Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. April 2009, 21:28

Point Pinos Lighthouse EK Maßstab 1:87

Der Pinos hat ein paar Striche gezogen und jetzt will er doch sehen ob das auch zusammen passt.

Mitschuldig war auch der Bruder, der vor ein paar Jahren ankam und mich fragte, ob ich ein Kartonmodell konstruieren kann.

Der Bausatz ist fast fertig und es fehlen eigentlich nur ein paar einfache Texturen, die der Bruder beisteuern wollte.

Ich mache jetzt kein Rätsel daraus aber ein bisschen spannend schon. Es handelt sich um ein Nutzgebäude und ist schon seit 154 Jahren im Betrieb.

Hier der Grundriss mit der wenig realistischen Textur.

Servus
René
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • #01.jpg
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. April 2009, 21:50

??? Eigenkonstruktion Maßstab 1:87

Ihr sollt schon sehen wie das Gebäüde aussieht.

Die Innerein sind aus 1,9 mm Finnpappe (Bierdeckelgrundstoff von Robert) gedacht.
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • #02.jpg
  • #03.jpg
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. April 2009, 21:55

Moin René

Wie wäres mit deinem Wohnhaus, bzw dem deines Bruders?

Marco

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. April 2009, 22:10

Hi Marco,

nope, jedoch mit unserem Namen hat es schon was zu tun.

Das Haus bekommt Fenster und auch ein Dach.
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • #04.jpg
  • #05.jpg
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

gardenman

Schüler

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 25. Mai 2007

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. April 2009, 22:44

Hi Rene,

wenn ich mir das Dach so ansehe, bekomme ich den Verdacht das es sich dabei um ein Gebäude mit einem Leuchtfeuer handeln könnte.
Hmmmmm....... mal Googeln: "Leuchtfeuer+Pinos"
..
..
...
...
ahhhhhhhjaaaaa!!!!
Point Pinos, Lighthouse in California!
Habt Ihr da etwa Grundbesitz? =) =)

Grüße,
Knut

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. April 2009, 23:35

Zitat

Original von gardenman
Hi Rene,

wenn ich mir das Dach so ansehe, bekomme ich den Verdacht das es sich dabei um ein Gebäude mit einem Leuchtfeuer handeln könnte.
Hmmmmm....... mal Googeln: "Leuchtfeuer+Pinos"
..
..
...
...
ahhhhhhhjaaaaa!!!!
Point Pinos, Lighthouse in California!
Habt Ihr da etwa Grundbesitz? =) =)

Grüße,
Knut


Volltreffer Knut nur Grundbesitz leider Nein.

Da standen halt vor mehr als 200 Jahren eine Menge Pinien herum.

Ich hab sogar schon das Tor konstruiert.
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • #06.jpg
  • #07.jpg
  • #08.jpg
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. April 2009, 00:07

Aber hallo!

Das ist ja mal eine nette Überraschung!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. April 2009, 13:12

Schick so ein kleines Leuchttürmchen!Davon gibts onehin viel zu wenige.
Ich hoffe nur er wird nicht soooo detailliert wie deine Superbim... ;)
Sonst wird er ja nie fertig...
Ich freu mich schon auf Deinen Baubericht!


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

9

Samstag, 11. April 2009, 22:24

Na geh Peter, das wird doch nur ein kleines Häuserl für die Kleinbahnanlage.

Ich hab heute zwischendurch den Bogen #08 verbaut. In Wahrheit stand da "United
States Coast Guard" drauf was ich ein bisschen modifiziert habe.

Und noch mehr Informationen über Point Pinos Lighthouse findet ihr hier.

Zitat

Geschichtliches:
Point Pinos ist das älteste ununterbrochen in Betrieb befindliche Leuchtfeuer an der
Westküste der USA. Seit dem 1. Februar 1855 blinkt das Leuchtfeuer in der Nacht
um die Schiffe vor den felsigen Klippen der kalifornischen Küste zu warnen.

