Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. Januar 2007, 09:02

photomatix

Hallo,

bin durch Zufall (bei Spiegel-online) auf folgendes Programm gestossen:
http://www.hdrsoft.com/de/

Damit kan man bei Objekten mit grossen Ausleuchtungsunterschieden, durch mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungszeiten ein, überall gut ausgeleuchtetes Bild erzeugen.
Das Ganze nennt sich HDR.
Soll in Photoschop ebenfalls eingebunden sein.
Habe es mal probiert, das 4. Bild ist das Ergebnis der drei ersten Aufnahmen.

Geht natürlich nur mit Stativ.

Grüsse

Hans Gerd
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 155_5577.jpg
  • 155_5578.jpg
  • 155_5579.jpg
  • Average.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Helmut Wiesmann

unregistriert

2

Freitag, 5. Januar 2007, 10:11

RE: photomatix

Hallo Hans-Gerd

In fast allen Fällen läßt sich über photoshop auch ein schlecht ausgeleuchtetes Bild entscheidend verbessern, indem man über >>Bild>>anpassen>>Variationen über die Einstellmöglichkeiten Tiefen, Mitteltöne und Lichter Veränderungen vornimmt.

Oft helfen auch die automatischen Einstellungen >>Bild>>Anpassen>>Auto-Tonwertkorrektur, und/oder >>Auto-Kontrast und >>Auto-Farbe

Freundliche Grüße

Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Helmut Wiesmann« (5. Januar 2007, 10:12)


  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

3

Freitag, 5. Januar 2007, 10:49

Hallo Helmut,

das ist schon klar, mach ich eigentlich immer,
Bei Photomatix werden aber bewusst über normal und unterbelichtete Bilder zusammengerechnet, also kommen auch Strukturen, die sonst z.B. total im Schatten liegen, zur Geltung.
Schau dir mal das Beispiel auf der Hompage an.

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

4

Freitag, 5. Januar 2007, 11:06

kostet aber 79 euronen das programm....
und in PS ist es nur dann eingebunden wenn du das plugin kaufst.
da blein ich doch bei der manuellen tonwertkorrektur,
trotzdem danke für den tip!


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

5

Freitag, 5. Januar 2007, 11:35

Hallo,

erstmal Danke für den Tip! Das Ergebnis spricht für sich!
Obwohl ich mit Bildbearbeitung nicht viel am Hut habe, möchte ich doch mal wieder eines meiner Lieblingsprogramme erwähnen, nicht nur weil es nichts kostet, sondern weil es soo viel kann: Blender!
Es kann auch Bilder im HDR Radiance Format speichern und hat auch MultiLayering-Features (Compositing über "Nodes"), also alles was man für Bildbearbeitung im HDR-Bereich braucht! Und das umsonst! Allerdings ist die Bedienerfreundlichkeit nicht so gut...

Hier ein Link zu einem englischen Tutorial (mit ebenso beeindruckenden Bildern):

http://mpan3.homeip.net/page?hdr

Übrigens steht der nächste Release von Blender (Version 2.43) kurz bevor!

Schöne Grüße!

Bernhard

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (5. Januar 2007, 11:55)


MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 391

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. Januar 2007, 12:02

Hallo Hans-Gerd,

herzlichen Dank! Solche Tools sind immer interessant, besonders wenn man Nachtaufnahmen und der Gleichen mag. Aehnliches kann man auch mit Photoshop machen, wenn man verschiedene Layers/Ebenen als Ueberblendung uebereinander legt. Damit kommt man noch ein Stueck weiter als Helmuts Ansatz. Kostet aber auch mehr Zeit, da man jede Ebene anpassen muss, oder aber man hat eine Belichtungsserie auf einem Stativ gemacht (manche Kameras koennen das ja heute automatisch...)...

Herzliche Gruesse,

Matthias

Social Bookmarks