Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. November 2006, 10:11

Panzer-Kampfwagen IV, Ausf. D, Free Download von ICM

Hallo,

auf ein neues!! Hierbei handelt es sich um ein kostenloses Modell von ICM-Paper-Modelling, Maßstab 1:50, in hervorragender Detaillierung. Die Bauanleitung besteht aus 8 reich bebilderten Seiten. Der Text ist zwar japanisch, aber die bilder sollte vollkommen ausreichen. Das Modell kommt als 3 seitige PDF.

Das Chassis habe ich zusammengeklebt, und gleich ein erster Hinweis: an den beiden Seiten befinden sich an der Oberkante jeweils 2 kleine abgesetzte Rechtecke. Diese müssen ausgeschnitten werden, um später den Kettenschutz befestigen zu können.(siehe Bild 1)
»ramatoto« hat folgende Bilder angehängt:
  • 00000113.jpg
  • 00000114.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. November 2006, 11:41

Und weiter geht´s....

...mit dem Laufwerk. Bei den Rücklauf-Rollen (oben) habe ich die vorgesehenen Achsen durch Zahnstocher ersetzt. Die vorgesehenen sind als graue Quadrate auf der Bauanleitung zu finden, aber viel zu lang.

Bei Teil 55 ist eigentlich eine seltsame Falttechnik vorgesehen, allerdings fiel das Teil schon beim Ausschneiden auseinander 8). Die Teile 50 + 53 habe ich ebenfalls durch Zahnstocher ersetzt. (beides auf Bild 2).

Mein Gott, ich hasse Makro-Aufnahmen!!! :rotwerd:

Die beiden Leiträder am Heck habe ich auf Verdacht angebracht, da die genaue Position nirgends klar ersichtlich ist. Na ja, mal abwarten, bis die Kette drauf kommt (auf die freu ich mich jetzt schon @)
»ramatoto« hat folgende Bilder angehängt:
  • 00000116.jpg
  • 00000117.jpg
  • Panzer IV.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ramatoto« (27. November 2006, 11:45)


  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. November 2006, 11:43

Der nächste Streich, die Kette!

Die Falt-Klebe-Technik sieht ja auf den ersten Blick recht gut aus, hat aber ihre Tücken!!
Ich werde wohl die äuseren beiden Lagen (die dünnen Streifen) entfernen und später am Fahrzeug aufkleben. Ich habe versucht, nach Bauanleitung vorzugehen (siehe Bild), nur hatte ich bei 4 Lagen Papier, mit Kleber versteift, keine Chance mehr, die Kette zu runden.

Ein weiteres Problem: die inneren "Führungszähne" sehen ja echt gut aus, nur schade, daß man ettliche entfernen muß. Sämtliche Lauf- und führungsräder sind nämlich "am Stück", also ohne den benötigten Schlitz in der Mitte!! Und da mir eine komplette Neukonstruktion im Moment zu aufwendig ist, werden die Zähne abgeschnitten.
»ramatoto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kette1.jpg
  • 00000118.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Lemy

Profi

  • »Lemy« ist männlich

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2005

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. November 2006, 17:29

Hallo Ralf,

Dein Panzer-Kampfwagen IV schaut bis jetzt recht gut aus.
Viel Spaß noch mit den Ketten.
Viele Grüße nach Wü

Bernd

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. November 2006, 18:04

Hallo Bernd,

danke für das Lob nach MSP!! Baut doch gleich wieder auf und spornt an zum weitermachen. :D :D

Muß mir eh noch was mit der Kette überlegen. 160g Papier gedoppelt ist fast schon etwas steif, und besonders stabil ist die Fahrwerks-Konstruktion auch nicht :(
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Marcus

Schüler

  • »Marcus« ist männlich

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 29. März 2006

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 28. November 2006, 19:17

Hallo Ralf!

Dein Panzer schaut richtig super aus, und mit dem Fahrwerk hast Du ein riesiges Stück Arbeit schon bewältigt.

Ich denke, mit 120g (oder sogar 100g) Papier und vorsichtigem Rillen entlang der Kettenglieder (auch für die Optik), wirst Du das Kind schon schaukeln. Das wird sicher ein schönes Modell werden - wenn man Panzer mag ;-)

Weiterhin gutes Gelingen!

