Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Januar 2011, 01:48

Preussische Lok T-3 / Modelik / 1:25

Hallo,
nach dem waggon Typ 3W habe ich mich für den Bau der preussischen Lok T-3 entschlossen. Zum ersten mal werde ich Lasercut-Zurüstsatz verwenden.





Es gibt zwei Radsätze 1-der Fa.Modelik,



und 2- der Fa. DrafModel.



Ich habe mich für den Radsatz der Fa. DrafModel entschieden, sieht besser aus. Die habe ich schon teilweise zusammen geklebt.
Ein paar teile habe ich schon auf Karton geklebt, dazu habe ich sprühkleber benutzt. Leider hat der Kleber das Papier teilweise durchnässt, es sind paar flecken zu sehen. Da ich das Modell Komplett bemalen werde spielt das keine große rolle. Wichtig ist das die Teile sehr gut auf dem Karton haften, sonst entstehen beim Bemalen blasen.



Jetzt komme ich zum Thema nieten!
Seit ich mit dem Bau von Loks angefangen habe, suche ich ständig nach Lösungen wie ich die nieten machen soll. Beim dem TY-45 habe ich Stecknadeln benutzt, und beim dem Od2 habe ich die aus Karton ausgestanzt. Die aus Karton gefallen mir nicht, die sind zu flach. Ein paar vorschlage habe ich auch beim verschiedenen Foren gefunden, aber 100% zufrieden mit dem Ergebnis war ich nicht. Zufällig habe ich zuhause paar kleine Kupfernägel gefunden, die stammen von einem Holzbausatz. Ich glaube das ist die Lösung. Zum Vergleich habe ich einen Test gemacht.





1-Kupfernägel,
2-Stecknadeln,
3-Kleber Ponal Express
4-Kleber Ponal Expres + Farbe (ca.1:1)
5- Ausgestanztes Papier + Kleber Ponal Expres + Farbe

Und hier noch mal gestrichen.





Ich habe mich für variante 1 entschieden.
Ich musste die Kupfernägel bestellen, und das dauert eine Weile bis ich die bekomme, deswegen mache ich weiter mit Rädern.
So werden die zusammengeklebt.




Vier lagen habe ich schon zusammengeklebt.



Da sollte man darauf achten, dass die lagen möglichst gut zusammenpassen, das erspart schleifarbeiten. Aber am Schleifen vorbei komme ich hier nicht.
Als nächstes lasse ich die Räder mit sekundenkleber vollsaugen, dadurch werden die schön stabil und lassen sich besser schleifen.
Mehr zu diesem Thema bei der nächsten Sendung.
Gruß Adrian.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adrian« (16. Januar 2011, 08:52)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 690

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Januar 2011, 09:34

Preussische Lok T-3 / Modelik / 1:25

Moin,

AAAAAaaaahhhhhhh!! :cool:

Sehr schön....

Ich hatte den Bogen hier bereits vorgestellt:
Preuss. Dampflok T3, Modelik #22/10, 1:25

und freue mich, dass Du einen Baubericht machst =)

Man, das mit den Nieten!!! Junge, is ja fast wie im Testlabor von der NASA :D
Aber gut...

Ich baue die Lok auch schon seit Monaten und habe die Räder aus dem Lasersatz von Modelik bereits fertig und daher können wir mal vergleichen (Bild):
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • T3-051.jpg
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (16. Januar 2011, 09:56)


Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Januar 2011, 00:15

RE: Preussische Lok T-3 / Modelik / 1:25

Hallo Wanni,
Deine Räder sehen Super aus. Ich hoffe dass meine auch so schön werden.
Grüße Adrian

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Januar 2011, 00:28

Hallo Zusammen,
nun sind die Räder mit sekundenkleber verstärkt.



Zuerst schleife ich die Laufflächen, dazu benutze ich eine kleine Bohrmaschine und drei Sorten Schleifpapier. Grob mit 220 Körnung, dann 360 Körnung, und zum Schluss 1200 Körnung. Jetzt sehen die Laufflächen so aus, als wären sie aus lackierten holz gemacht.





Jetzt kommt die große Arbeit, die Speichen müssen in Form gebracht werden.



Hier der Unterschied zwischen rohen und geschliffenen.



Nach ca. 8 Stunden und jede Menge Staub und Dreck sind die Speichen geschliffen.





Morgen werden die Räder fertig geklebt.
Grüße Adrian

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. Januar 2011, 12:07

Hallo,
Die Räder sind fertig geklebt, außer den ringe vorne, die mache ich später.



