Hans Joachim

Anfänger

  • »Hans Joachim« ist männlich
  • »Hans Joachim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beruf: Pensionär (Eisenbahner)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Dezember 2016, 13:59

Passagierschiff MS "BERLIN" Lehrmittelinstut Wilhelhmsh. 1 : 250

Moin.
Nach der Vorstellung meiner beiden alten Kriegsschiff Modelle, will ich heute mal wieder ein ziviles Schiffs Modell zeigen. Das Modell stammt auch aus meiner Anfangsbastelzeit. Das Modell habe ich 1958 gebaut. Nach ein paar Jahren habe ich auch an diesem Modell versucht einen Caparol- Schutzanstrich aufzubringen. Die Masten und Ladebäume habe ich 1974 durch Holzmasten ersetzt. Im Laufe der Zeit, haben sich leider Wellen in den Bordwänden gebildet. Diese Wellenbildung haben bestimmt auch andere Kartonmodellbauer an ihren älteren Modellen schon festgestellt. Irgendwann habe ich 2 Rettungsboote von der Berlin durch Kutter der ehem. Kriegsmarine ersetzt.
Ein paar Daten :
Die MS BERLIN, ex Gribsholm, wurde 1925 gebaut. 1954 wurde das Schiff an den Norddeutschen Lloyd verkauft, umgebaut und wurde als BERLIN im Nordatlantik- Dienst eingesetzt.
1966 Verkauf an Italien und auch hier verschrottet. Größe: 19100 BRT. Länge: 180m. Breite: 22m. Antrieb: 16500 PS. Geschw. 16 Kn. Passagiere: 976
Gruß Hans Joachim
»Hans Joachim« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1120184.JPG
  • P1120185.JPG
  • P1120189.JPG
  • P1120191.JPG
  • P1120192.JPG
  • P1120193.JPG
  • P1120194.JPG
  • P1120195.JPG

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Joachim Frerichs (12.12.2016), Papierknautscher (23.01.2017)

Heiner

Meister

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 1 104

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Dezember 2016, 17:01

Moin Hans-Jochen!
Für eine AnfängerArbeit ist sie Dir ausgezeichnet gelungen, und die Art, sie zu präsentieren gibt ihren nostalgischen Charme sehr gut wieder, vielen Dank! Und mit den Bordwänden ist es, wie im richtigen Leben : je älter, um so welliger - denke ich mir auch jeden Tag (andere würden es "Falten" nennen...) :whistling:
"THIS is NOT normal!" (John Oliver, Last Week Tonight)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 423

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. Dezember 2016, 17:11

Hallo Hans Joachim,
ist das Modell mit Caparol behandelt? Es glänzt so.
@Heiner, die Wellen in der Außenhautstellen sich nicht im Laufe der Jahre ein, es sei denn man rammelt dran oder das Modell wurde feucht.
Ulrich

4

Dienstag, 13. Dezember 2016, 11:28

Hallo Hans Joachim,

an den Tip mit Caparol aus der Möwe die Modelle haltbarer zu machen kann ich mich noch gut erinnern.
Habe damals einige Flugzeugmodelle arg verschlimmbessert.
Gruß

Willi


Wenn Unrecht Recht wird, ist Widerstand Pflicht!
(Alain Caparross)

Hans Joachim

Anfänger

  • »Hans Joachim« ist männlich
  • »Hans Joachim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beruf: Pensionär (Eisenbahner)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Dezember 2016, 13:50

Moin.
Mein gezeigtes Berlin-Modell habe ich , wie ich ja auch geschrieben habe, damals nach ein paar Jahren mit Caparol und Lack behandelt. Es war aber schon zu spät, der Schmutz- und Staubbefall war schon zu groß. Villeicht kommt die ausgeprägte Wellenbildung der Bordwände von dieser nachträglichen Behandlung. Meine anderen, größeren Schiffs Modelle haben teilweise nur eine leichte Wellenbildung. Die Bordwände der großen Origiginale sind ja auch nicht spiegelglatt. Der Aufbewahrungsort unserer alten Kartonmodelle spielt eine große Rolle für eine lange Lebensdauer der Modelle.
Gruß Hans Joachim

Piedade 73

Erleuchteter

  • »Piedade 73« ist männlich

Beiträge: 2 366

Registrierungsdatum: 29. März 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Montag, 23. Januar 2017, 16:49

Moin.
"...Mein gezeigtes Berlin-Modell habe ich , wie ich ja auch geschrieben habe, damals nach ein paar Jahren mit Caparol und Lack behandelt. Es war aber schon zu spät, der Schmutz- und Staubbefall war schon zu groß. Villeicht kommt die ausgeprägte Wellenbildung der Bordwände von dieser nachträglichen Behandlung..."



Hallo Hans Joachim,

egal - ob Wellenbildung oder nicht. Das Modell hat nostalgischen Wert und sollte unbedingt erhalten bleiben. Damals, Ende der 1950er-Jahre habe ich ebenfalls viele Modelle von WHV gebaut; aber leider nichts mehr davon vorhanden.

Ich finde es gut, dass du für uns "alte" Modellbaukollegen diese Zeit wieder auferstehen lässt.

Alles Gute, Gruß Wolfgang.

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

7

Montag, 23. Januar 2017, 19:01

Moin, moin Hans Joachim,

klasse, die alte LI-Version der BERLIN mit den noch breiten Decksplanken :thumbup: ! Und dann dieses wunderschöne alte "Dampferheck"........

Gruß von der Ostsee
HaJo

Social Bookmarks