Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

commodore

Schüler

  • »commodore« ist männlich
  • »commodore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 21. September 2007

Beruf: Dipl. Ing (FH)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. März 2011, 11:21

Prinz Eugen CFM 1:250

WAS REITET MICH????

Beim Besuch der Flugwerft Schleißheim stolperte ich bei der Modellbauaustellung über den Stand von CFM. Beim Studieren des Bogens der Prinz Eugen kam ich mit Herrn Müller ins Gespräch, der mir auch gleich den Rumpf der PE zeigte, an dem er gerade baut.
Da ich bereits den Bogen ohne Unterwasserschiff besitze, konnte ich mich nicht durchringen, einen 2. Bogen zu erwerben.
15 Minuten später ging ich mit besagtem Bogen und um schlappe 80 € (Messerabatt + längeres Gespräch :-)) leichter zu meinem Auto .....
Eine angefangene Bismark, fast fertiger Träger Graf Zeppelin, die Schleswig Holstein wartet auch noch auf den letzten Schliff, ja richtig, die Maine dümpelt auch noch im Trockendock!
Die alte PE kommt gleich zu ebay...
Na gut, in 5 Jahren geh ich in Rente....
Also, erst alles schön fertig bauen, dann die PE anfangen!
Mindestens 2 Stunden habe ich den Bogen studiert, dummerweise lag eine Schere daneben! Der Flugzeug-Hangar hat es mir angetan. Aber seht selbst!
»commodore« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_2249.jpg
  • DSC_2250.jpg
  • DSC_2254-1.jpg
Im Bau:

HMV Bismarck (ca. 50%)
USS Maine
Flugzeugträger Graf Zeppelin

kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. März 2011, 17:20

Hallo Commodore,

guten Tag aus Bielefeld.

Sehe gerade Deinen Anfang der PE.

Sehr gut der Anfang mit dem Hangar.

Schau doch einmal auf Seite 4 (hier)"noch eine PE" :P

Gruss aus BI und viel Spass weiterhin mit der PE.

Kortonschneider

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. März 2011, 17:53

Hallo Commodore,
welcher Rumpf ist es denn beim Prinzen? Da gab es doch einen der zu kurz war.


Mit freundlichen Grüßen

Ulrich

4

Dienstag, 29. März 2011, 19:17

Servus Commodore,

egal womit Du das Modell anfaengst - hoffentlich findet sich hier mal ein gestandener Ingenieur, der dies Schiff bis zum letzten Schnipsel baut. In fuenf Jahren bis zur Rente (gibts die dann noch ??) muesste es jedenfalls zu schaffen sein. Die Frage ist dann nur - was kommt dann?
Leg los - entmutigen lassen zieht hier nicht.
Gruss nach Muenchen
Klaus

commodore

Schüler

  • »commodore« ist männlich
  • »commodore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 21. September 2007

Beruf: Dipl. Ing (FH)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. März 2011, 08:08

Hallo Ulrich,
soviel ich weis, war das ältere Modell auf dem Rumpf der ADMIRAL HIPPER aufgebaut. Der Konstrukteur H. Dieter Pongratz hat 1999/2000 den Rumpf der PE komplett neu gestaltet. Hier wurde anscheinend intensiv recherchiert, mit Veteranen gesprochen, Tauchgänge am Originalrumpf unternommen....
Übrigens: Die Heckpartie, Angstgegner jedes Karton-Modellbauers (!?) ist aus Sicherheitsgründen 2x vorhanden.
Grüße aus München
Commodore
Im Bau:

HMV Bismarck (ca. 50%)
USS Maine
Flugzeugträger Graf Zeppelin

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 807

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. März 2011, 19:31

RE: Prinz Eugen CFM 1:250

Zitat

Original von commodore
WAS REITET MICH????


Mindestens 2 Stunden habe ich den Bogen studiert, dummerweise lag eine Schere daneben! Der Flugzeug-Hangar hat es mir angetan. Aber seht selbst!


Hallo Commodore,

das kann ich versteh'n und freue mich wie Wilfried auf einen Baubericht.

