Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. März 2005, 09:14

PzKpfw VI Tiger I Late / Scratch build 1:25

Witam wszystkich bardzo serdecznie!
Od jakiegos czasu pracuje nd tym czolgiem. Model bedzie posiadal pelne wyposazenie wnetrza - kadluba jak i wiezy.Wiele elementow, zwlaszcza wew pojazdu bede opracowywal we wlasnym zakresie.Wg mnie wycinanka, na podstawie ktorej kleje czolg nie daje zbyt wielu mozliwosci, jesli chodzi o detale wewnetrzne.


Czolg kleje na podstawie Kartonowego Arsenalu 5-6/98.

Hallo,
Seit einiger Zeit beschäftige mich mit dem Bau dieses Panzers. Das Modell wird mit voller innere Ausstattung gebaut. Viele Elementen besonders im innere der Panzer werde ich selbst erstellen. In der Baubogen kann man sagen dass Bearbeitung von inneren Teilen ist sehr bescheiden

Der Panzer baue ich auf Basis der Baubogen von Kartonowy Arsenal 5-6/98
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (18. April 2007, 01:15)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. März 2005, 09:22

Na poczatek chcialby pokazac jak bede wygladac ogniwa gasienicy czolgu. Sa zrobione z kartonu, przerobione we wlasnym zakresie z wycinanki.Kazde ogniwo sklada sie z 20 czesci, a ogniw w gasienicy bedzie 96.Bazowo pomalowane beda Humbrolem 67
Mam juz kilka gotowych ogniw...

Aktualnie pracuje nad kadlubem, tak wiec w miare mozliwosci i postepu prac bede zamieszczal kolejne opisy i zdjecia.

Pozdrawiam!!!
Für Anfang will ich zeigen wie sehen die Kettenglieder des Panzer
Die sind aus Karton und ich habe die auf eigene weise geändert. Jedes Glied besteht aus 20 Teilen und die ganze Kette besteht aus 96 Gliedern
Alles wird mit Humbrol 67 bemalt

Aktuell bin ich mit bau des Rumpfes beschäftigt. Bald neue Fotos.
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • ogniwko.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (7. März 2005, 10:31)


Sherman 2

unregistriert

3

Montag, 7. März 2005, 09:37

Tiger I

Czesc P.W. !

O.K. , O.K. ... :) ... Szczegolow prosze wiecej , stan surowy prosze pokazac .
Niechze brac " marynarsko - lotnicza " Kartonbau ma mozliwosc zapoznania sie z prostota takich gasienic .
Oraz niewatpliwymi urokami ich budowy ... :D

Pozdrawiam . Andrzej .

Privat Unterhaltung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sherman 2« (7. März 2005, 09:38)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. März 2005, 09:46

Witaj Andrzej :)
Prosze Cie bardzo...oto stan surowy ogniwa.
Jesli chodzi o budowe...to na oko budowa jednego zajmuje 5-6 godz.

Pozdrawiam, Przemek

P.S. 1 grosz = 1 cent :D

Hier ist das Ausgangteil für ein Glied.
Wenn geht um Bauzeit von ein Glied dann nimmt das 5- 6 Stunden
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • ogniwo w budowie....jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (7. März 2005, 10:29)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. März 2005, 18:16

Witam!
Aktualnie pracuje nad zawieszeniem walkow skretnych.
Cala podloga bedzie pomalowana Humbrolem 144.
Wyglad zawieszenia i samych walkow na zdjeciu ponizej-zdjecie przedstawia prawdziwy czolg.
Wkrotce pokaze zdjecia gotowych elementow w moim modelu.

Pozdrawiam, Przemek

Hallo,
Aktuell bin ich mit der Achse beschäftigt. Der ganze Boden wird mit Humbrol 144.
Auf dem Foto unten sieht man Originalaufnahme von dem Boden mit den Achsen. Bald jedoch zeige ich Bilder von fertigen Elementen des Modells
Gruß
Przemek
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • tiger1_podloga.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (8. März 2005, 20:28)


HADI

Schüler

  • »HADI« ist männlich

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 15. Januar 2005

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. März 2005, 19:04

Hallo P.W.

was Du mit mit Karton anstellst ist fantastisch =D>. Andere machen so etwas aus Metall. Zeige bitte bitte weitere Bauvortschrittsbilder. Aber lass Dich deswegen nicht hetzen. In der Ruhe liegt die Kraft ;).

