Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

201

Montag, 31. Dezember 2012, 12:46

Moin Peter,
das "Minidetailmonster" ist Dir - samt "Streifenrolltechnik" (danke. muss ich probieren) toll gelungen. Aber Du wirst der Schiffahrtssparte doch wohl nicht abtrünnig werden ???????
Gruß und guten Rutsch
Kurt

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

202

Montag, 31. Dezember 2012, 14:26

Danke Leute für Eure Worte!

@ Thomas: Ja, die kommt auf jeden Fall mit. Ich werde wohl nicht das gesamte PORTO STINO dabei haben, aber dieses Modul schon. (Noch 19 Tage)
@ Markus: gleichfalls
@ Henryk: Der Kartonstreifen wird mit dem Leim-Wasser durchtränkt und kann so rund gerollt werden.
@ Peter: Euch auch!
@ Kurt: nein, aber die Lok und der dazu gehörende Waggon, den ich inzwischen auch fertig gestellt habe (Fotos folgen) gehören zum Portalkran. Aber glaube mir, die Schiff-Bau-Finger jucken sehr. Bald geht es hier mit einem weiter. Parallel dazu starte ich vermutlich ein längeres und grösseres Projekt. Lass Dich überraschen. Dir auch einen guten Rutsch!

Damit verabschiede ich mich für dieses Jahr aus PORTO STONO, wünsche allen interessierten einen guten Rutsch und alles Gute, insbesondere gesunde Finger ( :D ) im neuen Jahr. Ich freue mich, wenn der eine oder andere auch das nächste Jahr hier mal wieder rein schaut.

Freundliche Grüsse
Peter

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

203

Montag, 31. Dezember 2012, 15:17

Portalkran Karlsruhe von HS-Design fertig!

Tja, so ganz los seidIhr mich doch noch nicht für dieses jahr. Schuld daran ist ein heute früh gemachtes Experiment, welches früher als geplant erfolgreich beendet wurde.
Um Die Schüttgutbansen zu befüllen ohne eine riesen Sauerei zu machen habe ich aus dem Sandkasten der Kinder etwas Sand stipbitzt und diesen gesiebt. Nun habe ich mit dem feinen Sand und auch mit dem groben ausgesibten Häfchen gemacht in den Grössen, dass sie in die Bansen passen.
Nun habe ich UHU FF Lösungsmittelhaltig extrem stark mit Aceton verdünnt, dass es eine wässrige Konsistenz bekam.
Diese Flüssigkeit habe ich vorsichtig über die Häufchen geleert bis diese vollständig durchtränkt waren.

Nach dem Trocknen ergibt das kompakte Häufen die nicht so in die Bansen, bzw. den Schubleichter gelegt werden können.

Damit ist der Bogen des Karlsruher Portalkrans komplett fertig. Und eine weitere Altlast noch im alten Jahr abgebaut :D

Somit kann ich nun beruhigt ins neue Jahr rüber feiern!

Alles Gute und bis nächstes Jahr
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3672.jpg
  • DSCN3673.jpg
  • DSCN3674.jpg
  • DSCN3675.jpg
  • DSCN3676.jpg
  • DSCN3677.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

204

Montag, 31. Dezember 2012, 15:37

Glückwunsch, Peter,

das wirkt ganz ausgezeichnet.
Der Kran und die Lok sind eine Wucht!

Guten Rutsch!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 158

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

205

Montag, 31. Dezember 2012, 16:11

Ahoi Peter,

Tja, so ganz los seidIhr mich doch noch nicht für dieses jahr.
Na, schon ein Gläschen Sekt im Blut :D :D :D

Schönnes Di0rama, ganz pürima geweorden, *schwips* :D :D :D


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »saltacornu« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2009

Beruf: Nautiker

  • Nachricht senden

206

Montag, 31. Dezember 2012, 16:26

Ich kann mich den Vorschreibern nur anschließen, ein schönes Projekt mit vielen Tips.

Weiter so und guten Rutsch!

Uwe

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

207

Dienstag, 1. Januar 2013, 11:32

Danke, Freunde, solche Worte tun guuhuuut.
Nein, Jo, kein Alkohol, aber sonst (falls Du es noch nicht gemerkt hast :rolleyes: ) nicht unbedingt der beste Rechtschreiber!

