Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Januar 2016, 17:38

Panzerkampfwagen III Ausf. J (Sd.Kfz. 141/1) 1:25 GPM Nr. 292

Tach auch,

ich dachte mir, starte das neue Jahr doch mit einem neuen Projekt.
Gesagt, getan und aus dem Fundus den Panzer III hervorgeholt. Dazu verwende ich die Laserteile und eine gelaserte Kette. Vermutlich aber nicht die Ostkette sondern die "normale".

Mich reizt besonders die detaillierte Inneneinrichtung. Daher habe ich auch vor, nicht nur den Turm, sondern den kompletten Aufbau abnehmbar zu gestalten.
Schauen wir mal, ob sich das umsetzen läßt.

Auf den ersten Blick ein sehr schöner Bausatz mit gealterter Farbgebung und diversem Zubehör wie Benzinkanister, Kisten, Faß und Eimer.
Auch die persönliche Ausrüstung der Besatzung kam nicht zu kurz. Hierzu liegen Gasmaskenbehälter, Stahlhelme und Maschinenpistolen nebst Munitionstaschen bei.

Wenig begeistert hat mich der Spantensatz von GPM. Er enthält nur die "Rohbauteile" für Wanne, Abdeckung und die Laufrollen.
Alle zu verstärkenden, farblich gedrucken Teile, müssen selbst bearbeitet werden. Da hätte ich mir etwas mehr erwartet.
»theinze« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

apollo 17 (26.01.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Januar 2016, 18:03

Begonnen wird mit der Wanne.

Ich möchte die seitlichen Notausstiegsluken beweglich gestalten.
Also die äußere Beplankung zum anzeichnen angelegt und die Luke ausgestichelt.
Die Teile hebe ich auf, wird später bei der Luke zum Aufdoppeln verwendet.

Die Beplankung habe ich auseinandergeschnitten, dadurch wird das Handling deutlich einfacher.

Dann noch einige Wartungsabdeckungen für das Laufwerk und den Motor sowie die Halterung (vermute ich zumindest) für die Kettenabdeckung verstärkt und alles zusammengefügt.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 7.jpg
  • 10.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »theinze« (3. Januar 2016, 21:28)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

xander janssen (03.01.2016), apollo 17 (26.01.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Januar 2016, 22:47

Jetzt folgt die Wanneninnenseite.

Das Bauteil 7 habe ich vorher zerlegt. Ich mußte nur geringfügig anpassen und die Öffnungen für die Notausstiege reinschneiden.
Beim Boden zunächst nur den vorderen Teil bis zur Trennwand Kampfraum/Motorraum reingeklebt.

Hinten ist ein Überstand, den ich mir momentan noch nicht erklären kann. Da warte ich mal ab, bis der Motor fertig zum Einbau ist. Vielleicht sehe ich dann klarer.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 11.jpg
  • 14.jpg
  • 15.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

apollo 17 (26.01.2016)

xander janssen

Fortgeschrittener

  • »xander janssen« ist männlich

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 4. Januar 2007

Beruf: Engineer

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Januar 2016, 13:20

Der Überstand is fur die Hecklufter der Panzer.

Die Luft wird durch die Einlasswannen an der Seite angesaugt. Geht dann dem Motor und dem Kühler entlang und verlässt dann den Panzer durch die Gitter unmittelbar über den Schalldämpfer.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

apollo 17 (26.01.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. Januar 2016, 14:03

Hallo Xander,

vielen Dank für Unterstützung.
Weiter geht es mit diversen Anbauteilen rund um die Wanne.

Die Teile 3 und 97 bilden zusammen die Ösen zur Anbringung des Abschleppseils am Wannenheck.

Teile 4, 5, 98 und 101 sind die Führungen und Anschläge für die Schwingarme des Laufwerks.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 17.jpg
  • 18.jpg
  • 19.jpg
  • 20.jpg
  • 21.jpg
  • 22.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

apollo 17 (26.01.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

6

Samstag, 16. Januar 2016, 14:21

Die Lager für die Stützrollen, Antriebs- und Leiträder bilden die Baugruppen 6 , 95, 96 und 99.
Aus den Teilen der Baugruppe 94 wird die Ketten-Spann-Vorrichtung an den Leiträdern erstellt.