Mit erstaunten Grüssen
Ingo
Czesc P.W.

To co Ty potrafisz zkartonu robic jest poprostu Fantastyczne. Jedni robia to co ty z metalu. Pokazuj prosze dalsze postepy Twojej budowy, ale nie musisz sie z tego powodu bardzo spieszyc pamietaj ze " Sila lezy w spokoju"

Z pozdrowieniami zachwytu
Ingo

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. März 2005, 07:18

Hallo P.W.

Das Kettenglied ist super!
Du mußt eine bewunderswerte Gedult haben!
Bei 5 - 6 h je Kettenglied und 96 Glieder brauchst du ja allein für eine Kette 480 - 580 Arbeitsstunden.

Grüße Friedulin

To ogniwo lancucha jest super
To trzeba miec godna podziwu cierpliwosc
Przy 5-6 godzinach na kazde ogniwo i przy 96 ogniwach potrzeba okolo 480 -580 Godzin pracy na jedna gasienice.

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. März 2005, 09:28

Witam!
Friedulin, Hadi dziekuje za mile slowa.Z cala pewnoscia bede pokazywal dalsze postepy z budowy modelu.
W tej chwili, robiac podloge i zawieszenie walkow skretnych najwiecej czasu zajmuje zrobienie pomiarow czesci ktore robie we wlasnym zakresie, zeskalowanie ich i rozrysowanie.
Jak tylko uda mi sie cos pokleic pokaze zdjecia.

Pozdrawiam!
Hallo,
Friedulin und Hadi , danke für eure Anerkennungsworte und den Lob. Mit Sicherheit werde ich weitere Bauschritte hier im Forum zeigen. Im Moment bin ich mit dem Boden und Aufhängung von alle Radachsen beschäftigt. Die aufwendigste dabei ist die richtige maß für selbst erstellte Teile zu bestimmen (Maßstab und Zeichnen). Wenn wird mir gelungen etwas fertig zu bauen dann zeige ich das auf Fotos.
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. März 2005, 14:38

Witam!
Zaczalem skladac kadlub.Na poczatek chcialbym przedstawic grubosc "pancerza" w modelu.Postanowilem zrobic grubosc poszczegolnych plyt kadluba i wiezy w skali 1:25.
Da to wieksza wytrzymalosc calej kostrukcji i oczywiscie bedzie to wierniej oddawac wyglad oryginalu.
Wewnatrz czolgu zrobilo sie automatycznie ciasniej...teraz wymiary wnetrza zgadzaja sie.

W tym tygodniu postaram sie pokazac to co udalo mi sie dotychczas osiagnac.

Pozdrawiam serdecznie, Przemek

P.S.Grubosci pokazane na rys sa przyblizone...

Hallo,
Ich habe jetzt den Rumpf angefangen zu bauen. Und möchte euch die stärke von Panzerung vorstellen. Ich habe mich entschieden für den Maßstab 1:25
Der Maßstab verleiht für das Modell bessere Stabilität und ermöglich besser der originaltreue Aufbau
Noch in diese Woche ich versuche etwas von mein Modell zeigen
Mit herzlichen Grüßen
Przemek
PS.
Die stärken auf der Zeichnung unten entsprechen nicht die Wirklichkeit
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • grubosc pancerza w modelu.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 22. März 2005, 18:17

KADLUB

Na poczatek kilka fotek z poczatkow budowy kadluba...
für den Anfang ein paar Fotos von den Bau des Chassis
Czesci bokow wanny wyciete i podklejone...ich grubosc to okolo 2, 4 mm
Die Block Teile habe ich mit 2,4 mm Karton verstärkt


Glowne szyny zawieszenia walow skretnych...
Die Rad Achsen



Zlozone na sucho szyny...brakuje tu kilku elementow...
Zusammen gesetzt ohne Klebstoff ... da fehlen noch teile


Tulejka przez ktora beda przechodzic drazki skretne...

Eine Buchse für die Radachse



Oraz ich miejsce w szynie...


Jak narazie tyle mam gotowych elementow.Wkrotce nastepne fotki.
Das wär’s für Heute, demnächst nächste Fotos

Pozdrawiam, Przemek
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 24. März 2005, 22:58

Witam ponownie
Na rowni z kadlubem kleje kola nosne. Beda mi one potrzebne do sprawdzenie prawidlowego rozmieszczenia wahaczy. Tak wiec:

1.Na rys na czerwono zaznaczone sa kola nosne ktorych budowe bede prezentowal-kola nosne o konstrukcji stalowej z pojedynczym bandazem gumowym.
Wbrew pozorom kola nosne wczesnych Tygrysow roznily sie miedzy soba.

