Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. November 2012, 12:26

Peilschiff Zenit HMV

Hallo zusammen,

nachdem die Ergebnisse bei den Hafenfahrzeugen immer besser wurden habe ich mich nun entschieden ein "größeres" Modell anzugehen. Wobei das Peilschiff Zenit welches wie die Hafenfahrzeuge von Till Schade konstruiert wurde auch nur eine Länge von 12cm hat.

Ich werde die Zenit mit Hilfe des dazu erhältlichen Lasercutsatzes bauen.

Die ersten Arbeiten haben auch schon begonnen, die Grundplatte und die Spanten sind ausgeschnitten.

Viele Grüße aus Erlangen
Norge
»norge« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0434.jpg

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. November 2012, 12:38

Hi norge,

denn man tau, gutes Gelingen und viel Spaß!

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. November 2012, 12:43

Hallo,

ich hab da gleich mal eine Frage an das Forum:

mit was kann man die ovalen Speigaten in der Bordwand am besten ausschneiden, für runde kann man ja ganz gut ein passendes Locheisen nehmen...
Außerdem verstehe ich die beiden durchgezogenen Linien am Heck nicht die die im Bereich des orangen Streifens von oben und unten an die Bordwand führen.

Wäre schön wenn mir da jemand weiterhelfen könnte, vielen Dank.

Viele Grüße
Norge
»norge« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0435.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

4

Samstag, 24. November 2012, 12:50

Hey Norge

Klasse Modell! Ich freue mich auf Deinen Bericht!

Was die Speigaten angeht, so steche ich diese an den Enden mit einem kleinen Locheisen aus, das dem äusseren, kleinsten Radius entspricht, und den Rest mit einem sehr spitzen und sehr scharfen Skalpell. Ich habe die Technik auch noch nicht perfektioniert und bin auch gespannt auf weitere Tipps.
Deine zweite Frage kann ich Dir, da ich den Bogen zur Zeit nicht vor mir habe, auch nicht beantworten. Anhand Deines Fotos verstehe ich diese aber so, dass Du die Bordwand in diesem Bereich runden musst.

In einem der früheren Clubmagazine des HMV war als Beilage die Inneneinrichtung für das Brückenhaus dabei. Hast Du diese und wenn ja, verwendest Du sie?

Ich wünsche Dir viel Spass mit der Zenith, die bei mir auch als Ergänzung zum Hafen wartet ;)

Freundliche Grüsse und schönes Wochenende
Peter

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. November 2012, 12:54

Hallo Norge,

die Speigatten schneide ich mit einem feinen Skalpell aus.
Suche hier im Forum mal unter "aussticheln".

Solche Arbeiten mit dem Skalpell zu machen schult die manuellen Fähigkeiten auch für komplizierte Bauteile.

Viel Erfolg.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 356

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. November 2012, 13:45

Moin Norge,

die beiden Linien im Heckbereich sehe ich ebenso wie Peter als "Rundungsfläche". Nach dem Aussehen der Grundplatte könnte das passen und rumkriegen musst Du das Heckteil ja ohne es zu knicken.

Viele Grüße und viel Spaß beim Bau der Zenit
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. November 2012, 13:52

Hallo zusammen



Deine zweite Frage kann ich Dir, da ich den Bogen zur Zeit nicht vor mir habe, auch nicht beantworten. Anhand Deines Fotos verstehe ich diese aber so, dass Du die Bordwand in diesem Bereich runden musst.

die beiden Linien im Heckbereich sehe ich ebenso wie Peter als "Rundungsfläche". Nach dem Aussehen der Grundplatte könnte das passen und rumkriegen musst Du das Heckteil ja ohne es zu knicken.

Da habt ihr recht in dem Bereich muss Die Bordwand gebogen werden, hatte nur noch nie eine entsprechende Markierung mit Linien gesehen, vielen Dank.



In einem der früheren Clubmagazine des HMV war als Beilage die Inneneinrichtung für das Brückenhaus dabei. Hast Du diese und wenn ja, verwendest Du sie?

Ich habe vom HMV Clubmagazin nur die Ausgaben 7 und 8 also die von 2012, von daher wusste ich nicht das es da die Inneneinrichtung gibt. Wenn ich die Inneneinrichtung hätte würde ich mich daran versuchen. Ich werde mal bei HMV Nachfragen ob es da eine Möglichkeit gibt die Inneneinrichtung oder das entsprechende alte Heft zu bekommen. Vielen Dank für den Tipp

Vielen Dank für Eure Schnellen Antworten und auch ich hoffe das mir das Schiff gut gelingen wird.