Um die künftigen Positionen zu zeigen, habe ich einige mal locker auf die Wanne gelegt.

Montage erfolgt erst, wenn ich alle Fahrwerksteile fertig habe und komplett montieren kann.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 24.jpg
  • 25.jpg
  • 26.jpg
  • 28.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

apollo 17 (26.01.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Januar 2016, 16:27

Die Kettenabdeckungen (142) werden 3-lagig erstellt.
Zunächst die ersten beiden Lagen vorgeformt und dann verklebt. Die oberste Schicht kommt erst bei den Endmontage drauf, falls etwas auszugleichen ist.

Auf der rechten Abdeckung ist hinten ein runder Ausschnitt vorgesehen, auf der linken Seite sollte der rechteckige Ausschnitt verschlossen bleiben.
Nach Studium diversen Originalfotos habe ich entschieden auch links einen kompletten Durchbruch zu machen.
Dadurch kann der letzte Teil der Abeckung hochgeklappt werden, ohne dass die Rückleuchte (rechts) und das Konvoilicht (links) verdeckt wird. Die können jetzt durch die Öffnungen funzeln.

Schön zu sehen, ist das Divisionsabzeichen der 24. Panzerdivision, ein Springreiter.
Bei der Umrüstung von der 1. Kavalleriedivision zur 24. PD wurde das Abzeichen neben einiger weiterer Besonderheiten (Schwadron statt Kompanie und Dienstgradbezeichnungen) aus Tradition übernommen.

Die Befestigungen (143 - 145 und 168) werden vorbereitet.
Dabei war einiges sehr eng zu rollen.
Ich feuchte das Papier immer etwas an, forme dann mit einem Zahnstocher vor um dann zuletzt den kleinsten Radius über einen Draht zu rollen.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 30.jpg
  • 32.jpg
  • 29.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

apollo 17 (26.01.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. Januar 2016, 13:26

Diverse Zubehörteile werden erstellt und wandern in die Teile-Kiste.
Die Stiele von Beil und Schaufel sind aus Zahnstochern geschnitzt.

Der Wagenheben ist mit 23 Einzelteilen sehr schön detailliert und macht was her.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 34.jpg
  • 36.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

xander janssen (26.05.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. Februar 2016, 15:57

Jetzt wirds hell !
Die komplette Beleuchtung und das Signalhorn ist fertig. Die "Verglasung" habe ich versucht mit Folie darzustellen.

Als nächstes waren die seitlichen Kühllufteinlässe sowie die Abluftöffnung am Heck an der Reihe.
Den Abluftbereich habe ich vorher vom Bauteil 75 abgeschnitten. Die 75 ist die komplette Wannenabdeckung und die möchte ich abnehmbar gestalten, das Lüftungsgitter wird aber fest verbaut.

Für das Gitter am Lufteinlass musste ein Haushaltssieb aus dem 1-Euro-Shop herhalten.
Das Gitter am Luftauslass stammt von der Lüfterabdeckung meines alten PC.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 38.jpg
  • 39.jpg
  • 46.jpg

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (07.02.2016), xander janssen (26.05.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Februar 2016, 18:44

Zwischendurch die ersten Teile des Laufwerks.
Das Laufwerk fertige ich immer in mehreren Schritten zwischendurch, um vor lauten Rundungen keinen Drehwurm zu bekommen.

Gestartet wird mit den 12 Schwingarme und 4 Stoßdämpfern.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 53.jpg
  • 55.jpg
  • 56.jpg
  • 58.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 14. Februar 2016, 18:51

Nachdem jetzt die Teilebox ziemlich voll geworden ist, wird jetzt mal wieder für den direkten Einbau produziert.