Grüße

Marcus

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. November 2006, 09:22

Und weiter....

.... mit einer Überraschung.

Irgendwas kam mir spanisch (oder japanisch?) an dem Modell vor. Nachdem ich nachgemessen und mit Original-Abmessungen verglichen habe, weis ich auch, was nicht stimmt: DER MAßSTAB!!!

Das Modell ist nicht in 1:50, sondern in 1:43!!!!

Ist eigentlich nicht weiter wild, ist mir nur unverständlich, daß ich vor längerer Zeit vom Konstrukteur 1:50 mitgeteilt bekam.

Nun zu meinem Sorgenkind, der Kette. Die Original-Teile wandern alle in die Tonne. Zum einen wegen der weiter oben schon beschriebenen Probleme, zum anderen, weil ein gravierender Konstruktionsfehler vorliegt. Durch das ganze zusammenfalten kommt natürlich auch die Materialstärke zum tragen, und das hat der Konstrukteur nicht bedacht. Resultat: die Innen-Kette ist ca. 1,5mm breiter als die äusere, und da sich durch die Faltungen alles auf einer Seite abspielt, ist da kaum was auszugleichen.
Auserdem ist die Kette insgesamt rund 3mm zu breit. Klingt wenig, aber in 1:43 ist das gewaltig, macht in Original-Größe 12,9cm aus!

Also selbst etwas stricken...

Das Ergebnis habe ich mal angehängt. Wenn jemand von Euch das Modell bauen will, mit der Kette sollte es funktionieren. Der rote Kasten ist zum skalieren für den Ausdruck.
»ramatoto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Panzer IV Kette 1.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Dezember 2006, 19:53

Auf ein neues!

So richtig viel hat sich optisch nicht getan. Die angefertigte Kette wurde zurechtgeschnippselt und aufgezogen, und die Ketten-Schutz-Bleche angeklebt.

Die Kette war ziemlich Zeitintensiv, mit den ganzen kleinen Ecken.

Hier noch ein paar Bilder zum Größenvergleich der Original- mit der angefertigten Kette.

Fortsetzung folgt!!
»ramatoto« hat folgende Bilder angehängt:
  • 00000119.jpg
  • 00000122.jpg
  • 00000120.jpg
  • 00000121.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Lemy

Profi

  • »Lemy« ist männlich

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2005

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Dezember 2006, 20:51

Hallo Ralf,

ich finde die Ketten sind Dir gut gelungen =D>

Grüße nach Wü

Bernd

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 11:29

Danke Bernd!!

Leider hat es mit dem "Durchhängen" nicht so richtig hingehauen. Ich mußte leider feststellen, daß die recht kleinen Klebestellen des Fahrwerks dem Druck nicht gewachsen waren, der durch die Steife der Kette beim anbringen notwendig wäre. Bevor ich also alles abreise, lieber ohne "Durchhänger". Und nochmal auf dünnerem Papier war mir den doch zu aufwendig. 2x hat mir gereicht.

Doch weiter im Text:

Juhu, endlich mal etwas größere Teile!! Man sieht auch schon langsam, was es mal werden soll. Geschickt gelöst: der Anschluß von Oberteil an Wanne am Heck. Bedingt durch die ganzen Faltungen (oder mein Unvermögen?) blieb dort ein kleiner Spalt, über den dann eine Abdeckung geklebt wurde 8) Auf dem Bild sieht es bei weitem schlimmer aus, als am Modell. (Ich hasse Makro-Aufnahmen!!)
»ramatoto« hat folgende Bilder angehängt:
  • 00000127.jpg
  • 00000129.jpg
  • 00000130.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ramatoto« (6. Dezember 2006, 11:30)


  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. Dezember 2006, 11:41

Weiter geht´s...

mit einem Rückschlag. Dem Turm. Ich hatte mich entschlossen, den großen Staukasten am Heck wegzulassen. (wurde erst ab 1942 im Truppenumbau hinzugefügt. Dem Bogen liegen Teile für beide Varianten bei.

