müssen Teil 77 und 78 ja ne ordentliche Außenhaut ergeben, hier bin ich zunächst mal wieder mit meinem Tamiya-Klebeband in gange, denn ich hatte eh vor, von innen mit Sekundenkleber zu werkeln. Sorge macht mir diese schrumpelige Innenkante von Teil 78, denn da kann ich später nicht mehr von innen Druck ausüben.

Also derjenige, der solche Teile sauber verbauen kann, ist mein Held.

Thanks

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

104

Montag, 27. Februar 2012, 22:50

Hallo,

wenn du das Teil eingescannt hast, kannst du es mal auf 80g Papier ausdrucken. Ich glaube, wenn das Papier ein wenig geschmeidiger ist, dann sieht es vielleicht nicht aus wie eine schrumpelige Banane (merkwürdiger Vergleich, die ist ja nicht rund). Du kannst es ja am Ende noch mit Sekundenkleber tränken um die Steifigkeit zu bekommen.

Gruss Andy

  • »MARIUSZ_G« ist männlich

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 21. November 2011

Beruf: MD, urologist

  • Nachricht senden

105

Dienstag, 28. Februar 2012, 12:16

Hmmmm ...

Engine... :cool:



Look at the exhaust pipes ; they aren't the same with each cylinder...
Kind regards to you all!

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

106

Freitag, 2. März 2012, 20:23

Hello again,

ja, was soll ich sagen, den ersten Versuch den Auspuff zusammenzukneten habe ich erst mal gründlich versemmelt. Ich hatte ja schon geschrieben, das Teil Nr. 78 sich partout nicht sauber hinbiegen lassen wollte. Na ja hab ich gedacht, da hauste ordentlich Sekundenkleber rauf, oder Spachtel, oder beides und dann wird geschliffen......lackieren musste ja sowieso. Pustekuchen, als ich das Innenteil direkt mit Schmackes und ner ordentlichen Portion Sekundenkleber rannkleben wollte, komme ich mit dem Daumen an den Kleber und dann auch noch an das, was ein Auspuff werden soll und dann.....äähmm na ja lassen wir das....es hat jedenfalls nicht so richtig gut ausgesehen......zu Glück war ich zu dem Zeitpunkt allein im Raum. :cursing: .........

Also, man soll ja nicht nur zeigen was toll klappt, sondern auch die Missgeschicke:


Kein weiterer Kommentar.


Dann habe ich mich mal an Andy gehalten ( Danke für den Tipp Andy ! ) und das ganze ( zum Glück hatte ich alles gescannt ) noch mal auf 80g ausgedruckt. Tja, was soll ich sagen, ließ sich natürlich 1A in Form bringen.

OK, habe ich mir gedacht, machste nochmal auf 160g, und siehe da, auch kein großes Problem.





Gibt also zwei Möglichkeiten: Entweder ich war beim ersten mal zu doof ( Wer hat da breit grinsend zugestimmt :cursing: :?: ) oder aber es hat sehr viel mit der Kartonqualität zu tun. Na ja, oder drittens: Beides!

Egal, ich werde also einen zweiten Versuch starten den Auspuff hinzubekommen.....bei Gelegenheit.

@ Mariusz: Hey Mariusz, thanks for the Picture. If i am able to build this damned Exhaust-Ring, i try to do it like shown on your Photo.

Bye

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

  • »MARIUSZ_G« ist männlich

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 21. November 2011

Beruf: MD, urologist

  • Nachricht senden

107

Samstag, 3. März 2012, 11:09

OK, take it easy... ;) :D

It was not easy for me also...



The exhaust pipes I've made from solder wire. It is very soft,tender and easy to form :thumbup:
Kind regards to you all!

  • »Hi-Torque« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 6. April 2010

Beruf: Project Manager

  • Nachricht senden

108

Samstag, 3. März 2012, 11:13

Hello JR,

Zitat

@ Mariusz: Hey Mariusz, thanks for the Picture. If i am able to build this damned Exhaust-Ring, i try to do it like shown on your Photo


Given the precision work you have shown us thus far, I do not think it will be a problem for you!

Kind Regards,

Cris

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 4. März 2012, 13:13

Tach zusammen,

Hi Mariusz, you are right: Take it easy is the best way to get a good result...so i start a second try for the exhaust and if this test is OK, the solder wire will be the best Material to build the pipes....i agree with you. Thanks for your help and assistance :D .