L.G. in die LH

Opasy
Auf der Werft: Z 51 / Hanauer Kartonmodell / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama

commodore

Schüler

  • »commodore« ist männlich
  • »commodore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 21. September 2007

Beruf: Dipl. Ing (FH)

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. Juni 2011, 12:38

Hallo Gemeinde,
Bauberichte einstellen kostet immer ganz schön Zeit, besonders fotografieren und bearbeiten.
Heute regnet`s .... und ich habe meinen freien Tag.
Inzwischen ist der Bau schon ganz schön weit und man kann schon ein Schiff erkennen... :-)

Nach dem Hangar Unterbau habe ich das Dach gefertigt (im Bild unten: feststehender Teil des Hangardaches). An der Unterseite sind Ersatzflügel der Arados angebracht
»commodore« hat folgende Bilder angehängt:
  • 7-Hangar_Dach.jpg
  • 8-Hangar_Dach_unten.jpg
Im Bau:

HMV Bismarck (ca. 50%)
USS Maine
Flugzeugträger Graf Zeppelin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »commodore« (1. Juni 2011, 20:48)


commodore

Schüler

  • »commodore« ist männlich
  • »commodore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 21. September 2007

Beruf: Dipl. Ing (FH)

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Juni 2011, 14:20

Nachdem der Hangar so gut wie fertig ist, sollte da ja auch irgendwie ein Flugzeug drinnen stehen.
3 waren insgesamt auf der PE, eines ist bestimmt gerade ausgeflogen, das zweite im Hangar und das dritte steht auf dem Katapult.
Beim Betrachten des Baubogens erkennt man sofart, daß die Flugzeuge eine ganz schöne Fummelei werden, sogar Cockpit mit Inneneinrichtung!
Die Propellerspitze ist ja wohl der Hammer!
»commodore« hat folgende Bilder angehängt:
  • 10-Arado_Teile.jpg
  • 9-Prop_Spitze.jpg
  • 11-Arado2.jpg
  • 12-Arado3.jpg
Im Bau:

HMV Bismarck (ca. 50%)
USS Maine
Flugzeugträger Graf Zeppelin

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. Juni 2011, 16:23

Moin Commodore,

damit keine Mißverständnisse auftauchen: die Flügel befanden sich unter dem hinteren, feststehenden Teil des Hallendaches. Das vordere Dachteil wurde über das hintere geschoben, und zwar mit Muskelkraft. Dazu hatte das vordere Hallendach auf jeder Seite vorne und hinten jeweils vier Handgriffe. Das vordere Hallendach wurde direkt bis an den hinteren Aufbau herangeschoben und dort festgesetzt. In geschlossenem Zustand wurde es an der Vorderseite mit Bolzen verankert. Und es befanden sich zwei Flugzeuge im Hangar, eines im hinteren, tieferen Teil, eins im vorderen auf der Hebebühne. Anbei ein Photo des geöffneten Hangars (Marine-Arsenal, Band 19, Schwerer Kreuzer PRINZ EUGEN, Podzun-Pallas 1992).

Schöne Grüße

Jochen
»Jochen Halbey« hat folgendes Bild angehängt:
  • Flösse 1.jpg

commodore

Schüler

  • »commodore« ist männlich
  • »commodore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 21. September 2007

Beruf: Dipl. Ing (FH)

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. Juni 2011, 17:02

Schiebedach

Danke Jochen,
genau so ist es hier ausgeführt. Es spricht wieder einmal für die Qualität des Bogens, aber das darf schon sein, bei dem Preis!
Grüße aus München
»commodore« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hangar1.jpg
  • Hangar2.jpg
Im Bau:

HMV Bismarck (ca. 50%)
USS Maine
Flugzeugträger Graf Zeppelin

commodore

Schüler

  • »commodore« ist männlich
  • »commodore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 21. September 2007

Beruf: Dipl. Ing (FH)

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. Juni 2011, 10:11

PE Rumpf

Hallo Gemeinde,
da so ein Hangar auch einen Untersatz braucht, geht´s nun an den Rumpf.
Bei anderen Modellen hatte ich immer wieder Schwierigkeiten mit dem Mittelspant, durch die Klebelaschen, die abwechselnd nach vorne/hinten gebogen wurden, wies der Spant eine leichte Schlangenlinie auf. Um das zu verhindern, schnitt ich die Laschen ab und verklebte stumpf mit Ponal. Das Ergebnis war gut, kein Verziehen oder Wellen.
»commodore« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1-Rumpf_Spanten.jpg
  • 3-Rumpf_unbepl.jpg
  • 2-Rumpf_Spanten_vorne.jpg
  • 4-U-Schiff.jpg
  • 15-W-Hosen_roh.jpg
  • 16-W-Hosen.jpg
Im Bau:

HMV Bismarck (ca. 50%)
USS Maine
Flugzeugträger Graf Zeppelin

Social Bookmarks