Erster Anstrich: Das mache ich mit Pinsel, weil ich die Farbe dick haben wollte, um die Kratzer zu füllen.



Zwischenschliff:



Lackieren: das mache ich mit airbrush pistole. Ich habe die Farbe Feuerrot matt (330)von revell aqua color verwendet.



Die Laufflächen habe ich mit Humbrol 27003 Stahl Metalizer Polierfarbe gestrichen.



Jetzt schleifen und polieren. Zum Schleifen habe ich Papier mit 1200 Körnung genommen, und poliert habe ich die Flächen mit weichem Tuch.





Jetzt nur noch die ringe, die sollten rot sein, aber ich finde sie weiß besser.



Hier das Ergebnis.













Wen man die Räder so macht wie ich, dann dauert das mindestens genauso lange, als wenn man die von dem Bogen nehmen würde. Das Endergebnis ist aber viel besser.
Grüße Adrian.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 690

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. Januar 2011, 14:54

Jaaaaaaaa....

man kann aber auch zum Stahlwerk seines Vertrauens gehen und sich in der dortigen Gießerei Original-Lokräder in 1:25 bestellen...die würden genauso aussehen wie Deine Kartonräder.. 8o

tsss... :cool:
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (22. Januar 2011, 15:15)


tom card

Schüler

  • »tom card« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 13. Januar 2011

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. Januar 2011, 03:22

Hi Adrian,
hier ist Thomas - ich bin der Neue!
Zuerst mal erteile ich dir ein großes Lob für Deine fleißige und sorgfältige Arbeit an den Rädern; das werd' ich später auch so machen, denn ich konstruiere auch immer wieder mal an einer anderen preußischen Lok.

Zur Farbgebung muss ich aber folgendes anmerken:
Das Titelblatt des Bausatzes zeigt die Lok in der Farbgebung der Königlich Preußischen Eisenbahn-Verwaltung. Die war von ca. 1883 (erstes Baujahr der T3) bis 1920 (Gründung der Deutschen Reichbahn-Gesellschaft) in Verwendung. Von da ab liefen die Maschinen im klassischen Dampflok-Look: Fahrwerk feuerrot (RAL 3000) und Aufbau tiefschwarz (RAL 9005). Die Bundesbahn verwendete ab ca 1949 dann Karminrot (RAL 3002) anstatt Feuerrot.

Zurück zum Thema: Das Titelblatt und auch Deine Bausatzfotos zeigen leider doch nicht die richtige Farbgebung: weiße Radreifen sind eine spezielle Farbgebung der Polnischen Staatsbahn (PKP), das gab's weder bei der KPEV noch bei der DRG, der DB oder der DR Ost.
Die KPEV verwendete für Räder, Fahrwerk und Zierlinien Rotbraun (RAL 8012), für den Aufbau Tiefschwarz und Braungrun (RAL 6008). Auch wenn diese Farbgebung ungewöhnlich erscheint - sie ist zweifelsfrei belegt und Du wirst merken: diese Farben harmonieren herrlich miteinander - und sie steigern den "technischen" Eindruck der Maschine enorm.

Alles Gute -
tom card

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. Januar 2011, 11:20

Hallo Thomas,
danke für das Lob. Ich bin beeindruckt über Deine Loks Kenntnissen. Du hast siecher recht mit der Farbgebung, aber ich muss ehrlich sagen dass ich nicht so großen Wert auf die originalgetreue Nachbildung liege, sondern mehr auf das gesamtaussehen des Modells. Deswegen habe ich zb. Die Radreifen weiß gemacht, so finde ich die Räder einfach schöner. Ich bin Dir sehr dankbar für Deine Mühe, aber ich mache den Rest wahrscheinlich sowie auf dem Titelblatt.
Grüße Adrian.

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 103

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. Januar 2011, 11:32

Donnerwetter!

Moin zusammen,

...Donnerwetter!!! DAS sind mal ordentliche Räder, ich bin begeistert!

Und so am Rande...Dein Arbeitsplatz ist absolut Klasse und ordentlich eingerichtet.
Auch ein wichtiger Teil des Bastlerlebens...


Der gute, alte Humbrol-Metalizer ist auch auf Karton ein Wundermittel. Von den wasserverdünnbaren Farben bin ich allerdings nicht so begeistert gewesen.

Jedenfalls DANKE für die schöne Arbeitsanweisung.