Hi Cris, even if the Plane looks good till now, i still have some problems with this exhaust-ring. But as i said, i am just trying a second one with another material and it looks much better. I hope for a good result.

Ja, ich hatte die Ringe ja noch mal aus dem Scan auf 160g Papier ausgedruckt und die Ringe sehen schon mal viel besser aus.





Parallel habe ich schon mal an einem Reststück ausprobiert, wie ich eine brauchbare Alterung und Lackierung der PZL hinbekommen könnte. Es soll ja schließlich ein Jäger während der Einsatzzeit darstellen und kein restauriertes Museumsflugzeug.

Ich habe zunächst mal ein paar kleine Lackabplatzer mit Alu-Farbe aufs Probestück gebracht, noch ein paar mit Grundierungsgrau dazu und anschließend mit schwarzen Pigmenten einige Blechstöße nachgezogen.

Anschließend habe ich noch einen seidenmatten Lack aus der Sprühdose ausprobiert um das Ganze zu versiegeln. Man kann nie wissen, ob sich der Lack mit dem Karton, mit der Farbe oder den Pigmenten versteht.

In diesem Falle hat aber alles recht gut geklappt und die Oberfläche sieht nach zweimaligem Überzug ein wenig unregelmäßig aus, was ich sehr passend finde.





Ich denke, wenn ich einen brauchbaren Auspuff hinbekomme, werde ich die PZL kpl. nach dieser Methode altern.

Nun muss ich mich aber leider bald auf die Socken machen um eine Woche Messedienst zu schieben. Das heißt, das es frühestens nächstes Wochenende weiter gehen kann ;(

Bis dahin allen eine schöne Woche

Viele grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

110

Sonntag, 4. März 2012, 13:17

Moin, J.R.,

das hat sich gelohnt, aber hallo!
Du wirst nicht nur bei Bau, sondern auch noch beim gepflegten Gammeln der Überflieger.

Viele grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

111

Dienstag, 20. März 2012, 21:11

Auspuff der zweite Versuch

So Herrschaften,

nachdem endlich wieder ein bischen Ruhe eingekehrt ist, komme ich auch wieder dazu vor der Schneidmatte zu sitzen. Es will ja noch ein Auspuff gebaut werden. Ich hatte die neuen Ringe ja schon Anfang März hier rumliegen und nun habe ich begonnen

das Ganze mit Laschen zusammen zu bringen, genau wie Andy es auch vorgeschlagen hat. Das hat mit dem 160g Papier auch gut hingehauen.





Auch der Innenring ( Teil 29 ) macht einen wesentlich besseren Eindruck.





Ich habe auch versucht schon mal die rundliche Form hinzubiegen ( Auf dem Bild nur raufgesteckt fürs Foto )





Nu will ich mal probieren den Innenring vernünftig einzukleben und anschließend das Ganze zu verschleifen. Da überlege ich noch, ob ich zunächst eine Lackschicht draufbringe, oder direkt Trockenschleife.

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

112

Mittwoch, 21. März 2012, 20:46

Puuuhhhh....geschafft.

Hallo zusammen,

also ehrlich, das hätt ich auch alles einfacher haben können. Aber egal jetzt, ich bin mit dem zwoten Versuch soweit zufrieden.

Auch wenn bald keiner mehr reinschaltet, weil es immer nur Pappringe zu sehen gibt, so ist es aber nun mal der Verlauf dieses Bauberichtes ( ist schon erstaunlich, wie lange sich ein Kartonschnitzer mit einem solch kleinen Flugzeug aufhalten kann.....oder einfach

nur mit einem Auspuff..tststs ?( ). Frettchen dreht jetzt warscheinlich nickend die Augen gen Himmel....gell Alfred? Na is wurscht, soll mich ja auch zufriedenstellen das Teil.

Hier noch mal grad der Vergleich der ersten mit der zweiten Version...einmal original Karton, einmal 160g:





Danach verschliffen und lackiert:





OK, das könnte man mit noch mehr Schleifarbeit sicher noch besser hinbekommen, aber da hab ich echt keine Lust mehr zu.