Hallo,
Parallel zum Chassis baue ich auch die Rädern.
1. Die auf Rot gezeichnete Räder baue ich zuerst. Sind das Stallräder mit einzelnem Laufgummi Ring




2.Czesci z wycinanki, ktore beda potrzebne do budowy kola
2. Originalteile von den Baubogen


3.Czesc numer 249 troszke uplastyczniam, rozcinajac ja w przedstawiony ponizej sposob

3.Teil 249 habe ich ein bisschen verfeinert ( sehe Foto)


4.Czesci pokazane na zdjeciu rozcieta (zewnetrzna czesci 249 i czesc nr 249c)podklejam brystolem, by uzyskac odpowiednia grubosc kola

4.Teile 249 (Außerseite) und Teil 249c habe ich mit Bristol verstärkt


5.Sklejam kolo w calosc...i przygotowuje pasek bardzo cienkiego papieru, ktorym okleje kolo

5.Dann baue ich das alles zusammen und mit dünner Papierstreife beklebe ich der Umfang des Rads


6.Oklejone kolo nasaczam wikolem przy krawedzi, by pozniej moc wyprofilowac brzeg bandaza
7.Tak oszlifowane kolo maluje Humbrolem 33 (czarny) w pokazany na zdjeciu sposob.Miejce pomalowane to bandaz gumowy
8.Dalszy ciag detali-przyklejam imitacje [srub i obrecze, ktore stykaly sie z zebami gasienicy.

6. Dann imprägniere ich alles mit Wiccoll.
7. So gebaute Rad bemale ich mit Humbrol 33 (Schwarz) Auf dem Foto das bemalte Teil das ist der Laufgummi Ring
8. Dann kommen die schrauben usw.



Reszta kola bedzie pomalowana Humbrolem 83 (Panzer DunkelGelb 1943)...

To byloby na tyle jesli chodzi o ten typ kol. Budowe z dwoch pozostalych typow kol nosnych przedstawie troche pozniej.
Das Rest wird mit Humbrol 83 (Panzer Dunkelgelb 1943)...
Das wär’s für Heute, Weitere Rädern zeige ich später




Pozdrawiam, Przemek
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. März 2005, 10:38

Witam serdecznie!
Ostatnimi czasy zaczalem budowac silnik...
Na zdjeciu silnik-widok z przodu:

Hallo,
In den Letzter Zeit beschäftige mich mit dem Motor
Auf dem Foto unten : Der Motor von vorne
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • silnik od frontu.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. März 2005, 10:40

Oraz zbiornik na olej

Pozdrawiam serdecznie, Przemek

Und das Ölbehälter

Mit herzlichen Grüßen
Przemek
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Zbiornik.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 30. März 2005, 11:11

Hallo P.W.

Das ist ja alles ganz unglaublich! @) @) @) @) @)

Sag, wie machst du die Schrauben auf das Rad?

Grüße Friedulin
Nie do wiary !
Powiedz jak zrobiles te sruby na kolach?

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. März 2005, 13:23

Witam!
Sruba na kolach opracowalem komputerowo i wydrukowalem.
Potem podkleilem je na karton o grubosci 0,4 mm. Wycianam je nozykiem OLFY AK-3, znanym juz z relacji Shermana 2.

Jak mowia trening czyni mistrza.Na poczatku kiedy zaczyna sie wycianac takie sruby, wogole nie przypomina to szesciokata.Z czasem wychodzi to coraz lepiej.

Zalaczam zdjecie surowki przedniej czesci silnika-sruby wykonane ta sama metoda

Dziekuje i pozdrawiam serdecznie ,Przemek

Hallo,

Die Schrauben habe ich zuerst mit Computerhilfe gezeichnet dann mit 0,4mm starken Karton untergeklebt und mit Skalpell von OLFA AK-3 den schon mal beschrieben in der Baubericht von" Sherman 2" war ausgeschnitten
Übung macht Meister. Am Anfang meine Schrauben haben auf keinem Fall eine schraube erinnert, aber nach mehrere Übungen ist mir das endlich gelungen.
Noch ein Foto von vorderem Teil des Motors wo ich mit der gleiche Methode die Schrauben gemacht habe.