So, Leute, es geht wieder in die Werft.
Falls Ihr Lust habt, kommt doch mal vorbei. Meine Werftarbeiter freuen sich über Besuche. Aber haltet sie nicht allzu sehr von der Arbeit ab :D

Auf Kiel gelegt wird die Geco Scorpio!

Aber auch hier wird es zwischendurch mal wieder weiter gehen.

Freundliche Grüsse
Peter

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

208

Dienstag, 1. Januar 2013, 17:57

Modul Nr. 4 - Fähranleger

Hallo Hafenfreunde

Nachdem ich mir grossmütig vorgenommen habe, ohne Altlasten ins Neue Jahr zu kommen und dies nicht erfüllt hatte, habe ich heute Buße getan.
Abgesehen davon haben sich meine Kinder Architekturmodelle vorgenommen und um da Hand an zu legen kann ich parallel dazu nicht an der Geco Scorpio anfangen, das erfordert dann doch etwas mehr Konzentration.
Also habe ich mir aus den bewährten Downloads von David Hathaway diesen Anleger zusammengbastelt. Mittels Fotoshop habe ich auf den Untergrund einige Parkpätze "aufgemalt" und eine Art Rampe zur Autobrücke gemacht. Mit LC-Relingen wird verhindert, das Besucher von PORTO STONO ins Wasser fallen ^^
Und eine Kneipe sorgt bei den wartenden Auto- und LKW-Fahrern für Abwechslung (und dafür dass ein hässlicher Leimfleck verdeckt werden kann :D )

Somit habe ich mich mit der HSC GOTLAND wieder versöhnt, bzw. sogar soweit angfreundet, dass sie einen festen Platz in PORTO STONO zugesprochen erhält.

Und nun kann ich mich guten Gewissens auf die Geco Scorpio stürzen....ähm...könnte, wenn wir heute Abend nicht noch Besuch hätten :wacko:
Also nochmals etwas zuwarten. Aber der Gedanke, dass mein Dio in so kurzer zeit um ein ganzes Modul gewachsen ist stimmt mich wieder versöhnlich.

hmmm, falls ich dieses Jahr nach BHV komme, müsste ich wohl schon bald eine Turnhalle für mich haben...

Soviel für heute. Allen einen schönen Abend und man liest sich!
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3679.jpg
  • DSCN3680.jpg
  • DSCN3681.jpg
  • DSCN3682.jpg
  • DSCN3684.jpg
  • DSCN3685.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

209

Dienstag, 1. Januar 2013, 18:19

Hallo Hafenfreunde

... Mit LC-Relingen wird verhindert, das Besucher von PORTO STONO ins Wasser fallen ^^
...



Hallo Peter (und ein frohes Neues Jahr),

das mit dem Zaun ist zwar nett gedacht, aber leider falsch.

Kaimauern haben keine Zäune (und keine Reling ;) ).
Autofahrer und Fußgänger müssen im Hafengebiet halt aufpassen.
Für die Autos gibt es bestenfalls zur Kaiseite hin, aber von ihr mit einigem Abstand, eine niedrige Barriere (max 30 - 50 cm hoch), aber das auch nur höchst selten.

Eine Reling an der Kaikante würde das An- und Ablegen, vor allem das Festmachen, stark behindern oder sogar unmöglich machen.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

210

Dienstag, 1. Januar 2013, 18:24

ups!

Danke Helmut!

Schwester, Skalpell!!! :P

LG
Peter

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

211

Dienstag, 1. Januar 2013, 21:53

Hey Peter,

frohes neues noch!!

Sorry, bin etwas spät drann, aber darf ich Dich noch zu dieser tollen Lok Beglückwünschen? Hätte

ich schon viel früher tun sollen, denn sie ist es definitiv wert :thumbsup: . Gleiches gilt natürlich auch für den

Kran und alles umzu.

Ist schon toll, was Du in der relativ kurzen Zeit hier im Forum fertig bekommen hast und wie sich Deine

Fähigkeiten im verwandeln von Karton gemacht haben ( siehe Kran und Lok um mal aktuelle zu nennen )

Es bleibt spannend in Porto Stono und ich bin dabei ^^ .

Viele Grüße

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

212

Montag, 14. Januar 2013, 18:10

Danke Dir Jens, Ich kann es irgendwei kaum glauben, dass ich erst etwas mehr als ein Jahr vom Virus angesteckt bin...