Turmausenwände und Kommandantenturm stellten kein Problem dar, doch mit Geschütz und Frontblende nahm die Katastrophe ihren Lauf.

Haben Japaner soviel kleiner Finger???

Das "gerolltes-Rohr-in-gerolltem-Rohr" war schon eine Herausforderung an meine Feinmotorik!!! Die diversen voreinander angeordneten Blenden-Teile gingen auch gerade noch. Doch dann kams: fertiges Vorderteil auf den Turm aufsetzen :( :( :( Entweder ist das Vorderteil etwas zu klein, oder der ganze Turm hat sich etwas verzogen.

Das Problem: Der Turm ist eine komplet geschlossene Einheit, also keinerlei Möglichkeit, von innen gegenzuhalten. Weiteres Problem: das Oberteil der Panzerwanne muß von innen verstärkt werden, da die Spannweite zu groß ist. Bislang war hiervon nichts zu sehen, merkt man erst, wenn das Gewicht des Turmes drauf drückt.

Da muß ich mir ernsthafte Gedanken machen, was zu retten ist. Evtl. mit Farbe? Turm ankleben? Mal sehen.

Aber seht selbst das Disaster:
»ramatoto« hat folgende Bilder angehängt:
  • 00000007.jpg
  • 00000008.jpg
  • 00000131.jpg
  • 00000132.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ramatoto« (11. Dezember 2006, 11:43)


  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. Dezember 2006, 14:03

Ach ja, hatte ich ganz vergessen, die einfachste Möglichkeit mit neu Ausdrucken scheidet leider aus!!(Wär ja auch zuuuu einfach) :(

Die Bögen habe ich vor etwa 1 1/2 Jahren ausgedruckt, und der Drucker lebt nicht mehr. Mit dem neuen Drucker gibt es extreme Farbunterschiede, und noch mal ganz von vorne anfangen habe ich echt keinerlei Lust dazu!!
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ramatoto« (11. Dezember 2006, 14:05)


  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

13

Montag, 11. Dezember 2006, 19:04

So, mal sehen, was am turm zu retten ist...

Zuerst habe ich die gesamte Frontplatte sowie den Drehkranz vorsichtig entfernt. Anschliesend wurde aus 1mm Kartonstreifen eine Aussteifung geschnitzt (rote Linien in der Draufsicht). Die Frontplatte wurde ebenfalls mit 1mm verstärkt. Anschließend die Kanten mit Ponal etwas "verspachtelt".

Zumindest liegt der Turm plan auf der Schneidmatte auf :D auch auf dem Fahrgestell (noch ohne Drehkranz) sieht es doch schon besser aus als vorher (finde ich zumindest).

Erst mal trocknen lassen, dan sieht man weiter, noch ein bischen Farbe oder so...
»ramatoto« hat folgende Bilder angehängt:
  • 00000135.jpg
  • 00000134_kartonbau.jpg
  • 00000133.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 17. Dezember 2006, 07:36

Hallo,

zuerst muß ich mich wegen der Pause entschuldigen. Erst sind mir die Klingen ausgegangen, und das ganze Kleingefizzel mit einer Schere hätte nicht wirklich sinn gemacht 8)

Und nun habe ich Probleme mit einer Sehne im rechten Unterarm. Grobmotorik ist ok, nur die Feinmotorik läßt momentan zu wünschen übrig.

Sobald alles wieder im Lot ist geht es auf jeden Fall weiter!!!!
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ramatoto« (17. Dezember 2006, 08:18)


Lemy

Profi

  • »Lemy« ist männlich

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2005

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 17. Dezember 2006, 08:09

Hallo Ralf,

wünsche Dir gute Besserung

viele Grüße nach Wü

Bernd

Jagdpanther

Fortgeschrittener

  • »Jagdpanther« ist männlich

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2006

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 17. Dezember 2006, 17:41

Hallo Ralf,

ich verfolge deinen K(r)ampf mit dem Modell jetzt auch schon eine Weile. Und das sehr genau, weil ich vorhabe mir den jetzt auch anzutun. Allerdings geplant in 1:25. Ist mein bevorzugter Maßstab. Da ich bisher aber weder eine Schneidmatte habe, ich mißbrauche dafür immer den Moduni-Katalog, noch meinen Arbeitsrechner (mit Drucker und Scanner) zur Verfügung habe (Netzteil im Allerwertesten), muß ich noch eine Weile warten. Da bin ich ja mal gespannt, ob und wie sich die Fehler beim hochscalieren bemerkbar machen. Zumindest weiß ich jetzt, worauf ich mich da einlasse.