Danke und herzliche Grüße an alle
Przemek
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 111.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 17. April 2005, 12:17

Witam bardzo serdecznie po krotkiej przerwie.

Prace nad wanna kadluba dobiegly konca.Calosc opracowalem sam, komputerowo, na podstawie licznych monografii ksiazkowych oraz na podstawie planow na stronie www.tiger1.info

Zdjecia ktore prezentowalem wczesniej mialy pokazac jak mniej wiecej bedzie wygladac moj projekt.Calosc zostanie zbudowana od podstaw.
Kola jezdne i gasienice kleje z kartonowego arsenalu- rownierz zostaly opracowane.
Wkrotce pokaze pierwsze fotki gotowego kadluba

Pozdrawiam serdecznie wszystkich forumowiczow

Przemek
Hallo,
Ich möchte nach eine kurze Pause wieder alle ganz herzlich begrüßen.
Die Bauarbeiten mit dem Rumpf sind schon beendet. Das Ganze habe ich selbst mit Computerhilfe auf Grund vielen Materialen, Bücher, Zeitschriften bearbeitet und gezeichnet.
Alle Fotos die ich schon früher gezeigt habe solle zeigen wie ich das ganze mir vorgestellt habe und wie ich das praktisch von anfangs an baue. Die alle rädern habe ich aus „Kartonowy Arsenal“ verwendet und auch bearbeitet. Bald zeige ich erste Fotos
Mit Herzliche Grüße für alle Forum Kollegen
Przemek
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

jrts

Fortgeschrittener

  • »jrts« ist männlich

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 6. Juli 2004

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 17. April 2005, 15:33

Hi Przemek

Great thread and the build is just fantastic, the detail 8o

I like the way you have listed even the paints used, that will be a great help.
Saves a lot of questions also :rolleyes:

Look forward to the next up date very soon

Rob

Großartiger Thread und der Bau ist einfach fantastisch.

Ich mag die Art, wie du sogar die verwendete Farbe aufgelistet hast, das ist eine große Hilfe.

Freue mich schon auf das nächste Update.

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 1. Mai 2005, 11:44

Witam wszystkich bardzo serdecznie po krotkiej przerwie.

Projekt wanny kadBuba dobiegB koDca.Oto co narazie udalo mi sie skleic-
Wnetrze czolgu...narazie widoczny tylko miejsce mocowania wazniejszych elementów.

Nach einer kurzen Pause bin ich wieder da.
Das Panzerrumpf habe ich schon zu ende bearbeitet. Hier das was ich schon zusammen geklebt habe - die gezeichnete stelle sind nur für die wichtigste Teile die dort montiert sein sollten
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • projekt.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (1. Mai 2005, 11:46)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 1. Mai 2005, 11:47

Kolejne zdjecie wnetrza
Noch mal das innere
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • projekt1.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 1. Mai 2005, 11:48

Zawieszenie walków skretnych gotowe do wklejenia...
Wszystko to opracowaBem sam :)

Pozdrawiam serdecznie!

Die Achsen Aufhängung ist schon für Montage vorbereitet
Das alles habe ich selbst bearbeitet.

Mit herzlichen Grüßen
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • projekt 2.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (1. Mai 2005, 11:50)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 1. Mai 2005, 16:09

Kolejne fotki...

Bok kadluba-widok z przodu.Widac imitacje laczenia plyt kadluba

Nächste Fotos

Rumpf - Ansicht von vorne. Sieht man die Imitation von Plattenverbindungen
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • przod-imitacja laczenia plyt.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (1. Mai 2005, 16:11)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 1. Mai 2005, 16:10

Imitacja laczenia plyt z tylu

Plattenverbindung von hinten
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • tyl-imitacja łaczenia płyt.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (1. Mai 2005, 16:12)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 1. Mai 2005, 16:13

Bok kadluba-dobrze widac pancerz w skali

Rumpf hier sieht man sehr gut der Panzerung im Maßstab
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • bok kadluba.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (1. Mai 2005, 16:13)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 1. Mai 2005, 16:15

Drobne elementy zawieszenia walkow skretnych

Andere Elemente von Aufhängung der Achsen

Pozrawiam, Przemek
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • drobnica.....jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 3. Mai 2005, 13:22

Witam!

Stan wnetrza na dzien dzisiejszy...wspornik poprzeczne jeszcze nie jest przyklejony.
Der zustand von Heute. Die träger sind noch nicht fest angeklebt

Pozdrawiam serdecznie ,Przemek
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wnetrze.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

26

Samstag, 7. Mai 2005, 15:16

Witam serdecznie!