Die Drehstabfederung ist an der Reihe.
Der Konstrukteur hat nur vier der eigentlich sechs Paare vorgesehen. Ist vollkommen in Ordnung, da die beiden anderen eh nicht zu sehen wären.

Das Teil #8 ist dabei ein mal zuviel vorhanden.

>> Wer hat eigentlich das Modell konstruiert ? Konnte auf dem Bogen selbst nichts erkennen. <<

Für die Drehstäbe mussten Schaschlik-Spiesse herhalten. Die hatten genau den geforderten Durchmesser. Den Farbton habe ich nicht ganz getroffen.
Fällt aber später, wenn die Einbauten alle drin sind, hoffentlich nicht mehr so stark auf.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 60.jpg
  • 61.jpg
  • 62.jpg
  • 63.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 21. Februar 2016, 14:22

Der erhöhte Zwischenboden des Kampfraum wurde mit 1mm Karton verstärkt.
Bei den Verstrebungen zwischen Wannenboden und den Wannenseiten kamen zum ersten (aber nicht zu letzten mal) Lochzange und Locheisen zum Einsatz.
Ergibt bei mir immer bessere Resultate als das aussticheln mit dem Messer.

Hier findet sich auch der erste größere Fehler in der Anleitung:
Die vorderste Verstrebung wird in den Bauplänen einmal mit #11 statt mit #12 bezeichnet.
Die Strebe #14 (dritte von vorne) taucht in den Plänen als #13 auf, hat aber komplett andere Maße als die tatsächliche #13 (4. und 5. Strebe).
Die jeweils 2. und 3. Strebe sitzt direkt auf den Lagern für die Drehstäbe. Hier musste nachgearbeitet werden, um Sie plan an die Seitenwand zu bekommen. Die notwendigen Ausschnitte waren auf den Teilen nicht vorgezeichnet.

Nach etwas rätseln und anpassen ließ sich das Problem beheben.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 64.jpg
  • 66.jpg
  • 67.jpg
  • 68.jpg
  • 69.jpg
  • 70.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (21.02.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 28. Februar 2016, 14:34

14 Laufrollen warten auf Ihre Herstellung.
Mit der Lochzange müssten 168 Löcher gestanzt werden, unzählige runde Teile müsstenwurden ausgeschnitten.
Die reinste Fließbandarbeit. Das Ergebnis entschädigt aber für die Schufterei.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 71.jpg
  • 72.jpg
  • 73.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. März 2016, 17:33

Weiter am Laufwerk:

Die Stützrollen.
Das Lager ist mit einem Holzkern (ex. Zahnstocher) verstärkt.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 76.jpg
  • 81.jpg
  • 85.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

15

Samstag, 19. März 2016, 18:44

Trennwand zwischen Kampf- und Motorraum.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 86.jpg
  • 88.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

16

Freitag, 25. März 2016, 09:48

Getriebe und Lenkbremsen.

Das Armaturenbrett war etwas verwirrend. Es gibt dafür nur ein Bauteil #39h (a-g = nicht vorhanden). Ausserdem fehlt eine Rückwand. Die hab ich dann selbst erstellt.
Bei der Baugruppe #25 gings dann auch etwas durcheinander; #25a wird 2x benötigt, ist aber nur 1x im Bogen; die #25b und c sind vertauscht, #33d und e gibts es weder im Bogen noch auf der Anleitung.

Und am Ende war das Ganze rd. 1,5mm zu schmal und musste angepasst werden. Das kann aber auch an mir gelegen haben. Jetzt passt es auf jeden Fall in die Wanne.
Weitere Bilder zum Innenausbau folgen.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 91.jpg
  • 92.jpg
  • 93.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

17

Montag, 28. März 2016, 15:58

Getriebeeinheit, Kardanwellentunnel und die Sitze für Fahrer und Funker kommen in die Wanne.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100.jpg
  • 103.jpg
  • 105.jpg
  • 119.jpg
  • 130.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

