Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. Dezember 2006, 19:25

PModel Kawasaki T-4 1:33

Aus gegebenem Anlaß, ich brauche nämlich einige Cockpitteile für meine F-20 (siehe:PModel F-20 Tigershark 1:50 )
stelle ich wieder ein Download-Modell vor. Es ist ebenfalls von Scale Paper Models: http://www.e-papermodels.com/product_inf…-pmodel-133-150

Für Daten zum Original bitte ich euch zu googeln, nur soviel: Es handelt sich um einen japanischen Düsentrainer, er wurde in den 80er Jahren entwickelt und ist auch beim japanischen Kunstflugteam "Blue Impulse" im Einsatz.

Für €5,50 erhält man zwei kennwortgeschützte pdf-Dateien, einmal im Maßstab 1:33 und einmal 1:50.
Ich zeige hier die 1:33 Version, verwende aber Cockpitteile der 1:50 für meine F-20 Tigershark.

Dabei besteht die 1:33 Version aus 8Seiten Anleitung und 14 Seiten mit Teilen, davon sind einige Teile, wie Leitwerk und Lufteinlässe, doppelt vorhanden, da man zwischen 2 unterschiedlichen Designs wählen kann.
Die kleinere Version ist baugleich mit der größeren, kommt aber mit 6 Seiten mit Teilen aus, die Bauanleitung ist auf den ersten Blick identisch.


Das Bild stammt von der Seite, auf welcher das Modell angeboten wird!
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • pfb050.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (8. Dezember 2006, 19:26)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Dezember 2006, 19:35

Erstmal die Anleitungen: zwar nicht lesbar, aber sehr detailliert, wenn man das System mit den verschlungenen Pfeilen erstmal durchschaut hat. ?(
Hier zeige ich einige davon:
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • T-4 anl(1).jpg
  • T-4 anl(2).jpg
  • T-4 anl(3).jpg
  • T-4 anl(4).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Dezember 2006, 19:38

Und schon geht es mit den Teilen los, ich stelle sie einfach in der Reihenfolge des pdf-Dokuments vor:
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • T-4 teile(01).jpg
  • T-4 teile(02).jpg
  • T-4 teile(03).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. Dezember 2006, 19:39

weiter mit Teilen...
Hier sieht man eine Version des Leitwerks, anläßlich einer 50 Jahr-Feier. Ich nehme an, es handelt sich um das fünfzigjährige Bestehen der heutigen japanischen Luftwaffe.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • T-4 teile(04).jpg
  • T-4 teile(05).jpg
  • T-4 teile(06).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (8. Dezember 2006, 19:41)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. Dezember 2006, 19:45

weiter...

im Bild 8 sieht man auch einen Displayständer, der ist bei jedem dieser Modelle dabei.

Beim Bild 9 hab ich eine Zeitlang gebraucht, um zu checken, wofür die Streifen sind. Damit werden die Räder bis zum erforderlichen Durchmesser auf die Naben gewickelt und dann bemalt. Sehr interessante Technik!
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • T-4 teile(07).jpg
  • T-4 teile(08).jpg
  • T-4 teile(09).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (8. Dezember 2006, 19:49)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Dezember 2006, 19:48

weiter mit Bauteilen.
Zu bemerken ist wieder, daß an jedem Bauteil Laschen angedruckt sind. Wer lieber separate Laschen bevorzugt, wie wahrscheinlich jeder geübtere Modellbauer, kann sie auch extra haben...
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • T-4 teile(10).jpg
  • T-4 teile(11).jpg
  • T-4 teile(12).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Dezember 2006, 19:56

und auch schon die letzten Seiten.

Wer sich diese Modelle nur als Zwischendurchbastelei vornehmen will, soll sich nicht zu früh freuen, sie sind gar nicht so ohne zu bauen...

Vielleicht noch ein Wort zur Druckqualität: Präzision pur, der Druck ist sehr gut detailliert und scharf wie ein Messer, nur gilt das gleiche wie auch bei meiner F-20: man sollte die Farben kräftiger als normal einstellen, sonst wird der Druck sehr blaß.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • T-4 teile(13).jpg
  • T-4 teile(14).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Social Bookmarks