Hallo Leute

Da ich PORTO STONO heute für das Treffen der Schweizer Kartonisten-Zelle bereit gemacht hatte, habe ich das zum Anlass genommen mal die gesamte Anlage wieder zusammen zu bauen und ein paar Gesamtaufnahmen zu machen.
Beginnend mit einer Aufnahme von Google Earth...

Wie zu erkennen ist, habe ich beim Fähranleger das Geländer entfernt und Betonquader hingestellt. Sie sollen als optische Abgrenzung für Passanten und Autofahrer dienen. Zudem sollen sie zum Verweilen einladen :D

Nun die Bilder:
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN5451.jpg
  • DSCN5433.jpg
  • DSCN5442.jpg
  • DSCN5429.jpg
  • DSCN5431.jpg
  • DSCN5438.jpg
  • DSCN5440.jpg
  • DSCN5443.jpg
  • DSCN5444.jpg

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

213

Montag, 14. Januar 2013, 18:20

Push,
Hallo Peter seit geraumer Zeit verfolge ich mit staunenden, offenem Mund Dein Projekt.
klasse,und das beste Argument für eine 120, 200, 400...............qm Wohnung.

Ein fantastisches Projekt und Super umgesetzt
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

214

Montag, 14. Januar 2013, 20:04

Hallo lieber Namensvetter,

wow, kommt beim querlesen gar nicht so raus, was für ein großes Teil Dein Diorama mittlerweile geworden ist. Klasse! :thumbsup: :thumbsup:
Sieht echt gut aus!

Viel Spaß beim Schweizer Kartonbauer-Treffen, bring mal ein paar schicke Fotos mit, wenn sich's ergibt.

LG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 380

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

215

Montag, 14. Januar 2013, 20:10

Hallo Peter,

Dein Diorama braucht ja schon fast so viel Platz wie eine Modelleisenbahn.

Erstaunlich, was Du bisher geschaffen hast.

viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

216

Samstag, 19. Januar 2013, 10:59

Hallo Peter,
hast Du dir für Dein Diorama schon einen Hintergrund ausgedacht? Bewi den Freunden der Modelleisenbahn gibt es Himmel und Wolken als Hintergrundband zu kaufen.
Vielleicht wäre das etwas für den Hintergrund.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrich

romiol

Fortgeschrittener

  • »romiol« ist weiblich

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 22. April 2012

  • Nachricht senden

217

Samstag, 19. Januar 2013, 11:15

Hoi Peter

Also dass ich dein Grossprojekt heute nicht live bestaunen kann, ärgert mich schon gewaltig und ich hoffe doch sehr, es ergibt sich nochmals eine Gelegenheit. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Vergnügen beim heutigen Treffen.

Liebe Grüsse
Rosmarie

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

218

Samstag, 19. Januar 2013, 11:31

Hallo Freunde

Danke für die zahlreichen Wortmeldungen!
@ Uwe: Bisher passt das Dio noch in die vier Vitrinen. Aber alles was nun mehr wird, wird eben Platzmässig Problematisch. Ich werde wohl nicht um eine Euromillion und damit ein neues Haus herum kommen :D
@ Peter: Vielen Dank. Fotos werden bestimmt wieder ein paar kommen.
@Hans-Jürgen: s. meine Antwort an Uwe ;)
@ Ulrich: Du wirst lachen, aber das wäre eine der nächsten Frage en mit denen ich Euch bestürmt hätte. Ich mache mir schon länger Gedanken über den Hintergrund und werde heute Abend mal meine Schweizer Kollegen fragen. Ansonsten komme ich Gerne auf Euch/Dich zurück.
@ Rosmarie: Es wird bestimmt wieder eine Gelegenheit geben. Allerdings werde ich wohl dieses Jahr nicht in Radolfzell sein.

