Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TheSasse

Anfänger

  • »TheSasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. November 2015

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. November 2015, 12:50

Phare / Leuchtturm (Gilbert Baud, 1:87)

Guten Tag,

dies wird mein erster Baubericht. Leider ist er lückenhaft, da ich immer wieder vergessen habe, zu fotografieren. Ein paar Eindrücke vom Entstehungsprozess sollten die Bilder allerdings wiedergeben. Alles in allem ist der Bau gut von der Hand gegangen. Etwas verdrießlich war das Zusammenfügen des Sockels, wo mich gravierende Passungenauigkeiten überrascht haben. Umso schöner war es, dem Wachsen des Turms zuzusehen, der im Gegensatz zu den heute am Computer generierten Bögen einen "freihändigen" Charme versprüht – und kleinere Baufehler durch eine nicht millimetergenaue Konstruktion problemlos verzeiht. ;) Ein paar kleine Veränderungen habe ich vorgenommen, meist Dopplungen mit Pappe, um den 3D-Effekt zu erhören (Deckung der Rundmauer, kleine Fensteröffnungen, Ballustrade). Die Baubeschreibung ist auf französisch und relativ einfach gehalten. Zudem gibt es noch eine kleine schematische Zeichnung, die den Zusammenbau des Sockels erklärt.

Fazit: Mit ein bisschen Nachbessern hier und da (besonders am Sockel) ist der "Phare" ein schöner Einstieg in die Baud'sche Modellwelt!
»TheSasse« hat folgende Bilder angehängt:
  • Phare-Bau01.jpg
  • Phare-Bau02.jpg

TheSasse

Anfänger

  • »TheSasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. November 2015

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. November 2015, 13:08

Los ging's mit dem Sockel. Zur Verstärkung und besseren Platzierung habe ich jede Ebene mit Kartonringen versehen. Die gravierendste Ungenauigkeit zeigte sich beim unteren Sockel (Foto 1) und beim Anbringen der die Treppe umfassenden Mauern (Fotos 2 und 3). Die Lücke des Sockels habe ich (mehr schlecht als recht) durch ein gescantes Mauerstück geschlossen, das Anbringen der Treppe war kein größeres Problem, da ich mich an der Bodenmarkierung orientierte und so die verschobenen Markierungen an den Mauern einfach verdeckt wurden.
Fotos 4 und 5: eingekleppte Treppe (mit Pappe verstärkt, Klebelaschen entfernt).
Foto 6: Sockelabdeckung angebracht, daneben wartet die äußere Ebene der darauf anzubringenden Rundmauer.
Fotos 7 und 8: Zur Formgebung habe ich zwei Pappkreise eingeklebt und damit die Platzierung sauber funktioniert, den oberen Kreis am Treppenaufgang erst nach dem Ankleben frei geschnitten.
Foto 9: Ansicht des fertigen Sockels (die Abdeckung der Rundmauer habe ich mit Pappe verdoppelt)
»TheSasse« hat folgende Bilder angehängt:
  • Phare-Bau03.jpg
  • Phare-Bau04.jpg
  • Phare-Bau05.jpg
  • Phare-Bau06.jpg
  • Phare-Bau07.jpg
  • Phare-Bau08.jpg
  • Phare-Bau09.jpg
  • Phare-Bau10.jpg
  • Phare-Bau11.jpg

TheSasse

Anfänger

  • »TheSasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. November 2015

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. November 2015, 13:19

Foto 1: eine Ansicht des unteren achteckigen Turms im Bogen. Der digitale Ausdruck wird nach Aussage von Herrn Akesson (Vertreiber der Baud-Bögen) an ausgewählten Stellen mit Airbrush koloriert.
Fotos 2 - 3: Rückenansicht des Turmelements, mit ausgeschnittenen Fensteröffnungen bzw. eingeklebten Fenstern und Pappe gedoppelt; hinter die Öffnungen kommt schwarzes Papier, das dem Modellbogen reichlich beigelegt ist.
Foto 4: Stellprobe auf dem Sockel.
Fotos 5 - 6: die fertigen zwei Turmelemente + zwei Zwischendecken erst neben dem Sockel, anschließend fest platziert (am oberen Element ist mir beim Korrigieren der Pappverdopplung ein Malheur passiert, das sich leider an einem Schnitt im unteren Bereich auch außen abzeichnet :( )
»TheSasse« hat folgende Bilder angehängt:
  • Phare-Bau12.jpg
  • Phare-Bau13.jpg
  • Phare-Bau14.jpg
  • Phare-Bau15.jpg
  • Phare-Bau16.jpg
  • Phare-Bau17.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheSasse« (28. November 2015, 13:25)


TheSasse

Anfänger

  • »TheSasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. November 2015

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. November 2015, 13:33

Fotos 1 - 2: die Laterne wird verglast (Folie liegt dem Bogen bei); die Zwischendecke und die Innenauskleidung mit schwarzem Papier ist nicht vorgesehen. Ich wollte dadurch aber das Rot der Außenhaut betonen.
Foto 3: fertig montierte Laterne mit Dach.
Foto 4: Blick von der Laterne hinab…
Foto 5: die Balustrade habe ich mit Pappe gedoppelt und die Rückseite mit Papierresten aus dem Bogen, die den gleichen Farbton hatten, versehen. Dann ging's ans Ausstechen unzähliger Dreiecke…
Foto 6: die letzten Teile vor der Montage (Balustrade, Abdeckung und kleines Vordach).
»TheSasse« hat folgende Bilder angehängt:
  • Phare-Bau18.jpg
  • Phare-Bau19.jpg
  • Phare-Bau20.jpg
  • Phare-Bau21.jpg
  • Phare-Bau22.jpg
  • Phare-Bau23.jpg

TheSasse

Anfänger

  • »TheSasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. November 2015

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. November 2015, 13:36

Voilà: der fertige Turm! :) Ich stelle jetzt noch ein paar Bilder in die Galerie ein. Und dann geht's weiter mit einem anderen Leuchtturm, der parallel entstanden, aber noch nicht ganz fertig ist…

Ein schönes Wochenende wünscht
Philip
»TheSasse« hat folgendes Bild angehängt:
  • Phare01.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich

Beiträge: 2 969

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. November 2015, 13:59

Hallo Philip,

ein charmanter Bogen, überzeugend von Dir umgesetzt. Hat das Bauwerk ein reales Vorbild? Mich erinnert er ein wenig an den Leuchtturm von Lindau (aber nur ganz entfernt, vielleicht auch wegen des Fotos auf dem ersten Bild).
Etwas schade, dass die Knicklinien auf dem Dach so dominant sind.

Gruß,
Wolfgang

TheSasse

Anfänger

  • »TheSasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. November 2015

  • Nachricht senden

7

Samstag, 28. November 2015, 18:26

Hallo Wolfgang,

vielen Dank! Das mit den Knicklinien ist mir auch aufgefallen. Ich hatte auch kurz überlegt, das Dach einfach umzudrehen (das Papier ist ja durchgefärbt). Dann wäre allerdings eine Rand- und eine Schmucklinie weggefallen. Mich stört's allerdings nicht ganz so sehr…

Über das Foto auf dem Deckblatt habe ich auch gerätselt. Da Gilbert Baud dem "Phare" aber keinen Namen gegeben hat, hielt ich den Leuchtturm für einen originären Entwurf von ihm. Mit dem Turm von Lindau hat er allerdings eine gewisse Ähnlichkeit, da hast du Recht.

Viele Grüße
Philip

Social Bookmarks