Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Juli 2014, 20:22

PZL-130 TC-II Orlik / Orlik Nr.79 / 1:33

Hallo

Ich beginne meinen Beitrag zum 10. KBW einmal in der Rubrik "Frisch ausgepackt".
Ganz frisch ist das Modell, welches von Jakub Biedacha konstruiert wurde, nicht ganz - der Bogen kam im Juli 2011 auf den Markt. Es gibt vom Vorgänger (quasi TC-I) ein Modell von Modelik, welches aber im Bezug auf die Details deutlich einfacher gestrickt ist.

Zunächst einmal das fesch handgezeichnete Deckblatt und die Skizzen, welche die polnische Anleitung ergänzen. Schaut soweit ganz gut aus wenngleich die eine oder andere Frage noch offen bleibt, z.B. im Bereich des Bugfahrwerkes.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • PZL130_001.JPG
  • PZL130_002.JPG
  • PZL130_003.JPG
  • PZL130_004.JPG
LG
Michael

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Juli 2014, 20:28

Die Spanten des Modells befinden sich auf einem Blatt. Diese sollen mit Hilfe von Karton auf 1mm Dicke gebracht werden - wobei die Teile 55a ausgespart werden (wird aber auch in der Anleitung beschrieben). Bei der Nummerierung der Spanten gibt es einen Fehler: Die Bezeichnung W6 bei den Tragflächenspanten gibt es insgesamt vier mal, ist aber nur zweimal (eben für links und rechts) richtig. Die größeren, der mit W6 bezeichneten Spanten, müssten eigentlich W4 heißen (am Foto bereits ausgebessert).
Habe mit den Laserspanten-Satz geleistet, der einen guten Eindruck macht.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • PZL130_005.JPG
  • PZL130_006.JPG
LG
Michael

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Juli 2014, 20:46

Die restlichen Teile finden sich auf drei weiteren Blättern (ca. 160g/m²) wieder. Den Druck finde ich sehr gut und auch die Farbgebung gefällt mir. Das Modell kommt ohne digitale Alterungen daher. Das Tüpfelchen auf dem i wäre aber, wenn Orlik die Teile für den Spinner auf Alupapier gedruckt hätte - schließlich hat das Original einen sehr auffallenden polierten Spinner.
Die Detaillierung ist durchwegs mit hoch bis sehr hoch (etwa im Fahrwerksbereich) zu bezeichnen. Was mir weniger gefällt ist die Tatsache, dass auf die Gurte völlig vergessen wurde und manch kleines Teil auf dünnerem Papier bestimmt besser aufgehoben gewesen wäre. Es gibt außerdem zum Modell einen Korrekturbogen, den man hier runterladen kann -> http://orlik-models.pl/pliki/ (ein bisschen runter scrollen: "Errata do Nr.79 ..."). Die beiden letzten Rumpfspanten wurden schlicht vergessen und ein Hilfsgerüst zum Tiefziehen der Kabinenhaube ist ebenfalls am Korrekturblatt zu finden.

Was ebenfalls auffällt ist die völlige Abwesenheit von Laschen. Habe Orlik bereits angeschrieben da ich dachte, dass sie schlicht vergessen wurden. Aber Pustekuchen: Im Antwort-Email wurde mir gesagt, dass diese extra weggelassen wurden, da viele polnische Modellbauer dadurch zu präziseren Bauergebnissen kommen würden 8| . Naja, ich persönlich halte es für eine Schnapsidee und bin schon sehr gespannt, wie sich das Modell schlussendlich bauen lässt.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • PZL130_007.JPG
  • PZL130_008.JPG
  • PZL130_009.JPG
LG
Michael

hallifly

Meister

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 863

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. Juli 2014, 20:59

Hallo!

Na das geht aber gut weiter! Nach dem Iskra der Orlik! Auch der liegt ziemlich weit oben in meiner Kiste, bin gespannt auf Deinen Baubericht, denn was Du da schon so entdeckt hast... Beide Flieger habe ich bei einer tollen Show in Radom/Polen fotografiert, möchte sie auch deshalb bald mal bauen. Ich wünsche Dir viel Erfolg (nicht ganz uneigennützig )

Gruß Harald

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 775

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Juli 2014, 04:32

Hallo Michi.