Gruß
Hadu

P.S.: welchen Durchmesser haben die Räder eigentlich ohne Spurkranz?
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

10

Montag, 24. Januar 2011, 19:28

Hallo Hadu,
danke für das Lob. Die Räder haben ca.44 mm Durchmesser. Ich arbeite mit Wasserfarben, weil die nicht so stinken und die airbrush pistole lässt sich gut mit Wasser reinigen.
Grüße Adrian.

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 27. Januar 2011, 15:23

Hallo zusammen,
weil ich immer noch auf die bestellte nieten(Kupfernägel) warte, kann ich mit dem Fahrgestell nicht weiter machen. Jetzt habe ich die Zylindern gemacht, hier ein paar Bilder.



Die schrauben von Draf Model gefallen mir besser.



Halbzeit.



Fertiggeklebt.



Grundiert.



Lackiert.



Grüße Adrian.

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich

Beiträge: 1 616

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Januar 2011, 20:50

RE: Donnerwetter!

Hallo Adrian,

das sieht sehr begeisternd aus. Hut ab.

Zitat

Original von haduwolff
Und so am Rande...Dein Arbeitsplatz ist absolut Klasse und ordentlich eingerichtet.
Auch ein wichtiger Teil des Bastlerlebens...


Dann zeige ich mal lieber nicht meinen Arbeitsplatz :rolleyes:

Gruß
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

13

Montag, 31. Januar 2011, 01:05

Danke Riklef,
mein Arbeitsplatz sieht nicht immer so aus. Aber ich versuche soweit wie möglich Ordnung halten, sonst kann ich die Teile nicht finden.
Gruß Adrian.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adrian« (31. Januar 2011, 01:10)


Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 1. Februar 2011, 23:23

Hallo,
Heute habe ich die Lampen fertig gemacht. Im inneren habe ich kleine Glühlampen verbaut.

Bauteile, und Zeichnung.





Dass die Lampen nicht wie Laternen leuchten, habe ich die Teile auf Alufolie geklebt.



Weil die Farbe im inneren auf Alufolie nicht haften würde, musste ich zusätzlich einen Ring aus Papier machen.



Teil 75f habe ich mit kleinen Aul Profil ersetzt. Da kommen auch die Glühlampen rein.





Mit diesen Farben habe ich die Lampen bemalt.



So sehen die Lampen fertig aus. Leider habe ich zu Zeit nur zwei Glühlampen, aber Ein paar werde ich noch kaufen.









Grüße Adrian.

Sandra Dax

Fortgeschrittener

  • »Sandra Dax« ist weiblich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 2. Februar 2011, 09:14

Was soll ich sagen.....

Einfach nur genial !!!!! :D :D :D :D :D

Gruß
Sandra
Aktuelle Projekte:
Boxengasse für Carrera, Stephansdom Wien


Fertige Projekte:
Ritter Scale 1/3, Elbsandsteingebirge von Betexa,
Leuchtturm Rügenwalde, Römischer Wachtturm, Steinway Flügel von HMV, Ägyptisches Wohnhaus
Download-Modelle:
Bird Cage - Canary, White Horses, Monkey Drummer, Schornsteinfeger, Elektrische Gitarre, Andy's Room Diorama - Toy Story 3

Unterbrochene Projekte:
Hanseatic von HMV

masterxj

Schüler

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 12. August 2010

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. Februar 2011, 10:05

that was awsome!! Can you illustrate how you did the Led wiring?

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 13. Februar 2011, 21:46

Hallo zusammen,
es geht weiter mit dem Rahmen. Die kupfernägels die ich bestellt habe entsprechen nicht meinen Erwartungen, die Köpfe sind zu flach. Im Internet habe ich richtige Messing nieten gefunden, die ich gleich bestellt habe. Hier ist der link zu dieser internetseite:

http://www.schiffsmodellbau-shop.de/Schi…r=RBM018510=671



Die sind perfekt! das einzige was mich stört, das ist der hohe Preis (3,69 Euro für 50 Stück). Für den T3 Lok Mus man ca. 50 Euro ausgeben, für eine große Lokomotive wird locker das doppelte ausgegeben. Ob sich das Lohnt?. Weil ich die nieten dringend brauche, habe ich die dort gekauft, aber ich werde weiter was Günstigeres suchen.

Hier ein paar Bilder wie ich die Niten verwendet habe.

Kleine Löcher gebohrt – 1,1mm.



Mit Sekundenkleber geklebt.



