Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Januar 2013, 23:46

P40N von Boguslaw Czyzynski ModelCard Nr 42

Naja, wenn Alex mit seiner sowjetischen P40 weitermacht und Frettchen seine coole Schleuder fertig gestellt hat, dann mach´ ich meine Drohung wahr und stelle ein paar Bilder von einer meiner P40´s ein. Das Modell liegt hier schon seit der letzten Zwischeneiszeit rum, und irgendwie wollte ich das immer mal fertigmachen.
Aber wie Bernhard schon so treffen anmerkte.... Zeitmangel und so. Wenn man ein Modell abschlägt tauchen gleich 10 neue angefangene irgendwo auf.

Anyway.

Mit ModelCard-Modellen bin ich eigentlich immer recht gut gefahren. Meist recht ausgeflippte Vorlagen, brauchbarer Druck, guter Karton und souveräne Konstruktionen - wenn auch keine Anwärter auf den kartonalen Knödel des Jahres.
Konstrukteur dieser P40 ist Boguslaw Czyzynski, von dem ich schon mal was gehört, aber noch nichts gebaut habe.
Ziemlich gut der Mann. Keine außergewöhnlichen Lösungen, aber sauber und klar gemacht.
Achsoja....von wann das Modell ist, weiß ich nicht, aber der Illustrator Zenon Pecko hat das Titelbild mit ´94 signiert, also dürfte das Modell auch bald 20 Jahre druff haben.
Entsprechend hat es auch normal keine separaten Klappen und keine Fahrwerksschächte.
Aber wozu hat man denn stapelweise anderer häßlicher P40´s flach liegen? Da findet sich ja denn doch die eine oder andere, die über detailliertes Gerolle verfügt.
Und.... Czyzynskis Konstruktion bietet jede Menge Grundlage zum supern.
Das Cockpitinterieur habe ich so gelassen, wie es gedacht war. Macht irgendwie keinen schlanken Fuß, in diese einfache Konstruktion ein hyperdiffiziles Cockpit einzubauen.

Der Druck ist mit seinem matten Silber ziemlich hübsch. Aber leider haben die Pfeifen den oliven Blendschutz vor dem Cockpit AUF das Silber gedruckt, und das sieht ziemlich mau aus. Schade.

Aber das ist auch das einzige, was ich an diesem Ding kritisieren könnte. Ansonsten war´s bislang viel Spaß, die Schürbel zusammen zu setzen.
Achso neeeee, da ist noch dieser bolschige doofe grottenhäßliche Kühler (aber weshalb sonst baut man diese Dinger?)..... Czyzynski hat noch einen draufgesetzt und aus zwei Segmenten eins gemacht. Muß Krumpel geben - mit Pfeil markiert und auf dem grauen Sicherheitsscan kann man diese blöde Geschichte auch sehen. Bäääh, das ist kartonale Steinzeit.
Der Rest ist eitel Freude und fröhliches Grinsen.
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • P40N N1.jpg
  • P40N N 2.jpg
  • P40N N 3.jpg
  • P40N N 4.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummikuh« (26. Januar 2013, 00:20)


brauncolt

Schüler

  • »brauncolt« ist männlich

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 22. Februar 2009

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. Januar 2013, 00:06

Guten Abend Till. Das ist aber ziemlich alte Lady. :D Trotzdem sie kann fliegen...und nur du kannst sie zum Fliegen bringen :whistling: . Also nur Mut ..hau rein ...Und möge die Kraft des Fliegens mit dir sein. :thumbsup:

Mit freundlichen Grüßen aus Bayern

Alex :thumbup:
Wir halten viele Sachen für unmöglich bis es jemand macht.

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. Januar 2013, 07:19

Wenn man ein Modell abschlägt tauchen gleich 10 neue angefangene irgendwo auf.

Genau, scheint ein Naturgesetz zu sein. Ich erinnere nur an die Entfernung von Nasenhaaren, wenn man da eines ausrupft... :D

Moin Till.
Mit deiner Einschätzung der ModelCard Bögen bin ich mit dir ganz d´accord. Auch lassen sich die Dinger im Akkord bauen wegen der wenigen Teile und der normalerweise recht guten Passgenauigkeit. Die fertigen Modelle schauen zudem ganz gut aus. (Deine P-40 z.B. wird ein ganz fesches Mädel werden :thumbup: )
Die Titelbilder vom Pecko können zwar nicht mit den alten Meistern (Wrobel, Fleischer) mithalten sind aber auch nicht so übel.

Eine gute Wahl!

LG, Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. Januar 2013, 12:03

Moin, Bernhard,

aaaach, auch so ein MC-Liebhaber....
Ich hab´ hier noch die Macchi 205 Veltro von Olés, mit Modelik die ziemlich ansprechende Fairey Firefly und die Lockheed Hudson (jajaja! Umgefärbt auf Coastal Command).

Naturgesetz ist richtig. Ab einem gewissen Alter geghen die Haare auf dem Kopf aus, dafür wachsen sie dann in Nase und Ohren. Scheiß-Evolution, aber echt.

@ Alex: Herzlichen Dank. Dieses Modell ist wirklich nett. Aber erstmal will ich die Schwalbe weiter machen.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Januar 2013, 03:36

ModelCard ist schon OK, solange man nicht extra hohe Ansprüche hat:
Die Ambrosini Dardo, die Vultee P-66 Vanguard und die Aichi Jake waren recht erquickend. :)


Schnell zu bauen und trotzdem nett anzuschauen... und vor allem selten.
LG, Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33