18

Montag, 28. März 2016, 16:02

Hier noch ein paar Details.
Die Steuerhebel habe ich etwas mehr an das Original angepasst.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 122.jpg
  • 125.jpg
  • 131.jpg
  • 134.jpg
  • 139.jpg

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (28.03.2016), Black Hole (10.04.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 10. April 2016, 15:18

Die letzten Teile des Laufwerks sind fertig.
Als nächstes folgt die Montage des Laufwerks und der Ketten.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 141.jpg
  • 144.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 15. Mai 2016, 18:33

Wie angekündigt, kommt als nächstes die Montage des Laufwerks.
Ich habe mich für eine Laserkette in "Normalbreite" entschieden.
Die Kette wurde zunächst komplett in grau grundiert und dann mit einem braunen Ton gealtert.

Die Laufrollen und Schwingarme sorgfältig ausrichten und ggfls. nacharbeiten.

Dann die Kette vorsichtig an den einzelnen Gliedern geknickt, um die Rundungen für Trieb- und Leitrad zu erhalten.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 147.jpg
  • 148.jpg
  • 149.jpg
  • 151.jpg
  • 158.jpg
  • 153.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 15. Mai 2016, 18:42

Rechts ist fertig.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 160.jpg
  • 161.jpg
  • 162.jpg
  • 164.jpg
  • 163.jpg

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (16.05.2016), r.polli (16.05.2016), xander janssen (26.05.2016), M_40 (29.05.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

22

Samstag, 28. Mai 2016, 11:00

Linke Kette ist aufgezogen.
Dann noch die Kettenabdeckungen angebracht.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 166.jpg
  • 168.jpg
  • 169.jpg
  • 171.jpg
  • 174.jpg
  • 175.jpg
  • 178.jpg

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (28.05.2016), haduwolff (30.05.2016)

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

23

Montag, 30. Mai 2016, 09:40

Moin zusammen,

das ist echt grosses Bastel-Kino!!!

Ein kleiner Tip am Rande... Auch beim IIIer hingen die Ketten oben ein wenig durch das Eigengewicht durch.

Frohes schaffen!

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 858

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

24

Montag, 30. Mai 2016, 14:35

Ich kann es nur immer wieder sagen - meine größe Hochachtung für all jene die eine Kette fertigen! So einen "positiven Hieb" möchte ich auch mal haben!! :thumbup:

lg,
Wolfgang

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 9. Juni 2016, 20:44

Hallo Wolfgang und Hadu,
schön dass Ihr den Bau verfolgt.
Hadu, Danke für den Tipp mit der Kette. Da hatte ich mir tatsächlich im Vorfeld einige Gedanken gemacht und fand dann bei der Recherche mind. so viele gespannte wir leicht durchhängende Ketten.
Ausschlag gab letztendlich ein Foto, worauf ein Fahrzeug aus dem gleichen Zug mit gespannter Kette abgebildet war.
Auf die Idee, dass der Unterschied evtl. daran liegt, dass die einen Fahrzeuge in Fahrt sind und sich dadurch die Kette spannt, während die anderen vermutlich stehen, bin ich nicht gekommen.

Weiter geht es mit der Wannendecke.
Am fertigen Fahrzeug möchte ich die nicht fest verkleben sondern abnehmbar gestalten, um einen besseren Blick in den schön ausgebildeten Kampf- und Motorraum zu bekommen.
Dazu gehört natürlich auch, dass alle Luken zu öffnen sind.

Für die Scharniere habe ich zuerst mal eine Kopie gezogen und einen Probebau gemacht.
Das war gut so; der ging nämlich gleich mal in die Hose. Nach ein paar Versuchen gab es dann ein brauchbares Ergebnis.
Die Einzelteile des Scharniers sind mit Plastik-Kleber "gehärtet.
Abweichend zur Bauanleitung habe ich den vorderen Luken noch eine Verriegelung gegönnt und bei den Kühllufteinlässen einen Durchbruch reingeschnitten damit das mit der Luftzufuhr auch klappt.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 179.jpg
  • 180.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Black Hole (10.06.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

26

Samstag, 18. Juni 2016, 19:15

Die Wannendecke ist im Bogen ein durchgehendes Teil, welches durch einzelne Segmente mit 1mm verstärkt wird.