Allen ein schönes WE
Countdown noch 4 1/2 Stunden :D

Peter

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

219

Samstag, 19. Januar 2013, 15:35

Hallo Peter,
wenn man sich Dioramen im Museum ansieht oder auch andere mit Rahmen, so sind diese meistens in den Ecken abgerundet, denn im Himmel als Hintergrund gibt es keinen Ecken. Eine andere Möglichkeit ist es, Straßen mit Gebäuden bzw. Häuserzeilen rings um die Anlage zu bauen. Ich habe meine Dioramen so zusammengestellt, dass ich alles wieder ganz schnell auseindernehen und dann wieder nach Gefallen zusammensetzten kann. Das erspart viel Platz gegenüber einer Anlage, die auf einer festen Grundplatte montiert ist.
Die Grundentscheidung ist also, willst Du ein Guckkastendiorma erstellen, das man nur von einer Seite her anschauen kann oder ein "Inseldiorama", das man von allen Seiten ansieht. Das hätte im letzteren Fall dann Konsequenzen für Häuser und Gebäude, die dann vollständig modelliert sein müssen und nicht nur von der Schauseite wie bei einer Guckkastenlösung.
Mit vielen Grüßen
Ulrich

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

220

Sonntag, 20. Januar 2013, 20:31

Hey Ulrich

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!
ich werde es vorasusichtlich schon so gestalten, dass mindestens eine Seite an eine Wand kommt. Zumindest vorerst.
Ich werde wohl mal in das Modelleisenbahngeschäft meines Vertrauens gehen und mich umsehen.

Hallo Freunde
nachdem ich nun wohlbehalten (ist nicht selbstverständlich bei den Strassenverhältnissen gestern Nacht ;( ) von unserem Treffen nach Hause gekommen bin, habe ist PORTO STONO wieder in den Vitrinen verstaut. Und ich kann glücklich sagen, ohne Transportschäden bis auf zwei oder drei Dalben die wieder geklebt werden mussten.

Da ich letztens Fotos der Gesamten Anlage gezeigt habe hier nun mal die einzelnen Module und wie sie Im Bastelzimmer Platz finden. Ich weiss, dass ich ähnlcihe Fotos bereits gepostet habe, aber ich denke, nun hat man den direkten und aktuellen Vergleich mit der gesamten Anlage. Und ich wurde gestern am Treffen mehrfach darauf angesprochen.

Allen einen guten Wochenstart
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3788.jpg
  • DSCN3789.jpg
  • DSCN3790.jpg
  • DSCN3791.jpg
  • DSCN3792.jpg

  • »Thomas  Eichmann« ist männlich

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

221

Sonntag, 20. Januar 2013, 21:30

Sehr schöne Anlage. Tolle Ausführung und die Idee mit den Vitrinen ist Klasse. Manchmal beneide ich als Burgenbauer die Schiffsbauer ja. :rolleyes:
Wegen Hintergrund: Je nachdem, was Du gerne als hintergrund hättest, gibt es da viele Möglichkeiten... Aber vielleicht hast Du ja selbst Fotos von Stadtansichten, Himmel, Landshcaften, oder gar Meer? Da ließe sich aus mehreren ausgedruckten Fotos doch bestimmt eine Collage oder gar Panorama basteln? Und im Zweifel tut es doch bestimmt ein Posterdienst (ein Discounter mit A. bei uns macht ganz gute die nicht ausbleichen).
Oder sind die beim Bastelladen noch günstiger?

Aber Standard passt nicht zu Deinem speziellen Hafen. :thumbsup:
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

222

Sonntag, 3. März 2013, 20:54

Danke Thomas, für Deine Ideen. Ich werde mir mal paar Gedanken machen.

Hallo Hafenfreunde

Mal wieder gibt es etwas Bewegung in den Hafen. heute ist die als Herzstück von PORTO STONO geplante GECO SCORPIO von papershipwright eingelaufen.
Nachfolgend ein paar Impressionen.
Viel Spass und freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN5673.jpg
  • DSCN5675.jpg
  • DSCN5676.jpg
  • DSCN5677.jpg
  • DSCN5678.jpg
  • DSCN5679.jpg

  • »Jürgen.W« ist männlich

Beiträge: 1 058

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

223

Sonntag, 3. März 2013, 21:04

Ich schaue mal wieder,
ich staune mal wieder,
ich bin begeistert mal wieder
und ich werde weiterhin zusehen.

Hallo Peter,

ganz große Klasse Dein Dio, gefällt mir sehr gut.

Viele Grüße Jürgen
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

224

Montag, 4. März 2013, 11:19

Hallo Peter,
Dein Hafen wird immer interessanter. Gespannt bin ich auf Deinen Schiffsneubau von Dave.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrich

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

225

Montag, 4. März 2013, 17:54

Danke Jürgen und Ulrich!