Viele Grüße
Norge

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

8

Samstag, 24. November 2012, 14:17

Hey Norge

Du kannst die früheren Clubhefte (so lange Vorrat) nachbestellen. Da ich das entsprechende Heft nicht hier habe, kann ich Dir nicht sagen welche Ausgabe es war. Falls mir niemand zuvor kommt, gebe ich Dir morgen die Nr. an. Ich habe genau aus dem Grund die Hefte nachbestellt.

LG
Peter

  • »Kartonchris« ist männlich

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

9

Samstag, 24. November 2012, 14:31

Klüsen

Hey norge

ich benutze zum aussticheln solcher Klüsen einen 1mm Bohrer, den ich vorne schräg angeschliffen habe.
Damit kann ich in einer entsprechenden Vorrichtung runde löcher (so wie beim Punch and Die Set) ausstanzen.



Diesen Bohrer spanne ich in einen griffigen Halter ein



dann stichel ich mit der spitzen Seite die ovalen Klüsen am Rand aus.
Das ganze sieht in etwa so aus



Als Ergebnis bekomme ich dann eine schöne, ovale Klüse. Hier am Beispiel
der Adler IV mal schnell vorgeführt.



Ich habe das Modell der Zenit auch erst kürzlich gebaut. Die Zenit ist ein sehr schönes Modell, was
zudem auch sehr schön detailiert ist. Hier kann man mit wenig Aufwand ein sehr schönes Modell
erschaffen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Bau der Zenit. Und bei Problemen immer schön fragen.

Gruß
Kartonchris

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 624

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

10

Samstag, 24. November 2012, 17:56

Moin Norge,
kleiner Tipp zu den Rundungsbegrenzungen: Mit einem Skalpell genau durchstechen und auf der Rückseite mit Lineal und feinem Bleistift diese Durchstiche verbinden. Das hilft nach dem Ausschneiden beim Runden.
Gruß
Jochen

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 25. November 2012, 16:52

Hallo zusammen,
ich habe die Klüsen jetzt mit dem Skalpell bearbeitet, was mehr oder weniger gut funktioniert hat. Die Methode von Kartonchris sieht auch sehr interessant aufs, aber da ich werkzeugtechnisch nicht gut ausgestattet bin fallt das schleifen von Bohrern bei mir leider aus.

Bei der Bordwänden habe ich erst überlegt an welcher stelle ich anfange diese Anzukleben und habe dann vom Heck her angefangen um den Schriftzug dort möglichst lückenlos zusammen zu bekommen.

Beim Anbringen der Stützen aus der Bordwand ist mir leider eines der Lasercutteile aus der Pinzette geschnipst,. Ich habe lange gesucht dann schon das entsprechende Teil gedoppelt udn ausgeschnitten, aber grade hab ich es doch wiedergefunden. Da muss ich wohl noch vorsichtiger arbeiten das mir das nicht noch einmal passiert und das Teil dann wirklich weg ist.

Mit den weiteren Aufbauten werde ich aus 2 Gründen erstmal warten. Zum einen hoffe ich noch, dass ich das HMV Clubheft noch bekommen kann. Zum anderen muss ich auch noch einen Bericht für die Arbeit fertig stellen.

Vielen Dank für die vielen guten Ratschläge.

Viele Grüße
Norge
»norge« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0436.jpg
  • IMG_0438.jpg
  • IMG_0439.jpg
  • IMG_0443.jpg
  • IMG_0444.jpg
  • IMG_0445.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

12

Sonntag, 25. November 2012, 18:11

Hey Norge

Na, die Bordwände sind Dir doch gut gelungen, oder?
Was das Davonspringen von Kleinstteilen aus der Pinzette angeht, so glaube ich das auch schon bei "alten Hasen" gelesen zu haben. Für mich ist das zur Zeit noch Tagesgeschäft ;(

Die Inneneinrichtung für das Ruderhaus der Zenith war im Clubheft Nr. 1, dieses ist laut Verlag noch erhältlich, guckst Du hier.

Ich hoffe, Du hast Erfolg damit!

Weiterhin viel Spass
Peter

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 25. November 2012, 18:39



... es doch wiedergefunden. Da muss ich wohl noch vorsichtiger arbeiten das mir das nicht noch einmal passiert und das Teil dann wirklich weg ist.

...


Was glaubst Du wohl, wie viele Teile mir schon weggesprungen sind...
Und wenn sie nicht wieder auftauchen - obwohl, in Nichts auflösen können sie sich ja nicht - wird das Teil halt auch neu gemacht.