Gute Besserung und die Kraft dieses Modell zu vollenden.

Jagdpanther
Fertig: nix wesentliches
im Bau: nix wesentliches

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 17. Dezember 2006, 18:04

Hallo Bernd und Jagdpanther,

vielen Dank für die guten Wünsche!! Meine Wärme-Salbe wirkt Wunder!! Vielleicht geht es vor Weihnachten noch weiter.

@Jagdpanther: Das größte Problem beim Hochskalieren dürfte die Stabilität werden!! Ein Spantengerüst sowie eine Unterkonstruktion, auf die die Ausenteile dann aufgeklebt werden scheint mir bei 1:25 unumgänglich!!

Die Passgenauigkeit ist bisher ganz gut, sollte bei 200 % auch noch funktionieren. Du solltest Dir nur überlegen, das Fahrwerk evtl. zu supern (von wegen dem Spalt zwischen den Rädern), wirkt sonst bei der Größe evtl. etwas plump.
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 21. Dezember 2006, 10:55

Auf ein neues....

Nachdem mein Arm wieder funktioniert, konnte ich nicht wiederstehen, die neuen Klingen auszuprobieren.

Viel hat sich nicht getan. Der Turm ist fertig, bis auf ein paar Farbtupfer, und - wahrscheinlich erst nach den Feiertage - fange ich mit dem ganzen Kleingewusel an (Werkzeuge, Luken usw.)

Ach ja, das mit dem Aussteifen des Turmes hat ganz gut funktioniert, man sollte hier nur sparsam mit dem Leim umgehen, da sonst evtl. Pappmache rauskommt 8)
»ramatoto« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00000003.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ramatoto« (21. Dezember 2006, 10:57)


Jagdpanther

Fortgeschrittener

  • »Jagdpanther« ist männlich

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2006

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 21. Dezember 2006, 18:11

Hallo Ralf

na, der sieht doch nach DEM K(r)ampf ganz manierlich aus. Kannst du mal, wenn du fertig bist, ein paar Bilder von allen Seiten (kleine Fotoserie) mit Würfel zum Größenvergleich einstellen. Dann kann ich mir die tatsächliche Größe nach dem Skalieren besser vorstellen.

Die "Part A" Teile sind bereits sklaliert. Einige Teile sind so groß, daß ich sie auf zwei Blätter verteilen mußte. Mal sehen wie stabil das ganze am Ende ist und ob das nach dem Zusammenbau auffällt.

Gruß Jagdpanther
Fertig: nix wesentliches
im Bau: nix wesentliches

Krzychu74

Schüler

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 20. September 2005

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 21. Dezember 2006, 19:06

Hallo Ralf!
Seit welschen Zeit ich beobachte Deine Baurelation. Das geht Dir sehr schon.
Einige Jahre vorher ich habe auch die Modelle in 1:50 gebaut. Zu heute is mir einige Modelle gebliben. Zwei von diesen habe ich in Internet gezeigt:
http://www.old.modelarstwo.org.pl/pojazd…50-3/index.html
http://www.old.modelarstwo.org.pl/pojazd…tzer/index.html
Weiter werde ich beobachten wie das Dir geht. :)

Viele Grusse.
Krzychu74

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

21

Freitag, 22. Dezember 2006, 08:02

@Krzychu74:

really nice work!!! Is the 250 scratchbuild, or is it a resize?? Looks really great!!
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Krzychu74

Schüler

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 20. September 2005

  • Nachricht senden

22

Freitag, 22. Dezember 2006, 14:22

Hallo Ralf!
Danke fur nette worte. 250 ist mein eigener Project von 1997 J.

Viele Grusse.

Social Bookmarks