Hallo Freunde
Während ich mit en Kindern bastle klebe ich oftmals nebenbei irgendwelche Klenigkeiten zusammen, Ergänzungen für PS.

So ist heute der Caterpillar Muldenkipper von JSC und der RollsRoyce aus Volkers Adventskalender, natürlich auf 1:250 skaliert fertig geworden.
Ersteren werde ich dann zum Portalkran stellen, dazu hatteich aber heute keinen Nerv, da dieser in der untersten Vitrine steht udn ich alle drei oberen Module hätte umbeigen müssen. ;(
So stellt er sich halt nun in die "Warteschlange", bzw. auf den Parkplatz am Fähranleger.

Allen einen schönen Abend
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN5681.jpg
  • DSCN5680.jpg
  • DSCN5682.jpg
  • DSCN5683.jpg
  • DSCN5684.jpg
  • DSCN5685.jpg
  • DSCN5686.jpg

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 380

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

226

Montag, 4. März 2013, 18:12

Hallo Peter,

wenn ich schon nicht bauen kann, dann bin ich doch immer wieder im Forum, wenn auch meisterns nur kurze Zeit ...

Die Geco Scorpio ist wirklich ein Schmuckstück für den Hafen und auch die Fahrzeuge, voran der Muldenkipper, machen sich gut.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

227

Dienstag, 5. März 2013, 17:24

Startschuss Tonnenhof

Danke Hans-Jürgen und Günter und Dir, Hans-Jürgen weiterhin gute Genesung, hoffentlich kannst Du bald wieder bauen!

Tja, Freunde, dank einem ausgefallenen Termin heute Abend wird es vermutlich, wenn sich meine sich anbahnende Erkältung nicht zu sehr ausbreitet, hier weiter gehen. Mit dem Einlaufen der GECO SCORPIO ist mir aufgefallen, dass es auf dem Wasser langsam aber sicher eng wird.
Also muss ein neues Modul her.
Schon länger im Hinterkopf, und dafür auch schon hier im Forum Informationen gesammelt habe ich einen Tonnenhof.
Dieser soll aus Gebäuden, einem Hafenkran und, natürlich Schiffen bestehen. Wie ich auf Fotos festgestellt habe Sind die Gebäude in so einem Tonnenhof nicht sehr dominant. Ich schwanke noch zwischen dem abgeänderten Bahnhof Marienfeld von Godwin und der Trinity Buoy Wharf von papershipwright.
Den Hafenkran werde ich vermutlich aus der Hafenanlage von WHV nehmen. Als Schiffe werden sich wie angekündigt die POLE STAR von papershipwright und die ZENIT von HMV, sowie ev. die BRUNO ILLING einfinden.
Was ich noch suche sind natürlich Tonnen/Seezeichen. Weiss jemand, ob es solche zum downloaden gibt? Ansonsten gibt's ja bei WHV einen ganzen Bogen voll. Aber sind das auch "Vollrumpfmodelle"? Ich möchte sie ja "lagern" also nicht im Wasser darstellen. Eine weitere Variante ist, die von den diversen Tonnenlegern (Pole Star, Marvina, Galatea, B. Illing, etc.) zu vervielfältigen.

Ihr seht, da steht wieder ein Haufen Arbeit an! Packen wir's an :D

Allen einen schönen Bastelabend und freundliche Grüsse
Peter

HolSchu

Meister

  • »HolSchu« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

228

Dienstag, 5. März 2013, 17:55

ist mir aufgefallen, dass es auf dem Wasser langsam aber sicher eng wird.


Moin Peter,

dann warst Du noch nie beim Hamburger Hafengeburtstag, wo man vor lauter Schiffen kaum noch das Wasser sehen kann! Wenn ich mir den Startschuss für Dein Projekt anschaue, kannst Du doch auch bald den 1. Geburtstag feiern und dazu noch ein paar Schiffe einladen.

Ansonsten wünsche ich Dir viel Spaß beim Bau Deines Tonnenhofes. Den Baubericht dazu werde ich mit großem Interesse verfolgen.