Die Kanten der Relingstützen könntest Du noch weiss einfärben ( zum Beispiel mit Schmincke Titanweiss Acryl). Dann verschwinden die Brandspuren des Lasers.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

14

Freitag, 30. November 2012, 09:51

Hallo zusammen,

ich habe die alten Clubhefte mit der Inneneinrichtung der Zenit inzwischen bekommen. Nun wollte ich nachfragen wie Ihr es bei Fenstern macht. Einfach frei lassen oder Klarsichtfolie als Glas verwenden oder gibt es da noch bessere Ideen/Materialien.

Viele Grüße
Norge

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

15

Freitag, 30. November 2012, 09:55

Ich würde sie schon "verglasen" - sieht deutlich besser aus.

Materialempfehlung: Acetatfolie
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

16

Freitag, 30. November 2012, 10:14

Hey Norge

Verglasen auf jeden Fall! Ich verwende in solchen Fällen Overhead-Folie. (Klarsichtfolie für den Drucker aus dem Bürobedarf) Ist etwas 0,08mm dick und gibt eine recht gute Stabilität.
Ich freue mich auf die Bilder!

Freundliche Grüsse
Peter

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

17

Freitag, 30. November 2012, 10:16

Ergänzung:
Auf keinen Fall mit Sekundenkleber aufkleben. Die Folie "erblindet". UHU Alleskleber mit Lösungsmittel funzt hervorragend!

LG
Peter

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

18

Freitag, 30. November 2012, 10:30

Na ja - Sekundenkleber geht durchaus.

Ich habe die Verglasung an der TITANIC fast ausschließlich mit der schon genannten Acetatfolie und Sekundenkleber gemacht.
Die Folie "erblindet" (wird matt) nur dort, wo sich der Kleber befindet.
Und da sieht man es ja hinterher nicht - wenn man nicht kleckert... ;)
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

19

Freitag, 30. November 2012, 10:50

wenn man nicht kleckert...
eben... :rolleyes:

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

20

Freitag, 30. November 2012, 20:27

Ich werde mir eine entsprechendeFolie besorgen und zwischen die beiden Pappen kleben.

Vielen Dank für die Tips

Viele Grüße
Norge

Bastian

Schüler

  • »Bastian« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 20. November 2005

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 9. Dezember 2012, 12:25

Hallo Norge,

mit der Zenit hast Du dir einen schönen Bogen ausgesucht. Ich habe diesen vor kurzem auch fertig gebaut. Ich habe viele Informationen und Ideen aus dem Baubericht von Lars entnommen, Du hast den Dir sicher auch schon angesehen.

Mir hat der Bau sehr viel Spass gemacht, diesen wünsche ich Dir auch weiterhin. Ich habe übrigens auch die Inneneinrichtung gebaut, verglast habe ich das ganze mit Brieffensterfolie und verklebt mit UHU.

Grüße

Basti
»Bastian« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2836.JPG
  • IMG_2839.JPG
  • IMG_2840.JPG

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

22

Montag, 10. Dezember 2012, 08:57

Hallo zusammen,

bis Weinachten wird sich hier vermutlich leider nicht merh viel tun, ab dann (Urlaub) geht es wieder voran, nur das sich keiner wundert ;)

Viele Grüße
Norge

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

23

Freitag, 28. Dezember 2012, 13:30

Hallo zusammen,

der Bau der Zenit geht seit heute wieder weiter :)

Ich habe gleich nochmal eine Frage zu Fenstern, die Fenster hinter denen kein Innenleben ist also die Bullaugen auf Deckshöhe, hinterklebt ihr die ebenfalls mit transparenter Folie, oder nehmt ihr da undurchsichtige Folien?

Viele Grüße
norge

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

24

Freitag, 28. Dezember 2012, 13:38

Hey norge

Ich hinterklebe solche Fenster/Bullaugen mit Antistatikfolie oder sonstiger dunkel getönter Folie.

Viel Spass weiterhin
Peter

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

25

Freitag, 28. Dezember 2012, 14:52

Ich nehme entweder Tesafilm oder Prokyfolie und baue eine Rückwand aus Tonpapier dahinter. Das gibt dem Raum ein wenig Tiefe, wenn man genau hinsieht.

Ist eigentlich alles Geschmacks- und Gewöhnungssache.