Die Segmente sorgfältig nach den Konturen der Wanne ausrichten und an den Stoßpunkten mit reichlich Kleber fixieren.
Bis zum nächsten Segment vollständig aushärten lassen, damit am Ende die Decke perfekt auf die Wanne passt.

Da es für die Unterseite der Decke keine Verkleidungen im Bogen gibt, musste ich noch den Pinsel schwingen.

Das MG ist etwas aufgepeppt.
Der vom Bogen angebotene Pistolengriff war mir zu minimalistisch.
Im Fundus hatte ich noch eine besser passende Variante. Auch einen zweiten Sack zum Auffangen der leeren Patronenhülsen kam noch dran.

Das Abschleppseil war mal Bestandteil einer Büroleuchte und fand so zu einer neuen Rolle.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 181.jpg
  • 187.jpg
  • 189.jpg
  • 201.jpg
  • 197.jpg
  • 183.jpg
  • 184.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

27

Samstag, 18. Juni 2016, 19:37

Für die Fahrersehklappe noch einen Durchbruch eingeschnitten bzw. für die Optik Löcher gebohrt.

Dann winken die Luken noch zum Abschied von dieser Baugruppe.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 185.jpg
  • 197.jpg
  • 195.jpg

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 344

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 19. Juni 2016, 14:54


Das Abschleppseil war mal Bestandteil einer Büroleuchte und fand so zu einer neuen Rolle.

Feine Idee, die Rolle steht dem Lampenrest gut (alles Andere sieht aber auch gut aus :) )

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

29

Samstag, 2. Juli 2016, 18:20

Der Maybach und seine diversen Anbauteile gehen in die Produktion.
Dazu noch die Benzintanks und die Kühleranlage.

Insgesamt problemlos zu bauen.
Habe mir nur beim Bauteil 61 einen Wolf gesucht.
Gehört eigentlich von der Nummer her zu dieser Baugruppe, ist aber Bestandteil des Verschlußblocks am Geschütz.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 207.jpg
  • 208.jpg
  • 209.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 10. Juli 2016, 17:47

Der 12-Zylinder kommt an seinen Platz, dann noch die Auspufftöpfe und die erste Probefahrt kann beginnen!
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 210.jpg
  • 211.jpg
  • 212.jpg
  • 213.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 17. Juli 2016, 15:09

Der Innenausbau ist komplett.

Als letzter Bestandteil des Motors kommen die Lusteinlasskästen an die Wanne.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 214.jpg
  • 216.jpg
  • 215.jpg
  • 216.jpg
  • 220.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 17. Juli 2016, 15:12

Jetzt ist es auch an der Zeit die Notausstiegsluken anzubringen.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 221.jpg
  • 222.jpg
  • 223.jpg
  • 224.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

33

Samstag, 6. August 2016, 10:17

Der Bogen enthält eine ganze Reihe an Zusatzausrüstung.
Hier in Form von Kartons, Fass und Holzkisten.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 300.jpg
  • 301.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (02.09.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

34

Samstag, 13. August 2016, 15:42

Rommelkiste und weiterer Stauraum auf der Motorabdeckung.
Beiden habe ich eine bewegliche Klappe gegönnt.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 302.jpg
  • 303.jpg
  • 304.jpg

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Black Hole (13.08.2016), Hans-Joachim Möllenberg (02.09.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 30. August 2016, 13:41

Der Turm hatte eine gute Passgenauigkeit.
Da auch hier alle Öffnungen beweglich werden sollten, waren einige zusätzliche Ausschnitte und selbst erstellte Teile nötig.
Erstmals habe ich für Teile der Scharniere die Isolation eines dünnen Kabels verwendet.
Klappt gut und wird künftig öfters eingesetzt.
Die Kommandatenkuppel bekam noch zwei Verriegelungen.