Das Leuchtfeuer ist eines Dritter Ordnung, eine Fresnel-Linse und es wurde samt
dem Mechanismus im Jahr 1853 in Frankreich gefertigt. Ursprünglich war ein
größeres System Zweiter Ordnung geplant. Durch Lieferverzug wurde das
Leuchtsystem welches für Fort Point Lighthouse in San Francisco vorgesehen war, im
Lighthouse Point Pinos installiert. Zu Beginn wurde Walöl als Brennstoff für das
Leuchtfeuer verwendet welches aus einem Tank mittels Kolben dem Brenner
zugeführt wurde. Ein Fallgewicht treibt den Rotationsmechanismus, der das Licht für
10 Sekunden alle 30 Sekunden seewärts abschaltet.
Schnell wurde Walöl durch Schweinefett ersetzt und 1880 erfolgte die Umstellung auf
Kerosin. Zum Jahrhundertwechsel wurde dann eine Glühfadendampflampe eingebaut
und ab 1915 war das Lighthouse voll elektrifiziert.

Heute ist eine 1000 Watt Lampe installiert, liegt 89 Fuß (27 m) über See und die
Linse verstärkt den Lichtstrahl auf 50000 cd, bei günstigen Bedingungen sichtbar bis
aus einer Entfernung von 15 Meilen (24 km). Früher war das Leuchtfeuer von einer
Stunde vor dem Sonnenuntergang bis 1 Stunde nach dem Sonnenaufgang in
Betrieb. der vollautomatische Betrieb wurde 1975 eingeführt wobei ein Stroboskop
außen am Turm angebracht wurde und das Hauptfeuer wurde permanent
angeschaltet. Das derzeitige Leuchtfeuer hat eine einfache drei Sekunden AN und
eine Sekunde AUS Signatur. Als zusätzliche Hilfe ist ein Klasse D Funksystem
installiert mit einer Reichweite von 20 Meilen (32 km). Unterhalb des Turmes ist ein
Nebelhorn in Richtung der Küste montiert welches bei schlechter Sicht, manuell
durch das Personal der Küstenwache betätigt wird. Mit Einführung der Satelliten-
navigation (GPS) im Jahr 1993 wurden das Nebelhorn und das Stroboskoplicht
wieder deaktiviert.

Den Namen Point Pinos gab dem Ort der spanische Entdecker Sebastian Vizcaino im
Jahre 1602, während einer Erforschungsreise der kalifornischen Küste. Er führte
seine Reisen im Namen des Grafen von Monterrey, Vizekönig von Neu Spanien
(Mexiko). Der eigentliche Name war „Punta de los Pinos” der später als „Point of the
Pines“ (Platz der Pinien) übersetzt wurde, war eine zutreffende Beschreibung für die
dicht, bis zum Ufer bewaldete nördliche Spitze der Halbinsel. Franziskaner Mönche
erforschten den Ort von deren Lagern nahe des Flusses Carmel im Jahre 1769. Die
Tagebücher von Vater Crespi erwähnen einen Frischwasserteich der später
Crespiteich genannt wurde und muss sich am Rand des heutigen Golfplatzes, gleich
nach dem Leuchthaus befunden haben. Die Parzelle hatte eine Größe von 2667
acres (ca. 10,8 km²) und wurde im Jahre 1833 von der mexikanischen Regierung an
José Maria Armenta übereigne und 1844 dann an José Abrego. Nach dem
mexikanisch-amerikanischen Krieg wurde im Jahre 1850 beschlossen, auf dem
Grundstück ein Leuchthaus zu errichten. Im Jahre 1852 ordnete der Schatzmeister
den Bau von sieben Leuchtfeuern entlang der kalifornischen Küste an. Eines davon
wurde auf Point Pinos geplant, an der Einfahrt zur sehr gefährlichen Monterrey
Bucht. Zu diesem Zweck kaufte die Regierung 25 acres der „Rancho Punta de los
Pinos“ und später noch weitere 67 acres. Der Bau des Leuchthauses wurde 1853
begonnen, es gab jedoch erhebliche Schwierigkeiten mit der Lieferung der Linsen
und Prismen aus Frankreich, wodurch das Leuchthaus erst 1855 in Betrieb
genommen wurde.