Prace posuwaja sie powoli naprzod :)

Zrobilem oslone przekladni kola napedowego.Trzeba jeszcze 2 czesci by ja pogrubic.

Ich habe jetzt die Gehäuse für Getriebe von Antriebsrad gemacht.
Ich brauche noch zwei teile um die noch bisschen verstärken.
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • osłona przekładni 1.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (7. Mai 2005, 17:10)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

27

Samstag, 7. Mai 2005, 15:18

Zaczalem prace nad wnetrzem
Na zdjeciu widoczny przewod doprowadzajacy olej do gniazd wahaczy

Ich habe schon arbeiten mit inneren angefangen
Auf dem Foto unten : Ölleitung
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Przewod.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

28

Samstag, 7. Mai 2005, 15:20

I wnetrze po czesciowym malowaniu...

Widac imitacje spawow i przewody ktore pokazywalem na poprzednim zdjeciu.

Teilweise bemalte innere
Hier sieht man Imitation von Schweißstellen und die Leitung der ich schon auf früheren Foto gezeigt habe
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 123.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (7. Mai 2005, 20:25)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

29

Samstag, 7. Mai 2005, 15:22

I jeszcze jedno zdjecie.

Und noch ein Foto

Grusse Przemek :)
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 125.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

30

Samstag, 4. Juni 2005, 14:42

Witam!

Po krotkiej przerwie znowu zabralem sie za model :)

Nie mialem ostatnio zbyt duzo czasu na klejenie.Widac to zreszta po fotkach.
W samym modelu niewiele sie ruszylo, za to udalo mi sie troche posiedziec przed monitorem i zaprojetowac male co nieco :)

Hamulce z oslonami sa juz rozrysowane-skladac sie one bede ze 136 czesci (68 na jeden hamulec)

Gaski sa juz tez gotowe-wszyskie elementy sa juz rozrysowane.

Wczoraj skleilem pierwszy prototyp wahacza-wymaga wprowadzenia kilku poprawek i ruszam z produkcja seryjna :)

Kolejne fotki wkrótce.Pokaze hamulce, wahacze i troche drobnicy.W samym kadlubie z cala pewnoscia tez duzo przybedzie :)

Grusse, Przemek :)


Hallo,
Nach kleiner Pause habe ich mich wieder mit meinem Modell beschäftigt.
Ich hatte nicht viele Zeit um etwas zu kleben das sieht man auf die Fotos. Beim Modell sind nicht viele Teile dazu gekommen, aber stattdessen habe ich viele andere Sachen mit Computerhilfe projektiert.
Die Bremse mit Schutzgehäuse habe ich schon gezeichnet. Das ganze besteht aus 136 Teilen (68 Teilen pro Bremse)
Gestern habe ich erstmal den Prototyp von Schwingarm (Querlenker) zusammen gebaut aber ich muss noch einiges
korrigieren. Dann startet die Serien Produktion.
Bald zeige ich die Bremsen und viele andere Teile.
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • tiger-wnetrze1.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (4. Juni 2005, 14:44)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

31

Samstag, 4. Juni 2005, 14:45

Und noch ein foto...
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • tiger-wnetrze2.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (4. Juni 2005, 14:45)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 8. Juni 2005, 20:49

Witam!

Na tym etapie budowy Tigera chcialbym przyblizyc troche techniki wycinania, ktore stosuje.Takich porad nigdy za wiele :)

Pierscienie o bardzo malej roznicy zew i wew srednicy.
Omowie to na przykladzie czesci od gniazda wahacza.

Srednica wew to 5,5 mm, a zew 6,5 mm.
Grubosc elementu 1 mm.

Na poczatek wycinam srodek czesci.Dobrze jest miec za co przytrzymac taki maly element, dlatego wycinam go z duzym zapasem papieru wokol.

Wycinam nozykiem olfy AK-3.Metoda dlubania dobrze sie w tym przypadku sprawdza.

Po wycieciu srodka, krawedz nasaczam klejem superglue.Zabezpieczy to czesc przed zwichrowaniem przy wycinaniu po krawedzi zew.
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tech1.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (8. Juni 2005, 20:50)


P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 8. Juni 2005, 20:52

Wycianam czesc z "arkusza"
Najpierw lekko ruchem ciaglym nacianam po linii ciecia, potem dlubie po troche.
Jak widac na zdjeciu, po wycieciu czesc dalej jest okragla.
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tech2.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 8. Juni 2005, 20:55

A tutaj ta czesc na swoim miejscu-w gniezdzie dla wahaczy.