Gruß
Holger

PS: Schön wäre es, Dein komplettes Diorama einmal "in Natura" zu bewundern, aber eine eine Reise in die Schweiz ist dann wohl doch ein bisschen weit!
Holger
Ich schneide, ich falte, ich klebe,
werd's tun, so lange ich lebe!!!
Holger Schulz (1946 - ???)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

229

Dienstag, 5. März 2013, 18:00

PS: Schön wäre es, Dein komplettes Diorama einmal "in Natura" zu bewundern, aber eine eine Reise in die Schweiz ist dann wohl doch ein bisschen weit!
Hey Holger

Ich werde dieses Jahr nach Bremerhaven kommen. Allerdings weiss ich noch nicht, wie viel von PORTO STONO dabei sein wird. Aber so eine Art "Best of..." werde ich schon mitnehmen :D Werden wir uns da sehen?

LG
Peter

HolSchu

Meister

  • »HolSchu« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

230

Dienstag, 5. März 2013, 18:03

Moin Peter,

wir werden uns da sehen! Für Bremerhaven habe ich mich schon vor ein paar Tagen angemeldet. Ich werde am Samstag gegen 10:45 Uhr mit einigen meiner Modelle dort aufschlagen.

Gruß
Holger
Holger
Ich schneide, ich falte, ich klebe,
werd's tun, so lange ich lebe!!!
Holger Schulz (1946 - ???)

  • »Jürgen.W« ist männlich

Beiträge: 1 058

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

231

Dienstag, 5. März 2013, 20:41

Hallo Peter,
als Anregung mal ein Luft-Bild vom Warnemünder Tonnenhof. Der liegt direkt zwischen Hafeneinfahrt, Pinnengraben und Marinehafen.

Gruß Jürgen
»Jürgen.W« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tonnenhof-Warnemünde.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

232

Dienstag, 5. März 2013, 20:53

Klasse Jürgen

Den Tonnenhof Warnemünde habe ich schon zig-fach im Internet angesehen und mir auch Fotos Als Vorbild, bzw. als Ideen-Geber gesichert.

LG
Peter

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

233

Mittwoch, 6. März 2013, 10:15

...
...der Caterpillar Muldenkipper von JSC und der RollsRoyce aus Volkers Adventskalender...


Ganz große Klasse, Peter !

Eine "Augenweide" im wahrsten Wortsinn - eine Wohltat für die Augen !
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

234

Donnerstag, 7. März 2013, 22:10

Danke Helmut!
Nun, offen gestanden ist der Muldenkipper verblüffend einfach konstruiert und leicht zu bauen. Ich würde mal sagen allses zusammengezogen ist er in 3 Stunden gebaut. Ich habe einzig die Kabine verglast, sonst ahbe ich ihn aus dem Bogen gebaut. Wer mich kennt weiss, dass ich bei der "Infrastruktur" des Hafens mich eher zurückhalte mit Superungen. Es sei denn...

Hallo alle anderen!
Ok, die angekündigte Erkältung macht sich schleichend über mich her was sich ungünstig auf die wenige verbleibende Bastelzeit auswirkt.
Und doch habe ich mit dem Tonnehof angefangen. Ich habe es nun so geplant, dass das Hauptgebäude die Trinity Buoy Wharf von papershipwright sein wird. Im hinteren Bereich werde ich den Bahnhof Mearienfeld etwas abgeändert als zusätzliche Halle und Verwaltungsgebäude aufstellen.

Beginnen tu ich aber eben mit der TBW. Um diese etwas plastisch dar zu stellen hat David einige optionale Teile auf dem Bogen. Ich Schneide die Türen und Fenster an den Fronten aus. An den zu hinterklebenden Teilen schneide ich nur noch die Fenster der Türen aus. Die anderen Fenster überklebe ich direkt mit Overhead-Folie und klebe diese Teile dann so hinter die Fronten. So sind die Stege der Fenster sichtbar und auch eine Spiegelung ist vorhanden. Ausserdem erspare ich mich das Ausschneiden der äusserst filigranen Fensterstege. Die Fenster and en Türen hinterklebe ich auch mit Folie.

Die Simsen der Fenster verdopple ich mit Tonkarton.
Seitlich ist je ein grosses Tor. Um das ganze etwas zu bleben stelle ich das eine Tor geöffnet dar.
Das heisst, das ich hinter diesem Tor einen Kasten aus schwarzem Tonkarton anbringe und dort einenHallenboden einlege, damit es den Eindruck eines "Innenlebens" vemittelt.
An den seitlichen Mauern werden noch die Mauerfriese aufgedoppelt. So macht das ganze einen recht lebendigen Eindruck, finde ich.