Aus der Aneleitung wurde ich nicht ganz schlau wie die Scharniere anzubringen sind. Dort werden die Klappen einfach an den Rand der Kuppel gepappt.
Mangels Platz und zündender Idee, kamen die Scharniere dann einfach auf den oberen Rand der Kuppel.
Beim Original liegen die irgendwie weiter innen.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 305.jpg
  • 306.jpg
  • 307.jpg
  • 308.jpg
  • 309.jpg
  • 310.jpg
  • 312.jpg

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (30.08.2016), Black Hole (30.08.2016), Hans-Joachim Möllenberg (02.09.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 4. September 2016, 10:36

Sicht- und Einstiegsluken für den Turm.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 314.jpg
  • 315.jpg

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

37

Samstag, 10. September 2016, 12:30

Die Achse der Rohrwiege ist ein kleines Plastikrohr (ex. Ohrenstäbchen) und damit deutlich größer dimensioniert als in der Anleitung vorgesehen. Ich wollte aber etwas mehr Reibung haben, um später das Geschütz in jeder Position fixieren zu können.
Danach wurde in den Verschluss etwas Knetmasse als Gewichtsausgleich für das Rohr eingearbeitet.
Im Ergebnis ist alles schon ausbalanciert und gut beweglich.
Das MG ist komplett einem anderen Bogen entnommen. Das angebotene war etwas zu schlicht.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 316.jpg
  • 318.jpg
  • 319.jpg
  • 320.jpg
  • 326.jpg
  • 322.jpg
  • 327.jpg

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (10.09.2016), Glue me! (11.09.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

38

Samstag, 24. September 2016, 11:29

Einbau der Kanone.
Zur späteren Befestigung der Blende an der Rohrwiege sind noch zusätzliche Anschläge angebracht.
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 329.jpg
  • 330.jpg
  • 331.jpg
  • 332.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Black Hole (24.09.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

39

Montag, 3. Oktober 2016, 15:57

Das Einfügen des Turmbodens machte einige Anpassungsarbeiten notwendig.
In erster Linie waren die Kanten anzuschrägen, teilweise musste auch etwas mehr Material abgenommen werden.

Die bereits angefertigten Anbauteile verbaut > und > Turm ist fertig!
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 333.jpg
  • 334.jpg
  • 336.jpg
  • 337.jpg
  • 339.jpg
  • 341.jpg
  • 348.jpg
  • 350.jpg

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (03.10.2016), Glue me! (05.10.2016)

theinze

Fortgeschrittener

  • »theinze« ist männlich
  • »theinze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 16. Oktober 2016, 14:47

Jetzt noch die bereits fertiggestellten Kleinteile auf den Kettenabdeckungen, die Lampen und die Rommel-Kiste anbringen.
Zuletzt aus Rest-Kettenteilen eine Ersatzkette am Bugpanzer montiert.

Dann ist nach 11 Monaten Bauzeit und rd. 2.250 verbauten Teilen das gute Stück fertig.
Der Bau hat insgesamt viel Spaß gemacht, die Teile passten, die Anleitung gab wenig Fragen auf.
Lob an den Konstukteur > Kennt jemand den Namen? Im Bogen konntoich dazu nichts finden.

Die Tarnung ist sehr dankbar, wenn beim Kantenfärben mal der Pinsel ausrutscht. Außerdem konnte ich fast alles mit einem Grauton abhandeln.

Von den Bauplänen bin ich nur ein paar mal abgewichen, um etwas zu Supern:
- andere Bord-MG`s
- alle Luken und Deckel beweglich
- Wannendecke nur aufgesetzt, um den Blick ins Innere nicht zu verwehren
- Lampen "verglast"
- Ersatz-Kettenglieder am Bugpanzer
»theinze« hat folgende Bilder angehängt:
  • 351.jpg
  • 352.jpg
  • 353.jpg
  • 355.jpg
  • 356.jpg
  • 357.jpg
  • 358.jpg
  • 360.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (16.10.2016)

Social Bookmarks