Mit Elektronik Schneider die überstehenden Reste abgeschnitten.



Glattgeschliffen.



So sieht das ganze fertig aus.



Die Nieten lassen sich sehr leicht schneiden und schleifen, nicht so wie die Stecknadeln die ich getestet habe. Das ist unter anderem auch der Grund, warum ich auf die Stecknadeln verzichten will.

Grüße Adrian

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. März 2011, 00:50

Hallo zusammen,

es geht weiter, die Rahmen Teile sind ausgeschnitten.



Ich will euch nicht mehr mit den Nieten langweilen, aber ich habe im Internet noch andere Nieten gefunden.
Nieten aus Kunststoff, Die sind ca.50% günstiger als die Messing Nieten, und Lassen sich noch besser verarbeiten.
Die Köpfe einfach abschneiden, und aufkleben. Das ist die Webseite wo ich die Nieten gefunden habe:
http://www.modell4you.at/
So sieht das ganze aus:







Der Rahmen ist fertig geklebt.



und grundiert, dieses Mal habe ich Nitro Grundierung verwendet.
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, keine blasen und decken tut auch noch gut.
Lackiert wird aber mit Wasserfarben.



Grüße Adrian,

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

20

Samstag, 5. März 2011, 20:31

Hallo,

der rahmen ist fertig lackiert.





zusammen mit den Rädern.







Grüße Adrian.

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 6. März 2011, 20:56

Hallo zusammen,

heute habe ich die Räder fertig montiert. Die Räder will ich beweglich machen, wenn mir das gelingt.
Als Achsen Führung habe ich messingröhren verwendet, die Achsen sind auch aus Messing.










Grüße Adrian

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 15. März 2011, 20:05

Hallo,
heute habe ich die Bremsanlage fertig gemacht.
So ist sie entstanden:







Die Bremsklötze habe ich mit Metalizer geschtriechen und mit einem weichen Tuch leicht poliert.









Grüße Adrian

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 20. März 2011, 16:41

Hallo,
heute habe ich die früher gemachten Zylindern, und die Kreuzkopfgleitbahnen mit dem rahmen verklebt.
Die Flächen wo sich später der Kreuzkopf bewegen wird, habe ich aus Blech(Erdnussdose) gemacht.
Sonst könnte der Kreuzkopf die Farbe schnell wegschleifen.











Grüße Adrian

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 13. April 2011, 02:02

Hallo,
Letze Zeit habe ich nicht so oft an meiner T3 gebastelt, aber ganz untätig war ich auch nicht.
Heute habe ich die Antriebsstangen fertig gemacht. Ich wollte die Stangen so bauen, dass sie so aussehen, als wären sie aus Metall gemacht. Auf den Bildern sehe sie etwas dunkler aus.
Hier das Ergebnis:

Ich habe die Teile etwas verfeinert, mit Schrauben, Splinten und Smiernippel.

[img][/img]



Grundiert.



Geschliffen, mit Stahl Metalizer lackiert und Poliert.









Grüße Adrian.

maxhelene

Fortgeschrittener

  • »maxhelene« ist männlich

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 11. April 2009

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 14. April 2011, 13:42

Servus Adrian,

und du bist sicher, dass die Teile aus Karton sind? Absolut genial, was du uns da zeigst.

Vll. sollte ich dich als Testbauer für meine D311 anheuern.
.

Servus aus Wien

Robert

"Wer bremst, verliert!"

Konstruktionsversuch: D311 neu

Crawler: 133/499

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 657

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 14. April 2011, 13:57

Zitat

Original von maxhelene
... Absolut genial, was du uns da zeigst.

...


Das kann man nur dick unterstreichen!!
Bis die Tage...

Helmut


"Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte."
Francesco Petrarca


Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

27

Freitag, 15. April 2011, 00:08

Danke für die netten lobe.
@Robert: als Testbauer für Deine D311?
Das wäre sicher interessant, aber bei Deinem sehr hohen Bauniveau würde ich mich sowas nicht trauen.

Grüße Adrian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adrian« (15. April 2011, 00:17)


Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 17. April 2011, 16:41

Hallo zusammen,
die Gestänge sind fertig. Alle Teile haben gut zusammen gepasst, es waren nur kleine Korrekturen notwendig, um das Ganze in Bewegung zu setzen.
Auf der Stelle muss dem Autor Jan Kolodziej ein großes Lob aussprechen. Ich habe kurzes Video gemacht, um das Ganze in Aktion zeigen zu kennen.
Am besten schaut euch das mal an.