Am Wochenende werde ich dann das Hauptgebäude zusammenbauen. Bin gespannt, wie das ganze aussieht.

Wünsche allen einen schönen Abend und grüsse freundlich
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN5690.jpg
  • DSCN5687.jpg
  • DSCN5688.jpg
  • DSCN5689.jpg
  • DSCN5692.jpg
  • DSCN5693.jpg

andiruegg

Erleuchteter

  • »andiruegg« ist männlich

Beiträge: 1 646

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

235

Samstag, 9. März 2013, 12:14

Hallo Peter

Wieder einmal wunderschön gebaut und verbessert. Aber mal eine Frage: hast du den Hausanbau schon geplant und wird er nicht unter die Zweitwohnungsbestimmungen fallen? Und muss Esther die Bauleitung machen, damit du weiter basteln kannst? :D

Es wäre ja jammerschade für uns alle, wenn Porto Stono aus Platzgründen nicht mehr weiter wachsen könnte!

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

236

Samstag, 9. März 2013, 22:04

Hey Andi

Ich kann Dich beruhigen, vorerst ist PORTO STONO noch stapelbar, und Du weisst ja wie hoch mein Bastelzimmer an der Stelle ist, wo gestapelt wird ;)

Nabend Freunde

Es geht etwas weiter, soweit es meine mittlerweile ziemlich uasgiebige Erkältung zulässt. Zum Glück arbeite ich an diesem Gebäude ohne Kleinstteile sonst müsste ich nach jedem Husten und Niessen am Boden rumkriechen und die weggeflogenen Teilchen zusammensuchen...
Die vorbereiteten Seitenwände wurden nun zusammen gesetzt. Ich habe die Grundplatte Bündig an den Aussenwänden zugeschnitten, damit ich die Umgebung komplett gestalten kann.
In der Mitte gibt es eine Zwischenwand um das Dach ausrichten zu können und sie gibt auch zusätzlche Stabilität beim Zusammenbau.



Das Dach hat drei Oberlichter. Diese verglase ich mit getönter Folie, damit möglichst wenig Licht ins Innere dringt.
Das Dach passt wiederum perfekt drauf. Es wird zwischen die Fronten geklebt, auf "blinde Balken". (s. Pfeil)



Damit ist das Hauptgebäude fertig.



Es folgt als nächstes der Leuchtturm, der angebaut ist. Soviel aber für heute.

Schönen Sonntag und freundliche Grüsse
Peter

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

237

Donnerstag, 14. März 2013, 08:40

Hallo Klebegemeinde

Weiter geht's, wie angekündigtmit dem Leuchtturm.
Auch hier wird die Fassade verdoppelt und verdreifacht um sie dreidimmensional dar zu stellen. Die Teile sind bis zur verdreifachung im Bogen enthalten.
Bei der hintersten "Schicht" stichle ich noch die Fenster aus, lasse dabei die Sprossen stehen und hinterklebe sie mit Overhead-Flolie.
Der untere Teil des Turmes, der bis knapp über den Giebel des Gebäudes reicht, passt mal wieder hervorragend. Und das bei all den kleinen Ausschnitten, die zum Anbringen über den First beim Hauptgebäude gesteckt werden müssen. :thumbsup:




Einzig die Markierung auf der Grundplatte ist zu klein, was in meinem Fall, da ich sie genau ausgeschnitten habe etwas Improvisation zur Folge haben wird.
Aber da ich beabsichtige Stufen zu den Eingängen zu machen, wird das zu beheben sein, ohne dass es auffällt.
In den offenen Turm schiebe ich ein eingepasstes Stück schwarzen Tonkarton, wegen der verglasten Fenster und auch als zusätzliche Stabilität und Formgebung.




