Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Axel Schnitker« ist männlich
  • »Axel Schnitker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 4. August 2004

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Dezember 2009, 13:25

Peilschiff „Zenit“ Hmv 1:250

Peilschiff „Zenit“ Hmv 1:250
Moin,moin!
Gestern bekam ich die „Zenit“ vom Weihnachtsmann. Hier nun die Vorstellung des Bogens.
Der Bogen besteht aus drei Seiten Bauanleitung, eine Seite mit Fotos vom Kontrollbau, eine Seite mit der Beschreibung des Originals und zwei Seiten mit den Bauteilen. Eine Seite ist beidseitig Bedruckt.
Das Modell besteht laut Angabe aus 213 Teilen, wird 120 mm lang und 26 mm Breit.
Also ein Modell für zwischen durch.

PS: Wohltuend das die Strichmakierungen außerhalb der Bauteile liegen

MFG
Axel
»Axel Schnitker« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zenit.jpg
  • Zenit 2c.jpg
Hier mein Blog: http://minikartonwerft.blogspot.com/

Viel Spaß beim bauen!

Axel von der BKW !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Axel Schnitker« (25. Dezember 2009, 13:31)


  • »Papiertiger« ist männlich

Beiträge: 827

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beruf: Diplom-Ingenieur, ausgemustert

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Dezember 2009, 19:42

RE: Peilschiff „Zenit“ Hmv 1:250

Zitat

Original von Axel Schnitker
Also ein Modell für zwischen durch.

PS: Wohltuend das die Strichmakierungen außerhalb der Bauteile liegen


Hallo, Axel,
wirklich ein hübsches kleines Schiff, mit entsprechender Detaillierung aber wohl kaum so einfach für mal eben zwischendurch. Gibt der Bogen wohltuenderweise irgend welche Informationen preis über Fotoätzteile, geplant oder beabsichtigt? Habe dazu noch keinerlei Information gefunden.

Weiterhin fröhliches Kleben. Mit lieben Grüßen
Friedrich
Fülle Deine Tage mit Leben und nicht Dein Leben mit Tagen.

  • »Axel Schnitker« ist männlich
  • »Axel Schnitker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 4. August 2004

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. Dezember 2009, 20:18

RE: Peilschiff „Zenit“ Hmv 1:250

Hallo Friedrich!
ob es einen Ätzteilsatz geben wird,weiss ich auch nicht.Dazu habe ich auch keine Informationen.

MFG

Axel
Hier mein Blog: http://minikartonwerft.blogspot.com/

Viel Spaß beim bauen!

Axel von der BKW !

Peter Laatz

Schüler

  • »Peter Laatz« ist männlich

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. Dezember 2009, 22:06

Hallo Axel
schau mal Bauanleitung Seite 1 ,
da steht "Fotoätzteile im Fachhandel erhältlich".
Wohl aber im Augenblick noch nicht.
Gruß Peter
=)

  • »Axel Schnitker« ist männlich
  • »Axel Schnitker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 4. August 2004

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Dezember 2009, 00:04

Hallo Peter!
habe die Bauanleitung noch nicht gelesen.

MFG
Axel
Hier mein Blog: http://minikartonwerft.blogspot.com/

Viel Spaß beim bauen!

Axel von der BKW !

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. Dezember 2009, 08:57

Zitat

Original von Peter Laatz
Hallo Axel
schau mal Bauanleitung Seite 1 ,
da steht "Fotoätzteile im Fachhandel erhältlich".
Wohl aber im Augenblick noch nicht.
Gruß Peter


Hallo Peter,

ich weiß nicht, ob man das so interpretieren kann, daß es einen Ätzsatz geben wird. So wie ich das sehe, handelt es sich um die Standard-Anleitung, die bei allen HMV-Bogen so zu finden ist. Dabei ist in der Legende die Markierung "F" mit der Bemerkung : "kann durch Fotoätzteil ersetzt werden(in extra erhältlichem Fotoätzsatz enthalten)" versehen.

Auf dem Baubogen allerdings gibt es keine Teile mit der Markierung "F"!

Daher bezweifle ich die Planung eines Ätzsatzes.

Schöne Grüße
Bernhard

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. Dezember 2009, 09:06

Ich sehe es genauso wie Bernhard.