Video:
http://www.youtube.com/watch?v=gQ8vRtXkzz4













Grüße Adrian.

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

29

Samstag, 23. April 2011, 01:49

Hallo,
es geht weiter mit der Laufbühne und den Blattfedern.
Die Laufbühne ist im Original aus riffelblech gemacht. Um das nachzubilden habe ich Fliegennetz auf das Teil geklebt.
So sieht das aus:







Die Laternen sollen leuchten, deswegen muss ich jetzt schon die kabeln vorbereiten, das die nachher nicht zu sehen sind.





Bevor ich das ganze schwarz lackiere, habe ich gleich noch die Blattfedern gemacht.
Mein zweites Hobby ist Gitarrespielen. Das hat mit dem Modellbau nicht viel gemeinsam,
aber bei der Suche nach kleinen schrauben bin ich auf Gitarren Seiten gestoßen.
Da kam mir die Idee, die Schrauben aus Gitarren Seiten zu machen. Die sehen nicht ganz so aus wie Gewinde (die sind etwas runder), aber ich probiere das mal aus.
Mal sehen wie das ganze laciert aussehen wird.











Jetzt muss das ganze grundiert und Lackiert werden.
Grüße Adrian.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 581

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

30

Samstag, 23. April 2011, 10:31

Hallo Adrian,

das ist ganz großes Kino und animiert mich dazu endlich den Bausatz der Ty2 anzuschneiden.

Ich liebe solche Ideen, wie das mit der Gitarrensaite. Macht sich gut als Gewindestange.

Wird das Fliegengitter auch noch lackiert?

Servus
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 24. April 2011, 01:03

Danke René,

Die Laufbühne ist schon lackiert. Die Bilder werden kommen.

Grüße Adrian.

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 4. Mai 2011, 16:18

Hallo,
die Laufbühne ist lackiert und mit dem Rahmen verklebt.











Grüße Adrian

norei

Schüler

  • »norei« ist männlich

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 4. Mai 2011, 18:23

Genial!

Gruß Norbert

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 25. Mai 2011, 01:14

Hallo,
zurzeit bin ich mit dem Kessel beschäftigt. Dar Kessel ist auch gleichzeitig Batterien Fach für die Laternen geworden.
Für die Batterien habe ich 18mm Kupfer Rohr verwendet, da passen die perfekt rein.
Ein und ausgeschaltet werden die Laternen durch drehen mit dem Rad am Rauchkammertür.

















An dem oberen Schornsteinrand habe ich halbiertes Kabel Isolierung angebracht, um eine runde Form zu bekommen.



Ich melde mich wieder.
Grüße Adrian

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

36

Freitag, 3. Juni 2011, 20:33

Hallo zusammen,
heute habe ich den Kessel fertig lackiert, und zusammen geklebt.
Hier das Ergebnis:









Gruß
Adrian

Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

37

Samstag, 4. Juni 2011, 01:52

Hallo,

Ich hatte heute noch so einiges an der Lok gebastelt. Ich war sehr gespannt, wie die Laternen leuchtend aussehen. Ich glaube die Mühe hat sich gelohnt.
Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich mich für so was noch einmal entscheide. Das war doch ziemlich viel fummelei für das, dass die Laternen wahrscheinlich nur selten leuchten werden.
Die Teile haben gut zusammengepasst, so macht Modellbau viel Spaß.
Grüße Adrian.

















Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

38

Montag, 13. Juni 2011, 16:05

Hallo Zusammen,

ein paar Teile sind dazu gekommen.
Jetzt werde ich mit dem Führerstand Beginen, worauf ich mich schon freue.

Grüße
Adrian












Adrian

Fortgeschrittener

  • »Adrian« ist männlich
  • »Adrian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

  • Nachricht senden

39

Montag, 20. Juni 2011, 21:43

Hallo zusammen,

heute zeige ich euch die ersten Bilder von dem Führerstand.
Bis jetzt passt alles gut zusammen, ich hoffe das bleibt auch so.








Hier die erste Anprobe.







Gruß Adrian

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

40

Freitag, 24. Juni 2011, 11:30

This was a stunning tale. Congratulations on all those innovative techniques - the use of metallic paint, the copper nails, the guitar strings and many other things which I may have missed.

I hope it is OK with you if I make a note of this thread over at Papermodelers.com? (See this).

Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leif Ohlsson« (24. Juni 2011, 13:21)


Social Bookmarks