Noch nicht verklebt:





Der nächste Schritt wird wohl das einkleben des Motors in die Cowling sein, anschließend die Krümmer, welche den Auspuff mit den Zylindern verbindet oder umgekehrt.

Bis dahin,

viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 21. März 2012, 21:01

Das sieht schon ganz gut aus! :cool:
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 21. März 2012, 22:07

Schön das dein Flieger wieder fortschritte macht.Und noch weiter viel Glück :thumbsup: .
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 21. März 2012, 23:12

Hallo nochmal.

Danke Euch beiden! Schön, das es Euch gefällt.

Um noch ein wenig voran zu kommen, habe ich heute Abend noch die Auspuff-Endstücke in die Cowling montiert und die Stößelstangen mit Stahl-Metalizer behandelt....sieht eher dem Original entsprechend aus.





Mit einem Kronkorken vom lecker Herforder-Pils unter dem Sternmotor, habe ich in etwa die richtige Höhe, um Motor und Cowling mittels dieser kleinen Durchlöcherten Winkel zu verbinden ( möge mir der Gott der ruhigen Hände zur Seite stehen )





Und so soll das Später mit dem Auspuff drauf aussehen:





Nun aber erst mal gutes Nächtle

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

  • »MARIUSZ_G« ist männlich

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 21. November 2011

Beruf: MD, urologist

  • Nachricht senden

116

Donnerstag, 22. März 2012, 08:57

Quite good! ;)

Can You show us photo from the side of the part?

Front photo looks good :thumbup:
Kind regards to you all!

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 779

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

117

Donnerstag, 22. März 2012, 12:53

Hallo J.R.
Ein wirklich sehenswertes Ergebnis!
Taugt mir sehr wie du mit der Gelassenheit eines Zen Buddhistenmöchs diese anspruchsvollen Details hinbiegst.

Gerade die Cowlings, Spinner, Radome und (Front-)Lufteinlässe sind die exponiertesten Teile an jedem Modell und ziehen das Betrachterauge als erstes an. Da stören (mich zumindest) die unvermeidlichen, kartonbautypischen Artefakte am meisten. Deine Lösung des Verschleifens und Lackierens der vordersten Ringe macht optisch extrem viel her.

Freue mich auf die Fortsetzung! :)
lg, Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

118

Donnerstag, 22. März 2012, 16:40

Hey, J.R.,

sehr sauber, sehr cool, sehr schön.
Die beste Pzl, die ich bislang gesehen habe.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

119

Samstag, 24. März 2012, 00:22

Hey Mariusz, thanks a lot. Your wish is my command, here are the pictures:


not as good as your Cowling, but i can live with this one.


Tjaha Bernhard, also die Sache mit dem Mönch....haua haua ha..wenn Du wüsstest wie es hier manchmal klingt, wenn es nicht so läuft wie der Herr Kartonverbieger es gern hätte. Dennoch danke für ein Lob aus Deinem Munde und was die exponierten Teile angeht,

da bin ich aber sowas von bei Dir! Ich könnt mit den zusammengepappten Ringen, die eine Cowling darstellen sollen auch nicht leben. Im Falle der PZL ist das mit schleifen und lackieren gut zu machen, was ist aber, wenn das alles eine Farbe hat, oder gar eine

Noseart drauf ist ? Da sieht man aber alt aus. Na ja, bis lang hat es noch so hingehauen.


Servus Till, alter Kleberschnüffler,

schön das Dir die Ausgeburt polnischer Ingenieurskunst bislang gefällt, aber die beste PZL die ich bislang gesehen habe, stammt eindeutig von Mariusz. So wie er, werde ich das nicht hinbekommen.

Ich habe aber schon mal die Halterungen der Cowling an die Zylinder montiert. Dabei habe ich die Originalen in die Tonne gekloppt und nochmal wieder auf 160g ausgedruckt. Da die Dinger gedoppelt werden mussten, haben sie sich so viel besser knicken lassen.

JETZT sieht das Ganze erst nach STERNmotor aus :) .





Und so muss das mit der Cowling verklebt werden:





So, Schluss für heute.

Machts gut und viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

120

Samstag, 24. März 2012, 07:47

Hallo JR,

der fertige Motor sieht toll aus ! Die Geduld hat sich ausgezahlt.

Zaphod

Social Bookmarks