Viel Spaß weiterhin! :thumbup:

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

26

Samstag, 29. Dezember 2012, 13:29

Hallo zusammen,

der Innenausbau ist vorangeschritten. Ich musste allerdings feststellen, dass die Schmalen Stege zwischen den Fenstern eine echte Herausforderung für mich sind, oder besser gesagt die Stege nicht kaputt zu machen. Bei einem der beiden Stühle des Fahrstandes sind mir die beiden Schienen auch abgerissen. Die Fenster habe ich mit normaler Transparenter Overheadfolie verglast, die Bullaugen ohne sichtbaren Hinterbau mit Antistatikfolie verklebt.
Bei der Inneneinrichtung wurde ein anderes Papier verwendet, dieses ist dünner und weniger Stabil und bei Verwendung von lösungsmittelhaltigem Kleber nicht immer ganz Farbecht.

Ein anderes Problem hatte ich weil ich mir nicht gleich Gedanken um die Klebelaschen gemacht hatte und ich diese an einigen Stellen dann abschneiden musste und die Teile Stumpf verklebt habe.

Insgesamt finde ich es schön bei einem Schiff auch die Inneneinrichtung mit zu bauen. Auf dem letzeten Bild sieht man fast den vollständigen Innenausbau.

Ich werde die heute und die nächsten Tage noch weiterbauen, mal sehen vielleicht wird die Zenit ja doch noch dieses Jahr fertig.

Viele Grüße
Norge
»norge« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0643.jpg
  • IMG_0646.jpg
  • IMG_0650.jpg
  • IMG_0653.jpg

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 2. Januar 2013, 16:54

Das mit der Fertigstellung in 2012 halt leider nicht geklappt, aaber es geht noch voran wenn auch leider recht langsam.

Die Poller (ich hoffe das ist die richtige Bezeichnung) und verschiedene Andere Aufbauten sind auf das Deck gekommen. Die doch recht filigranen Poller haben sich wieder etwas gewehrt. Die Treppe aus den Lasercutteilen zu bauen war auch ziemlich aufwendig, denn die Einzelnen Stufen halbwegs grade anzukleben war für mich ein sehr schwer. Hat da jemand für das nächste mal einen Tipp?

Als nächstes Werden dann die Rettungsinseln und der Anker folgen.

Viele Grüße und noch ein gutes neues Jahr 2013

Viele Grüße
Norge
»norge« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0669.jpg
  • IMG_0670.jpg
  • IMG_0671.jpg

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

28

Freitag, 19. April 2013, 10:48

Nach einer Pause die länger gedauert hat als es mir lieb war hebe ich gestern diese Woche meine Zenit weiterbauen wollen. Es sind quasi nur noch sehr kleine und feine Teile übrig. Leider ist mir das nicht wirklich gelungen und bevor ich das Schiff so baue das es mir nicht gefällt werde ich es lieber lassen.

Ich werde einfach sehen ob ich die Zenit zu einem späteren Zeitpunkt weiterbaue.

Jetzt bin ich erstmal auf der Suche nach etwas sehr leichtem um mich wieder ins basteln hineinzufinden, um den Spaß an der Sache nicht zu verlieren oder eien noch größere Pause aufkommen zu lassen.

Viele Grüße
Norge

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

29

Freitag, 19. April 2013, 13:26

Hey Norge

Hoffentlich ist hat die Pause keinen gravierenden Grund?
Was die Zenit angeht, sehr schade, aber ich hoffe doch, dass Du irgendwann die Motivation dazu wieder findest.

Was sehr einfaches? Hmm, die Hafenfahrzeuge von HMV hast Du ja schon? Wie wäre es mit den Hafenfahrzeugen von Scaldis?
Mein erstes "Kaufmodell" war der Erzfrachter Soldek von JSC, wäre ev. auch was?

Wie auch immer, ich hoffe, Du findest was, und vor allem hoffe ich, dass Du den Spass wieder findest!!!

Freundliche Grüsse
Peter

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

30

Freitag, 19. April 2013, 16:55

Hallo Peter,

der Grund lag nur in der Arbeit, weil mein Projekt plötzlich beendet wurde und ich ein neues Thema brauchte um weiter an der Uni zu bleiben, das war alles recht stressig aber jetzt wird es wieder etwas ruhiger. :)

Ob ich die Zenit weiterbaue oder nicht werde ich in der nächsten Zeit entscheiden.

Ich habe grade mal durch meine Bögen geschaut und mich dazu entschieden die Bastø von JSC zu bauen, die dürfte wenn ich beide Bögen nebeneinander betrachte ähnlich von der Schwierigkeit sein, hat aber weniger Teile, was mir grade etwas lieber ist.

Damit ruht der Thred hier erstmal bis auf weiteres ;)

Viele Grüße
Norge

Ähnliche Themen

Social Bookmarks