Mam nadzieje ze technika ta pomoze w wycinaniu tak trudnych czesci.
W przypadku modelu w standardzie, do usztywnienia czesci polecam klej Wikol lub BCG.Nie pobrudza one modelu :)

Grusse, Przemek :)

Hier Kollege PW beschreib die uns schon längst bekannte Ausstechbeiteln Methode.
»P.W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gniazdo.jpg
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.W.« (8. Juni 2005, 20:55)


heribert

Ehrenmitglied

  • »heribert« ist männlich

Beiträge: 1 229

Registrierungsdatum: 21. April 2004

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 8. Juni 2005, 22:25

Hallo P.W.

solche Bilder liebe ich... da wird die Zeit zur Nebensache...

Denn bei dem was Du da zeigst sieht man ganz deutlich: "In der Ruhe liegt die Kraft"...

Lass es weiter so laufen und wir sind um herrliche Kartonmodellbilder reicher... :)
Takie zdjecia lubie, wtedy czas staje sie sprawa uboczna
Tu pokazujesz dokladnie ze w spokoju lezy sila.
Rob tak dalej a my bedziemy o piekne zdjecia modelu kartonowego bogatsi.


Danke
heribert
Ich klebe also bin ich. Glutino ergo sum.

in Arbeit: Modelik, Nr. 1/03, OL-49, 1:25
in Arbeit: GPM 205 Sd.Kfz.251/1 Ausf. C
auf der Werkbank: Proszenium "Urania" No.8 vom Verlag Scholz/Mainz 19.Jahrhundert

Marco Ramm

Fortgeschrittener

  • »Marco Ramm« ist männlich

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 29. September 2004

Beruf: Baustellenleiter

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 8. Juni 2005, 22:33

Wahnsinns-Bilder. Großes Lob!

Wie bekommst Du die Bohrungen so super hin?

Viele Grüße

Marco
Obledne zdjecia , Wielka pochwala
Jak robisz te otwory ?
I told you i will back :D

heribert

Ehrenmitglied

  • »heribert« ist männlich

Beiträge: 1 229

Registrierungsdatum: 21. April 2004

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 8. Juni 2005, 22:39

Hallo Highball,

das sind wahrscheinlich keine Bohrungen, sowas kann man mit einem Skalpell wunderbar "ausstechbeiteln"... Ist zwar mühsam, aber das Resultat entschädigt die Arbeit. Das ist eben "noch" gediegene Handarbeit ;)... Nix Laser... :)

Viele Grüße
heribert
Ich klebe also bin ich. Glutino ergo sum.

in Arbeit: Modelik, Nr. 1/03, OL-49, 1:25
in Arbeit: GPM 205 Sd.Kfz.251/1 Ausf. C
auf der Werkbank: Proszenium "Urania" No.8 vom Verlag Scholz/Mainz 19.Jahrhundert

Marco Ramm

Fortgeschrittener

  • »Marco Ramm« ist männlich

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 29. September 2004

Beruf: Baustellenleiter

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 8. Juni 2005, 22:45

Chees and Rice, das ist echt der Hammer!!!
I told you i will back :D

Scorpio

unregistriert

39

Donnerstag, 9. Juni 2005, 00:22

Hallo PW.

Das was Du uns beschrieben hast ist uns schon bekannt .Wir nennen die Methode „Ausstechbeiteln" schau mal hier:
http://www.kartonbau.de/wbb2/thread.php?threadid=250&sid=
Dort Du findest zwei Filme über die Methode.
Aber trotzdem wir danken Dir
.
Gruß
Scorpio

To con am opisales jest juz nam znane.My nazywamy to Metoda „Ausstechbeiteln" popatrz tu:
http://www.kartonbau.de/wbb2/thread.php?threadid=250&sid=
Tam znajdziesz dwa Filmy o tej Metodzie
Ale pomimo to dziekujemy

P.W.

Schüler

  • »P.W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 9. Juni 2005, 11:14

Hallo!

Heribert, Highball1102 - danke :)

Scorpio-dziekuje za linka :)
Scorpio danke für Link

Grusse, Przemek :)
In Arbeit:
Build from scratch: PzKpfw VI Tiger I

Social Bookmarks