Es gibt vom Vorgänger (quasi TC-I) ein Modell von Modelik, welches aber im Bezug auf die Details deutlich einfacher gestrickt ist.


Mit diesem Modelik Bogen bin ich grade beschäftigt (sollte als schnelles Wiedereinstiegsmodell und Fingerübung fungieren).

Wie du richtig schreibst sind die beiden Konstruktionen überhaupt nicht zu vergleichen. Die Modelik PZL-130 ist die Überarbeitung eines (grob) handgezeichneten Model-Card Bogens von einem mir unbekannten Konstrukteur-Artur Pasierbinski und besteht detailmäßig nur aus dem Nötigsten.
Passgenauigkeit und Bastelspaß finden nicht statt, ist im Vergleich zu deinem Orlik Bogen nur von antiquarischem Wert, die Fehlfarben des Druckes erwähne ich gar nicht:


Umso mehr freue ich mich auf deinen Baubericht, dürfte wieder ein Quantensprung im Kartonmodellbau werden... :D

LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »King Learjet« (29. Juli 2014, 05:27)


Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Juli 2014, 22:00

Hey, Börnie,

ja, was???!!!! "Ich bin gerade beschäftigt mit"..... Ich denke, du hängst im Finanzamt von der Decke und weißgekleidete JUngfrauen maträtieren dich mit Lötlampen....?
Du sollst deine verdammte HUrricane weiter bauen.
Ja, geht´s noch?

Liebe GRüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 775

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 31. Juli 2014, 09:47

Ach Till, alter Zunftbruder, wenn du wüsstest...

Das mit der Folter stimmt ja auch, wurde erst vorige Woche nach fast einjähriger Agonie wieder von der Decke abgehangen. Man hat mir aus Energiespargründen (wegen Hypo-Pleite) statt der Lötlampen rostige Daumenschrauben aus unserem baufälligen und undichten Landesmuseum angesetzt.

Deshalb will ich erst durch vorsichtiges Herantasten mittels prä-Millenium Ausschußmodellen die taktile Wahrnehmung in den Pfoten wieder herstellen bevor ich die hochauflösende Hurricane weiterbaue.
Die ist aber jetzt bald echt und wirklich "in the pipe" wie der Angelsachse sagt. (also im Rohr, nicht in der Pfeife!) :D

LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

8

Samstag, 2. August 2014, 13:22

Hallo

@Harald: Ja, die beiden Maschinen passen einfach gut zusammen. Hast du bei deinen Fotos auch Aufnahmen von diversen Details (Cockpit, Fahrwerk, Leitwerk ...)?

@Bernhard: Der Modelik-Bogen ist doch der, wo die Schächte des Hauptfahrwerks einfach verdoppelt und nicht gespiegelt wurden, oder :D ? Habe schon ein paar Bauberichte zum Flieger gesehen und da kommt scheinbar echt keine Freude auf. Wobei aber dein bisheriges Werk sehr gut aussieht.
LG
Michael

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 775

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. August 2014, 15:25

Das mit dem nicht gespiegelten Fahrwerksschacht stimmt allerdings. Eigenartig ist dass der Fehler bei der graphischen Überarbeitung des Bogens nicht korrigiert wurde, da gehe ich schon davon aus dass er zu dem Zeitpunkt bereits bekannt war.

Na ja, wurscht... sollte ja keine Kathedrale werden sondern ein schnelles Übungsobjekt. Halbwegs passabel schaut die Gurke auch nur von oben aus, die Unterseite ist dann eher zum Vergessen. ;(

Was mir auch noch aufgefallen ist, ist der Umstand dass ich bei einem eher ungenauen Bogen zuerst sehr genau arbeiten will aber mit fortschreitender Frustration dann eher auf Rustikalbasteln umschalte und nur noch schnell fertig werden will.

Übrigens, ich schließe mich dem Walter an: Bitte die Iskra unbedingt zum Treffen mitbringen! *freu*

LG, Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Verwendete Tags

Orlik, PZL-130

Social Bookmarks