[GALERIE] Panther

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt
  • »Ernst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. März 2007, 20:53

Panther

Hallo Kartonmodellbaufreunde,

da habe ich einen Kartonmodellbauer auf der Ausstellung kennengelernt der hat mich gebeten das ich Ihn sein Modell hier einstelle.

Dieser Kartonmodellbauer wird sich demnächst hier im Forum anmelden, muß einen neuen Provider suchen.

Außdem ist er sehr unsicher mit der Takelage ob sie so entspricht das Ihn eben hier dann im Forum gehlfen wird.

Das waren seine Worte nicht meine.

Grüße von diesen
Kartonmodellbauer

Ich Döddel habe vergessen wie sein Name ist.
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dscf0756.jpg
  • Dscf0757.jpg
  • Dscf0758.jpg
  • Dscf0759.jpg
  • Dscf0760.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

eatcrow2

Fortgeschrittener

  • »eatcrow2« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Beruf: Construction/Building..now retired

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. März 2007, 21:52

RE: Panther

Wonderful model.... :prost: Great looking display. Very realistic.
Peter Crow
Santa Monica, Calif.
http://www.picturetrail.com/eatcrow2

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2007, 21:52

RE: Panther

Hallo Ernst,

jetzt muß ich hierzu auch mal meinen "Senf" geben :). Zunächst mal: ein sehr schönes Modell, was da entstanden ist.
Nun zu der Frage nach der Takelage.

Habe in meinen zahlreichen Büchern ein Foto von der "Panther" entdeckt, Ansicht von achtern in Fahrt, Bauzustand 1925/26. Danach befindet sich am achteren Mast ein Flaggstock auf halber Höhe. Die Rah am achteren Mast ist dafür verschwunden. Diese Rah war vorhanden, weil dort - wie auf allen Überwassereinheiten der kaiserlichen Marine üblich, die rot/grünen Ruderstandsanzeiger gefahren wurden. Am vorderen Mast befanden sich die Fahrtanzeiger, die optisch Auskunft darüber gaben, mit welcher Geschwindigkeit das Schiff fuhr; für jede Welle einen. Desweiteren diente die Rah am vorderen Mast als Signalrah. Am Mastfuß oder in nächster Umgebung dazu befanden sich meist Nagelbänke, welche zum Aufnehmen der Signalleinen dienten. Weiterhin wurden am vorderen Mast zwischen Rah und Topp noch Signallampen gefahren; auf dem Foto sind diese nur auf der Backbordseite erkennbar bzw. vorhanden.

Ein Wort noch zur Abspannung der Masten:
Ich habe pro Mast vier Wanten je Seite gezählt. Drei davon laufen bis zur halben Höhe des Mastes, etwa zur Höhe des Krähennestes.
Meine Vemutung ist hier, daß dort auch noch Webeleinen zum Aufentern vorhanden waren, ich kann es aber nicht schlüssig belegen.
Die vierte Want erstreckte sich bis zum Masttopp.

Ich hoffe, ich konnte mit diesen Ausführungen ein wenig weiterhelfen.

Gruß Thomas-Theo

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt
  • »Ernst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. März 2007, 22:12

Hallo Thomas-Theo,

danke für deine Ausführungen dies werde ich weitervermitteln.

Dieser Erbauer (den Namen habe ich jetzt wieder gefunden) ist Peter Bonnetzmüller und ist Mitglied im PMC Erding.

Werde mich über den verein mit Ihn in verbindung setzen.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Matchstik

Schüler

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 2. Juni 2006

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. März 2007, 08:57

Moinsen Ernst
Ich habe noch die kompletten Baupläne der SMS "Panther" hier.
Admin: Hallo !? Urheberrecht !!!!

Ein wunderschönes Schiffchen,bevor ich es vergesse zu sagen

Uwe
Rettet den deutschen Wald,esst mehr Biber

http://www.streichholzbastler.eu/

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Matchstik« (14. März 2007, 09:09)


Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt
  • »Ernst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. März 2007, 10:09

moin Matchstik,

Danke für das Angebot kann ich aber nicht annehmen.

Ein Grundsatz von mir wenn ich so etwas baue Kaufe ich mir die Bögen selber, da sich der Konstrukteur und der Verlag mit solchen Bögen sich so viel Mühe gemacht haben will ich SIE nicht um Ihr Geld bringen, das verlangt mein Anstandsgefühl "Kann nicht aus meiner Haut raus".

Werde demnächst mit den Erbauer Peter der Panther Verbindung aufnehmen da mir hier Hinweise zur Takelage gegeben wurden.

Auch hoffe ich das Peter Bonnetzmüller hier Mitglied im Forum wird.

Viele Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt
  • »Ernst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. März 2007, 10:51

Hallo Jörg,

das habe ich mir gedacht.

nur das was ich fühle habe ich geschrieben das ist meine Ansicht.

Ist keine böse Absicht gegenüber andere Forumsmitglieder.

Das ist meine persönliche Meinung.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Matchstik

Schüler

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 2. Juni 2006

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. März 2007, 12:52

Hallo Leute
Ich habe mich da wohl missverständlich ausgedrückt.

Es geht um die Zeitschrift "Modellwerft" also eine freie Publikation,die ich dir Ausschnittweise zuschicken wollte.Da war ein guter Artikel über die "Panther " drin.
Ich denke mal das es da keine Probleme mit dem Urheberrecht geben sollte.

Mit Deiner Einstellung hast Du vollkommen Recht,so hätte ich sie dir auch nicht angeboten.
Also,bei Bedarf scanne ich Dir die Sachen gerne ein,und sende sie ab.

Uwe
Rettet den deutschen Wald,esst mehr Biber

http://www.streichholzbastler.eu/

Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. März 2007, 14:03

Uwe,

wenn Du jemandem zu reinen Dokumentationszwecken eine Kopie einer Seite aus einer Ausgabe einer Zeitschrift zukommen lassen willst, die vermutlich ohnehin nicht mehr zu bekommen ist, dann mach es doch einfach und rede bloß nicht darüber, zumal nicht im Forum. Ich glaube, ich bin während meiner Schul und Studienzeit ungefähr eine Million mal direkter Zeuge solcher Urheberrechtsverletzungen geworden. Kein Unterricht und kein Seminar funktioniert ohne sowas. Im Ernst, wenn man dann jedes mal beim Verlag fragen würde, ob eine Seite kopiert werden darf, würden die daran zugrunde gehen, dass ihre Mitarbeiter nur noch solche Lappalien bearbeiten, anstatt Bücher zu verkaufen.

Simon
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Matchstik

Schüler

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 2. Juni 2006

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. März 2007, 20:16

Hallo Leute :)

Erstmal Entschuldigung für den Wirbel den ich hier veranstaltet habe.
Das war reine Unwissenheit,kommt nicht wieder vor.
@ Jörg Schulze:nächstes Mal werde ich einfach per Pn erstmal fragen,was geht.
Und hier ist wirklich kein Raubkopierer-Forum,das kann man gut nachlesen.!!!
Also,sorry nochmal an alle

Uwe
Rettet den deutschen Wald,esst mehr Biber

http://www.streichholzbastler.eu/

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. März 2007, 22:51

Hallo Ernst,

habe noch mal ein Wenig im Internet bezüglich der Panther recherchiert. Sieh mal hier nach. Die dort eingestellten Bilder dürften für sich sprechen.


Gruß Thomas-Theo

Social Bookmarks