"Zugedeckt" wird dieser Teil des Turmes mit den verdoppelten Plattformen 10 und 11. Zur optischen Verbindung wird - AN ALLE NACHBAUER: vor den Teilen 10 und 11 montieren - eine Art Kragen (Teil 12) geklebt. Diesen sehr schmalen, konisch geknickten Streifen an zu bringen erfordert doch etwas mehr Geduld und Fingerspitzengefühl als geahnt. Kleinere sichtbare Unpässlichkeiten gehen zu meinen Lasten :wacko:



Mit dem Aufkleben der genannten Platformen 10 udn 11 ist auch dieser Bastelabend wieder vorbei. Bisher ist zu sagen, dass dieses Modell doch einiges mehr an Zeit in beansprucht, als man so auf den ersten Blick denkt. Aber es macht Spass!



Euch allen einen schönen Tag und freundliche Grüsse aus der nun auch winterlichen Schweiz
Peter

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

238

Donnerstag, 14. März 2013, 09:50

Hallo Peter,
Dein Diorama gefällt mir immer mehr. Die einzelnen Bauköorper reizen ja auch zum Supern und Detaillieren. Gerade auch der Leuchtturm. Da kann man sich sich richtig austoben und sieht doch , dass die Arbeit sich nicht unendlich in die Länge ziehen wird.
Mit vielen Grüßen
Ulrich

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

239

Donnerstag, 14. März 2013, 22:33

Hallo Ulrich
Wie recht Du hast ;) Vielen Dank!

So, Leute, heute ging's an die letzte Etape Trinity BW.
Das Leuchtfeuer des Turmes kann mittels bedrucktem Glaskörper gebaut werden, es ist aber auch ein schwarz/weiss, nur mit der Gitterstruktur gedrucktes Teil optional dabei. Ich habe dieses auf Folie ausgedruckt, damit man in das Innere sieht. Allerdings ist kein Leuchtkörper vorgesehen. Was macht da eine Landratte, die absolut keinene Schimmer von Leuchttürmen und deren Leuchtmittel hat? Jawoll, Googeln. Eine Suche die allerdings sehr viel Zeit in Anspruch nahm, da ich ja Detailabbildungen von eben diesen leuchtkörpern suchte. Letztendlich stiess hier ich auf Details vom Leuchtturm Warnemünde.
Also versuchte ich improvisativ irgend sowas zu basteln. Den eigentlichen Leuchtkörper baute ich mit einem konisch zugeschnittenen Folienstreifen den ich eng zusammenrollte und das Ende verklebte. So schien mir das ganze noch etwas zu durchsichtig. Also schob ich ein Röllchen schwarzes Tonpapier ins Zentrum und baute noch das Untergestell. Fragt mich nicht, ob das irgendwie mit der Realität etwas zu tun hat, aber mir gefällt's :D




Die "Blende" im Inneren des Glaskörpers (ich vermute sie soll das "Inland" vor dem starken Licht schützen?) sowie den Unterbau des Glaskörpers empfinde ich jetzt wo alles verbaut ist als etwas zu weiss. Vermutlich würde ich, wenn ich das nochmals bauen würde, beide Teile leicht einfärben.
Für das Geländer bediente ich mich einer LC-Reling. Der ganze Zusammenbau dieses oberen Teiles bereitete keine nenneswerten Schwierigkeiten.

Damit ist die Trinity Buoy Wharf fertig.

Auch hier ein kleines Fazit:
Für einen kostenlosen Download ist der Bogen extrem detailiert und auch passgenau. Eine tolle Werbung für die Modelle von paprshipwright.
So einfach wie das Modell auf den ersten Blick scheint ist es allerdings nicht. David stuft es als mittel ein und ich denke, das kommt etwa hin. Ich würde es einem absoluten Anfänger nicht (mehr) empfehlen. Leider habe ich das vor einiger Zeit (nicht hier im Forum) gemacht. Vielleicht baut dieser junge Mann deswegen nicht mehr ;(
Aber man kann ein wirklich tolles Gebäude bauen und hat noch einiges an Spielraum für superungen.

Zum Schluss noch ein Rundgang um das Gebäude.





Das war's dann wieder, weiter geht es mit dem Tonnenhof demnächst.

Freundliche Grüsse
Peter

  • »Thomas  Eichmann« ist männlich

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

240

Donnerstag, 14. März 2013, 23:10

Doch, die Leuchte sieht sehr realistisch aus! Du hast aber dabei auch immer so kreative Ideen! Irgendwie fehlt mir aber ein Aufgang/ eine lEiter damit die Leuchte gepflegt/ ausgetauscht werden kann, war hier keine Leiter o.ä. vorgesehen?
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Social Bookmarks