Der erste Leuchthauswärter war Charles Layton und er wurde mit 1000 Dollar pro
Jahr bezahlt. Er wurde jedoch schon im Jahre 1856, als er als Hilfssheriff diente, von
dem Gesetzlosen Anastacio Garcia erschossen. Nachfolgerin war bis 1860 seine
Witwe, die später den Assistenten George Harris heiratete. Robert Louis Stevenson
schrieb über den Besuch beim Leuchthauswärter Allen Luce im Jahre 1879: Nach
einem langen Marsch durch die Wälder von Monterrey, lobte er Luce’s
Gastfreundschaft, sein Klavierspiel, Schiffsmodellbau sowie Ölmalerein.
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • B#01.jpg
  • B#02.jpg
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. April 2009, 19:59

Nun geht es richtig los:

Während mein Bruder jetzt am Steinkleid arbeitet mache ich hier einen Weißbau. Fast

Dieser Bau stellt den Zustand zum Zeitpunkt der Eröffnung im Jahre 1855 dar. Das Leuchthaus wurde bis heute sicher einige male umgebaut. An der Frontseite ist ein Windfang vor dem Eingang mit seitlicher Treppe dazu gekommen, am Dach ist ein großes zentrales Fenster auffällig. An der Rückseite wurde der ursprünglich kleine Anbau in mehreren Etappen bis heute über die gesamte Breite ausgebaut. Der Kellerabgang ist jetzt im Haus und am Dach sind zwei große Fenstergauben dazu gekommen. Wir planen aber den heutigen Zustand bauen zu können.

Die Wände sind mit Finnpappe verstärkt und mit den Fenstern bzw. Türe hinterklebt. Über dem Fenster ist der Sturz und unten ein Sims angedeutet.

Hier noch viele interessante und alte Bilder.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • H#01.jpg
  • H#02.jpg
  • H#03.jpg
  • H#04.jpg
  • H#05.jpg
  • H#06-3.jpg
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. April 2009, 20:34

Und auch an dieser Baustelle ist etwas passiert. Das Haus und der Anbau sind soweit fertig und nun kann der kurze Turm begonnen werden.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • H#07.jpg
  • H#09.jpg
  • H#10.jpg
  • H#11.jpg
  • H#12.jpg
  • H#13.jpg
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. April 2009, 16:26

Die nächste Baustufe war nun der Turmansatz ans Dach. Da ich ganz konventionell 2D konstruiere, helfen mir nun meine Kenntnisse der Darstellenden Geometrie.

Es freut mich schon zu sehen, dass man auch mit einfachen Mittel ein passendes Ergebnis zustande bringt.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • T#01.jpg
  • T#02.jpg
  • T#03.jpg
  • T#04.jpg
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

13

Montag, 27. April 2009, 22:22

Ohne großartig Baustufenbilder zu zeigen, ist das Leuchthaus fertig geworden.

Heute am späten Nachmittag noch bei Tageslicht, jedoch ohne die Kugel mit der Spitze am Dach.

FF
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • FF#01.jpg
  • FF#02.jpg
  • FF#03.jpg
  • FF#04.jpg
  • FF#05.jpg
  • FF#06.jpg
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

14

Montag, 27. April 2009, 23:00

Lighthouse Point Pinos Probebau ist fertig

Da ich nichts passendes zur Hand hatte, ist due Kugel und die Spitze ebenfalls aus Papier hergestellt.

@Walter: Siehst Du, die Abwicklung ist mit 7 Punkten gelungen.

Hier nochmal der Link mit vielen Bildern vom Lighthouse Point Pinos.

Die Basis ist nun fertig und nun werde ich die Bögen auf den heutigen Stand des Ausbaues erweitern.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • F#01.jpg
  • F#02.jpg
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. April 2009, 08:09

seas rene!

das turmdach ist hervorragend geworden!!!!! so wie auch alles andere.

gratulation
waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

16

Dienstag, 28. April 2009, 18:00

Hi René,

klasse Bau des Hauses, echt gelungen, mein Glückwunsch zur gelungenen Fertistellung!

servus

frettchen

Social Bookmarks