Es dürfte ja wohl nur um die Relingteile gehen. Hier kann man sich sicher ohne weiteres mit Standardätzteilen (oder mit Laserteilen) weiterhelfen.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

thalli

Schüler

  • »thalli« ist männlich

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Nautiker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. Dezember 2009, 17:29

Moin moin,

ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest gehabt zu haben.

Die = Zenit = habe ich mir auck schenken lassen. Ein nettes kleines Schiffchen für ein verregentes Wochenende.

Beim Studium der Bauanleitung und des Bogens bin ich zu der Vermutung gekommen, daß es für dieses Modell keinen Fotoätzsatz geben wird, da die Relingteileund andere Kleinteile als Alternativteile zur Verfügung stehen.

Ich wünsche alle noch frohes Weiterkleben und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Grüße

Thalli

Ulrike F.

Schüler

  • »Ulrike F.« ist weiblich

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

Beruf: Inhaberin HMV

  • Nachricht senden

9

Montag, 28. Dezember 2009, 10:06

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest gehabt zu haben.

Unsere beiden Neudrucke sind nun endlich da – Zenit und Sachsen. Die Sachsen haben wir pünktlich zum bevorstehenden 15 jährigen Jubiläum des HMV wieder aufgelegt. Und darüber hinaus war sie damals das erste Schiff des HMV und ist nun auch eines der ersten beiden Schiffe des neuen HMV.

Für die Zenit wird es in Kürze einen Lasercutsatz geben. Wir arbeiten noch daran. Und selbstverständlich werden wir Detailsets neu und nachproduzieren. Dazu demnächst mehr. Die Zenit ist das Erstlingswerk von unserem neuen Konstrukteur Till Schade. Wir finden, dass es ein wirklich gelungenes Schiffchen ist, auch wenn die Bordwand ein bisschen knifflig ist. Die Zenit gibt es hier für 7,99 zu kaufen:
http://www.h-m-v.de/shop/article_3430/Peilschiff-Zenit.html

Hans SCHL

Schüler

  • »Hans SCHL« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 21. Januar 2009

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. Dezember 2009, 20:31

Einen schönen Abend allerseitz!
Da ich die Zenit probegebaut habe, sind sie obigen Einträge für mich sehr interessant.
Als ehemaliger Vermessungsingenieur hat es mir besondere Freude gemacht ein Vermessungsschiff zu bauen, außerdem kommt die Größe des Modells meinen Vitrinen entgegen: große Modellel passen nicht mehr hinein.
Nun ganz so schnell, wie einige von Euch glauben, war ich nicht fertig. Es sind immerhin 213 Teile und zum Teil recht klein (Ankerspill). Viel gibt es vom Bau nicht zu berichten, ich hatte keine Probleme, alles hat gut gepasst.
Sehr gut finde ich die Anordnung der Ausleger für den Masten. Man kann sie ganz ausschneiden und am Ende mit dem Karton verbunden lassen. So lassen sich die Kanten leicht einfärben und mit Weisleim oder Lack verstärken, denn die Teile sind sehr dünn gezeichnet.
Die Treppe und Relingsteile habe ich aus Katon geschnitten. Die ersten Versuche gingen promt in die Hose. Aber am Schluß bin ich doch recht zufrieden. Dass beim Ausstechen der vielen kleine Rechtecke auch mal ein Steg duchgeschnitten wird, ist nicht weiter tragisch, er läßt sich leicht mit Weisleim reparieren.
Ich habe die fertig ausgestochenen Teile an mehreren Stellen, wie bei Ätzteilen, noch im Karton stehen lassen (Foto). So konnte ich sie gut mit Lack einspühen um mehr Festigkeit zuerreichen. Das Ergebnis entspricht fast dem Lasercut.
Allerdings möchte ich bei größeren Modellen (z.B. Augusta Viktoria) diese Methode nicht anwenden.
Die Frage nach Ätz- oder Lasercutteilen wurde oben bereits beantwortet.

So wünsche ich Euch viel Spass beim Bauen.

Viele Grüsse Hans
.
»Hans SCHL« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1.jpg
  • IMG_5.jpg
  • IMG_2.jpg
  • IMG_3.jpg
  • IMG_4.jpg
  • IMG_6.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans SCHL« (28. Dezember 2009, 20:42)


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. Dezember 2009, 20:35

Hallo Hans,

schicke Arbeit! =)
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

12

Montag, 28. Dezember 2009, 22:00

Ahoi Hans und Helmut,

joh, finde ich auch !!!

Schönes kleines Schnuckelchen :D



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Social Bookmarks